19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Mit dem Solarkanu zur Hudson Bay um herauszufinden, ob ein Kanu mit 450 Pfund Zuladung und Elektromotor auf den Flüssen Nordsaskatchewans und Nordmanitobas funktioniert und vom Verbrennungsmotor unanhängig macht. In diesem Buch beschreibt Schorat die Zeit von Juni bis Oktober auf den Gewässern des Churchill Riversystems und dem Seal River in die Hudson Bay. Die Solarenergie hatte sich sehr gut bewährt. Wegfallen würde die starke Verschmutzung, in dieser sonst fabelhaften Natur Nordkanadas. Denn oft lagen Öldosen und andere Benzinmotor-Utensilien herum.…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem Solarkanu zur Hudson Bay um herauszufinden, ob ein Kanu mit 450 Pfund Zuladung und Elektromotor auf den Flüssen Nordsaskatchewans und Nordmanitobas funktioniert und vom Verbrennungsmotor unanhängig macht. In diesem Buch beschreibt Schorat die Zeit von Juni bis Oktober auf den Gewässern des Churchill Riversystems und dem Seal River in die Hudson Bay. Die Solarenergie hatte sich sehr gut bewährt. Wegfallen würde die starke Verschmutzung, in dieser sonst fabelhaften Natur Nordkanadas. Denn oft lagen Öldosen und andere Benzinmotor-Utensilien herum.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand; Tonstrom
  • Seitenzahl: 388
  • Erscheinungstermin: 4. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 177mm x 34mm
  • Gewicht: 825g
  • ISBN-13: 9783932209222
  • ISBN-10: 3932209222
  • Artikelnr.: 22560359
Autorenporträt
Schorat, Wolfgang
Wolfgang Schorat Ich schreibe seit ich den ersten Griffel in Hennstedt in der Hand hielt. Ich schreibe auch weil mir mit dem Schreiben die Möglichkeit gegeben ist das zu verschreiben was ich sonst einem Menschen oder Gorilla oder Krokodil oder Pirol nicht mittel und unmittelbar im Gespräch mitteilen könnte, weil es einfach zu lang ist. Und da die heutige Sprache ja eine rational fixe und schnelle Sprache geworden ist wo alles immer blitzeblank punktgemäß flott gesprochen werden soll und muss, ist mir das Schreiben eine angenehmere vollkommenere Form der Kunst Illusionen weiter zu geben die eventuell irgendwann mal zur Wahrheit führen könnten. Ich schreibe also viel und gerne. Ich schreibe aus meinem Innenleben. Ich schreibe über menschliche Verhältnisse. Ich schreibe fiktiv, Fiktion, Gedichte und Theaterstücke. Ja ich schreibe viel. Ich habe in Kanada gearbeitet und England in Ingenieurbüros und habe an Atomkraftwerken und Flugzeugen und Papierwalzen oder Autoschlössern und vielem mehr gearbeitet. Da habe ich auch sehr viel schreiben müssen. Ich reiste auch mal sehr viel und schrieb dabei viel.