10,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Jürgen und Doris Vollheim haben vor vielen Jahren ihr Herz an Afrika verloren. Fernab von deutschen Standards und Massentourismus verbringen sie regelmäßig Abenteuerurlaube im afrikanischen Busch, nur in Begleitung eines Safariführers und eines Kochs. Nach neun Reisen war es an der Zeit, die vielen Abenteuer aufzuschreiben. Ob Begegnungen auf Augenhöhe mit einigen der gefährlichsten Tiere der Welt, Elefantenbesuche am Zelt oder schauriges Hyänengelächter bei Nacht - das Ehepaar Vollheim hat viel zu erzählen.…mehr

Produktbeschreibung
Jürgen und Doris Vollheim haben vor vielen Jahren ihr Herz an Afrika verloren. Fernab von deutschen Standards und Massentourismus verbringen sie regelmäßig Abenteuerurlaube im afrikanischen Busch, nur in Begleitung eines Safariführers und eines Kochs. Nach neun Reisen war es an der Zeit, die vielen Abenteuer aufzuschreiben. Ob Begegnungen auf Augenhöhe mit einigen der gefährlichsten Tiere der Welt, Elefantenbesuche am Zelt oder schauriges Hyänengelächter bei Nacht - das Ehepaar Vollheim hat viel zu erzählen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 132
  • Erscheinungstermin: 8. November 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 135mm x 8mm
  • Gewicht: 187g
  • ISBN-13: 9783732248698
  • ISBN-10: 3732248690
  • Artikelnr.: 39631150
Autorenporträt
Jürgen Vollheim wurde 1946 in Halberstadt geboren. Nach dem Facharbeiter mit Abitur und der abgeleisteten Wehrpflicht studierte er Maschinenbau und Patentrecht und arbeitete als Patentingenieur bei der Deutschen Reichsbahn. Nach der Wende studierte er Arbeitsrecht und leitete bis zu seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben in einem Großbetrieb der Deutschen Bahn die Personalabteilung und später den Einkauf.
Heute genießt er seinen Ruhestand und hat viel Zeit, um zusammen mit seiner Frau Doris die gemeinsame Leidenschaft für die Wildnis Afrikas auszuleben. Beide sind unter anderem Mitglieder der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF), die weltweit so auch in Afrika viele Natur-und Tierschutzprojekte organisiert, finanziert und leitet. Auch dem Verein Target , der seit Jahren mit großen Erfolgen gegen die Beschneidung der Mädchen in Afrika kämpft, gehören sie an.