Marktplatzangebote
10 Angebote ab € 0,76 €

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Ein Weihnachtsmann im Wohnzimmer vier Wochen vor Weihnachten? Das kommt Pauline schon etwas komisch vor. Und außerdem küsst er ihre Mama. Das mag Pauline gar nicht. Aber endlich hat sie auch mal etwas, womit sie in der Schule angeben kann. Und der Weihnachtsmann ist wirklich total nett. Aber dann findet Pauline heraus, dass es gar nicht der richtige Weihnachtsmann ist, sondern der neue Freund von Mama. Pauline ist richtig wütend. Ob sie sich mit ihrer Mama und dem "falschen" Weihnachtsmann wieder versöhnen wird?…mehr

Produktbeschreibung
Ein Weihnachtsmann im Wohnzimmer vier Wochen vor Weihnachten? Das kommt Pauline schon etwas komisch vor. Und außerdem küsst er ihre Mama. Das mag Pauline gar nicht. Aber endlich hat sie auch mal etwas, womit sie in der Schule angeben kann. Und der Weihnachtsmann ist wirklich total nett. Aber dann findet Pauline heraus, dass es gar nicht der richtige Weihnachtsmann ist, sondern der neue Freund von Mama. Pauline ist richtig wütend. Ob sie sich mit ihrer Mama und dem "falschen" Weihnachtsmann wieder versöhnen wird?
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.80554
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Seitenzahl: 95
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm
  • Gewicht: 204g
  • ISBN-13: 9783596805549
  • ISBN-10: 3596805546
  • Artikelnr.: 14055244
Autorenporträt
Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren und dort aufgewachsen, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und arbeitete u.a. als Rundfunkredakteurin, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. 1983 bekam sie den Literaturpreis des Literarischen Colloquiums in Berlin, 1993 wurde sie im Rahmen des BETTINA-VON-ARNIM-PREISES in Hamburg ausgezeichnet. Ihre Kinderbücher fallen durch Witz und Temperament auf und handeln sowohl von Alltagsproblemen als auch von völlig unrealistischen Dingen.
Außerdem übersetzt sie aus dem Englischen, u.a. die Kinderbücher von Eva Ibbotson.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Das Kinderbuch von Sabine Ludwig und Sabine Wilharm, die bereits, weiß Konrad Heidkamp, zwei "reichlich witzige" Bände über "Liebe und andere Erpressungen" veröffentlicht haben, erwecke beim Leser den gleichen Eindruck wie der Weihnachtsmann: Die Geschichte ist zwar erfunden, vermittelt einem aber doch ein wohltuendes und "behütetes" Gefühl, meint der Rezensent. Hier geht es um die siebenjährige Pauline, die eifersüchtig über ihre alleinstehende Mutter wacht und gar nicht gerne sieht, dass die einen als Weihnachtsmann verkleideten Apotheker küsst, berichtet der amüsierte Rezensent, der nicht nur den Plot von Ludwig, sondern auch die Illustrationen von Wilharm lobt. Der sei es nämlich gelungen, so Heidkamp, genau die Balance zwischen Komik und Karrikatur zu wahren, und das zwar "liebevoll", aber nicht "süßlich".

© Perlentaucher Medien GmbH