Schritt-Für-Schritt Fahrzeuge zeichnen - Pautner, Norbert
Zur Bildergalerie
4,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Vom Kreis zum Traktor, vom Strich zum Rennwagen - auch mit wenig Übung ist es schon für kleine Kinder kein Problem zeichnen zu lernen, wenn sie es Schritt für Schritt nachvollziehen können. In diesem Buch findet jedes Kind sein Lieblingsfahrzeug, das es ohne Probleme bald selbst zeichnen kann. Die Autos, Schiffe, Züge und Flugzeuge entstehen aus wenigen, einfachen Grundelementen. Am besten, man zeichnet diese Grundformen erst einmal mit einem Bleistift vor und malt am Schluss die schwarzen Linien für das fertige Fahrzeug mit einem Filzstift nach. Erfolg und Spaß sind garantiert. Und die Resultate können im Buch gleich als Erstlingswerk verewigt werden.…mehr

Produktbeschreibung
Vom Kreis zum Traktor, vom Strich zum Rennwagen - auch mit wenig Übung ist es schon für kleine Kinder kein Problem zeichnen zu lernen, wenn sie es Schritt für Schritt nachvollziehen können. In diesem Buch findet jedes Kind sein Lieblingsfahrzeug, das es ohne Probleme bald selbst zeichnen kann. Die Autos, Schiffe, Züge und Flugzeuge entstehen aus wenigen, einfachen Grundelementen. Am besten, man zeichnet diese Grundformen erst einmal mit einem Bleistift vor und malt am Schluss die schwarzen Linien für das fertige Fahrzeug mit einem Filzstift nach. Erfolg und Spaß sind garantiert. Und die Resultate können im Buch gleich als Erstlingswerk verewigt werden.
  • Produktdetails
  • Tessloff Spielen
  • Verlag: Tessloff
  • Artikelnr. des Verlages: 378863519
  • Seitenzahl: 63
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 18. Juni 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 280mm x 200mm
  • Gewicht: 242g
  • ISBN-13: 9783788635190
  • ISBN-10: 3788635193
  • Artikelnr.: 29507738
Autorenporträt
Norbert Pautner zeichnet und malt, seit er einen Stift halten kann. Irgendwann erfand er dann auch die passenden Geschichten zu seinen Bildern und hat das Büchermachen nach einigem Hin und Her schließlich ganz zu seinem Beruf gemacht.