Das kleine Gespenst - Preußler, Otfried
Zur Bildergalerie
8,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
4 °P sammeln


    Audio CD

31 Kundenbewertungen

Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe, Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Als Karl mit seiner Schulklasse eine Nachtwanderung zur Burg macht, will ihm niemand glauben, dass er einen leibhaftigen Geist gesehen hat nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes. Seit Jahr und Tag träumt das kleine Gespenst davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Als das kleine Gespenst diesmal beim zwölften Schlag der Rathausuhr…mehr

Produktbeschreibung
Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe, Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Als Karl mit seiner Schulklasse eine Nachtwanderung zur Burg macht, will ihm niemand glauben, dass er einen leibhaftigen Geist gesehen hat nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes. Seit Jahr und Tag träumt das kleine Gespenst davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Als das kleine Gespenst diesmal beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es ungewöhnlich hell: Die Uhr wurde verstellt, es ist erst Mittag! Ausgelassen geistert das Gespenst drauflos. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Ausgerechnet jetzt bereitet das Städtchen Eulenberg seine große 375-Jahr-Feier vor und der schwarze Unbekannte versetzt den ganzen Ort in Aufruhr. Damit es wieder ein Nachtgespenst werden und zurück nachhause kann, braucht das kleine Gespenst die Hilfe von Karl, Marie und Hannes, die eine halsbrecherische Rettungsaktion starten
  • Produktdetails
  • Verlag: Leonine Distribution
  • Anzahl: 1 Audio CD
  • Gesamtlaufzeit: 80 Min.
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 8. November 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 0888837272025
  • Artikelnr.: 39283683
Autorenporträt
Preußler, OtfriedOtfried Preußler (1923-2013) zählt dank Figuren wie »Der Räuber Hotzenplotz« und »Die kleine Hexe« zu den bedeutendsten deutschen Kinderbuchautoren. Er hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.
Trackliste
CD
1Das kleine Gespenst - Folge 100:05:55
2Das kleine Gespenst - Folge 200:05:37
3Das kleine Gespenst - Folge 300:02:45
4Das kleine Gespenst - Folge 400:05:15
5Das kleine Gespenst - Folge 500:05:44
6Das kleine Gespenst - Folge 600:04:53
7Das kleine Gespenst - Folge 700:06:12
8Das kleine Gespenst - Folge 800:03:48
9Das kleine Gespenst - Folge 900:04:21
10Das kleine Gespenst - Folge 1000:07:48
11Das kleine Gespenst - Folge 1100:03:46
12Das kleine Gespenst - Folge 1200:05:17
13Das kleine Gespenst - Folge 1300:05:13
14Das kleine Gespenst - Folge 1400:04:43
15Das kleine Gespenst - Folge 1500:05:15
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Parallel zum Start des Kinofilms "Das kleine Gespenst" veröffentlicht der DAV dieses gelungene WDR-Hörspiel von 2008 nochmals als Sonderedition. Es geht um das kleine Gespenst der Burg Eulenstein, das nur zur Geisterstunde sein Unwesen treiben darf. Zu gerne möchte es aber mal erleben, wie die Welt da draußen bei Tage aussieht. Als dieser Wunsch in Erfüllung geht, beginnt ein turbulentes Abenteuer.

Preußlers Kinderbuchklassiker hat zeitlosen Charme und wurde mehrfach vertont, unter anderem als Lesung mit Nora Tschirner. Die routinierte Hörspielinszenierung von Annette Kurth lebt von der tollen Besetzung, selbst die kleinen Rollen sind prima besetzt. Vor allem Jens Wawrczeck in der Titelrolle ist ein Knaller: Lustvoll verstellt er seine Stimme und singt die Lieder mit diebischer Freude. Engagiert bei der Sache ist auch Friedhelm Ptok als Uhu Schuhu, und Fritzi Haberlandt gibt die souveräne Erzählerin, deren Part aber zu umfangreich ist. Die Geräuschkulisse ist gelungen, allerdings immer dann anstrengend, wenn Erzählpassagen unterlegt werden. Die zuweilen hausbackene Musik wird aber von den launig agierenden Sprechern wieder wettgemacht.

© BÜCHERmagazin, Christian Bärmann (bär)
»Dem Zauber kann sich kaum jemand entziehen.« Buchjournal