24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die von der Autorin hinterlassenen Tagebuchaufzeichnungen, ergänzt durch Briefe aus jener Zeit, liefern ein authentisches Bild des Alltags der Kriegs- und Nachkriegsjahre. Durch gesundheitliche Gründe zur Rückkehr nach Deutschland gezwungen, reisten die Autorin und ihr Mann gegen Ende des Jahres 1938 aus Ostafrika ab. Dort wurden sie vom annahenden Weltkrieg überrascht. Diese Dokumente schildern mit besonderer Eindringlichkeit die entbehrungs- und schreckensreichen Kriegsjahre im von alliierten Bombern heimgesuchten Berlin. Den Zusammenbruch erlebten die Autorin und ihr Kind bei Verwandten in…mehr

Produktbeschreibung
Die von der Autorin hinterlassenen Tagebuchaufzeichnungen, ergänzt durch Briefe aus jener Zeit, liefern ein authentisches Bild des Alltags der Kriegs- und Nachkriegsjahre.
Durch gesundheitliche Gründe zur Rückkehr nach Deutschland gezwungen, reisten die Autorin und ihr Mann gegen Ende des Jahres 1938 aus Ostafrika ab. Dort wurden sie vom annahenden Weltkrieg überrascht. Diese Dokumente schildern mit besonderer Eindringlichkeit die entbehrungs- und schreckensreichen Kriegsjahre im von alliierten Bombern heimgesuchten Berlin.
Den Zusammenbruch erlebten die Autorin und ihr Kind bei Verwandten in einer westfälischen Kleinstadt, die ersten Nachkriegsjahre auf benachbarten Dörfern. Wie Millionen Andere mussten sie wieder bei null anfangen. Die ganzen Jahre begleitete sie und ihr Mann, der Ende 1945 aus Gefangenschaft frei kam, der Wunsch, nach Afrika zurückzukehren. Die Zeit in Afrika verklärte sich in der Erinnerung immer mehr zu einer Vision von Glück und Frieden, bis diese dann 1952mit einer großen persönlichen Enttäuschung endete.
  • Produktdetails
  • Verlag: Diplomica
  • Artikelnr. des Verlages: 25276
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 2. Juli 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 155mm x 10mm
  • Gewicht: 264g
  • ISBN-13: 9783959345439
  • ISBN-10: 3959345437
  • Artikelnr.: 43050197
Autorenporträt
Karl Wulff, geb. 1939, Sohn der Autorin der Tagebücher, ist Chemiker. Nach seinem Berufsleben in Forschung und Management widmete er sich dem Studium der Sinologie. Zu seinen Hobbies zählen Wissenschafts- und Kulturgeschichte. Bisher wurden fünf seiner Bücher veröffentlicht.
Monika Schotten, geb. Wulff, geb. 1970, Enkelin der Autorin der Tagebücher, studierte Physik (Dipl.) und absolvierte eine Ausbildung als Krankenschwester. In diesem Beruf ist sie nach wie vor tätig.