9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Auf dem Fahrrad gegen die Nazis
Die Deutschen belächeln Dänemark als ihre "Schlagsahnefront", weil das Land sich 1940 kampflos ergibt und kaum widersetzt. Doch damit will sich der 14-jährige Knud nicht abfinden. Er gründet den Churchill Club, eine Gruppe Jungs, die sich auf ihren Fahrrädern aufmacht, um die Nazis zu sabotieren: Sie verdrehen Schilder, zerschneiden Stromleitungen und schmieren Parolen an Häuserwände. Was mit einfachen Streichen beginnt, entwickelt sich zu einem gefährlichen Abenteuer. Die Jungs gehen immer strategischer vor, stehlen Waffen und zerstören deutsche Fahrzeuge.…mehr

Produktbeschreibung
Auf dem Fahrrad gegen die Nazis

Die Deutschen belächeln Dänemark als ihre "Schlagsahnefront", weil das Land sich 1940 kampflos ergibt und kaum widersetzt. Doch damit will sich der 14-jährige Knud nicht abfinden. Er gründet den Churchill Club, eine Gruppe Jungs, die sich auf ihren Fahrrädern aufmacht, um die Nazis zu sabotieren: Sie verdrehen Schilder, zerschneiden Stromleitungen und schmieren Parolen an Häuserwände. Was mit einfachen Streichen beginnt, entwickelt sich zu einem gefährlichen Abenteuer. Die Jungs gehen immer strategischer vor, stehlen Waffen und zerstören deutsche Fahrzeuge. Für ihre Prinzipien setzen sie ihr Leben aufs Spiel und ahnen nicht, dass ihre Taten später den Widerstand im ganzen Land entfachen werden.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher .71777
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 240
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: 20. April 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 134mm x 17mm
  • Gewicht: 227g
  • ISBN-13: 9783423717779
  • ISBN-10: 3423717777
  • Artikelnr.: 50064454
Autorenporträt
Hoose, Phillip
Phillip Hoose ist ein erfahrener, in den USA mehrfach ausgezeichneter Sachbuchautor. Aber er schreibt nicht nur Bücher, sondern ist nebenbei leidenschaftlicher Songwriter und Musiker. Gemeinsam mit seiner Frau lebt er in Portland, Maine.

Frey, Nina
Nina Frey studierte Anglistik und Germanistik in Hamburg. Sie arbeitete lange im Kunsthandel, bevor sie sich als Übersetzerin selbstständig machte.
Rezensionen
"Hooses Berichte und Petersens Erinnerungen formen ein glaubwürdiges Gesamtbild."
NZZ Geschichte 17. Mai 2018