Die Versprengten - John-Ferrer, F.
14,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Als im Januar 1945 die deutschen Truppen im Raum Warschau dem Druck der Roten Armee nicht mehr standhalten können und zurückweichen, verlieren die beiden Obergefreiten Röttger und Sailer den Anschluss an ihre Einheit. Durch das russisch besetzte Hinterland ziehen sie westwärts, um die deutsche Front einzuholen. Ihr Weg inmitten einer feindlichen Welt und eines sibirisch kalten Winters führt sie von Rawa über Litzmannstedt in Richtung Breslau. Das Schicksal der beiden zeigt symbolhaft den Wahnsinn dieses Krieges, aber auch, wie viel Kameradschaft in solchen Situationen bedeutet. F. John-Ferrer schrieb dieses Buch nach dem Bericht eines Soldaten.…mehr

Produktbeschreibung
Als im Januar 1945 die deutschen Truppen im Raum Warschau dem Druck der Roten Armee nicht mehr standhalten können und zurückweichen, verlieren die beiden Obergefreiten Röttger und Sailer den Anschluss an ihre Einheit. Durch das russisch besetzte Hinterland ziehen sie westwärts, um die deutsche Front einzuholen. Ihr Weg inmitten einer feindlichen Welt und eines sibirisch kalten Winters führt sie von Rawa über Litzmannstedt in Richtung Breslau. Das Schicksal der beiden zeigt symbolhaft den Wahnsinn dieses Krieges, aber auch, wie viel Kameradschaft in solchen Situationen bedeutet. F. John-Ferrer schrieb dieses Buch nach dem Bericht eines Soldaten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Rosenheimer Verlagshaus; Edition Förg
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 271
  • Erscheinungstermin: 23. Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 124mm x 27mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783933708441
  • ISBN-10: 3933708443
  • Artikelnr.: 50289309
Autorenporträt
Der Autor F. John-Ferrer hat selbst als Soldat den Zweiten Weltkrieg überlebt. In seinen fesselnden Zeitzeugenromanen berichtet er von Schicksalen, die stellvertretend für Tausende von Soldaten stehen. Sie zeichnen ein authentisches Bild des Krieges, das nichts beschönigt und nichts verschweigt Dokumente einer grausamen Zeit und eines Geschehens, das sich nie wiederholendarf.