Der Türkenlouis
22,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

2005 jährt sich zum 350. Mal der Geburtstag des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden, des schon zu seinen Lebzeiten populären "Türkenlouis". Er zählt zu den interessantesten deutschen Persönlichkeiten des Barockzeitalters. Als erfolgreicher Feldherr stand er über Jahrzehnte buchstäblich im Brennpunkt des europäischen Geschehens und blieb als Heerführer in 56 Schlachten unbesiegt. Auf dem Balkan verdrängte er die Türken aus Ungarn, am Oberrhein gebot er dem französischen Expansionsdrang Einhalt. Für seine Siege über die Osmanen ernannte Kaiser Leopold I. den Markgrafen 1691 zu seinem…mehr

Produktbeschreibung
2005 jährt sich zum 350. Mal der Geburtstag des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden, des schon zu seinen Lebzeiten populären "Türkenlouis". Er zählt zu den interessantesten deutschen Persönlichkeiten des Barockzeitalters. Als erfolgreicher Feldherr stand er über Jahrzehnte buchstäblich im Brennpunkt des europäischen Geschehens und blieb als Heerführer in 56 Schlachten unbesiegt. Auf dem Balkan verdrängte er die Türken aus Ungarn, am Oberrhein gebot er dem französischen Expansionsdrang Einhalt. Für seine Siege über die Osmanen ernannte Kaiser Leopold I. den Markgrafen 1691 zu seinem Generalleutnant - dem höchsten militärischen Rang, den das Haus Habsburg zu vergeben hatte und den nach ihm nur noch Prinz Eugen erhielt.
Leopold selbst vermittelte auch die Heirat seines Feldherrn mit der Prinzessin und reichen Erbin Sibylla Augusta von Sachsen-Lauenburg. Während seine großen militärischen Erfolge ihm den Ehrennamen "Schild des Reiches" eintrugen, scheiterte Ludwig Wilhelm mit seinen hoch fliegenden politischen Zielen. Sein Traum, für sein Haus eine Standeserhöhung zu erreichen und Herzog, Kurfürst des deutschen Reiches oder sogar König von Polen zu werden, erfüllte sich nicht. Fast wie eine Trotzreaktion erscheint der Bau seiner neuen Residenz in Rastatt, die der Markgraf als erster deutscher Fürst nach dem Vorbild von Versailles plante. Er verstarb er Anfang 1707 an den Folgen einer bereits 1704 erlittenen Verwundung im Alter von nur 52 Jahren.

In dem großzügig bebilderten Band zeichnen sieben Autorinnen und Autoren den abenteuerlichen Lebensweg des Markgrafen nach.
Ein farbiges Porträt der vielschichtigen Persönlichkeit des Markgrafen vor dem Hintergrund einer bewegten Zeit.
  • Produktdetails
  • Verlag: Katz
  • 2., durchges. Aufl.
  • Seitenzahl: 125
  • Erscheinungstermin: Juli 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 174mm x 15mm
  • Gewicht: 434g
  • ISBN-13: 9783925825880
  • ISBN-10: 3925825886
  • Artikelnr.: 13389542
Autorenporträt
Mag. Wolfgang Froese, geb. 1960, studierte Mittlere und Neue Geschichte, Anglo-Amerikanische Geschichte, Volkswirtschaftslehre und Soziologie, war Assistent im Deutschen Bundestag in Bonn und Lehrstuhlmitarbeiter in Köln. Eine mehrjährige Forschungstätigkeit im Auftrag der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde und des Stadtarchives Krefeld schloss sich an. Heute arbeitet er als freier Journalist und Redakteur einer Fachzeitschrift. Er veröffentlichte zahlreiche Schriften und Aufsätze zur Wirtschafts-, Sozial- und Religionsgeschichte des Rheinlands und der Ostsee.
Rezensionen
¿Angenehm zu lesen ¿ man begibt sich auf eine interessante Zeitreise ans Ende des 17. Jahrhunderts.¿ Südwestrundfunk ¿Dem Leser wird keine Heldenverehrung geboten, vielmehr treten neben dem kulturellen Schwung des Barock auch die Probleme auf ¿der informative Band ist von Fachleuten eingängig auch für Laien geschrieben.¿ Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins ¿Dieser gut ausgestattete Band ist ein absolutes Muss für jeden, der sich über den Türkenlouis eingehender informieren möchte.¿ Lehren und Lernen