Minderheiten-Soldaten - Überegger, Oswald
59,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Minderheiten-Soldaten im Ersten Weltkrieg: Der Band beschäftigt sich erstmals umfassend und vergleichend mit der Situation von Minderheiten in den Armeen des Ersten Weltkrieg.Rolle und Bedeutung von Minderheiten-Soldaten in den Armeen des Ersten Weltkriegs stellen ein forschungsmäßig vernachlässigtes Thema der Minderheitengeschichte dar. Nationale Minderheiten wurden vielfach in sehr pauschaler Art und Weise als unzuverlässige und illoyale Staatsbürger kategorisiert und wurden deshalb innerhalb der Armeen diskriminiert. Die Autoren analysieren die Entwicklung der Beziehungen zwischen Staat und…mehr

Produktbeschreibung
Minderheiten-Soldaten im Ersten Weltkrieg: Der Band beschäftigt sich erstmals umfassend und vergleichend mit der Situation von Minderheiten in den Armeen des Ersten Weltkrieg.Rolle und Bedeutung von Minderheiten-Soldaten in den Armeen des Ersten Weltkriegs stellen ein forschungsmäßig vernachlässigtes Thema der Minderheitengeschichte dar. Nationale Minderheiten wurden vielfach in sehr pauschaler Art und Weise als unzuverlässige und illoyale Staatsbürger kategorisiert und wurden deshalb innerhalb der Armeen diskriminiert. Die Autoren analysieren die Entwicklung der Beziehungen zwischen Staat und Minderheit anhand von verschiedenen nationalen Fallbeispielen.
  • Produktdetails
  • Krieg in der Geschichte 109
  • Verlag: Brill Schöningh / Verlag Ferdinand Schöningh
  • Seitenzahl: 211
  • Erscheinungstermin: 26. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 248mm x 170mm x 17mm
  • Gewicht: 471g
  • ISBN-13: 9783506785992
  • ISBN-10: 3506785990
  • Artikelnr.: 50288255
Autorenporträt
Oswald Überegger studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und ist seit 2013 Direktor des Kompetenzzentrums für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen. Er habilitierte im Fach Zeitgeschichte 2017.