Der Erste Weltkrieg - Epkenhans, Michael
19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Erste Weltkrieg gilt als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein Krieg zuvor hat er das Interesse von Zeitgenossen und Historikern geweckt.
Michael Epkenhans beachtet vor allem die globale Dimension dieses Weltkrieges, der nicht nur die Landkarte tiefgreifend veränderte, sondern auch politik- und kulturgeschichtlich, sozial- und wirtschaftsgeschichtlich gravierende Auswirkungen hatte.
Die Bände der Reihe Seminarbuch Geschichte sind speziell für die Anforderungen der BA/MA-Studiengänge konzipiert. Jeder Band bietet einen Dreiklang aus inhaltlicher Analyse, Forschungsperspektiven und Quellenpräsentation in den einzelnen Kapiteln.
…mehr

Produktbeschreibung
Der Erste Weltkrieg gilt als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein Krieg zuvor hat er das Interesse von Zeitgenossen und Historikern geweckt.

Michael Epkenhans beachtet vor allem die globale Dimension dieses Weltkrieges, der nicht nur die Landkarte tiefgreifend veränderte, sondern auch politik- und kulturgeschichtlich, sozial- und wirtschaftsgeschichtlich gravierende Auswirkungen hatte.

Die Bände der Reihe Seminarbuch Geschichte sind speziell für die Anforderungen der BA/MA-Studiengänge konzipiert. Jeder Band bietet einen Dreiklang aus inhaltlicher Analyse, Forschungsperspektiven und Quellenpräsentation in den einzelnen Kapiteln.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4085
  • Verlag: Brill Schöningh / UTB
  • Artikelnr. des Verlages: UTB4085
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 282
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 149mm x 20mm
  • Gewicht: 432g
  • ISBN-13: 9783825240851
  • ISBN-10: 3825240851
  • Artikelnr.: 40011466
Autorenporträt
Prof. Dr. Michael Epkenhans ist Leiter des Militärhistorischen Forschungsamts in Potsdam.
Inhaltsangabe
Vorwort 71. Der Weg in den Krieg 111.1 Die Konstellation der Mächte um 1900 111.2 "Einkreisung" des Deutschen Reiches? 151.3 Ist der Krieg unvermeidlich? 172. Die "Julikrise" 252.1 Der Balkan - eine Konfliktregion 252.2 Vom Attentat in Sarajevo zum Ultimatum an Serbien 262.3 Der Weg in den Weltkrieg 333. Krieg 453.1 Der Krieg zu Lande 453.2 Die Führung des Krieges 793.3 Die Erstarrung der Fronten 833.4 Alltag an der Front 873.5 "Maschinenkrieg" 1003.6 Der Krieg aus und in der Luft 1073.7 Der Krieg auf und unter Wasser 1093.8 Krieg, Besatzung und Verbrechen 1204. Die "Heimatfront" - Kriegsalltag und gesellschaftlicher Wandel 1334.1 "Kriegsbegeisterung" und "Augusterlebnis" 1334.2 "Burgfrieden"? 1384.3 "Gott ist mit uns" - Konfessionen im Krieg 1474.4 "Gott strafe England" - Propaganda und die "Ideen von 1914" 1534.5 Frauen und Kinder im Krieg 1584.6 Kriegswirtschaft 1654.7 Alltag an der "Heimatfront" 1775. Kriegsziele und Friedensbemühungen 1975.1 Vom "Septemberprogramm" 1914 zum "Frieden von Brest-Litowsk" 1918 1975.2 Suche nach Frieden 2035.3 Die Kriegsziele der anderen Mächte 2066. Der Krieg geht zu Ende: Das Jahr 1918 2096.1 Die Suche nach einer Entscheidung 2096.2 Die Wende des Krieges 2206.3 "Jede Woche ist kostbar" - Friedenssuche und Kontinuität der Illusionen 2276.4 Ist das Reich noch zu retten? Vom Eingeständnis der Niederlage zur Revolution 2317. Nach dem Krieg 2417.1 Von der Niederlage zum Versailler Vertrag: Wie soll es weitergehen? 2417.2 Der Erste Weltkrieg im kollektiven Gedächtnis 248Zeittafel 257Anmerkungen 259Verzeichnis der Karten, Abbildungen und Tabellen 273Orts-, Personen- und Sachregister 275
Rezensionen
Aus: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, Bd. 20, 2018 - Holger Böning
[...] Es ist gerade für die universitäre Lehre vorbildlich, wie der Autor seine eigenen Positionen ohne Wenn und Aber darlegt, aber dabei andere Auffassungen nicht verschweigt, sondern so darlegt, dass dem Leser die Möglichkeit zur eigenen Urteilsbildung geboten wird.

Aus: www.sehepunkte.de/2017/07 - Gerd Krumeich
Anzuzeigen ist hier ein ganz ungewöhnliches Buch. Eine Gesamtdarstellung des Ersten Weltkrieges, die Handbuch, Studienbuch, Forschungsstandbericht und Diskussionsforum in einem ist. Michael Epkenhans, einer der besten Spezialisten des Ersten Weltkrieges und Direktor des "Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr" in Potsdam hat es tatsächlich geschafft, auf knapp über 250 Text-Seiten ein ebenso profundes wie gut lesbares und perspektivisches Buch vorzulegen. [...] Ich halte dieses "Seminarbuch" für eine der stärksten Leistungen des Zentenars und wünsche ihm weite Verbreitung.

Aus: Das Historisch-Politische Buch - Ludger Tewes - 64. Jahrgang, Heft 1
[...] Insgesamt legt der Verfasser ein hochinteressantes Werk vor.

Aus: ekz-Publikation - Engelbrecht Boese - Dezember 2015
Die für Bachelor- und Masterstudiengänge konzipierte "Seminarbuch Geschichte"-Reihe [...] will einen "Dreiklang aus inhaltlicher Analyse, Forschungsperspektive und Quellenpräsentation" bieten. [...] Der Schwerpunkt liegt auf Deutschland. Aktuellster Forschungsstand, da Nachzügler Epkenhans den Boom der Weltkriegsliteratur der vergangenen beiden Jahre noch berücksichtigen konnte. Mit Zeittafel, Sach-, Orts- und Personenregister.
…mehr