-20%
7,99 €
Bisher 9,95 €**
7,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 9,95 €**
7,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 9,95 €**
-20%
7,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 9,95 €**
-20%
7,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Dietrich Bonhoeffr (1906 - 1945) fasziniert bis heute als ein Theologe, der sich in großer Konsequenz - bis hin zur Beteiligung an den Planungen eines Attentats auf Hitler - dem Nationalsozialismus widersetzt hat. Christiane Tietz schildert eindrucksvoll sein Leben und Denken, von Bonhoeffers Kindheit und Jugend über seinen Weg in den kirchlichen und politischen Widerstand bis hin zu seiner Haftzeit, in der seine bewegendsten Texte entstanden sind.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 4.38MB
Produktbeschreibung
Dietrich Bonhoeffr (1906 - 1945) fasziniert bis heute als ein Theologe, der sich in großer Konsequenz - bis hin zur Beteiligung an den Planungen eines Attentats auf Hitler - dem Nationalsozialismus widersetzt hat. Christiane Tietz schildert eindrucksvoll sein Leben und Denken, von Bonhoeffers Kindheit und Jugend über seinen Weg in den kirchlichen und politischen Widerstand bis hin zu seiner Haftzeit, in der seine bewegendsten Texte entstanden sind.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Beck C. H.
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: 15.10.2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783406738906
  • Artikelnr.: 57928458
Autorenporträt
Christiane Tietz ist Professorin für Systematische Theologie an der Universität Zürich sowie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Bonhoeffer-Lehrstuhl im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.
Inhaltsangabe
Vorwort

1. Von Breslau nach Berlin, 1906-1923

Familiäre Prägungen

Kindheit und Jugend in Berlin

Die Entscheidung zum Theologiestudium

2. Von Tübingen zurück nach Berlin, 1923-1927

Zwei Tübinger Semester

Eine Reise nach Italien

Das theologische Berlin

Die Gemeinschaft der Heiligen

"Was ist schöner: Schule oder Ferien?"

3. Horizonterweiterungen, 1928-1931

Als Auslandsvikar in Barcelona

Als Assistent in Berlin

Als Student in New York

4. Premieren, 1931-1932

Bonhoeffers Begegnung mit Karl Barth

Erstes ökumenisches Engagement

Erstes Pfarramt

Erste Vorlesungen

"Ich kam zum ersten Mal zur Bibel"

5. Der beginnende Kirchenkampf, 1933

Hitlers Machtübernahme

Die Lage der Kirche

6. Als Auslandspfarrer in London, 1933-1935

Die "Stille des Pfarramts"

Die illoyalen Herren Auslandsgeistlichen

Bonhoeffers Friedensrede in Fanø

Rückkehr nach Deutschland

7. Leiter eines Predigerseminars, 1935-1937

Ein brüderliches Leben

"Nachfolge"

Druck auf die Bekennende Kirche

8. Der Weg in die Illegalität, 1937-1940

Die neue Form des Seminars

"Gemeinsames Leben"

Die Krise der Bekennenden Kirche

Ausweg USA?

9. Die Zeit der Konspiration, 1940-1943

Vorbereitungen zum Umsturz

Die "Ethik"

"Liebes Fräulein von Wedemeyer"

10. Als Häftling in Berlin-Tegel, 1943-1945

Eingesperrt

"Widerstand und Ergebung"

"Brautbriefe Zelle 92"

Die letzten Monate

Epilog: Ein moderner Heiliger?

Die Rezeption Bonhoeffers nach 1945

Dietrich Bonhoeffer heute

Zeittafel

Die Familie Bonhoeffer

Literatur

Bildnachweis

Personenregister
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 15.07.2013

Verstoß gegen Gottes Gebot
Dietrich Bonhoeffers Weg

Die Büchlein der Reihe "Beck Wissen" erfreuen sich großer Beliebtheit. Wenig Geld und eine längere Zugfahrt reichen schon, um sich von einem ausgewiesenen Kenner knapp und konzise in eine Materie einführen zu lassen. In den vergangenen Jahren fand der ein oder andere Titel Eingang in die Reihe, der das gewohnte Niveau nicht erreichte. Das ist bei "Dietrich Bonhoeffer. Theologe im Widerstand" erfreulicherweise nicht der Fall: Christiane Tietz, Mitglied im Rat der EKD und Lehrstuhlinhaberin für Systematische Theologie in Zürich, gelingt es, einen biographischen Aufriss mit einer präzisen Darstellung und Einordnung von Bonhoeffers theologischen Werken zu verbinden. In sorgsam ausgewählten Zitaten lässt die Verfasserin Bonhoeffer ausführlich selbst zu Wort kommen - seine begriffliche Schärfe, seine Hellsichtigkeit in politischen wie religiösen Dingen sowie die anrührende Kraft seiner Sprache werden dadurch so anschaulich, dass sich der Leser nicht nur geistig, sondern auch geistlich herausgefordert sehen wird.

Bonhoeffer ist nicht nur aufgrund seiner Beteiligung am Widerstand gegen Hitler zu einem über seine Zeit hinausweisenden Klassiker geworden, sondern auch, weil er Konflikte, in die er geriet, politisch, theologisch und frömmigkeitlich durcharbeitete - statt sie zu verkleistern. Das galt für seinen unnachgiebigen innerkirchlichen Widerstand gegen Kompromisse mit dem Nationalsozialismus wie für ihn persönlich, als er 1939 wieder aus dem sicheren Amerika zurückreiste nach Deutschland, um bald darauf als Mitarbeiter der Abwehr seine ökumenischen Kontakte für den Widerstand zu nutzen. Als die Verschwörer vor der Frage standen, ob man Hitler gewaltsam beseitigen dürfte, rückte Bonhoeffer auch nicht davon ab, dass dies ein Verstoß gegen Gottes Gebot sei. "Es gibt kein Gesetz, hinter dem der Verantwortliche hier Deckung suchen könnte", legte er dar, das Vorhaben rechtfertige sich allein aus der christlichen Existenz, die aus der Vergebung zu leben habe.

Die Verfasserin erliegt nicht der im Falle Bonhoeffers hinter vielen Ecken lauernden Gefahr der Heroisierung. Dass Bonhoeffers äußerst anspruchsvolle Vorstellung von der Kirche, die mit seiner Vision eines "neuen Mönchtums" durchaus elitäre Züge gewinnt, sich kaum mit den Erfordernissen von Kirchen mit Rentenkassen, Stellenplänen und Synoden vermitteln lässt, wird deutlich genug. Das Porträt schließt mit einem erhellenden Kapitel zur Wirkungsgeschichte Dietrich Bonhoeffers nach 1945.

REINHARD BINGENER

Christiane Tietz: Dietrich Bonhoeffer. Theologe im Widerstand. Verlag C. H. Beck, München 2013. 144 S., 8,95 [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr