Size Zero - Pauli, Dagmar
16,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Schnell kann eine Diät in eine Essstörung - Magersucht oder Bulimie - kippen. Insbesondere junge Frauen sind davon betroffen. Mit den sozialen Medien hat sich die Zahl der Erkrankten noch einmal dramatisch erhöht. SIZE ZERO - die weibliche Körpergröße Null (32 bzw. XXS) - wurde zum Synonym für übertriebenen Schlankheitswahn und Selbstdarstellungen auf Online-Plattformen mit Vorher-Nachher-Selfies. Die Kinderund Jugendpsychiaterin Dagmar Pauli, renommierte Expertin für Essstörungen bei Jugendlichen, geht diesen Zusammenhängen auf den Grund, benennt Ursachen und Verantwortliche und zeigt Auswege…mehr

Produktbeschreibung
Schnell kann eine Diät in eine Essstörung - Magersucht oder Bulimie - kippen. Insbesondere junge Frauen sind davon betroffen. Mit den sozialen Medien hat sich die Zahl der Erkrankten noch einmal dramatisch erhöht. SIZE ZERO - die weibliche Körpergröße Null (32 bzw. XXS) - wurde zum Synonym für übertriebenen Schlankheitswahn und Selbstdarstellungen auf Online-Plattformen mit Vorher-Nachher-Selfies. Die Kinderund Jugendpsychiaterin Dagmar Pauli, renommierte Expertin für Essstörungen bei Jugendlichen, geht diesen Zusammenhängen auf den Grund, benennt Ursachen und Verantwortliche und zeigt Auswege aus der Essstörungsfalle auf.
SIZE ZERO wendet sich an die Betroffenen und Gefährdeten: Junge Menschen, die Selbstzweifel haben und sich nach Bestätigung sehnen. Deren Gehirne von klein auf mit Bildern zugekleistert wurden von superdünnen Stars und Models. Jugendliche, die in einer Welt von "guten und schlechten Fettsäuren" aufgewachsen sind und deren Eltern sich bereits mit Diäten aller Art beschäftigt haben. SIZE ZERO richtet sich aber genauso an diese Eltern selbst. Die - auch ohne die Ursache der Essstörung zu sein - viel zur Gesundung ihres Kindes beitragen können. Und SIZE ZERO wendet sich an die Gesellschaft und die Politik: Was tun wir, damit unsere Kinder nicht mehr dem Schlankheitswahn erliegen?
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 221
  • Erscheinungstermin: 28. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 126mm x 22mm
  • Gewicht: 290g
  • ISBN-13: 9783406726675
  • ISBN-10: 3406726674
  • Artikelnr.: 52041644
Autorenporträt
Dagmar Pauli ist Chefärztin an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und Präsidentin des Expertennetzwerks Essstörungen Schweiz. Ein gigantisches Plakat am Zürcher Hauptbahnhof, das in obszöner Direktheit für Brust-Schönheitsoperationen bei jungen Frauen warb, wurde für die Mutter von drei Kindern zum Auslöser, dieses Buch zu schreiben.
Inhaltsangabe
Vorwort

Teil 1

Phänomenologie der Essstörung I: Die essgestörte Gesellschaft

Warum wir verlernt haben, normale Körperformen schön zu finden

Warum ich mich ständig ärgern muss über ...

Warum gerade junge Menschen so anfällig sind für krank machende Ideale

Über das Essen und warum wir es oft nicht genießen können

Sport ist Mord oder Wenn der Sport in die Sportsucht kippt

Zusammenfassende Diagnose der Gesellschaft: Gemischte Essstörung

Teil 2

Phänomenologie der Essstörung II: Das essgestörte Individuum

Der Suppenkasper: Hilfe, mein Kind isst nicht, was nun?

Magersüchtig oder nur schlank? Wie erkenne ich eine beginnende Essstörung?

Was eine Magersucht mit Körper und Seele anstellt: Symptome der Essstörung

Welche Essstörungen gibt es und wie häufig kommen sie vor?

Ursachen von Essstörungen

Die Frage nach Verantwortung und Schuld

Teil 3

Die Behandlung der Essstörung

Prävention und Früherkennung: Die Rolle von Elternhaus und Schule

Liebe Jugendliche, lieber Jugendlicher ...

Was können Eltern tun?

Die Therapie junger Menschen mit Essstörungen

Liebe Therapeutinnen, liebe Therapeuten ...

Prognose der Essstörungen: Was wird aus den Jugendlichen?

Die Behandlung der essgestörten Gesellschaft: An die Adresse der Verantwortlichen in Politik, Werbebranche, Film- und Modeindustrie

Wie geht es weiter?

Danksagung

Anmerkungen

Literatur

Bildnachweis
Rezensionen
"Ein anklagendes, ein wütendes (...) sehr lesenswertes Buch."
ZDF, Markus Lanz