Auschwitz und die 'Auschwitz-Lüge' (eBook, ePUB)
-23%
9,99
Bisher 12,95**
9,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 12,95**
9,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 12,95**
-23%
9,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 12,95**
-23%
9,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Selbsternannte "Experten" präsentieren gefälschte "Dokumente" und pseudowissenschaftliche "Gutachten", die angeblich "beweisen", dass in Auschwitz alles "ganz anders" oder doch "halb so schlimm" gewesen sei. Neonazis und den sogenannten Revisionisten ist bei ihrer Geschichtsfälschung nahezu jedes Mittel recht. Viele Menschen lassen sich dadurch verunsichern und fragen insgeheim sogar, ob der Massenmord an den europäischen Juden tatsächlich stattgefunden hat. Dieses Buch will als ein Gegengift wirken. Es stellt alle wichtigen Fakten über das Vernichtungslager zusammen und informiert über die Hintermänner und Hintergründe der "Auschwitz-Lüge".…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 5.81MB
Produktbeschreibung
Selbsternannte "Experten" präsentieren gefälschte "Dokumente" und pseudowissenschaftliche "Gutachten", die angeblich "beweisen", dass in Auschwitz alles "ganz anders" oder doch "halb so schlimm" gewesen sei. Neonazis und den sogenannten Revisionisten ist bei ihrer Geschichtsfälschung nahezu jedes Mittel recht. Viele Menschen lassen sich dadurch verunsichern und fragen insgeheim sogar, ob der Massenmord an den europäischen Juden tatsächlich stattgefunden hat. Dieses Buch will als ein Gegengift wirken. Es stellt alle wichtigen Fakten über das Vernichtungslager zusammen und informiert über die Hintermänner und Hintergründe der "Auschwitz-Lüge".

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Beck C. H.
  • Seitenzahl: 137
  • Erscheinungstermin: 24.02.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783406693786
  • Artikelnr.: 44612851
Autorenporträt
Dr. med. Till Bastian, geb. 1949, ist Arzt und Psychotherapeut an einer Fachklinik für psychosomatische und internistische Medizin. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Artikel. Er lebt in Isny im Allgäu, ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.
Inhaltsangabe
Erster Teil

DAS VERNICHTUNGSLAGER

AUSCHWITZ-BIRKENAU

1. Vorgeschichte und Geschichte des

nationalsozialistischen Massenmordes

2. Das System der nationalsozialistischen

Konzentrations- und Vernichtungslager

3. Das Vernichtungslager Auschwitz

Die Vorgeschichte

Eine kurze Chronologie des Terrors von Auschwitz

Die Opfer

Die Täter

Das Zyklon B

Die medizinischen Experimente von Auschwitz

4. "Erinnerungen an Auschwitz"

Zweiter Teil

DIE "AUSCHWITZ-LÜGE":

DER MASSENMORD UND SEINE LEUGNER

1. Dokumente zur Geschichte der nationalsozialistischen

Massenmorde und des Konzentrationslagers Auschwitz

2. Die Auschwitz-Prozesse

3. Die "revisionistische" Literatur

Die Anfänge

Der "Leuchter-Report" und seine Nachahmer

Das zentrale "Argument"

David Irving

Zusammenfassende Bewertung

4. Auswirkungen der "Auschwitz-Lüge"

Epilog

AUSCHWITZ UND DIE DEUTSCHE IDENTITÄT

Kurze Bemerkung zur Entstehungsgeschichte dieses Büchleins

Anmerkungen

Literaturtipps zum Weiterlesen

Personenregister

Bildnachweis