Nicht lieferbar
Die Antiquiertheit des Menschen - Anders, Günther
Nicht lieferbar

    Broschiertes Buch

Anders' Hauptthema ist aktueller denn je: die Zerstörung der Humanität und die mögliche physische Selbstauslöschung der Menschheit. Der bisherige Mensch ist überholt, "antiquiert" , der gegenwärtige und auch der zukünftige sind gekennzeichnet durch die Diskrepanz zwischen der noch immer wachsenden Kapazität der Technik und dem Unvermögen der Phantasie, sich die katastrophalen Folgen der Technik vorzustellen.…mehr

Produktbeschreibung
Anders' Hauptthema ist aktueller denn je: die Zerstörung der Humanität und die mögliche physische Selbstauslöschung der Menschheit. Der bisherige Mensch ist überholt, "antiquiert" , der gegenwärtige und auch der zukünftige sind gekennzeichnet durch die Diskrepanz zwischen der noch immer wachsenden Kapazität der Technik und dem Unvermögen der Phantasie, sich die katastrophalen Folgen der Technik vorzustellen.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe Bd.320
  • Verlag: Beck
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 465
  • Erscheinungstermin: Januar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm
  • Gewicht: 452g
  • ISBN-13: 9783406476457
  • ISBN-10: 3406476457
  • Artikelnr.: 03022066
Autorenporträt
Günther Anders, geb. 1902, promovierte 1923 bei Husserl, emigrierte 1933 nach Paris und 1936 nach Amerika. Er ist 'der wahrscheinlich schärfste und luzideste Kritiker der technischen Welt' (Jean Amery).