Eine homöopathische Liebesgeschichte - Handley, Rima
Zur Bildergalerie
11,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Mittelpunkt dieses bezaubernd geschriebenen Buches stehen Samuel Hahnemann (1755-1843), der Begründer der modernen Homöopathie, und Mélanie Hahnemann (1800-1877), eine junge Pariser Künstlerin, die er 1834, also im 80. Lebensjahr, heiratet. Mit großem Einfühlungsvermögen, anhand von vielfältigem, zum Teil unveröffentlichtem Quellenmaterial erzählt Rima Handley von den gemeinsamen Jahren dieser außergewöhnlichen Persönlichkeiten, von ihrer Liebe zueinander und ihrer beider Liebe zur Homöopathie. Daneben erfahren wir bislang unbekannte Details aus einer großen homöopathischen Praxis in der Mitte des 19. Jahrhunderts.…mehr

Produktbeschreibung
Im Mittelpunkt dieses bezaubernd geschriebenen Buches stehen Samuel Hahnemann (1755-1843), der Begründer der modernen Homöopathie, und Mélanie Hahnemann (1800-1877), eine junge Pariser Künstlerin, die er 1834, also im 80. Lebensjahr, heiratet. Mit großem Einfühlungsvermögen, anhand von vielfältigem, zum Teil unveröffentlichtem Quellenmaterial erzählt Rima Handley von den gemeinsamen Jahren dieser außergewöhnlichen Persönlichkeiten, von ihrer Liebe zueinander und ihrer beider Liebe zur Homöopathie. Daneben erfahren wir bislang unbekannte Details aus einer großen homöopathischen Praxis in der Mitte des 19. Jahrhunderts.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe Bd.1131
  • Verlag: Beck
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 272
  • Erscheinungstermin: Dezember 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 123mm x 16mm
  • Gewicht: 268g
  • ISBN-13: 9783406459917
  • ISBN-10: 3406459919
  • Artikelnr.: 06056402
Autorenporträt
Robert Jütte ist Professor für Neuere Geschichte und Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert-Bosch Stiftung (Stuttgart). Seine Forschungsschwerpunkte sind die Sozialgeschichte der Medizin- und Wissenschaftsgeschichte sowie die Alltags- und Kulturgeschichte der frühen Neuzeit. Er gehört zu den bedeutendsten Kulturwissenschaftlern, die sich in Deutschland mit sexualwissenschaftlichen Themen beschäftigen. Die Bandbreite seiner zahlreichen Publikationen kreist um Sexualität, die Geschichte jüdischer Wissenschaft in Deutschland, Homöopathie und alternative Medizin. Neben verschiedenenen Zeitschriften gibt er zudem die kritische Edition der Krankenjournale Samuel Hahnemanns heraus.