Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Pusteblume
Wohnort: Hessen
Über mich:
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 11 Bewertungen
12
Bewertung vom 12.08.2012
Seelen der Finsternis / Tagebuch eines Vampirs Bd.6
Smith, Lisa J.

Seelen der Finsternis / Tagebuch eines Vampirs Bd.6


weniger gut

Im sechsten Band geht es um die nicht ganz einfache Befreiung von Stefano, der gefangen genommen worden ist. Elena begibt sich mit ihren Freundinnen und Damon auf die gefährliche Reise und kommt sich dabei nicht nur einmal gefährlich nahe mit Damon. Das merken natürlich auch ihre Freunde. Sie gelangen in die dunkle Welt als Sklavinnen von Damon und lernen dort die verschiedensten Wesen kennen. Leider vergisst Elena ab und an auch mal, das sie eine Sklavin ist und so ist die Gruppe öfter in Gefahr als es ihnen lieb ist. Am Ende kann jedoch Stefano befreit werden. Als sie alle wieder in ihrer richtigen Heimat sind, bekommt Stefano ein Geschenk von einem Kitsune. Dieses bekommt jedoch Damon in die Finger und probiert es aus, nicht ahnend, das er so ein Mensch wird.

Hier muss man einfach mal sagen, das weniger manchmal mehr ist. Die Autorin hat vieles auf dem Weg bis zu Stefano sehr langwierig beschrieben. Das war mir dann oft zu Detailreich und zog sich teilweise sehr in die Länge. Die Szenen wo sich Damon und Elena näher gekommen sind, waren mit die Besten im Buch. Das Ende war auch wieder gut, da es erst einmal neudierig gemacht hat, was nun aus Damon wird.

Am Ende kann ich leider nur ein "weniger gut" vergeben, da ich hier ab und an das Gefühl hatte, dass die Autorin nur versucht hat die Seiten zu füllen und so das Buch sehr schwer zu lesen war. Hier hätte man wirklich nach dem Grundsatz "Weniger ist manchmal mehr" vorgehen sollen. Eigentlich schade, da die Bücher bis jetzt alle wirklich gut waren.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 12.08.2012
Ran an den Mann
Hauptmann, Gaby

Ran an den Mann


sehr gut

Da ja nun hier schon mehrfach der Inhalt wiedergegeben wurde, schreibe ich einfach nur meine Meinung zu dem Buch, schließlich soll ja nicht alles schon erzählt sein, bevor das Buch gelesen werden kann.:-)
Es handelt sich hier um eine sehr leichte und lockere Lektüre, die man gut an einem Sommertag lesen kann. Gaby Hauptmann bleibt ihrer frischen Schreibweise treu, sodass auch immer ein gewisser Witz im Buch mitschwinkt. Zu Beginn wird oft zwischen den Orten der beiden Hauptpersonen hin und her gesprungen, sodass man dort etwas aufpassen muss, um die Übersicht zu behalten. Allerdings erleichtern die Absätze die Übersichtlichkeit.
Wer gerne Bücher von Gaby Hauptmann liest, wird mit diesem Buch sicherlich auch wieer sehr viel Spaß haben.

Bewertung vom 24.05.2010
Twilight: New Moon - Biss zur Mittagsstunde (DVD)
Kristen Stewart/Taylor Lautner

Twilight: New Moon - Biss zur Mittagsstunde (DVD)


weniger gut

Ich kann diesem Film leider keine so gute Bewertung geben. Mir fehlen hier Stellen aus dem Buch, die ich gerne im Film gehabt hätte. Nur eins von vielen Beispielen ist, als Bella und Edward bei den Volturi sind. Im Buch wurde die Rückreise und die Angst von Bella viel besser erklärt. Auf der einen Seite die Angst vor den Volturi, auf der anderen Seite die Freude, das Edward und Alice zurück sind. Das fehlt ja komplett. Es gibt noch einige weitere Ecken, wo im Buch viel mehr steht, wie im Film gezeigt wird. Ich mus ehrlich sagen, ich bin von dem Film sehr enttäuscht.
Das Bonusmaterial ist aber gut.
Tut mir leid für die schlechte Bewertung.

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.05.2010
Serie Piper / Fünf-Sterne-Kerle inklusive
Hauptmann, Gaby

Serie Piper / Fünf-Sterne-Kerle inklusive


ausgezeichnet

Dieses Buch war wirklich super. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich musste so viel lachen. Es hat wirklich viel Spaß gemacht. Jedoch war ich am Ende ds Buches entwas enttäuscht, wie alt die Männer im Hotel schon waren. Ich hatte da mit knackigen 20-25-Jährigen gerechnet. Gut, knackig waren sie ja, nur halt nicht mehr so jung.:-)
Ich kann es nur jedem empfehlen, der gerne viel lacht. Muss man gelesen haben.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.05.2010
Bis(s) zum Ende der Nacht / Twilight-Serie Bd.4 / Breaking Dawn
Meyer, Stephenie

Bis(s) zum Ende der Nacht / Twilight-Serie Bd.4 / Breaking Dawn


gut

Ich kann mich hier nicht ganz der Meinung der anderen Leser anschließen. Ich habe die Buchreihe gerne gelesen, aber ich fand den vierten Teil am schlechtesten. Es war einfach viel zu viel um den heißen Brei geredet. Ich denke, dass die Reihe auch nach dem dritten Band hätte aufhören können. Mich hat dieses Buch nicht mehr so zum Lesen animiert wie die anderen Bänder. Das fand ich schade. Die Sach mit der Schwankerschaft von Bella liest sich sehr unrealistisch und wird zu sehr in die Länge gezogen. Auch die Gefühle von Bella nach ihrer Verwandlung hätte man kürzer erklären können.
Wenn ich jemandem einen guten Rat geben kann, dann sollte man nach dem dritten Teil aufhören zu lesen. Der vierte Teil macht den Charakter und die Spannung der Vampirwelt zu Nichte.
Auch wenn es mir sehr leid für sie Autorin und für alle Fans und für die Buchreihe tut, ich finde diesen Band am schlechtesten und würde sogar sagen, das er überflüssig war. Drei Bänder und ich hääte gesagt, dass diese Buchreihe zu den Besten der Welt gehört. So kann ich das jedoch leider nicht mehr. Sorry.

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 17.03.2010
Bis(s) zum Abendrot / Twilight-Serie Bd.3 / Eclipse
Meyer, Stephenie

Bis(s) zum Abendrot / Twilight-Serie Bd.3 / Eclipse


sehr gut

War eigentlich genauso gut wie die ersten Beiden. Es war spannend und man wollte auf jeden Fall wissen, wie es weitergeht. Zum Ende jedoch fand ich das Buch leicht komisch. Da bin ich nicht mehr ganz durchgestiegen, als auf einmal Jacob in der Ich-Perspeltive geredet hat. Aber ansonsten wirklich super und kann man nur empfehlen.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 17.03.2010
Bis(s) zur Mittagsstunde / Twilight-Serie Bd.2 / New Moon
Meyer, Stephenie

Bis(s) zur Mittagsstunde / Twilight-Serie Bd.2 / New Moon


sehr gut

Auch vom zweiten Teil der Reihe wurde man total gefesselt. Ich musste einfach immer weiterlesen und habe das Buch nur schwer aus der Hand legen können. Innerhalb weniger Tage hatte ich das komplette Buch durch. Es war schade, das Edward in diesem Teil so wenig in Erscheinung getreten ist, aber auch Jacob hat das Buch spannend gehalten. Sollte wirklich jeder lesen, der auch den ersten Teil gelesen hat.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

12