Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: kiki
Danksagungen: 20 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 13 Bewertungen
12
Bewertung vom 04.10.2013
Paramore
Paramore

Paramore


ausgezeichnet

Ich gebe ehrlich zu, dass ich nicht gedacht hätte, dass Paramore nachdem 2 Mitglieder die Band verlassen haben, wieder ein gutes Album veröffentlichen würden. Vor dem Kauf war ich sehr skeptisch.
Aber siehe da: Es hat funktioniert. Das Album ist super, die Songs sind sehr mitreißend und einprägsam.
Eine eindeutige Empfehlung für richtige Paramore-Fans!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 13.07.2013
Skins-Staffel 2
Skins

Skins-Staffel 2


ausgezeichnet

Die zweite Staffel "Skins" ist die Weiterführung der ersten Skins-Generation um Tony, Michelle und Co..
Auch in dieser Staffel versinkt man wieder im typischen Skins-Universum und erlebt mit der Clique Partys, Herzschmerz und andere Abenteuer.
Die Charaktere werden in dieser Staffel weiterausgebaut und Effy (Tonys kleine Schwester) wird weiter in die Story mitintegriert, da sie in den darauffolgenden Staffel den Part des Hauptcharakters übernimmt. Auch mit ihr erlebt man wilde Partys und bekommt mehr Bezug zu ihr, als es in der ersten Staffel, in der sie größtenteils still war und man nur ab und an ihr Treiben miterleben konnte, der Fall war.
Auf jeden Fall gibt es auch für diese Staffel eine absolute Kaufempfehlung. Ich bin Skins seit Jahren verfallen und könnte mir vorallem die erste Staffel immer und immer wieder angucken.
Aber als kleine Warnung mal so nebenbei: Bitte zieht KEINE Vergleiche zur nachgemachten US-Version. Die ist einfach schlecht! Meiner Meinung nach ein Nichts im Vergleich zu der UK-Version!

Bewertung vom 27.11.2012
Twilight Part Two: Breaking Dawn (Original Soundtrack)

Twilight Part Two: Breaking Dawn (Original Soundtrack)


ausgezeichnet

Wiedermal wurde ein wunderbarer Soundtrack zu einem Twilight-Film produziert!
Ich liebe jeden einzeln, aber dieser ist natürlich besonders hervorzuheben, weil er dem (vorerst) allerletzten Teil der Twlight-Reihe angehört!
Die Songs sind größtenteils tolle Stücke, mir ist vorallem Bittersweet im Kopf geblieben, weil der Film mit diesem Song geendet hat, auch Plus Que Ma Prope Vie ist einer meiner Favoriten.
Also, ich kann jedem, ob Twilight-Fan oder nicht, diesen Soundtrack empfehlen. Die Musik ist klasse und toll zusammengesetzt.
Es ist das Geld wirklich wert!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.10.2011
Chihiros Reise ins Zauberland

Chihiros Reise ins Zauberland


ausgezeichnet

"Chihiros Reise ins Zauberland" war der erste Film, den ich mir von Hayao Miyazaki angeschaut habe.
Das müsste um 2001 gewesen sein. Jung wie ich war, war ich natürlich tief beeindruckt von den Farben, den Figuren und den Charakteren, also kurz gesagt, vom ganzen Aufbau des Films.
Diese Begeisterung hat sich bis zum heutigen Tag nicht gelegt, obwohl schon mehr als 10 Jahre vergangen sind.
Und genau diesem Film verdanke ich auch meine Liebe zum Genre Anime.
Jedesmal, wenn ich weiß dieser Film läuft, schaue ich ihn mir an und werde von neuem begeistert - Und genauso ergeht es mir mit allen Filmen von Ghibli, vorallem aber bei den Filmen von Hayao Miyazaki.
Jeder Film ist ein kleines Meisterwerk für sich: eine wunderbare Umgebung, Charaktere in die man sich verliebt, sogar die Bösen will man nicht missen.
Die Liebe zum Detail erkennt man immer wieder, wie zum Beispiel in "Das wandelnde Schloss". Schaut man sich das "Schloss" genauer an, sieht man die ganzen, kleinen, verspielten Details, aus Schrott gebaut und trotzdem auf ihre Weise wunderschön kunstvoll aneinander gereiht, genauso wie in den Wäldern von "Prinzessin Mononoke", jeder Baum, jede Landschaft mit viel Liebe zum Detail gezeichnet - man erkennt einfach, wie viel Arbeit in diese Filme gesteckt wird.
Also, bevor ich hier noch ausschweife und einen ganzen Roman schreibe, kann ich nur sagen: Ein wunderbarer Film, ein wunderbares Filmerlebnis und: KAUFEN. Das ist kein rausgeschmissenes Geld, das ich ein Investition die sich lohnt, ein Familienfilm, ein Film für Animefans und einfach ein Film für jedermann.

8 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.08.2011
Seelen
Meyer, Stephenie

Seelen


ausgezeichnet

Mir hat Seelen sehr sehr gut gefallen. Ich mag den Schreibstil Stephenie Meyers, auch wenn es zu Anfang des Buches eine kleine Weile braucht, bis man sich in die Geschichte hineinfidnet. Aber sobald man dem Buch erstmal verfallen ist, kann man erst aufhören, wenn es endet - so ging es zumindest mir.

Ich habe mir das Buch zuerst aus unserer Biliothek ausgeliehen, weil ich erstmal sehen wollte, wie sich Stephenie Meyer außerhalb der Biss-Reihe macht, aber ich war begeistert.
Ich habe gewartet und gewartet - da ich ein Schüler bin, habe ich natürlich nicht unendlich viel Geld zur Verfügung, und ich wollte dieses Buch unbedingt haben - nur eben als Taschenbuch - was meinem finaziellen Problem zuzuschreiben ist. Tja, ich wollte nicht mehr warten und habe mir die gebundene Ausgabe gekauft - 6 Monate bevor das Taschenbuch rauskam. Wie habe ich mich da geärgert, und dann auch noch mit einem Bonuskapitel!
Naja, da kann man leider nichts machen, ich überlege sogar, mir das Taschenbuch zu kaufen - es ist so ein tolles Buch, da kann man sich das Bonuskapitel nicht entgehen lassen!

Also für jeden der sich unsicher ist, ob er das Buch nun kaufen soll, oder nicht : Kauft es ruhig, ihr werdet es gewiss nicht bereuen.
Der Stil ist wunderbarund leicht verständlich. Das Buch ist spannend, romantisch und sogar einbisschen actionreich geschrieben, aber ohne langatmig zu werden.

11 von 15 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.07.2011
Skins-Staffel 1

Skins-Staffel 1


ausgezeichnet

Diese Serie zeigt auf fast schrecklich reale Weise das, worum es heutzutage geht - Sex, Drogen, Alkohol, Partys.
Es geht um die Freunde Tony, Michelle, Jal, Maxxi, Anwar, Sid, Effy und Cassie. Im Vordergrund steht Tony, der die Fäden in der Hand zuhalten scheint. Im Laufe der Serie wird sein manipulatives Verhalten offen gezeigt, er macht so zu sagen keinen Hehl daraus ein (auf gut deutsch) Arschloch zu sein.
Trotzdem denke ich, dass so trotzdem die Wesensart von vielen Menschen auf den Punkt gebracht wird, auch wenn es wirklich extrem zur Schau gestellt wird, aber so ist das Leben. Ich finde, die Serie beeindruckt so sehr, weil sie so echt ist, alles was gezeigt wird passiert - ganz unkaschiert. Man kann sie gut auf das jetztige Leben übertragen.

Die Serie ist für alle zu empfehlen, die sich nich vor wüsten Schimpfwörtern fürchten und auch das ein oder andere Techtelmechtel nicht scheuen.

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.07.2011
Prinzessin Mononoke

Prinzessin Mononoke


ausgezeichnet

"Prinzessin Mononoke" gehört zu einem meiner Lieblingsfilme, ich spreche hier nicht von meinen Lieblingstrickfilmen, sondern von Filmen allgemein. Ich schaue ihn mir immer an und bin jedesmal von Neuem begeistert.
Hayao Miyazaki ist ein grandioser Kopf und seine Filme (auch wenn sie Zeichenfilme sind) sind einfach atemberaubend und wunderschön, vorallem mit viel Liebe gezeichnet.
"Prinzessin Mononoke" besitzt Spannung, actionreiche Szenen, Liebe, Humor - alles was ein Film haben sollte. Und man findet in diesem Film mehr Story als in manchen deutschen oder amerikanische Filmen.
Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen sich diesen Film anzuschaffen, wer Chihiros Reise ins Zauberland kennt und liebt wird von diesem Film genauso begeistert sein.

6 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.05.2011
Anne Elliot oder die Kraft der Überredung
Austen, Jane

Anne Elliot oder die Kraft der Überredung


ausgezeichnet

Ich bekenne mich hier als riesiger Jane-Austen-Fan. Und ich bin auch wirklich stolz darauf, diese Frau hat schließlich Bücher geschrieben, die einfach herzzerreißend schön sind.
Ich habe natürlich, wie viele Jane Austen- oder Klassik-Liebhaber ihr wohl berühmtestes Buch gelesen, Stolz und Vorurteil. Eine weltberühmte Geschichte, ein großartiges Meisterwerk. Die Geschichte von Elizabeth Bennet und Mr. Darcy ist einfach zauberhaft.
Aber trotzdem finde zumindest ich , dass dieses Buch hier, Anne Elliot oder die Kraft der Überredung, viel gelungener ist. Es ist eine Neuübersetzung aber trotzdem büßt es nichts an seinem Charme ein, wie ich denke.
Diese Geschichte weicht zu meinem Erstaunen - als ich das Buch zum ersten Mal las - vom sonstigen Austen-Geschehen ab. Die Protagonistin des Buches, Anne Elliot, hat ihre große Liebe bereits schon gefunden, dann allerdings wieder verloren. Das alles nur, weil sie sich von ihrer Familie überreden ließ, die bereits bestehende Verlobung zu Captain Wentworth, dem männlichen Protagonisten, wieder aufzulösen.
Eigentlich nur durch Zufall treffen sich beide wieder, es ist natürlich ein großes Gefühlschaos vorrauszusehen. Keiner der beiden will sich wirklich eingestehen, dass er den anderen noch immer liebt, vorallem Anne zweifelt daran, dass er sie noch lieben könnte, weil sie ihn 8 Jahre zuvor doch verließ. Sie traut ihren Gefühlen nicht über den Weg, die ihr immer wieder einzureden versuchen, dass es doch noch mehr auf seiner Seite zugeben scheint, als Freundschaft oder Zorn darüber, dass sie ihn verlassen hat.
Wie es nun mal so ist in einem echten Austen Roman, verlieben sich die beiden Protagonisten erneut ineinander (natürlich nicht ohne die passende Dosis an Missverständnissen), wobei die Liebe nie wirklich vergangen war, und finden mit Glück überströmt wieder zueinander. Ein wunderbares Ende, wie immer.
Außerdem wurde diesem Buch noch das ursprünglich Ende zugefügt, was Jane Austen als erstes geschrieben hat.

Schließlich bleibt mir nichts anderes übrig als dieses Buch nur zu empfehlen, vorallem allen Jane Austen Fans. Wer Stolz & Vorurteil, Mansfield Park und co. liebt, wird an diesem Buch nicht ohne weiteres vorbei gehen, oder in diesem Fall schauen können.

12 von 12 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 23.03.2011
Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
Collins, Suzanne

Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1


ausgezeichnet

Ich war von der ersten Seite an gefesselt von diesem Buch. Die Geschichte ist einfach wunderbar, auch wenn der größte Teil des Buches sehr brutale Stellen aufweist, ändert das nichts an der Tatsache, dass das ein Buch ist, was man gelesen haben muss.Vorallem die sich entwickelnde Liebsgeschichte zwischen Katniss und Peeta hat mich gefesselt und so konnte ich auch kaum die anderen Teile erwarten. Ich hoffe jetzt, dass die Bcher irgendwann als Taschenbücher erscheinen, ich musste mir die Exemplare der Bibliothek durchlesen, und ich hoffe, dass ich sie irgendwann in meinem Regal stehen haben werde. :)
Also, wie schon gesagt : Die ganze Trilogie ist nur zu empfehlen!

4 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 15.02.2011
Sturmhöhe
Brontë, Emily

Sturmhöhe


ausgezeichnet

Ich muss gestehen, dass ich auf dieses wunderbare Buch erst durch die Biss-Reihe gekommen bin, trotzdem war ich von der ersten Seite an begeistert. Ich finde die (leider zu früh von uns geschiedene) Autorin spielt gekonnt zwischen den verschieden Ich-Perspektiven - sei es nun aus der Sicht der Haushälterin oder Mr. Lockwood. Wenn sie länger gelebt hätte, hätte sie bestimmt weitere solcher Werke geschrieben, aber selbst dieses einzelne Buch ist einfach ein Klassiker für sich. Wenn man sich die Liebesgeschichte, wenn man sie denn als eine solche bezeichnen will, zwischen Cathy und Heathcliff ansieht, merkt man von Anfanfg an, dass diese zwei Menschen einfach grauenvolle Charaktere haben, und doch wie Deckel und Topf zueinander passen. Das Cover dieser Ausgabe ist das einzig enttäuschende, meiner Meinung nach. Vorallem der Ausspruch "Bellas und Edwards Lieblingsbuch". Dieses Buch würde alle Twilightfans enttäuschen, die sich auf eine wundervoll Liebesgeschichte freuen, denn die wird in diesem Buch nicht unbedingt gegeben.
Und trotzdem kann ich dieses Buch nur wärmstens allen Buchfreunden empfehlen. Die Geschichte ist wunderbar, auf groteske Weise und doch verzaubert sie und zieht einen in seinen Bann.

13 von 15 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

12