Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: oldmorpheus
Wohnort: Lohr
Über mich:
Danksagungen: 6 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 149 Bewertungen
Bewertung vom 23.10.2019
Perfectly Broken (eBook, ePUB)
Stankewitz, Sarah

Perfectly Broken (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Brooklyn ist gerade von Manchester nach Bedford gezogen und hat dort eine Stelle in einem Cafe' angenommen. Vor einem Jahr ist Thomas, ihre große Liebe, gestorben und sie kommt nicht über seinen Tod hinweg. In ihrer Wohnung gibt es eine Tür, die zwar verschlossen ist, aber direkt an das Zimmer ihres Nachbarn Chase grenzt. Sie hat Chase bisher noch nie gesehen, doch sich schon oft mit ihm durch die Wände hindurch unterhalten. Er spielt abends Klavier für sie, liest ihr Bücher vor, schreibt ihr kleine Nachrichten und wird immer wichtiger für sie. Doch sie will nicht zulassen, dass jemand Thomas Platz in ihrem Herzen einnimmt und Chase hat ja eigentlich auch eine Freundin.

Dieses Buch hat mich von Anfang an sofort dermassen gefesselt und fasziniert, so dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich musste auch tagsüber oft an diesen Roman denken, denn er hat mich sehr berührt. Brooklyns Geschichte hat mich mit ihr mitleiden lassen und mich zu Tränen gerührt. Ihre Beziehung zu ihrem fremden Nachbarn, den sie ja noch nie gesehen hat, ist wunderschön und sehr romantisch beschrieben worden. Auch die einzelnen Charaktere im Buch wurden sehr detailliert und wunderschön beschrieben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Insgesamt ein wunderschönes Buch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe und das mich sehr beeindruckt hat.

Bewertung vom 23.10.2019
Jagd auf die Bestie / Detective Robert Hunter Bd.10
Carter, Chris

Jagd auf die Bestie / Detective Robert Hunter Bd.10


ausgezeichnet

Robert Hunter muss erfahren, dass sein ehemaliger Studienkollege und Freund Lucien Folter aus dem Hochsicherheitsgefängnis ausgebrochen ist. Er hat ihn vor einiger Zeit verhaftet und dafür gesorgt, dass er ins Gefängnis gekommen ist. Also müssen er und sein Partner Carlos Garcia sich erneut auf die Jagd nach ihm machen und nehmen schon bald seine Fährte auf.

Ich habe alle vorherigen Bände der Reihe verschlungen und bin ein großer Fan der Bücher von Chris Carter. Er schafft es immer, mich von der ersten Seite an zu fesseln und zu faszinieren und mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Die Spannung ist von Anfang an sehr groß und steigt trotzdem immer mehr, bis es am Ende zu einem megaspannenden Finale kommt. Robert und Carlos sind mir im Laufe der Reihe richtig ans Herz gewachsen und inzwischen wie gute Bekannte für mich. Auch dieses Buch hat meine Erwartungen wieder vollkommen erfüllt und ist für jeden Thriller-Fan sehr zu empfehlen!

Bewertung vom 21.10.2019
Show me the Stars / Leuchtturm-Trilogie Bd.1
Mohn, Kira

Show me the Stars / Leuchtturm-Trilogie Bd.1


gut

Liv ist 22 Jahre alt und arbeitet in Hamburg als Journalistin. Doch ein Interview mit einer Schauspielerin bricht ihr das Genick und so hat sie schon bald keine Arbeit mehr. Kurz entschlossen bewirbt sie sich auf eine Stellenanzeige, bei der ein Housesitter für einen Leuchtturm in Irland gesucht wird. Sie bekommt die Stelle und lebt nun die nächsten sechs Monate ganz alleine und abgeschieden auf einer kleinen Insel im Leuchtturm. Kjer hat sie schon am Flughafen kennengelernt. Er sieht blendend aus und bringt ihr jeden Freitag neue Vorräte für die Woche. Er singt jeden Donnerstag in einer kleinen Bar und ist dort der Liebling aller Frauen. Doch Kjer benutzt die Frauen nur und möchte keine Beziehung eingehen. Obwohl Liv das weiß, verliebt sie sich trotzdem in ihn.....

Ich habe schon viel Lob über dieses Buch gehört und dementsprechend waren meine Erwartungen an das Buch sehr hoch. Der Schreibstil ist kurzweilig und angenehm zu lesen und die Kulisse der kleinen Insel wurde wunderschön beschrieben. Doch trotzdem habe ich die ganze Zeit darauf gewartet, das irgendetwas Besonderes passiert und dass der Roman mich richtig überzeugen kann. Doch das war leider nicht der Fall. Die Geschichte hat mich zwar ganz gut unterhalten, aber so richtig fesseln konnte sie mich nicht. Insgesamt ein nettes Buch für zwischendurch, aber keines das mir lange im Gedächtnis bleiben wird.

Bewertung vom 14.10.2019
Drei Leben mit dir
Böhm, Kerstin

Drei Leben mit dir


ausgezeichnet

Rebecca ist 30 Jahre alt und seit 15 Jahren mit ihrem Freund Marc zusammen. Marc trifft viele Entscheidungen für sie, denn sie hat Probleme damit, welche Entscheidung die richtige für sie ist. So bestellt er in einem Restaurant Essen für sie oder entscheidet viele andere Dinge, bei denen sie Entscheidungsschwierigkeiten hat. Eines Tages entdeckt sie, dass sie die Gabe besitzt, zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Lebens zurückzugehen und bestimmte Entscheidungen rückgängig zu machen und so ein völlig anderes Leben zu erleben.

Dieses Buch ist wunderschön geschrieben und hat mich von der ersten Seite an gefesselt, fasziniert und in seinen Bann gezogen. Die einzelnen Charaktere, aber auch die verschiedenen Orte, an denen es gespielt hat, wurden sehr detailliert und anschaulich beschrieben. Durch diese Beschreibung konnte ich mir alle Personen, aber auch die Landschaft Kolumbiens sehr gut vorstellen. Der Roman ist sehr gefühlvoll und berührend geschrieben und hat mir einige Male die Tränen in die Augen getrieben und mich sehr berührt. Insgesamt ein tolles Thema, das wundervoll in einem Roman verpackt wurden denn auch ich frage mich oft, wie mein Leben anders verlaufen wäre, wenn ich mich in manchen Dingen anders entschieden hätte.

Bewertung vom 11.10.2019
Die vorletzte Reise der Ewa Kalinowski
Egger, Regina W.

Die vorletzte Reise der Ewa Kalinowski


sehr gut

Ewa ist gerade Mitte Sechzig und weiß, dass sie unheilbar an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist. Sie verkauft ihre Wohnung und möchte sich mit dem Erlös den Wunsch erfüllen, noch einmal durch Europa zu fahren. Sie bezahlt einen jungen Mann namens Lukas, mit dem sie schon einige Zeit befreundet ist, sie auf dieser Reise zu begleiten. Sie kauft sich ein Wohnmobil, das Lukas steuert und so machen sich die beiden mit Ewas Hund Zizou auf die Reise. Diese führt sie durch viele Städte, die Ewa früher schon besucht hat oder die sie auf jeden Fall einmal sehen wollte. Sie hat eine sehr sarkastische Art mit ihrer Krankheit umzugehen und stößt Lukas dabei mit ihrem derben Humor oft vor den Kopf. Doch sie sagt ihm auch, dass er mehr aus seinem Leben machen muss und dass er aufhören soll, so in den Tag hineinzuleben und seine Zeit für nutzlose Sachen zu vergeuden.

Dieses Buch hat mich zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken gebracht. Es hat mich sehr berührt und es war schön, Ewa auf ihrer Reise zu begleiten. Sowohl Ewa als auch Lukas, aber auch die einzelnen Orte ihrer Reise wurden wunderschön und sehr detailliert beschrieben, so dass ich mir alles richtig gut vorstellen konnte. Durch die schöne Beschreibung fühlte ich mich, als wäre ich auch mit anwesend und hatte immer ein Bild vor Augen. Doch das Buch hat mich auch etwas nachdenklich zurückgelassen und ich habe mich gefragt, wie ich an Ewas Stelle gehandelt hätte und was ich noch alles in meinem Leben erleben wollen würde, wenn ich an ihrer Stelle wäre.

Bewertung vom 30.09.2019
Brot backen mit Christina
Bauer, Christina

Brot backen mit Christina


ausgezeichnet

Dieses Buch hat mich von Anfang an überzeugt. Es enthält 50 verschiedene Rezepte, mit denen man Brot backen kann und jeder findet etwas nach seinem Geschmack. Die Anleitungen sind leicht verständlich geschrieben und so ist es kein Problem, die einzelnen Rezepte nachzubacken. Es gibt ganz einfache Rezepte, aber auch aufwendige, wie zum Beispiel ein Sauerteigbrot. Doch durch die gute Erklärung ist es kein Problem, alle Schritte nachzuvollziehen und auch das Ergebnis ist jedes Mal echt toll. Am Anfang des Buchs sind die verschiedenen Mehlsorten und Getreidearten erklärt. Inzwischen habe ich mir noch mehrere Bücher aus der Reihe zugelegt und bin ein echter Fan dieser Backbücher geworden. Auch meine Freundin hat sich die Bücher zugelegt und ist fleißig am Testen. Absolute Empfehlung für alle, die gerne backen!

Bewertung vom 30.09.2019
Das Rezept unserer Freundschaft
Killoren, Kelly

Das Rezept unserer Freundschaft


sehr gut

Billy ist 40 Jahre alt, unverheiratet und lebt in New York. Sie hat drei sehr gute Freundinnen, die sehr reich sind und mit denen sie finanziell nicht mithalten kann. Als sie sich eines Tages mit ihrer Freundin Lucy total verkracht, beschließt sie nach Hudson Valley zu ziehen. Dort will sie mit einem Foodtruck ihr Geld verdienen, den sie zusammen mit dem begnadeten Koch Ethan betreibt. Doch mit der Zeit merkt sie, dass in ihrem neuen Leben irgendetwas fehlt....

Ich habe mir erst etwas schwer getan, mit dem Buch richtig warm zu werden. Die Freundinnen sind alle ziemlich oberflächlich und es hat einige Zeit gedauert, bis ich ein bisschen Sympathie für sie empfinden konnte. Was mir richtig gut gefallen hat, war die Beschreibung der einzelnen Gerichte und wie sie zubereitet wurden. Da ist mir sehr oft richtig das Wasser im Mund zusammengelaufen. Außerdem fand ich es schön, wie die Freundinnen immer zueinander gehalten haben und sie sich gegenseitig in schweren Situationen unterstützt und weitergeholfen haben. Insgesamt geht es in diesem Buch hauptsächlich um die Freundschaft der Frauen, aber auch um das Kochen. Wer einen Liebesroman erwartet hat, wurde hier enttäuscht. Doch trotzdem konnte mich das Buch schließlich noch überzeugen. Die detaillierte Beschreibung der einzelnen Gerichte, das schöne Happy End und der Zusammenhalt der Frauen haben mich mit der Zeit doch noch umgestimmt.

Bewertung vom 22.09.2019
Zwei in Solo
Janus, Elja

Zwei in Solo


sehr gut

Sophie ist Lehrerin und trifft eines Tages ihren ehemaligen Schüler Milo wieder. Er beschützt sie eines Abends, als sie auf ihrem Nachhauseweg im Dunkeln belästigt wird. Zwischen den beiden herrscht trotz des großen Altersunterschieds eine große körperliche Anziehung. Die beiden kommen aus total unterschiedlichen Welten, ziehen sich jedoch trotzdem unwahrscheinlich gegenseitig an. Doch Milo hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich und hat sich bisher noch nie länger auf eine Frau eingelassen. Kann es für die beiden überhaupt eine gemeinsame Zukunft geben?
Der Roman ist wunderschön geschrieben und wird abwechselnd aus Sophie und aus Milos Sicht erzählt. Zuerst fiel es mir etwas schwer, mit Milo warm zu werden, doch nach und nach wurde er mir immer sympathischer. Die Geschichte der beiden ist sehr berührend und mit viel Gefühl geschrieben und zum Schluss hat sie mich auch zum Weinen gebracht. Insgesamt ein Buch, das mich sehr berührt hat und mir viele angenehme, kurzweilige Stunden beim Lesen bereitet hat

Bewertung vom 15.09.2019
Für immer Rabbit Hayes
McPartlin, Anna

Für immer Rabbit Hayes


ausgezeichnet

Rabbit Hayes ist 40 Jahre alt, als sie an Brustkrebs stirbt. Sie ist alleinerziehend und hat eine 12jährige Tochter namens Juliet. Ihr letzter Wille ist, dass sich ihr Bruder Davey um Juliet kümmern soll. Davie lebt in Amerika und fährt dort jeden Tag mit seiner Band von Ort zu Ort. Rabbits Schwester Grace ist Mutter von vier Jungen und lässt sich testen, ob sie ebenfalls das Gen hat, das für den Tod ihrer Schwester verantwortlich war. Sie ist schwer erschüttert, als der Test ebenfalls positiv ist und hadert schwer mit der Entscheidung, ob sie sich die Brüste und Eierstöcke vorsorglich entfernen lassen soll.
Dieses Buch hat mich,wie schon lange keines vorher mehr, zum Weinen gebracht und das nicht nur einmal, sondern sehr oft. Beim Lesen merkt man, dass die Autorin selbst auch schon mal den Tod einer nahestehenden Person erlebt und in diesem Buch verarbeitet hat. Doch es gibt auch immer wieder lustige und humorvolle Szenen, die mich oft zum Lachen und Schmunzeln gebracht haben. Die einzelnen Charaktere der Familie Hayes sind wunderschön und sehr detailliert beschrieben. Ich konnte mich gut in die einzelnen Personen hineinversetzen und habe mit ihnen mitgelitten und mitgefühlt. Auch ich habe vor einigen Jahren meinen Papa durch Krebs verloren und musste letztes Jahr vom Tod meiner Freundin erfahren. Durch dieses Buch wurde ich oft an die beiden erinnert und habe an diese schwere Zeit gedacht. Doch das Buch zeigt auch, wie wichtig es ist, dass die ganze Familie zusammenhält und man sich gegenseitig stützt und Mut macht. Es ist ein Buch, das mich unwahrscheinlich berührt und mitgenommen hat und das ich nicht so schnell vergessen werde, denn es hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Bewertung vom 08.09.2019
Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1
Winter, Jessica

Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1


ausgezeichnet

Emerald ist vor drei Jahren von zuhause abgehauen, weil ihr Stiefvater sie und ihre Geschwister misshandelt und geschlagen hat. Sie hat ihnen versprochen, sie sobald sie 18 Jahre alt ist, zu sich zu nehmen. Als sie mit ihrem Auto auf dem Weg nach Hause ist, bleibt ihr Auto liegen. Es wird von dem Mechaniker Gabe abgeschleppt. Er muss jedoch feststellen, dass die Reparatur in die Tausende geht. Gabe ist sehr mürrisch und abweisend zu Emerald und war vor einigen Monaten unschuldig im Gefängnis. Doch Emerald lässt sich nicht so schnell unterkriegen und versucht, so bald wie möglich das Geld zusammenzubekommen.

Der Roman ist wunderschön geschrieben und wird abwechselnd aus der Sicht von Emerald und Gabe erzählt. Nach und nach erfährt man so von der schwierigen Vergangenheit, die die beiden erleben mussten. Das Buch ist sehr berührend und gefühlvoll geschrieben und hat mich von Anfang an gefesselt und fasziniert. Es ist bereits das zweite Buch von Jessica Winter, das ich gelesen habe und auch dieses Mal hat sie mich mit ihrem Buch mitten ins Herz getroffen. Als das Buch mit einem Cliffhanger geendet hat, konnte ich es gar nicht fassen. Umso mehr freue ich mich auf die Fortsetzung, die bald erscheint.