Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Kristina O.
Wohnort: Kreis Borken
Über mich:
Danksagungen: 24 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 49 Bewertungen
Bewertung vom 11.02.2019
Most Wanted Bastard (eBook, ePUB)
Martin, Annika

Most Wanted Bastard (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Der Anfang war für mich etwas langatmig, es hat doch ein paar Seiten gedauert, bis man im Buch drin war. Der Buchtitel ist, nachdem ich das Buch nun gelesen habe, für mich auch nicht so richtig passend. Der „Most wanted Bastard“ entpuppt sich doch im Laufe der Geschichte als ein super Exemplar von Mann.
Die Leseprobe hatte mich wirklich angesprochen und ich habe mich auf das Buch gefreut.
Ja, die Story ist schön zu lesen, der Humor kommt nicht zu kurz. Es ist für uns Deutsche hier ja nicht so ganz nachvollziehbar, dass man in den USA durchaus auch einem Hund sein Vermögen vererben kann.
Was daraus entstehen kann, erzählt das Buch wirklich amüsant und jeder Protagonist versucht auf seine Art und Weise, mit der doch unglücklichen Situation fertig zu werden. Die Nummer mit der angeblichen Hundeflüsterei ist zwar etwas absurd, aber es geht ja hier um Unterhaltung. Und unterhalten wird man definitiv bei diesem Buch.
Was mir am Schluss gefehlt hat, waren irgendwelche Erklärungen, warum Bernadette alles ihrem Hund vererbt hat. Es sah bei ihrem Ende doch so aus, als hätte sie durchaus die ihr eigentlich abgesprochenen Muttergefühle für ihren Sohn.
Auch Vickys Mutter verschwand nach dem kurzen Intermezzo mit der Aufklärung der angeblichen Falschaussage ihrer Tochter sofort wieder in der Versenkung bzw. in einer Entzugsklinik.
Da ging die Story irgendwie mit großen Zeitsprüngen etwas schnell zu Ende.
Aber gut, wer große Literatur liebt, sollte das Buch nicht lesen … ansonsten, wer gut unterhalten werden möchte und Lovestorys mit Happy End mag, ist hier gut aufgehoben.

Bewertung vom 01.01.2019
Love & Danger - Verführerische Lügen (eBook, ePUB)
Black, Lauren

Love & Danger - Verführerische Lügen (eBook, ePUB)


gut

Gute leichte Unterhaltung !!
Der erste Teil eines 2-Teilers und ein abruptes Ende … was wirklich fies ist, muss man doch bis Anfang Januar auf die Fortsetzung warten.
Es war schon interessant, obwohl man anfangs schwer in die Story reinkam. Es war etwas viel Crime und viele verschiedene Schauplätze. Auch wenn sich das Buch durch den guten Schreibstil der Autorin gut weglesen lässt, hätte man manches straffen können. Aber gut, warten wir auf den 2. Teil, um zu erfahren, wie es mit Angelina und Jake weiter geht.
Wer Sex and Crime Storys mag, ist hier gut aufgehoben, obwohl es qualitativ bessere Bücher gibt. Der Unterhaltungswert ist schon gegeben, man muss es aber auch wirklich mögen. Eigentlich ist es auch eher keine richtige Maffia Story sondern es geht um „normale“ Kriminelle, die ihre kriminellen Machenschaften ausleben.

Bewertung vom 26.12.2018
Zwischen uns die Sterne
Sivec, Tara

Zwischen uns die Sterne


ausgezeichnet

Ein sehr emotionaler Roman, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat.
Die Geschichte der Freundschaft zwischen Everett, Aiden und Cameron, die sich von Kindesbeinen an kennen und im Laufe der Zeit vom Trio zum Duo werden, weil sie ihre Gefühle füreinander nicht offen aussprechen. Missverständnisse führen dazu, dass 4 Jahre Funkstille zwischen Everett und Cameron herrscht.
Erst Aidens früher Tod bringt die beiden einander wieder näher. Er zwingt die beiden, sich mit ihren Gefühlen und Ängsten auseinander zu setzen und sich Stück für Stück dem anderen zu öffnen. Es zeigt, wie wichtig es ist, offen miteinander umzugehen, damit man nicht durch unausgesprochene Gefühle sein Glück aufs Spiel setzt.
Eine Story, die zum Nachdenken anregt.
Ein Roman der leisen Töne, der einfühlsam geschrieben ist und sich durch den angenehmen Schreibstil der Autorin gut lesen lässt.

Bewertung vom 09.12.2018
Cole & Autumn – A San Francisco College Romance (eBook, ePUB)
Bößel, Christiane

Cole & Autumn – A San Francisco College Romance (eBook, ePUB)


gut

Das Buch hielt nicht ganz was der Klappentext versprochen hat.
Zwar hat mir die Story an sich gefallen, die Protagonisten waren auch sehr sympathisch, aber gerade der Schluss ließ für mich viele Fragen offen.
Die anfängliche Ablehnung von Autumn gegen Cole hat sich schnell in Luft aufgelöst und es war auch amüsant zu lesen, wie Cole ihr Herz erobert hat. Er war da echt hartnäckig.
Es war aber von der Story her meiner Meinung nach etwas zu viel Drama, angefangen bei der Knieverletzung bis hin zum plötzlichen Nachwuchs.
Das Buch ließ sich flüssig lesen und hat mir halbwegs gefallen, jedoch war es nicht so gut wie der erste Teil der Serie.
Da mir die 3 Jungs der WG ans Herz gewaschen sind werde ich aber trotzdem auch den 3. Teil lesen und hoffen, hier besser unterhalten zu werden.

Bewertung vom 13.11.2018
Royal Christmas
Felbermayr, Daniela

Royal Christmas


gut

Ich war sehr gespannt auf das Buch, weil ich gerne Liebesromane lese und die Welt des Hochadels doch immer für Normalsterbliche interessant ist.
Leider hat der Rest des Romans nicht ganz meine Erwartungen erfüllt, die ich nach der Leseprobe hatte.
Sicher es ist eine leichte und lockere Story, die sich gut weglesen lässt.
Allerdings hat die ganze Geschichte und der Schreibstil leider nur "Groschenroman-Niveau".
Klar, es kann nicht alles Literatur sein, aber hier ist wirklich nur ein sehr seichter Roman rausgekommen. Der Spannungsaufbau war mäßig und die ganze Geschichte doch sehr vorhersehbar, um nicht zu sagen wirklich kitschig.
Die Protagonisten waren farblos und selbst, wenn man auf romatische Storys mit Happy-End steht, wird man hier m. E. doch enttäuscht.

Bewertung vom 06.11.2018
The One Best Man
Rayne, Piper

The One Best Man


ausgezeichnet

Wieder mal ein toller Roman mit sympathischen Protagonisten.
Ich mag diese Art Bücher sehr gern, auch wenn / weil es nach vielen Irrungen und Wirrungen ein süßes Happy End gibt.
Klar, ist nicht jedermanns Sache, aber um vom Alltag abzuschalten ist so eine Story genau das Richtige.
Victoria hat eine gescheiterte Ehe hinter sich und ist jetzt eine alleinerziehende Mutter. Sie zieht zurück in ihre Heimatstadt zu ihrer kränkelnden, wenn auch toughen Mutter.
Sie drückt wieder die Schulbank, um ihren Abschluss nachzuholen. Den hatte sie aufgrund der Geburt ihrer Tochter aufgeschoben und es bleibt daher nicht viel Zeit für Romantik. Der Alltag hat sie fest im Griff.
Sie trifft auf Reed, der bei ihrer Hochzeit der Trauzeuge ihres Ex war.
Irgendwie funkt es sofort, obwohl Victoria sich geschworen hat, zukünftig nur noch ihre Belange bzw. die ihrer Tochter in den Vordergrund zu stellen. Sie will für einen Mann nie wieder ihre eigenen Bedürfnisse zurück stellen.
Reed macht es ihr nicht leicht, ihm zu widerstehen und ist recht hartnäckig bei dem Versuch, wenigstens erst einmal ein Date mit ihr zu bekommen. Langsam und mit viel Geduld versucht er, Victoria davon zu überzeugen, dass er nicht wie ihr Ex-Mann ist.
Die Story ist recht unterhaltsam und mit Humor gewürzt.
Eine Lektüre, die sich zügig lesen lässt und (für mich) doch recht lesenswert war.

Bewertung vom 30.07.2018
This is War - Travis & Viola (eBook, ePUB)
Fox, Kennedy

This is War - Travis & Viola (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

This is war – Travis & Viola – Teil 1

Was für ein Buch … einfach nur toll, frei nach dem Motto „Was sich liebt, das neckt sich“ + mehr.
Leicht zu lesen, flüssig, spritzig und witzig. Ich bin begeistert und wirklich extrem gespannt auf den 2. Teil, der im September erscheinen soll.

Guter, leicht lesbarer Schreibstil und die Autorin spricht eine deutliche Sprache, wenn es zur Sache geht, aber das passt hier auch gut her. Es knistert dann auf den Seiten ;-)

Ich habe oft herzlich gelacht, weil die „Streiche“, die die Protagonisten sich gespielt haben, einfach nur köstlich waren. Sie haben ihre ganze Phantasie voll ausgelebt, um den anderen zu nerven. Ich hatte meine helle Freude an dem ganzen Buch und kann es jedem empfehlen, der solche Art von Storys gerne liest.

Ich fand es von der 1. Seite an amüsant und spannend und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Geschockt hat mich nur das Ende – es endet mit einem echten Knaller und jetzt heißt es warten auf Teil 2.

Bewertung vom 08.07.2018
Wherever you go / Winston Brothers Bd.1
Reid, Penny

Wherever you go / Winston Brothers Bd.1


sehr gut

Die Winston Zwillinge Duane und Beau könnten vom Wesen her unterschiedlicher nicht sein.
Zwar teilen sie ihr verdammt gutes Aussehen, Beau jedoch ist aufgeschlossen und freundlich, während Duane eher verschlossen ist und zum Grübeln neigt.
Jessica hat jahrelang ihr Augenmerk auf den netten und aufgeschlossenen Beau gerichtet und ist entsetzt als sie merkt, dass sie auf einer Halloween-Party mit dem „falschen“ Zwilling rummacht und ihr das durchaus sehr gefällt. Das bringt ihr Gefühlsleben doch gehörig durcheinander.
So startet die Serie über die Winton Brothers und man kann gespannt sein, wie es mit den anderen Brüdern weiter gehen wird.
Das erste Buch über Jessica und Duane hat mir gut gefallen, weil es aufgrund des einfachen (ist nicht abwertend gemeint) Schreibstils flüssig zu lesen ist.
Die Handlung ist witzig und amüsant und ich habe mehr als einmal über die Irrungen und Wirrungen bzw. Wortwechsel lachen müssen. Also leichte Unterhaltung, spritzig und genau richtig, um sich mal abzulenken.
Da es ein New Adult Roman ist, spricht die Autorin eine deutliche Sprache, finde ich sehr modern und hier auch nicht übertrieben. Ich mag den Stil auch gerne.
Der Roman wird mal aus Jessicas und mal aus Duanes Sicht erzählt, ist nicht neu, aber passt hier gut.
Zwar ist mir der Roman im Mittelteil etwas langatmig, das hätte man straffen können, aber trotzdem gibt es von mir eine klare Leseempfehlung. Leicht. locker und lustig … genau richtig zum Abschalten vom Alltag.

Bewertung vom 26.07.2017
Nachtblumen
Bartsch, Carina

Nachtblumen


sehr gut

Nach der Geschichte mit Emily und Elyas war ich auf den neuen Roman von Corinna Bartsch sehr gespannt.
Der Klappentext las sich recht interessant und hat mich auch sofort angesprochen.
Aber das Thema in „Nachtblumen“ ist nicht gerade leichte Kost. Das Buch liest sich nicht so schnell und einfach wie „Kirschroter Sommer“ bzw. „Türkisfarbener Winter“, weil das Thema einfach komplex und schwierig ist.
Es ist keine reine Liebesgeschichte, die einen dahinschmelzen lässt und ist mit KS und TW wahrlich nicht zu vergleichen.

Das Buch hat mir insgesamt gefallen, aber …
- die Geschichte hätte man um einige Seiten kürzen sollen / können
- die Beschreibungen der Landschaften war etwas langatmig
- die Protagonisten und ihre Probleme werden zwar beschrieben, aber das hätte noch in
die Tiefe gehen sollen
- das Ende war mir zu hastig und ließ‘ (für mich) noch einige Fragen offen.

Nachdem man sich fast fünf Jahre nicht gesehen hat lässt Jana Collin ihre Briefe lesen und alles ist gut? Was hat er in den über vier (!) Jahren gemacht (klar etwas wird erzählt)? Da war mir das Ende bei dem doch recht umfangreichen Roman etwas zu dürftig. Die Vergangenheit von Collin wird hier auch nicht richtig dargestellt, es ist vieles nur angerissen und bleibt im Dunkeln.

Nach der etwas langen ersten Hälfte des Buches war die zweite Hälfte doch schon schwer verdaulich . . . dass Jana über 4 Jahre nach dem mehr oder weniger wortlosen „Abgang“ von Collin immer noch echte Qualen leidet und sich dies in ihrem Blog von der Seele schreibt, nimmt schon wirklich mit. Es macht einerseits traurig und auch wütend, wie Collin sie so leiden lassen kann.

Trotzdem gebe ich eine klare Leseempfehlung, bei einigen Schwächen doch ein guter Roman und lesenswert.