Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lines12
Wohnort: München
Über mich:
Danksagungen: 5 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 4 Bewertungen
Bewertung vom 21.03.2012
Frisches Futter für ein langes Hundeleben - Expertenwissen und Rezepte für eine gesunde Hundeernährung. Das besondere Hundebuch.
Behling, Gabriela

Frisches Futter für ein langes Hundeleben - Expertenwissen und Rezepte für eine gesunde Hundeernährung. Das besondere Hundebuch.


schlecht

Eigentlich fehlen einem zu diesem Buch und der Autorin die Worte. Da es aber so schlecht und fachlich so daneben ist, muss es bewertet werden.

Ich bin leider erst nach Bestellung des Buches auf die Homepage der Autorin gegangen, hätte ich dies vorher getan, dann hätte ichdas Buch nie bestellt. Die Homapage ist eine von Haß und Hetzkampagnen gegen andere Frisch-Rohfütterer und Menschen die sich in Internet Foren bewegen. Die Kommentare und Beledigungen sind grenzwertig.

Nun gut, leider hatte ich das Buch schon bestellt und war dann doch neugierig.

Das Buch enthält einige eklatante Fehler., z.B. Eierschalenpulver wird mit vollkommen falschen Werten angegeben sowohl im Buch als auch auf der Homepage. Es ist vollkommen unverständlich, dass dieser Fehler nicht korrigiert wird. Auf Nachfrage bei Herstellern und nach Durchsicht des Fachbuches von Meyer/Zentek sind diese Fehler bewiesen! Auf Nachfrage kommen nur patzige Kommentare die Fehler bleiben bestehen. Aber wer die Texte liest, dem ist klar , dass Frau Behling keine Fehler zugeben kann. Sie ist unfehlbar!! Auch die Aussage , dass das Nierenversagen die häufigste Todesursache ist, ist falsch. Laut Meyer/Zenteck ist es Krebs . Nierenversagen ist mit 7 % Sterberate weiter hinten bei den Todesursachen. Aber um das Buch zu verkaufen muss das natürlich die Todesursache Nr. 1 sein.

Die Rezepte: Nur ein paar Seiten ( ist klar, den Rest gibts bei der Autorin gegen gute Bezahlung) sind schon sehr eigenartig. Bratkartoffeln mit Leberkäse, Nudeln mit Tomatensauce, Brote mit Aufstrich etc... , Paprika für Hunde? Fischstäbchen ??Ich bin mir nicht sicher ob die Autorin hier nicht was verwechselt ??? ( Meint sie vielleicht Kinder ?? ) Ich empfinde das nicht als artgerecht ! Es gibt auch ausschließlich Olivenöl , wobei dies für Hunde nicht besonders gut zu verwerten ist. Da gibt es für Hunde bessere Öle!

Die Rezepte sind alle für Dalmatiner ausgelegt. Wäre schön das vorher zu wissen. Auch wenn es bestritten wird von der Autorin. Auf der Seite vor den Rezepten steht es ganz klar.

Was ganz in Ordnung ist, sind die Erklärungen zu den Kräutern. Was mangelhaft ist ,sind die Tabellen. Wichtige Rohstoffe fehlen . Außerdem haben sich auch hier wieder Fehler in den Phosphor-werten eingeschlichen.

Ein Buch , das die Welt nicht braucht von einer Autorin die die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und menschenverachtend über Andere auf Ihrer Homepage schreibt. Fachlich steht nichts neues in dem Buch.

Den Vorrednern, die die besagte Nierendiät so gut finden sei gesagt, dies liese sich ganz einfach selbst recherchieren. Es sagt einem z.B. auch ein Tierarzt was gefüttert werden darf und was nicht. Es gibt auch Kliniken, z.B. Uniklink München, die solche Pläne für die Hälfte des Geldes von dem was Frau Behling für Ihre Ernährungsberatung nimmt erstellen.

Aber wer auf Bratkartoffenl und Leberkäse für seinen Hund steht ist hier gut aufgehoben. Bitte das tägliche Olivenöl ( und nur das ) nicht vergessen!

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 06.10.2011
Das Gefühlsleben der Tiere
Bekoff, Marc

Das Gefühlsleben der Tiere


ausgezeichnet

Ein sehr anspruchsvolles Buch, sehr gut recherchiert ! Man bekommt einen anderen Blick auf Tiere und überdenkt vieles. Ich war schon immer gegen Massentierhaltung etc. , dieses Buch besärkt einen noch wieter.

Wissenschaftlich fundiert teilweise traurig auf jeden Fall höchst interessant.

Absolut empfehlenswert ! Ich empfehle, dass man sich für dieses Buch viel Zeit nimmt.

Bewertung vom 14.07.2010
Tipps vom Hundeflüsterer
Millan, Cesar

Tipps vom Hundeflüsterer


weniger gut

Dieses Buch ist sein Geld nicht wert. Außer persönlicher Geschichten erfährt man nichts. Kein einzig brauchbarer Tip nur die eigene Lebensgeschichte. Außerdem widerspricht er sich in verschiedenen Büchern. Einmal heißt es stundenlanges Gassi gehen, dann wiederrum nur noch 45 Minuten. Außerdem soll man Hunde auf´s Laufband stellen. Eine wohl sehr amerikanische Idee. Dieses Buch ist KEIN Ratgeber sondern eine einzige Selbstbeweihräucherungsgeschichte vom Tellerwäscher ( Hundewäscher) zum Millionär.

Außerdem habe ich gelesen ( kann ich aber nicht selbst bestätigen ) , dass er die Hunde mit sehr fragwürdigen Methoden ( Stachelhalsband..... ) erziehen soll. Nachdem in diesem Buch ja keine Tipps stehen, kann ich wie gesagt nur widergeben was ich dazu gelesen habe. Sollte das stimmen, ist der Mann so wie so indiskutabel.

15 von 30 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.