Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Blueberry87
Wohnort: Radebeul
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 27 Bewertungen
Bewertung vom 19.09.2019
Stille Nacht, flauschige Nacht
Schier, Petra

Stille Nacht, flauschige Nacht


ausgezeichnet

Petra Schier hat mit ihrem neusten Weihnachtsroman "Stille Nacht, flauschige Nacht" eine wunderbar feinfühlige, flotte und herzerwärmende Geschichte erschaffen.

Wir lernen in diesem Band Angelique und Patrick näher kennen, die schon in den Roman "Vier Pfoten und für ein Weihnachtswunder" einen kurzen Auftritt hatten.
Nun braucht Patrick eine neue Assistentin in seiner Holzbaufirma und da bietet sich Angelique mit ihrem erstaunlichen Organisationstalent und ihrer Multitaskingfähigkeit an. Das die beiden sind wie Hund und Katz, macht ihre Zusammenarbeit umso schwerer. Erst als Angelique sich mit seinen beiden Kindern, Joel und Jessica anfreundet, wendet sich das Blatt.

Beide Protagonisten sind eindrucksvoll herausgearbeitet, mit ihren Ecken und Kanten, mit ihren Ängsten und Träumen. Man kann sich sehr gut in ihre Gefühle und Gedanken hinein versetzen.

Fantastisch sind auch die Beschreibungen der einzelnen Szenen auf dem Weihnachtsmarkt, des Plätzchenbacktag oder die Schmückaktion. Die Autorin versteht es wunderbar, die weihnachtliche Atmosphäre einzufangen und wiederzugeben.

Wie in allen Weihnachtsromanen spielt auch hier ein Hund ein wichtige Rolle. Oskar ist ein süßer kleiner Vagabund und die Autorin lässt uns an seinen Gedanken teilhaben.

Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Die Dialoge sind spritzig und gut strukturiert. Und über allen liegt ein leiser weihnachtlicher Hauch.

Mein Fazit:
Ein wunderbarer Weihnachtsroman, der nur so voller familiärer Wärme strotzt, wo die Liebe sich entlädt und ein Hund Chaos stiftet.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 04.08.2019
Unsere grüne Kraft - das Heilwissen der Familie Storl
Storl, Christine

Unsere grüne Kraft - das Heilwissen der Familie Storl


ausgezeichnet

Das Buch besticht mit seinem authentischen, ehrlichen Cover, das sofort mein Blick auf sich gezogen hat. Es passt wunderbar zu dem Thema der Heilpflanzen, ihre Wirkungsweise, ihre Zubereitung und - das Verwoben mit dem Leben der Familie Storl.

Zuallererst haben wir in dem Buch ein wunderschönes Vorwort von Wolf-Dieter Storl. Mit einem kurzen geschichtlichen Überblick zum Thema Heilen und die Darreichungsform der Heilmittel. Auch die persönliche Geschichte Christiane Storls wird beleuchtet und man merkt auf diesen 17 Seiten schon, das man ein besonderes Buch in den Händen hält.

Danach folgen eine ausführliche Beschreibung zu den Heilpflanzen mit großseitigen Foto der jeweiligen Pflanze, eine Geschichte der Familie Storl und Anwendungshinweise.

Als Nächstes folgt das Thema Magische Heilmittel und ein Kapitel über die Allgemeinen Zubereitungshinweise der einzelnen Heilmittel. Im Register werden alle Heilpflanzen und Beschwerden alphabetisch geordnet, das das Buch zu einem guten Nachschlagewerk macht.

Das Buch ist wunderbar gegliedert, übersichtlich und leicht verständlich geschrieben.

Christina Storl hat mit diesem Sachbuch, ein Wissensspeicher der besonderen Art erschaffen. Man merkt das hier sehr viel Herzblut hineingefloßen ist. Es wird in unserem Bücherschrank ein besonderen Platz einnehmen.

Bewertung vom 27.06.2019
Nur in dich verliebt
Toon, Paige

Nur in dich verliebt


sehr gut

Paige Toon hat mit "Nur in dich verliebt" ein unterhaltsamen, tragisch, liebevollen und familiären Roman kreiert.

Drei Schwestern, eineiige Drillinge, verlieben sich in ein und den selben Mann.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Rose, Eliza und Pheobe erzählt. Ganz langsam führt uns die Autorin in die Gefühlswelt der Schwestern. Es war spannend zu sehen, wer welche Gefühle hat und wie die Frauen damit umgehen. Denn trotz ihres gleichen Aussehens sind sie doch total unterschiedlich.

Schön war für mich auch die individuellen Beziehungen zwischen den Eltern zu ihren Töchtern. Für mich war es mehr eine Geschichte über die drei Schwestern als ein reiner Liebesroman.

Leider wird zwischen verschiedenen Lebensphasen hin und her gesprungen und mir war manchmal nicht klar, in welcher Zeit wir uns befinden. Am Ende wird der Kreis indessen geschlossen. Dennoch hätte ich mir einen anderen Verlauf der Geschichte gewünscht.

Fazit: Ein erstaunlich melancholischer, einfühlsamer und herzerwärmender Roman, über drei Schwestern, die ihr Glück bei ein und dem selben Mann suchen.

Bewertung vom 26.05.2019
Der Zauber von Somerset
Watson, Pippa

Der Zauber von Somerset


ausgezeichnet

Dies ist das zweite Buch, welches ich von der Autorin Pippa Watson gelesen habe. Nach "Mit euch an meiner Seite" war ich ein wenig voreingenommen, da mir das Buch sehr gut gefallen hat. Und was soll ich sagen - auch "Der Zauber von Somerset" war ein wunderbarer Wohlfühlroman.

Die Protagonisten Amber und Finian sind sympathische Charaktere, unaufgeregt und liebenswert. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben. Dadurch erhält man Einblicke in ihre Gefühlswelt. Man kann ihre Gedanken und ihre Überlegungen hervorragend nach vollziehen.

Die Beschreibungen der Landschaft von Somerset, das Cottage, die Stadt Glastonbury und die Eigenarten der Tiere sind fabelhaft herausgearbeitet.

Ein besonderes Highlight für mich war, die Thematik um die vernachlässigten Pferde und die Rettung dieser. Besonders feinfühlig hat die Autorin sich diesen Stoff angenähert und dort ist mir mein Herz aufgegangen.

Fazit: Wieder einmal ein zauberhafter Wohlfühlroman, zum Abtauchen in die spektakuläre Landschaft von Somerset, mit einer Prise Spannung, einer Handvoll Liebe und einer Menge sympathischer Charaktere.

Bewertung vom 18.04.2019
Blütenzauber auf Gansett Island / Die McCarthys Bd.19
Force, Marie

Blütenzauber auf Gansett Island / Die McCarthys Bd.19


ausgezeichnet

Die Familie McCarthy ist für mich keine Unbekannte. Dies ist mein drittes Buch der Reihe und ich wurde wieder sehr gut unterhalten.

Riley ist einer der jüngsten Cousins der Familie McCarthy und darf hier nun die bezaubernde Nikki kennen lernen. Beide wissen nicht so recht was das Leben für sie bereithält, wo ihr Ziel im Leben ist. Nikki arbeitet als Assistentin für ihre berühmte Schwester und Riley ist für ein Familienbauprojekt auf die Insel gekommen.

Maire Force schreibt bemerkenswert flüssig und anschaulich. Ihre Charaktere sind fabelhaft gezeichnet und man kann sich sehr gut in die Gedanken der Protagonisten hineinversetzen.

Jedem Gansett-Island-Neuling empfehle ich die Reihenfolge der Bücher einzuhalten, da man sonst von der Masse an Familienmitgliedern und ihren Partnern erschlagen wird. Marie Force verwebt die aktuelle Liebesgeschichte des Paares mit dem Alltag der Familie. So entstehen wunderbare Einblicke in die Zeit nach dem berühmten „sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage“. Es ist fabelhaft zu sehen wie die jeweiligen Paare sich weiterentwickeln und was das Leben auf Gansett Island für sie bereit hält.

Ein gelungene Fortsetzung – ein wunderbares Wiedersehen mit der Familie McCarthy.

Bewertung vom 11.04.2019
Einmal für immer, bitte
Mallery, Susan

Einmal für immer, bitte


ausgezeichnet

Susan Mallery hat mit dem 4. Band der Reihe Happily Inc einen wunderbar feinfühligen Roman abgeliefert. Silver durften wir schon in den vergangenen Bänden kennen lernen und ich bin sehr froh, dass nun ihre Geschichte erzählt wird.

Drew und sie waren in ihrer Jugend ein sehr verliebtes Paar und haben ein Kind gezeugt. Aber durch seinen Gang zum College und ihrer Angst, haben sie sich dafür entschieden das Baby zur Adoption freizugeben.

Dieses Erlebnis wird wieder aufgewühlt, da Drew beschließt Silver unter die Arme zu greifen. Sie benötigt zur Expansion ihres Unternehmens „AlcoHaul“ finanzielle Hilfe. Als Minderheitseigner fördert er ihr Unternehmen und ganz nebenbei bringt er ihr Herz zum Schmelzen.

Wie immer bei Susan Mallery ist das Buch wunderbar locker leicht geschrieben und man kann es kaum aus den Händen legen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich habe immer mit gefiebert wie es weiter geht.

Die Charaktere sind großartig herausgearbeitet. Man kann sich in die Personen hineinversetzen und durch die Beschreibung der verschiedenen Veranstaltungen, die Aufgaben einer Barkeeperin und das Management eines solchen Unternehmens, wurde die Geschichte bemerkenswert lebhaft, feinfühlig und detailreich.

Fazit:
Ein wunderbar unterhaltsamer Roman, der ernstere Themen anspricht und sich nicht vor den Vorgängerbänden zu verstecken braucht.

Eine klare Leseempfehlung!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.04.2019
Falscher Ort, richtiges Date / Die Bourbon Street Boys Bd.2
Casey, Elle

Falscher Ort, richtiges Date / Die Bourbon Street Boys Bd.2


sehr gut

Die Bourbon Street Boys waren mir vor diesem Buch völlig unbekannt. Daher war ich gespannt auf diesen 2. Teil der Reihe. Man kann das Buch lesen ohne den Vorgänger zu kennen. Schöner ist es aber wenn man „Falsche Nummer, richtiger Mann“ gelesen hat, da man dort schon viele Protagonisten kennen lernt. 

Jenny, die Schwester von May, trifft in diesem Band auf Dev, den Trainer der Bourbon Street Boys. Sie ist alleinerziehend und steckt gerade ziemlich in der Klemme, da sie ihren Job verliert. So schlittert sie in ihr erstes Abenteuer mit Dev, der auch alleinerziehend und eine harte Schale aber einen weichen Kern hat.

Dieser Roman war sehr abwechslungsreich. Jenny und ihre Rasselbande sind eine wirklich wunderbar skizzierte Familie. Auch die Bourbon Street Boys sind tolle Charaktere über die man gerne mehr erfahren möchte. 

Einziger Wermutstropfen ist die etwas derbe Sprache und Kraftausdrücke von Jenny. Da musste ich mich erst ein Mal daran gewöhnen. 

Fazit:
Es ist von jedem etwas dabei: Spannung, Dramatik, Liebe, Sex, Humor und Familienzwist. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Bewertung vom 15.03.2019
Hungrig nach Liebe / New Orleans Blues Bd.2
Duval, Amélie

Hungrig nach Liebe / New Orleans Blues Bd.2


ausgezeichnet

Eins vorweg: Dieses Buch hat mich mitgerissen. Voll und ganz! Mit Haut und Haar! 

Erst  war ich skeptisch, da es sich bei dem Buch um den 2. Band einer Reihe handelt und ich gerne Bücherreihen in der richtigen Reihenfolge lese. Nun wurde ich in die New-Orleans-Blues-Reihe hineingeworfen und mitgerissen. 

Es macht überhaupt nichts, wenn man den Vorgängerband nicht gelesen hat. Man kommt super in die Geschichte rein. Amélie Duval schreibt wunderbar anschaulich und detailreich, das ich mir New Orleans ausgezeichnet vorstellen konnte. 

Sensationell ist es, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Beau und Cheyenne geschrieben wurde. So konnte ich immer genau nachvollziehen, was in den beiden vorgeht.

Die Charakter sind interessant gezeichnet und mit immer wieder neuen unerwarteten Wendungen, schafft es Amélie Duval den Leser zu überraschen und kreiert so eine fesselnde Atmosphäre.  

Ein spannender Liebesroman, der rasant an Fahrt aufnimmt und durch prickelnde Liebesszenen besticht. Sehr zu empfehlen!

Bewertung vom 08.03.2019
Neues Glück in Willow Cottage
Osborne, Bella

Neues Glück in Willow Cottage


ausgezeichnet

Das Cover von „Neues Glück in Willow Cottage“ hat mich sofort in den Bann gezogen. Diese Traumkulisse habe ich erhofft so im Buch vorzufinden und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Die Protagonistin Beth ersteigert in dem beschaulichen Örtchen Dumbleford in den malerischen Cotswolds ein Cottage um ihrem Exfreund zu entfliehen. Als sie mit ihrem Sohn Leo das Häuschen beziehen will, stellt es sich als verwahrlost und kaum bewohnbar heraus. Tatkräftige Unterstützung bei der Renovierung erhält sie von Jack, einem Dorfbewohner.

Bella Osborne zeichnet in ihrem Buch so wundervolle Charaktere. Die schrulligen Dorfbewohner, die man einfach liebgewinnen muss und auch die Londoner Carly und Fergus, haben Ecken und Kanten. Die Landschaft und Dumbleford werden so detailreich beschrieben, dass man sich ein genaues Bild machen kann und ein gewisses Fernweh geweckt wird, nach so einem idyllischen Dörfchen in den saftigen Wiesen der Cotswolds.

Das Buch ist gespickt mit interessanten Themen, wie der Hausumbau, der Umgang mit Gehörlosen, häusliche Gewalt, Freundschaft und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Besonders toll fand ich, dass Beth einen Abendkurs in Holzdrechseln besucht. Sehr informativ und anschaulich dargestellt, haben mir diese Kapitel am meisten Spaß gemacht.

Kurzum: Es handelt sich um ein wunderbares Buch, mit viel Einfühlungsvermögen, viel Lachen und mit einer Prise Liebe in der herrlichen Kulisse der Cotswolds. Sehr zu empfehlen!

Bewertung vom 03.03.2019
Lebe leichter
Malisic, Heike; Nordstrand, Beate

Lebe leichter


sehr gut

Wer kennt das nicht? Noch ein paar Kilo abnehmen bevor man in den Sommerurlaub fährt oder nur ein paar Fettpölsterchen verlieren um in das schöne geliebte Kleid zu passen.

"Lebe leichter - Genial normal zum Wunschgewicht" von den Autorinnen Heike Malisic und Beate Nordstrand schaffen für diese Probleme Abhilfe.

Mit simplen und klaren Regeln, wie 3 Teller am Tag, einmal täglich 1 Mini, 2 Maxis in der Woche, ist es wirklich genial einfach.

Es wird sich nicht nur auch Sport und Ernährung bezogen, sondern auch der ganzheitliche Aspekt wird hier beleuchtet.

Das Kapitel "Lebe mit Leidenschaft" war für mich besonders nachdrücklich und einleuchtend. In der heutigen schnelllebigen Zeit, in der man so viele Verpflichtungen hat, wie Arbeit, Partnerschaft, Kinder, Familie (und allen will man gerecht werden) da verliert man rasch aus dem Auge, das man auch an sich denken muss. Die Fragen: Was willst du? Für was brennst du? Die haben sich in meinen Gedanken eingenistet.

Positiv fand ich auch die Einleitung, in der sich die Autorinnen vorstellen, ihr Diäterlebnis und ihre Motivation darlegen. Sehr sympathisch.

Fazit: Ich bin durch diesen Ratgeber hochmotiviert und werde das 12-Wochen-Programm weiter anwenden.