Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Julia von Unendliche Bücherwelten
Wohnort: Braunschweig
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 63 Bewertungen
Bewertung vom 12.02.2021
Hold My Girl
Wilmschen, Nadine

Hold My Girl


ausgezeichnet

Warum kann man eigentlich nur 5 Sterne vergeben?

„Hold My Girl“ ist der 2. Teil der „My Girl“ Reihe. Der erste Band ist unter dem Namen „Catch My Girl“ erschienen. Beide Bücher sind ineinander abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Sie bauen aber aufeinander auf.

Zitat: „Nichts hatte mich jemals auf Joshua Sanders vorbereitet. Auf den Mann, der mich in seiner Küche mit einer Verzweiflung küsste, als hinge unser beider Leben davon ab. Der mich küsste, als wäre es das allerletzte Mal.“

Jeder der Teil 1 „Catch My Girl“ gelesen hat, dem sind Emily und Josh schon dort ans Herz gewachsen. Umso glücklicher war ich, als es hieß die beiden bekommen mit Band 2 ihre eigene Geschichte. Josh und Em sind das perfekte Gegenstück zu Noah und Grace aus Teil 1. Waren die beiden eher still und zurückhaltend, sind Em und Josh das genaue Gegenteil.

Zitat: „Ich war verliebt. Bis über beide Ohren. Hoffnungs-, rettungs- und sinnlos.“

Schon zu Beginn des Buches sprühen ganz gewaltig die Funken, bis ein Ereignis Josh zu einer radikalen Entscheidung zwingt, die Emily das Herz bricht. Absolut nachvollziehbar, zieht sie ihre Konsequenzen daraus und hat nur noch Hass und Verachtung für Josh übrig. Wirklich? Mit ganz viel Liebe, Leidenschaft und Herz erlebt der Leser die Geschichte aus Emilys Sicht. Wie viel sie tatsächlich noch für Josh empfindet, schildert Nadine Wilmschen so einfühlsam und so intensiv, dass es mir nicht nur einmal das eigene Herz gebrochen hat und ich Emily einfach nur in den Arm nehmen wollte (was absolut für die Autorin spricht, wenn man bedenkt, dass es sich hier um eine fiktive Figur handelt).

Wie sie zwischen Vernunft und ihren Gefühlen zu Josh immer wieder versucht sich selbst zu schützen, sprach mir mehr als nur einmal direkt aus der Seele, denn ich würde es ganz genau so tun wie sie. Josh ist einfach nur der Traum eines Bookboyfriends. Seine Bemühungen die Fehler wieder gut zu machen, aber auch das Verständnis, das er für Emily aufbringt haben mich zuweilen in eine Wachspfütze verwandelt.

Als er sich dann auf ihren Vorschlag einer lockeren Affäre einlässt, fliegen nicht nur mehr die Funken. Wie viel die beiden noch für einander empfinden, spürt man in jedem Wort der Autorin. Und Worte sind hier auch das große Stichwort. Die Autorin hat einfach eine so wundervolle Art mit ihnen umzugehen und sie auf Papier zu bringen, dass es mich immer wieder beeindruckt hat.

Auch ein Wiedersehen mit Noah und Grace und auch mit Annie hat die Geschichte wunderbar abgerundet.

Fazit:

Ich habe den 1. Teil schon so geliebt aber der 2. Hat mich wirklich umgehauen. Die „My Girl“ Reihe hat sich mit Emily und vor allem mit Josh nicht nur zu einem Highlight entpuppt, sie ist auch zu einem meiner absoluten Lieblingsreihen in dem Genre geworden.

Diese Bücher fallen absolut in die mist-ich-habe-es-zu-schnell-ausgelesen und schade-dass-es-schon-zu-ende-ist Kategorie.

Für alle, die“ Catch My Girl“ schon geliebt haben, „Hold My Girl“ wird euch nicht enttäuschen, ganz im Gegenteil.

Und für alle die, die auf der Suche nach tollen New Adult Geschichten sind, mit einer Story, die Bauchkribbeln verursacht, ohne dramatische Schicksalsschläge und toxischen Beziehungen: Lest diese Bücher. Euch entgeht was, wenn ihr es nicht tut. Denn Josh und Noah sind die Jungs, von denen jedes Mädchen träumen sollte.

Bewertung vom 10.02.2021
Catch My Fall (eBook, ePUB)
Weiler, Rebekka

Catch My Fall (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Hell Yes!

Zitat: "In wen du dich verliebst, kannst du dir nicht aussuchen."

Sportsromace in denen Frauen die Sportler sind? Hell yes! Frauen, die Eishockey spielen? Doppel Yes!!

Autorin Rebekka Weiler hat hier den Spieß eindeutig einmal umgedreht.

Aus der Sicht von Protagonistin Toni erlebt der Leser eine sportlich rasante Geschichte mit ganz viel Herzklopfen, Sportgeist und tollen Freundschaften.

Toni und Nolan sind von Anfang an wie Feuer und Eis. Genau diese Mischung ist es, die den Leser sofort fesselt. Ich konnte es einfach nicht erwarten, bis die beiden wieder aufeinandertreffen, denn den Schlagabtausch, den die beiden sich liefern ist großartig.

Der Schreibstil der Autorin macht einfach so viel Spaß und verleiht der Geschichte, sowie den Figuren Frische und Originalität. Auch die Nebenfiguren fügen sich auf ganz tolle Weise in die Geschichte und machen sogar Lust auf eine Fortsetzung (die aber bis jetzt leider nicht geplant ist).

Die ganz eigenen Probleme der Protagonisten in Verbindung mit der eigentlich verbotenen Liebe, hat die Spannungskurve nicht abreißen lassen und hat mich bis zur letzten Seite begeistert.

Fazit:

Mit „Catch My Fall“ ist ein weiteres Wohlfühlbuch auf meine Liste gewandert. Absolute Leseempfehlung. Sehr gerne mehr davon.

Bewertung vom 28.12.2020
Stumbling Into Love / Fluke My Life Bd.2
Reynolds, Aurora Rose

Stumbling Into Love / Fluke My Life Bd.2


sehr gut

Gewaltig wie ein Sturm

„Stumbling into Love“ ist der zweite Teil der Fluke my Life Reihe.

Meckanzie hat die Nase voll von Männern.

Nach zwei Jahren, die sie an den falschen Mann verschwendet hat, genießt sie ihr Singleleben.

Dass sie ausgerechnet nach einem gemeinsamen Clubbesuch mit ihren Schwestern mit dem attraktiven Wesley im Bett landet, ist eigentlich eine einmalige Sache.

Nur sieht Wes das ganz anders. Ihm gefällt die bodenständige Mac, die gerne Jeans und T-Shirt trägt und auch gerne mal ein Bier zum Baseballspiel trinkt.

Er lässt nicht locker Mac für sich zu gewinnen, aber Mac lässt sich nicht so leicht überzeugen.


Wer Band eins kennt, der erlebt mit Mec und Wes ein total anderes Paar.

Mec ist die zweite Schwester (in Band eins ging es um Fawn) um die sich diese Geschichte dreht. Sie ist selbstbewusst und weiß was sie will. Vor allem will sie nach einer desaströsen Beziehung erst einmal Single bleiben.

Doch Wes sieht das ganz anders. Hier treffen wirklich zwei Naturgewalten auf einander und das macht richtig Spaß.

Auch ein Wiedersehen mit den Charakteren aus Band eins macht das Buch zu etwas Besonderem.

Fetzige Dialoge, prickelnde Szenen und ein Katz und Maus Spiel, wie man es von der Autorin und ihren Alphahelden gewöhnt ist.

Das Buch ist aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, was sich perfekt ergänzt. Powerfrau Aurora Rose Reynolds hat auch mit „Stumbling into Love“ eine tolle Geschichte erschaffen, die Lust auf mehr macht. Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar.

Fazit:

Was soll ich sagen? ARR Bücher muss man einfach lieben.

Bewertung vom 10.12.2020
Memorize: Erinnere dich
Obermeier, Nicole

Memorize: Erinnere dich


sehr gut

Unerwartet und voller Spannung

Inhalt:

Sie wurde zum Töten erschaffen und ausgebildet.

An mehr kann sich Nova auch nicht erinnern, auch nicht, wie es ist menschliche Empfindungen zu haben.

Jetzt steht sie im Dienst des Präsidenten von Is, der eiskalten Stadt. Mit ihren übernatürlichen Kräften führt sie jeden seiner Befehle aus. Tut sie es nicht, droht ihr ein grausamer Tod.

Nur Sixten, der Bruder des Präsidenten und ihr Ausbilder, mit dem sie verbotenerweise eine Affäre hat, kann an Novas Oberfläche kratzten.

Als an Nova ein neues Mittel zur Optimierung ihrer Kräfte getestet wird und sie darauf einen Auftrag fast in den Sand setzt, werden unerwartet Erinnerungen in ihr wach gerufen, die ihr ganzes Leben in Frage stellt.

Eine rasante Jagd um Antworten, das wahre Leben und die große Liebe beginnt.



Sie weiß nicht, wer sie ist.

Sie weiß nicht, woher sie kommt.

Sie weiß nur, dass es ihre Bestimmung ist zu töten.



Mit „Memorize“ hat Nicole Obermeier eine temporeiche Dystopie erschaffen.

Der Leser wird sofort in eine actionreiche Welt katapultiert und in ihr fest gehalten. Das Buch wird aus der „Ich“ Perspektive erzählt. Am Anfang eines jeden Kapitels erfährt der Leser aus welcher Sicht erzählt wird und ob das Kapitel eine Rückblende ist oder in der Gegenwart erzählt wird.

Geheimisse vereint mit einer großen Portion Hotness und Power bauen eine Spannungskurve über das gesamte Buch auf. Unerwartete Wendungen und ein Ende, mit dem man absolut nicht rechnet, lassen das Herz eines jeden Genreliebhabers höherschlagen.


Fazit:

Schon lange habe ich keine so temporeiche Dystopie mehr gelesen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und das Ende hat mich wirklich eiskalt erwischt.

Bewertung vom 30.11.2020
Unendlich funkenhell
Schrenk, Michelle

Unendlich funkenhell


sehr gut

Eine süße Geschichte

Ein geheimnisvoller Fluch, Zeitreisen und eine süße Lovestory.

Dazu noch ein traumhaftes Setting, mehr braucht es nicht für ein schöne Romantasy Geschichte, wie Michelle Schrenk mit ihrem ersten Fantasybuch „Unendlich Funkenhell“ beweist.

Aus der Sicht von Amy wird der Leser auf eine zauberhafte Reise durch London mitgenommen. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin rundete das Ganze ab und lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen.

Das Cover ist aufwendig gestaltet und lässt einiges auf die Geschichte schließen. Die Charaktere sind liebenswürdig und geheimnisvoll, was dem Buch noch zusätzlich an Sympathie und Spannung verleiht.

Eine süße Geschichte, die wirklich schön zu lesen war und Spaß gemacht hat. Vor allem jüngeren Lesen (ab 12 Jahren) kann ich dieses Buch sehr ans Herz legen.

Natürlich spielt die Liebe eine große Rolle, wie man es von Michelle Schrenk gewohnt - und was ihr persönliches Markenzeichen ist.

Bewertung vom 05.11.2020
It was always love / Blakely Brüder Bd.2
Hotel, Nikola

It was always love / Blakely Brüder Bd.2


ausgezeichnet

Damn. You Had Me At Hello

„It Was Always Love“ ist der 2. Teil der Blakely Brüder Reihe. Teil 1 ist unter dem Namen „It Was Alway You“ erschienen.

Am Rande des Abgrundes kann man manchmal nichts anderes tun als zu springen…


Inhalt:
Aubree hat Hals über Kopf all ihre Sachen gepackt und will zu ihrer Freundin Ivy nach New Hampshire.

Schlimm genug, dass sie nach einer Studentenparty von der Uni geflogen ist, geben ihr die ständigen anonymen Hassnachrichten den Rest.

Aber anstatt Ivy in ihrem Wohnheim anzutreffen, trifft Aubree auf Noah, Ivys Stiefbruder. Noah mit seinen ganz eigenen Problemen weicht Aubree ohne zu fragen was passiert ist einfach nicht mehr von der Seite.


Wer Band 1 „It Was Always You“ gelesen hat, wird um Band 2 nicht herumkommen. Diesmal geht es um Noah Blakely, der jüngere Bruder von Asher und um Aubree, Ivys bester Freundin.

Natürlich sind auch in diesem Buch wieder die tollen Handletterings zu finden, die man sich am liebsten alle einrahmen möchte, so schön sind die Seiten gestaltet.

Damn. You Had Me At Hello.

Genau dieser Satz beschreibt mein Gefühl bei diesem Buch ganz genau. Die Autorin hat auch mit diesmal absolut einen Nerv getroffen mit den Themen, die aktueller nicht sein könnten und ihrem überaus feinfühligen Gespür für tolle, berührende Szenen, die meistens irgendwas mit Wasser zu tun haben.

Außerdem ist dieses Buch der absolute Beweis dafür, dass Männer die den Reitsport ausüben durchaus attraktiv sind und kurze Haare bei Frauen auch unglaublich sexy sein können.

Danke liebe Nikola Hotel, dass du meine Welt mit Noah ein weiteres Mal aus den Angeln gehoben hast.

Wer noch nichts von den Blakelybrüdern gelesen hat, sollte das ganz dringend nachholen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 30.10.2020
Wild like a River / Kanada Bd.1
Mohn, Kira

Wild like a River / Kanada Bd.1


ausgezeichnet

Wie ein wilder Fluss

„Wild Like A River“ ist der erste Teil der Kanada Dilogie. Der 2. Teil „Free Like The Wind“ erscheint am 26. Januar 2021 (Irrtümer vorbehalten). Beide Bücher sind in sich abgeschlossen, bauen aber aufeinander auf.


Inhalt:
Haven lebt mit ihrem Vater zurückgezogen im Jasper Nationalpark in Kanada. Hier hat sie alles was sie braucht, um glücklich zu sein.

Als sie aber auf den Wanderer Jackson trifft, wird die Frage in ihr immer lauter, was die Welt außerhalb der Wildnis für sie noch zu bieten hat.

Plötzlich muss Haven für sich wichtige Entscheidungen treffen und hat dabei nicht nur ihr Herz zu verlieren.



Kira Mohn hat es wieder geschafft. „Wild like A River“ ist genau das, was ich nach der Leuchtturm Trilogie erwartet hatte.

Diesmal entführt uns die Autorin in den Jasper Nationalpark in Kanada. An einem schöneren Ort hätte diese Geschichte nicht spielen können. Die traumhafte Natur mir ihren Seen, Wasserfällen und den scheuen bis zutraulichen Waldbewohnern bieten eine tolle Kulisse für die beiden Protagonisten Haven und Jackson.

Kontrastreicher könnte diese Geschichte auch nicht sein. Haven, die mit ihrem Rangervater abgeschieden im Nationalpark lebt und später in seine Fußstapfen treten möchte, trifft auf Jackson, ein Student aus der Stadt. „Wild Like A River“ wird aus der Sicht von Haven und Jackson erzählt und nimmt den Leser mit auf eine wilde Reise, die von einem kleinen Bach zu einem reißenden Fluss heranwächst.


Fazit:
Wieder einmal hat es Kira Mohn geschafft zwei ganz besondere Charaktere zu erschaffen. Die ruhige und tiefe Atmosphäre in ihren Büchern beeindruckt mich in jedem ihrer Bücher auf ein Neues. Von dem wunderschönen Setting brauchen wir überhaupt nicht sprechen. Ganz, ganz große Leseempfehlung

Auch die Vorbereitung auf Band 2 ist hier super gelungen. Ich freue mich sehr auf die Geschichte von Cayden und Rae.

Bewertung vom 26.10.2020
Love Is All We Crave
Davis, Siobhan

Love Is All We Crave


ausgezeichnet

Was für ein Abschluss der Rydeville Elite Reihe

„Love Is All We Crave“ ist der finale Band der „Rydeville Elite“ Reihe. Band 1 ist unter dem Titel „Hat Is All I Fell“ veröffentlicht worden und Band 2 unter dem Titel „Revenge Is What You Get“

Zitat:
„Das Gute daran, am absoluten Tiefpunkt angekommen zu sein ist, nichts mehr zu verlieren zu haben…“

Inhalt:
Ihr wurde alles genommen. Abby ist am Ende. Um ihre große Liebe zu retten, musste sie sich ihrem Vater gegenüber geschlagen geben. Jetzt steht ihm nichts mehr im Weg sein Imperium weiter auszubauen und Abby für seine Zwecke einzusetzen.
Aber wenn man ganz unten ist, hat man auch nichts mehr zu verlieren. Als durch einen Zufall ein Geheimnis aufgedeckt wird, leuchtet in Abby ein neuer Funken Hoffnung auf und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse.
Abby muss sich durch ein Labyrinth aus Lügen und Wahrheit kämpfen und dabei erkennen, wer wirklich Freund und wer wirklich ihr Feind ist.

„Love is all we Crave“ beginnt mit einem Knall im wahrsten Sinne des Wortest. Wie man es von Siobhan Davis gewöhnt ist, nimmt auch der finale Teil der Reihe sehr schnell an Fahrt auf.
Sehr geschickt hat die Autorin hier eine Zusammenfassung der Geschehnisse aus den ersten beiden Büchern mit einfließen lassen. So war es ein Leichtes sofort wieder in die Geschichte einzusteigen. Auch in diesem Band sprühen ordentlich die Funken und die Leidenschaft zwischen den beiden Protagonisten kommt nicht zu kurz.
Hat sich die Autorin mit den ersten beiden Büchern ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt, war ich umso neugieriger, was in diesem Buch passiert und ob es doch noch ein Happy End für Abby und ihren Liebsten geben wird.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Mit unvorhersehbaren Wendungen, schokierenden Ereignissen und aufgedeckten Geheimnissen, hat mich dieses Buch überrascht, sprachlos gemacht und mein Herz zum Rasen gebracht.

Fazit:
Die „Rydeville Elite“ Reihe hat mir wirklich sehr gut gefallen.
Ich habe jeden einzelnen Band verschlungen und kann sie allen Dark Romance Liebhabern wärmstens empfehlen.
Eine tolle Mischung aus New Adult, Aktion und schockierender Dunkelheit.

Bewertung vom 04.10.2020
Catch My Girl
Wilmschen, Nadine

Catch My Girl


ausgezeichnet

Bitte, bitte mehr davon!!

„Catch My Girl“ ist der Auftakt der My Girl Reihe. Im Februar 2021 wird die Reihe mit „Hold My Girl“ fortgesetzt (Irrtümer vorbehalten). Jedes Buch ist eine eigene abgeschlossene Geschichte. Sie bauen aber aufeinander auf.

Der Debütroman von Nadine Wilmschen beweist, dass ein New Adult Roman durchaus auch sehr gut ohne dramatische Schicksalsschläge und Stereotypen auskommen kann.

Die Geschichte von Grace und Noah hatte mich schon im Prolog überzeugt. Grace, die schon ewig in ihren besten Freund verliebt ist, geht mit seinem Bruder Noah eine Fake Beziehung ein, um Ben eifersüchtig zu machen und schlussendlich mit ihm zusammen zu kommen.

Dass Grace und Noah schon ewig im Klinsch liegen, machte die Sache durchaus interessant. Die Geschichte entwickelte sehr schnell einen Sog, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es zwischen Grace und Noah weiter geht, da wurde Loveinterest Ben glatt zur Nebensache.

Nicht zuletzt war dafür auch der tolle Schreibstil der Autorin verantwortlich. Ich konnten das Buch wirklich nur sehr schlecht aus der Hand legen und musste mich wirklich stoppen, sonst hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen.

Aus der Sicht von Grace bekommt der Leser ein große Portion Herz, Schmerz und verwirrte Gefühle, die einen Romancefan in jeder Hinsicht dahin schmelzen lassen.


Fazit:
Für mich ist „Catch My Girl“ ein absolutes Lesehighlight gewesen. Wer nach einer tollen Liebesgeschichte sucht ohne die negativen Klischees, dem kann ich dieses unterhaltsame Buch sehr ans Herz legen.

Wen ich jetzt noch nicht überzeugen konnte, sollte unbedingt in die Leseprobe reinlesen.

Bewertung vom 24.09.2020
An Ocean Between Us / Between Us Bd.1
Bilinszki, Nina

An Ocean Between Us / Between Us Bd.1


sehr gut

Ein Meer der Gefühle

„An Ocean Between Us“ ist der erste Teil der „Between Us“ Reihe. Teil zwei erscheint am 01. November 2020 unter dem Namen „A Fire Between Us“. (Irrtümer vorbehalten)

Inhalt:
Als Avery nach einem Autounfall nicht mehr Tanzen kann und somit ihren Traum von einer Profikariere begraben muss, bleibt ihr nur noch das Schwimmen als sportlichen Ausgleich.

Zu dumm, dass ihr Schwimmtrainer genau der Typ ist, mit dem sich Avery zuvor im Unterricht angelegt hat.

Avery und Theo sind wie Feuer und Eis doch schon bald verbindet sie mehr als nur die Liebe zum Wasser.

Avery findet wieder neue Lebensfreude und beginnt sich sogar neue Ziele zu suchen, bis ihr neues Glück auf eine kaum auszuhaltende Probe gestellt wird.

"An Ocean Between Us“ ist ein Sportroman, der sich um Leistungsdruck, Lebensziele und dem Wiederaufstehen nach einer Niederlage dreht.

In Kapiteln unterteilt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Avery und Theo erzählt. In einem schönen Erzähltempo und einem flüssigen Schreibstil lässt Autorin Nina Bilinszki den Leser nur so durch die Seiten fliegen.

Schnell wird klar, was die beiden Protagonisten miteinander verbindet. Der Schwerpunkt der Geschichte liegt hier auf der Charakterentwicklung und den Umgang mit ihren eigenen Problemen, bis es zum großen Knall kommt. Und der hat es wirklich in sich und die Spannung wird ordentlich in die Höhe getrieben.

Aber auch Themen wie Bodyshaming, Homosexualität und Akzeptanz werden in diesem Buch großgeschrieben.


Fazit:
Ein zarter New Adult Roman mit ganz großen Gefühlen der zeigt, wie dicht Freude und Leid beieinander liegen können aber man auch immer eine Wahl im Leben hat. Toller Auftakt, absolut lesenswerter!