Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: pinar
Wohnort: frankfurt
Über mich:
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Bewertung vom 06.02.2010
Neunzehn Minuten
Picoult, Jodi

Neunzehn Minuten


gut

ein buch dass man gelesen haben muss. in 19min kann man so vieles tun aber an einen mord denken so viele nicht von uns. die gefühle sind sehr gut beschrieben worden und wie sich alles ändert wenn so etwas schreckliches geschieht.
der grund aber, warum ich 2 sterne abziehe ist eine stelle im text (S. 258, 1.Absatz): hier fragt die Mutter des Täters den Anwalt danach, was wäre, wenn sein Kind irgendwann so sein würde, wie er es sich nie vorgestellt hätte. und sie gibt beispiele wie: was wenn er schwul wird oder zum Islam übertretet oder sogar selbstmordattentäter wird. in der zeit in dem wir leben kann man schwulsein nicht mit einem mörder vergleichen! und ich (bin auch muslima) fand es etwas beleidigend, dass auch islam damit verglichen wird. weder das schwul sein noch der islam ist in meinen augen mit soetwas zu vergleichen und als so schlecht darzustellen. mein einziger Kritik an das Buch, was ich unbedingt erwähnen wollte.
ansonsten fand ich das buch sehr interessant alles andere fand ich auch gut dargestellt.

7 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.