Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: buchleserin
Wohnort: Deutschland
Über mich:
Danksagungen: 111 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 349 Bewertungen
Bewertung vom 02.08.2020
Mein Puste-Licht-Buch: Die kleine Tröste-Fee
Tress, Sylvia

Mein Puste-Licht-Buch: Die kleine Tröste-Fee


ausgezeichnet

Was für ein niedliches Kinderbuch aus der Reihe: Mein Puste-Licht Buch. Dies ist ein Vorlesebuch für Kinder ab 2 Jahren. Dieses Buch aus der neuen Puste-Licht-Reihe vom Thienemann-Esslinger Verlag macht einen sehr wertigen Eindruck.
Es ist ein tolles Bilderbuch mit wunderbaren Illustrationen und kurzen Reimversen, die leicht verständlich sind. Die Texte sind auch nicht zu lang für die Kleinen. Wenn die Kinder pusten, leuchtet das Tröstegefunkel und die verschiedenen Weh-Wehchen der Tiere können geheilt werden. Was für eine wunderbare Idee. Da macht ja auch das Vorlesen noch mehr Spaß. Was für ein zauberhaftes Bilderbuch.
Eine ganz tolle neue Buchreihe vom Thienemann-Esslinger-Verlag, Gute-Nacht-Geschichten mit LED-Lämpchen, die beim Pusten leuchten.
„Die kleine Tröstefee“ verspricht einen wunderbaren Vorlesespaß.

Bewertung vom 31.07.2020
Bluthölle / Detective Robert Hunter Bd.11
Carter, Chris

Bluthölle / Detective Robert Hunter Bd.11


ausgezeichnet

„Bluthölle“ ist inzwischen der 11. Fall der Hunter-Garcia-Reihe.
Robert Hunter und Carlos Garcia erhalten von der Taschendiebin Angela Wood ein Notizbuch zugeschickt. Angela hat in einer Bar einem Mann die Ledertasche gestohlen. Das Buch enthält Skizzen und Fotos von 16 Folter-Morden, Fotos und DNA-Analysen. Robert Hunter, Profiler beim LAPD und sein Partner Carlos Garcia nehmen die Ermittlungen auf.
Ich lese die Thriller von Chris Carters Hunter-Garcia-Reihe sehr gerne. Sie sind ziemlich spannend, teilweise sehr brutal, nichts für Zartbesaitete. Dieser Teil der Reihe war nicht ganz so rasant wie die Vorgängerbände. Die Mordfälle waren diesmal etwas anders, Aufzeichnungen des Mörders aus den letzten Jahren. Dennoch hat mir auch dieser Band sehr gut gefallen. Ich mag das sympathische Ermittlerteam sehr gerne, besonders Detective Robert Hunter. Und auch die Taschendiebin Angela hat mir in diesem Fall richtig gut gefallen. Mit Hilfe des gestohlenen Notizbuches machen sich Hunter und Garcia auf die Suche nach den Mordopfern. Doch der Mörder meldet sich bei Robert, er will sein Notizbuch unbedingt zurück haben. Die Jagd nach dem Serienkiller hat begonnen.
Auch „Bluthölle“ ist wieder ein spannender Thriller aus der Hunter-Garcia-Reihe. Man kann diesen Teil jedoch auch lesen ohne die Vorgängerbände zu kennen.

Bewertung vom 29.07.2020
Es war einmal: Meine Märchen
Grimm, Sandra

Es war einmal: Meine Märchen


ausgezeichnet

Was für ein schönes Märchenbuch, ein sehr stabiles Pappbilderbuch mit dickem Umschlag und ansprechendem Cover. Die vielen klassischen Märchen wurden von der Autorin Sandra Grimm originalgetreu nacherzählt für Kinder ab 2 Jahren. Der Text ist für die Kleinen sehr gut verständlich. Alle Geschichten wurden von der Illustratorin Frau Annika mit ansprechenden und niedlichen Bildern versehen, nicht so gruselig wie in anderen Märchenbüchern. Kinder ab 2 Jahren sollen sich beim Vorlesen nicht fürchten und keine Albträume davon bekommen, sondern nachts gut schlafen können. Besonders der Wolf aus Rotkäppchen und die Hexe aus Hänsel und Gretel sind nicht so gruselig illustriert.
Ein sehr schönes Vorlese- und Bilderbuch mit den bekannten Märchen, mit einem ansprechendem Buchcover und zauberhaften Illustrationen.

Bewertung vom 05.07.2020
Paradise City
Beck, Zoë

Paradise City


sehr gut

Ein Zukunftsroman der in Deutschland spielt. Verlassene Orte, verwilderte Gegenden. Frankfurt ist nun der Regierungssitz und ist zur Megacity geworden. Algorithmen steuern das Leben. Die Menschen und ihre Gesundheit werden überwacht. Als in der Uckermark eine Frau tot aufgefunden wird, gebissen von einem Schakal, wird Liina von ihrem Chef dort hingeschickt um zu recherchieren. Ein Fall hinter dem mehr steckt als erwartet. Plötzlich hat ihr Chef einen Unfall und eine Kollegin wird ermordet.

Die Handlung dieses Romans hat mich sofort in ihren Bann gezogen, von Anfang bis Ende spannend zu lesen. Überwachung durch den Staat und ein Projekt des Gesundheitsministeriums, die gesundheitliche Überwachung der Menschen, die sofort die Info bekommen, wann sie welche Medikamente nehmen müssen. Liina, die eine schwere Herzoperation hinter sich hat, ist von dem Gesundheitssystem abhängig. Sie arbeitet für eine geheime Nachrichtenagentur und übernimmt einen Auftrag, hinter dem doch mehr steckt, als gedacht. Und auch Liina muss ein Geheimnis wahren.
Eine erschreckende Zukunft, aber wer weiß, was noch alles kommt. Das Buch ließ sich zügig lesen und ich fand die Handlung durchgehend spannend und auch das Thema sehr interessant. Zwischendurch gibt es immer wieder Rückblenden in Liinas Vergangenheit und so erfährt man auch mehr über Liinas Familie, ihre Verbindung zu ihrem Chef, zu ihrer Operation und auch über das Leben außerhalb der Megacity.

Ein spannender Zukunftsthriller, der von mir eine klare Leseempfehlung bekommt.

Bewertung vom 21.06.2020
Whisper Network
Baker, Chandler

Whisper Network


gut

Die drei Kolleginnen Sloane, Ardie und Grace leiden schon jahrelang unter ihrem Vorgesetzten Ames. Nun soll Ames zum Geschäftsführer befördert werden, doch diesen Aufstieg wollen die Frauen verhindern. Es gibt gewisse Gerüchte über Ames, doch die Firmenleitung hat dies stets ignoriert. Und nun wird auch noch eine neue Frau eingestellt, Katherine und auch sie muss sich mit Ames arrangieren.
In diesem Roman geht es um sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und dem Missbrauch von Vorgesetzten. Und Ames ist plötzlich tot. Was ist wirklich geschehen? War es Selbstmord oder wurde er umgebracht? Nach und nach wird alles aufgelöst. Die Frauen mussten einiges erdulden um ihren Job zu behalten. Die Handlung war ganz interessant und das Thema sehr aktuell. Die Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Mir hat jedoch etwas die Spannung gefehlt in der ganzen Handlung und die Story las sich etwas zäh. Zwischendurch gab es immer wieder die Zeugenaussagen, die haben den Lesefluss etwas gestört. Es gab einige Kapitel, die sich etwas gezogen haben. Die Auflösung war jedoch spannend zu lesen.

Bewertung vom 27.05.2020
Miezbert
Stütze, Annett; Vorbach, Britta

Miezbert


ausgezeichnet

„Miezbert und der Knurrmagentag“ ist ein sehr niedliches Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren. Miezbert und sein Freund Piep wollen draußen spielen, obwohl Miezbert doch noch gar nicht gefrühstückt hat. Nun hat der kleine Kater miese Laune und einen knurrender Magen. Seine Freunde bieten Miezbert verschiedene Leckereien an, doch die mag er gar nicht und seine Laune wird immer schlechter.
Die Handlung dieser Geschichte ist für die Kinder leicht verständlich. Die Texte und auch die Geschichte selbst sind nicht zu lang. Weil Miezbert hungrig ist, hat er schlechte Laune. Vielleicht können die Kinder sich auch selbst in dieser Geschichte wiedererkennen. Die Abbildungen in diesem schönen Bilderbuch sind super niedlich und sehr ansprechend illustriert. Ein ganz tolles Bilderbuch für kleine Kinder und auch für die vorlesenden Eltern.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung bzw. Vorlese-Empfehlung.

Bewertung vom 11.05.2020
Crazy in Love / Weston High Bd.1
Winter, Emma

Crazy in Love / Weston High Bd.1


sehr gut

Sashas großer Traum ist es, Medizin an der Yale University zu studieren. Dafür reist sie nach Boston zu ihrer Tante Lucy, die sie bei sich aufnimmt, während Sashas Mutter ein Jahr in London beruflich unterwegs ist. Freunde an der High School zu finden ist nicht leicht für Sasha, die Mitschüler sind reiche arrogante Kids. Neben der Schule jobbt Sasha in einem Café. Ihre große Leidenschaft sind Kaffee und Cupcakes backen. Und in dem Café taucht plötzlich Benjamin Ferguson auf, der arrogante Typ mit den meergrünen Augen.
„Crazy in Love“ ist ein unterhaltsamer und romantischer Jugend-Liebesroman. Die Story lässt sich wunderbar leicht und angenehm lesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, man hat das Gefühl zusammen mit Sasha vor Ort zu sein und die Geschehnisse zu verfolgen. Die Protagonistin Sasha war mir schon gleich sympathisch und auch Benjamin Ferguson junior gefällt mir sehr gut. Beide haben ihre eigenen Wünsche und Träume für die Zukunft und nicht immer ist die Familie mit allem einverstanden. Sasha findet den Typen ziemlich arrogant und er ist ein Frauenaufreißer, doch ihr Herz sagt etwas anderes. Und Ben ist fasziniert von dem Mädchen mit den wilden Locken, die so ganz anders ist, als die reichen und verwöhnten Mitschülerinnen der Boston High School.
Ich bin gespannt, wie sich das Ganze weiterentwickelt, denn diese Story ist noch nicht zu Ende. „Crazy in Love“ ist der Auftakt der Weston-High-Reihe. Eine schöne Liebesgeschichte mit Humor und auch viel Gefühl. Sehr unterhaltsam.

Bewertung vom 05.05.2020
The Green Life: Der Wohn-Guide für ein nachhaltiges Leben
Hellweg, Marion

The Green Life: Der Wohn-Guide für ein nachhaltiges Leben


sehr gut

„The Green Life“ ist ein sehr schöner Wohnratgeber mit vielen Einrichtungs- und Deko-Ideen, alles nachhaltig, natürlich und gesund soll der Lebensstil natürlich sein. Marion Hellweg zeigt in diesem Buch, wie man jetzt nachhaltig leben kann.
Es werden verschiedene Wohnräume anderer Menschen gezeigt. Da bin ich immer ganz neidisch auf die schönen großen Wohnungen und Küchen. Da hat man natürlich viel Platz zum Einrichten und Dekorieren. Schöne helle Farben und alles ganz natürlich, das gefällt mir sehr. Man bekommt hier auch verschiedene Tipps, wie z.B. nicht zu viel Krempel aufheben. Die Sachen, die gar nicht benötigt werden, nehmen ja auch Platz weg, den man besser anders nutzen kann. Die Wohnung kann auch mit schönen Pflanzen dekoriert werden. Man erhält Einkaufstipps und einige DIY-Anleitungen.
Raum für Raum werden mehrere Einrichtungsideen vorgestellt und man erhält Tipps für das Recycling und Upcycling. Zum Schluss gibt es noch Infos zu den verschieden Materialien und aufgelistet erhält die Webadressen von den Herstellern nachhaltiger Produkte und von verschiedenen Onlineshops.

Bewertung vom 20.04.2020
Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen im Funpark
Löwenberg, Ute; Richter, Martine

Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen im Funpark


sehr gut

Die Exit-Room Rätselbücher vom Ravensburger Verlag sind ideal für Kinder, die Rätsel lieben. Es gibt knifflige Aufgaben zu lösen. In diesem Buch geht es um das Entkommen aus einem Freizeitpark, in dem man sich verirrt hat. Nur wenn man alle Rätsel richtig löst, kann man sich befreien. In diesem Band der Reihe gibt es sogar zwei verschlossene Räume. Die Exit-Room Rätselbücher vom Ravensburger Verlag sind ideal für Kinder, die Rätsel lieben. Ein ganz toll gestaltetes Buch. Die Seiten müssen zuerst aufgetrennt werden, um die Rätsel lösen zu können. Man darf auch ins Buch hineinschreiben, etwas ausschneiden und auch etwas falten. Ein ganz toller Rätselspaß für Kinder ab 8 Jahren, teilweise noch etwas knifflig für das Alter. Es gibt aber auch Tipps zu den Aufgaben und ganz hinten sind die Lösungen.
Ein spannendes Exit-Room Rätselbuch.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.04.2020
Ayurvedische Wohlfühlküche
Alter, Divya

Ayurvedische Wohlfühlküche


sehr gut

Das Buch „Ayurvedische Wohlfühlküche“ von Divya Alter ist ein ganz spezielles Kochbuch. Hier erhält man jede Menge Infos über die Ayurveda, eine traditionelle indische Heilkunst. Divya Alter erklärt hier die Heilkraft von Lebensmitteln und wie man sie für sich nutzen kann. Dazu gibt es 100 gesunde Rezepte für leckere vegetarische Gerichte.
Das Buch ist in drei Teile eingeteilt. In der Einleitung gibt es einige Infos zur Autorin. In Teil I des Buches geht es darum, ob alle gesunden Lebensmittel auch für einen selbst gesund sind. Es gibt verschiedene Essenstypen, ein luftiger, feuriger oder erdiger Typ. Das Essen muss mit der Verdauung in Einklang gebracht werden. In Teil II folgen die Rezepte.
Die Rezepte werden unterteilt in:
- Frühling und Frühsommer – Energetisierende Rezepte
- Sommer und Frühherbst – Kühlende Rezepte
- Spätherbst und Winter – Erdende Rezepte
- Beilagen und Salatdressings
- Die Grundnahrungsmittel der ayurvedischen Küche
In Teil III geht es um die Ausrüstung für die neue ayurvedische Küche, wie Gewürze, die richtigen Lebensmittel, Milch, Grundausstattung für die ayurvedische Küche.
Anschließend geht es noch um die sechs Geschmacksrichtungen und wie sie sich auf den Körper auswirken, wenn man zu viel von diesen Lebensmitteln ist.
Mit diesem Kochbuch erhält man jede Menge Wissen über die ayurvedische Küche und viele Rezepte zum nachkochen.
Man sollte beachten, dass man viele spezielle Zutaten vorher besorgen muss, die es nicht in jedem Lebensmittelmarkt gibt. Einige Zutaten sind mir völlig unbekannt. Zu vielen Rezepten gibt ein Foto vom fertigen Gericht, jedoch leider nicht von allen. Die Rezepte sind gut verständlich und die Zutatenlisten überschaubar.
Wer sich für die ayurvedische Küche interessiert, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.