Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Melanie T.
Wohnort: 
Vettweiß
Buchflüsterer: 

Bewertungen

Insgesamt 303 Bewertungen
Bewertung vom 16.05.2022
Friesisch morden
Kramer, Gerd

Friesisch morden


ausgezeichnet

Dieser Krimi hat es wirklich in sich. Man kommt zum Teil aus dem Lachen nicht heraus.

Absolut liebenswerte Protagonisten, eine verzwickte Story die ihresgleichen Sucht, teilweise Slapstickeinlagen, einen ganz hervorragenden und flüssigen Schreibstil.

Bei diesem Buch ist man traurig, wenn es zu Ende ist. Ich hätte noch viele Seiten mehr lesen mögen, wäre noch auf viele Entdeckungen mit den drei Damen gegangen.

Dieser Krimi hat einfach Spaß gemacht und war im nullkommanix durchgelesen.

Bewertung vom 12.05.2022
Der Mann aus dem Schatten / Rekke & Vargas Bd.1
Lagercrantz, David

Der Mann aus dem Schatten / Rekke & Vargas Bd.1


schlecht

Ich habe mich sehr auf diesen Serienauftakt gefreut, die Inhaltsangabe versprach kurzweilige und spannende Lesestunden.

Doch dann die große Enttäuschung. Keiner der Protagonisten schafft es, mich in ihren Bann zu ziehen. Ganz im Gegenteil. Ich war irgendwann einfach nur noch genervt von den handelnden Personen. Besonders Professor Rekke und auch die Ermittlerin Vargas kommen als schwierige Personen mit großem Rucksack um die Ecke.

Die Geschichte ist nicht besser, konstruiert bis zum geht nicht mehr.

Ich habe das Buch nach 2/3 abgebrochen, es hat mich einfach nicht packen können und jede Seite war für mich reine Lebenszeitverschwendung.

Bewertung vom 02.05.2022
Flug 416
Newman, T.J.

Flug 416


ausgezeichnet

Ein ganz herausragendes Debütwerk einer ehemaligen Flugbegleitern.
Die Autorin lässt den Leser mit auf eine Reise gehen, die man sich als Fluggast ganz bestimmt nicht wünscht. Sowohl die Arbeit der Piloten als auch die der Flugbegleiter werden hier aus einer Perspektive beleuchtet, die die meisten Menschen und auch Fluggäste niemals sehen werden. Man bekommt Einblick hinter die Kulissen und erfährt vieles über den ganz normalen Ablauf eines Fluges.
Damit aber nicht genug. Wir erleben hier einen Fall von Terrorismus, der so hoffentlich in der Praxis niemals vorkommen wird oder vorgekommen ist. Die Familie eines Piloten wird entführt und bedroht um den Piloten zu einer Handlung zu zwingen, die mit dem Gewissen nicht vereinbar sein kann.
Wir erleben spannungsgeladene Situationen, Verfolgungen, Angriffe und auch Liebe. Alles vereint in diesem tollen Werk.
Menschen mit Flugangst sollten den Thriller gegebenenfalls meiden, für alle anderen werden es sehr kurzweilige Lesestunden werden.
Ich kann hier eine unbedingte Leseempfehlung geben. Mich hat der tolle Schreibstil und die Handlung auf eine tolle (Flug-)Reise mitgenommen.

Bewertung vom 27.04.2022
Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
Delaney, J. P.

Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.


ausgezeichnet

JP Delaney ist bekannt für Thriller, bei denen man als Leser aufs Glatteis geführt wird. So auch hier. Man weiß irgendwann nicht mehr, wer der/die Gute ist und wer die/der Böse. Dieses Verwirrspiel zieht sich durch alle drei Teile, in die dieser Thriller aufgeteilt ist. Die kurzen Kapitel und der flüssige Schreibstil lassen den Leser nur so durch die Seiten jagen. Ein wieder einmal tolles Buch, das man als Thriller-Fan gelesen haben muss.

Bewertung vom 05.04.2022
Mordseefest / Caro Falk Bd.3
Johannsen, Emmi

Mordseefest / Caro Falk Bd.3


ausgezeichnet

Leichte Kost gepaart mit Urlaubsfeeling. Ein sympathisches Ermittler-Pärchen mit Aussicht auf mehr. Meine erste Begegnung mit Caro und Jan ist sehr gut verlaufen, eine Serie die ich weiter verfolgen und auch die ersten beiden Bände nachholen werde. Es ist nicht direkt Cosy Crime, geht aber schon sehr in die Richtung. Man erkundet mit Caro die Insel, lernt die Menschen kennen und fühlt sich abgeholt. Ein flotter Schreibstil mit kurzen Kapiteln erhöht das Lesevergnügen. Dazu ein wirklich reizendes Cover, welches das Urlaubsfeeling schon vor dem Lesestart aufkommen lässt. Dieser Krimi überfordert den Leser nicht und ist besonders geeignet für Menschen, die „harte“ Krimis und Thriller wegen zu hohem Gewaltpegel nicht mögen.

Bewertung vom 03.04.2022
Miez Marple und die Kralle des Bösen
Navarro, Fabian

Miez Marple und die Kralle des Bösen


schlecht

Die Inhaltsangabe las sich wirklich gut, daher freute ich mich auf diesen Katzen-Krimi. Was mich dann aber erwartete war schierer Blödsinn gepaart mit dem ein oder anderen lustigen Spruch. Keinerlei Lesevergnügen, keine Spannung, kein Spaß. Einfach nur eine Aneinanderreihung von Blödheiten. Den einen Stern muss man vergeben, der ist aber keineswegs gerechtfertigt.

Bewertung vom 31.03.2022
Noctis / Oxen Bd.5
Jensen, Jens Henrik

Noctis / Oxen Bd.5


ausgezeichnet

Niels Oxen ist wieder da, und das wurde auch Zeit. Ich verfolge die Serie von Anfang an. Eine Thrillerserie der etwas anderen und ganz bestimmt besonderen Art.
Oxen kümmert sich um Kriegsveteranen und genau diese Gruppe geschundener und teilweise verzweifelter Menschen wird nun von einem Sniper ins Visier genommen.
Es werden vier Geschichten erzählt, die alle auf einem roten Faden dahingleiten und sich am Ende vereinen.
Ein Thriller mit Geheimdienstanteilen, natürlich viel Action und psychologischem Hintergrund und Spannung.
Die Schreibweise ist flüssig, flott und bildhaft. Man ist dabei wenn Oxen die Fälle aufgreift und löst.
Grundsätzlich hätte man sich einige Passagen sicher sparen können. Aber andererseits ist man auch traurig, wenn es zu Ende geht.
Eine Serie, die ich sehr gerne weiterverfolgen werde und bei der ich hoffe, dass sie noch lange weiterläuft.

Bewertung vom 31.03.2022
Die andere Schwester / Karlstad-Krimi Bd.2
Mohlin, Peter; Nyström, Peter

Die andere Schwester / Karlstad-Krimi Bd.2


ausgezeichnet

"Die andere Schwester" ist der zweite Teil des Autorenduos. John ist ein ehemaliger FBI-Agent im Zeugenschutz und arbeitet in Schweden als Polizist, als ihn seine Vergangenheit einholt. Ganz klar handelt er nicht immer, wie es ein Polizist tun sollte, aber sein Leben steht auf dem Spiel und da biegt er sich die Wahrheit schon einmal so wie es in seine Zukunft passt.
Die Geschichte spielt in einer Stadt in Schweden, beleuchtet aber zwei Szenarien. Auf der einen Seite ist da John, der Polizist der auf der Hut vor einer Verbrecherbande sein muss. Auf der anderen Seite ist da Alicia, die durch ein Verbrechen ihre Schwester verliert und ebenfalls handeln muss. Beide treffen sich im Laufe der Ermittlungen immer mal wieder und erkennen, dass sie auf derselben Seite stehen.
Spannend bis zum Schluss, kurze Kapitel, flüssiger Schreibstil, Lesespaß pur. Ich werde diese Serie sehr gerne weiterverfolgen.
Als Schmankerl gibt es am Ende des Buches noch eine Leseprobe aus dem ersten Teil der Krimireihe.

Bewertung vom 30.03.2022
El Gustario de Mallorca und die tödliche Gier
Lamberts, Brigitte

El Gustario de Mallorca und die tödliche Gier


sehr gut

Netter Krimi, nette Protagonisten, leider vorhersehbar - tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch. Man lernt viel über die mallorquinische Küche und reist ein bisschen über die Insel.

Bewertung vom 23.03.2022
Im Rausch des Aufruhrs
Bommarius, Christian

Im Rausch des Aufruhrs


weniger gut

Ich hatte aufgrund des Klappentextes etwas ganz anderes erwartet. Das Buch ist sehr chronologisch, das ist grundsätzlich gut - allerdings wird es hier sehr schnell langweilig. Personen und Geschichten, die immer wieder vorkommen und wo man nicht weiß, ob es eine Wiederholung ist oder ob man etwas überspringen kann. Insgesamt konnte mich weder die Story noch der Schreibstil überzeugen.