Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Bücherratte
Danksagungen: 9 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 37 Bewertungen
Bewertung vom 24.04.2014
Morgen kommt ein neuer Himmel
Spielman, Lori Nelson

Morgen kommt ein neuer Himmel


sehr gut

Inhalt:

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält und zwar innerhalb von 12 Monaten.

Meine Meinung:

Wow, wirklich, der Schreibstil ist ein Traum! Lori Nelson Spielmann schafft es wirklich, die Emotione von Brett, die Trauer, die Freude, das Glück und alles andere so schön und eindrucksvoll einzufangen und zwischen die Zeilen zu verpacken. Flüssig und schnell lässt sich das Buch lesen. Wenn man einmal begonnen hat, fällt das Aussteigen deswegen ziemlich schwer, denn dieser Shreibstil schafft es, all die vielen kleinen Schönheitsfehler des Buches zu überspielen. Genauso, als würde man über einen zerkrazten Tisch eine Seidendecke drüberziehen. Deswegen musste ich auch so lange über diese Rezi nachdenken. Denn der grandiose Schreibstil versteckt die ganzen Schönheitsfehler dieses Buches.

"Sie kann das Rad ja nicht neu erfinden, Kücki, sei mal entspannter!", sagte meine Freundin Fenja mal zu mir. Das war zwar in einem anderen Zusammenhang, aber es passt auch hier ganz gut. Ehrlich, ich bin keine Romanleserin, schon garnicht lese ich über Frauen in der Midlife-Crises oder über Familiensagen, aber trotzdem weiß ich, dass diese Idee nichts neues ist. Sowohl in Liebesromanen als auch in Frauenromanen und sich noch in vielen anderen Genren findet man die Idee der Lebenzieleliste, die man Erfüllunen muss/will/kann um wieder glücklich(er) zu werden. Trotzdem finde ich es nicht schlimm, das die Autorin diese Idee wieder aufgreift. Wie gesagt, sie kann das Rad ja nicht neu erfinden.

Und an sich mag ich diesen Plot wirklich gerne, fand ihn sogar an den meisten Stellen ziemlich überraschend. Keine Ahnung, ob es daran liegt, dass dies nur ein Genre-Ausflug ist, aber an sich mochte ich den Plot.

Ich fande Bretts Geschichte unglaublich gefühlvoll und lebensnahe erzählt. Ich habe das Buch gelesen, weil in meinem Freundeskreis die Mutter eines Freundes gestorben ist. Ich wollte in diesem Buch Kraft finden, vielleicht Tipps, wie ich ihm helfen kann. Und das hat das Buch mir gegeben. Denn obwohl meine Rezi so negativ anklingt, so ist dieses Buch doch unglaublich berührend. Es hat mir Mut gemacht, dass es immer weitergeht. Außerdem denke ich auch, dass vielen anderen Menschen Mut machen kann. Denn das Wort "träumen" ist kein Infinitiv, sondern eine Aufforderung!

Deswegen mag ich dieses Buch, mit all seinen kleinen Vorhersehbarkeiten, denn auch wenn ich das Ende nicht mocht, auch wenn die letzten Kapitel zu knapp gefasst waren und zu sehr zusammengequetscht, und auch wenn es ziemlich vorhersehbar war, so habe ich es dennoch genossen, diese Geschichte voller Wärme und Liebe zu lesen.

Fazit:

Es ist schwierig, dieses Buch in Worte zu fassen. Ich glaube, es kommt immer darauf an, wie gut man sichin der Genre auskennt. Ich persönlich habe noch nichts vergleichbares gelesen, nur gehört, weswegen ich nicht beurteilen kann, ob das Buch wirklich so sehr Mainstream ist.

Was ich aber sagen kann, ist das ich dieses Buch sehr berührend fand. Es hat mich zum weinen und zum NAchdenken gebracht, und das ist schon eine Leistung denke ich. Dieses Buch erreicht den Leser und übermittelt eine wichtige Botschaft. Trotzdem macht die Geschichte Spaß, ist Fesselnd und wirklich unglaublich toll geschrieben.

Mir persönlich hat sie Mut gemacht, an meine Träume zu glauben und keine Angst vor Neuem zu haben. Trotzdem reicht es bei mir nicht für 5 Sterne, da dazu die Vorhersehbarkeit und das Enttäuschende Ende zu schwer wiegen.

Bewertung vom 13.02.2011
Tote Mädchen lügen nicht
Asher, Jay

Tote Mädchen lügen nicht


ausgezeichnet

Es gehtdarum dass Clays Mitschülerin Hannah sich vor zwei Wochen umgebracht hat. nur warum weiß niemand. Als Clay eines Tages von der Schule nach Hause kommt findet er vor seiner Haustür ein Päckchen mit sieben Kassenten. Natürlich wundert sich Clay doch noch viel mehr wird er sich wunder wenn er weiß was auf den Kassetten hört. Hannahs Stimme ist auf den Kassetten und sie erzählt von ihrem Weg zum Selbstmord. Dreizehn Personen mit dreizehn Gründen haben Hannah zu dem verleitet was sie getan hat. Diese Gründe sind schuld an ihrem Selbstmord. Doch nicht nur die Gründe die Clay hört sind schrecklich sondern dass schlimste ist dass Clay ebenfalls zu den dreitehn Personen gehört...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen da es sehr zum Nachdenken anregt. Man möchte zwar meinen dass Selbstmord nie die Lösung ist doch vielleicht hilft dass Buch je gerade deswegen die Betroffenen besser zu verstehen.

Ich war von dem Buch sehr bewegt und habe an manchen Stellen auch gezittert vor Mitgefühl. Man würde meiner Meinung nach gerne Hannah trösten und ihr sagen dass das Leben weitergeht.

Das Buch hat mir gezeigt wie wichtig es ist mit seinen Mitmenschen gut klarzukommen und ich vertsehe jetzt Selbstmordgefährdete besser. Trotzdem kann dass nicht die Lösung sein.

Fazit: Ein sehr bewegendes und schönes Buch dass zum Nachdenken anregt und einen nie vergessen lassen wird, wie wichtig ein gutes Miteinander doch sein kann.

2 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 11.12.2010
Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1
Funke, Cornelia

Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1


ausgezeichnet

Eine neue fantastische Geschichte von Cornelia Funke:

Seit vielen Jahren verschwindet Jacob Reckless immer wieder in die Welt hinter dem Spiegel. Aber eines Tages folgt sein Bruder Will ihm und wird von einem Goyl angegriffen. Langsam beginnt seine Haut zu Jade zu versteinern. Da Jade bei Goyl nur sehr selten vorkommt wird er vom König der Goyl gejagt. Jacob hat nicht länger als ein paar Tage Zeit bevor sich Will ganz in einen Goyl verwandelt. Aber auch Will Freundin Clara ist in die WElt hinter dem Spiegel gekommen und weigert sich ohne Will zurück zu gehen. Jacob und seiner Freundin Fuchs, einer Gestalltswandlerin, bleibt nicht mehr viel Zeit und nur die Rote fee könnte ihnen helfen, aber die Feen in der Welt hinter dem Spiegel sind nicht lieb und hilfbereit sonder hinterlistig und egoistisch. Trotzdem hilft sie Jacob weiter aber um das gegen Gift zu bekommen muss Jacob nicht nur Zeit gewinnen um den schnellen Wandel zu stoppen, sondern auch die Schwester der roten Fee töten...

Das Buch ist wieder ein Meisterwerk von Funke. Mit neuen Figuren und Helden mixt sie eine tolle fantasie Storry, die viel zu schnell zuende ist

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 11.12.2010
Skinned / Lia Kahn Bd.1
Wasserman, Robin

Skinned / Lia Kahn Bd.1


sehr gut

Lia ist ein ganz normales Mädchen bis sie einen fürchterlichen unfall hat. Sie wäre eigentlich tot. Ist sie aber nicht. Sie ist gefangen in einem Körper oder besser gesagt in einer Maschine. Sie muss nicht nur zu so einer dämlichen psyochologin sonder muss sich auch mit anderen MechHeads treffen. Auch ihre Freunde wenden sich von ihr ab und ihr Freund betrügt sie mit ihrer eigenen Schwester. Niemand scheint mehr was mit ihr zu tun haben wollen bis sie Auden kennenlernt. Doch kann es wirklich eine Freundschaft zwischen Maschine und Mensch geben vorallem wenn Auden mahr will als nur das? Doch bald wird Lia Jude und seine Freunde kennenlernen die ebenfalls Skinner sind. Doch egal wie lange es dauert Lia wird sich zwischen leben in einer Maschine oder dem endgültigen tot entscheiden müssen...

Das Buch war wirklich schön da es an manchen Stellen sehr bewegend ist und man toll mit Lia mitfühlen kann. Ein tolle Geschichte über das Leben und was es heißt loszulassen

Bewertung vom 11.12.2010
Beilight - Biss zum Abendbrot (Extended Cut)

Beilight - Biss zum Abendbrot (Extended Cut)


ausgezeichnet

Super Film! Die Story ist ungefähr die gleiche aber es ist witzig und unterhaltsam gastaltet. Man lacht Tränen und das beste ist wie ich finde das es endlich mal einen twilight Film gibt den man sich ansehen muss. Ich habe zwar die Bücher gelesen war aber nicht so begeistert wie ich es bei Harry Potter war. Super Film auch die Schauspieler. Ganz ehrlich auch wenn mich viele nicht verstehen werden ich finde Robert Patterson ist ein sehr schlechter Schauspieler. Also wer mal lust hat auf witzige Lachattaken der muss sich den Film kaufen. Lässt auf eine Fortsetzung warten

2 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 05.12.2010
Betrogen / House of Night Bd.2
Cast, P. C.; Cast, Kristin

Betrogen / House of Night Bd.2


ausgezeichnet

Es geht um Zoey die sich im House of night eingelebt hat und sich auch von der Geisterattake erholt hat. Es ist mal wieder Zeit das die Familie zu Besuch kommen darf aber Zoey hat es leider sehr schwer mit ihrer Familie und wird nach diesem treffen sogar ganz aus der Familie ausgeschlossen. Außer ihrer Oma hält keiner der Familie zu ihr. Aber wer brach schon seiner Familie nachweinen wen man so tollen Freunde hat? Außerdem bleibt die Zeit fürs weinen aus denn Zoey hat alle Hände voll zu tun. Sie muss das erste Ritual der Töchter und Söhne der Dunkelheit leiten und auserdem steht ihr Liebesleben Kopf: Heath taucht wieder auf und ritz sich den Hals auf damit Zoey von ihm trinkt und damit eine Prägung erzeugt. Der geheimnissvolle Lehrer Loren lässt sie auch nicht mehr los und ihr Erik ist auf einer Talentshow. Zu allem übel werden auch noch tote Teenager entdeckt die Zoey früher mal kannte. Da hilft es auch nicht das Aphrodite Zoey weissagt das ihre Oma einen tödlichen Unfall haben wird. Als auch noch ihre beste Freundin Steve Rae stirbt bricht für Zoey eine Welt zusammen...

Meine Meinung: Ein spannendes und mitreißen Buch wizig geschrieben aber an manchen Stellen auch sehr Bewegend. Eine tolle Geschichte mit überrachenden Ende und einer Leseprobe die auf den nächsten Teil warten lässt. Wirklich magisch!

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 05.12.2010
Tintenherz

Tintenherz


ausgezeichnet

Ich mach es kurz und knapp:
Buch: Wirklich tolle und fantasivolle Geschichte
Film: Nicht Buch oder Harry Potter zu vergleichen aber ein sehr schöner Film denn man sich nicht nur einmal ansehen sollte
Schauspieler: Top besetzung

Fazit: Toller Film für gemütliche Cauchabende