Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Sportimaus
Wohnort: Bayern
Über mich: Sport ist mein Leben und natürlich Bücher
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 61 Bewertungen
Bewertung vom 22.09.2020
Das Buch mit der Lupe: Mein Körper
Dickmann, Nancy

Das Buch mit der Lupe: Mein Körper


ausgezeichnet

-Blättern, lesen, staunen-

Den Körper verstehen, wie er funktionieren, welche Organe vorhanden sind, was Blutgefäße sind, wozu Nerven da sind.
Auf einfache Art wird dem Kind der Körper vorgestellt und kindgerecht erklärt.
Die Lupe dient zum vergrößern mancher Körperteile.
Das Buch ist schön groß und hat 23 dicke Seiten. Das Umblättern geht leicht, auch für kleine Kinderhände.
Es ist hübsch bunt und nett gemalt.
Mit der Lupe verschiebt man ein Element auf der Seite und "vergrößert" so den Ausschnitt.
Dies macht total Spaß und das Kind lernt viel dabei.
Zum Selberlesen ist es prima, aber auch zum Vorlesen ganz toll geeignet.
Am Ende wird beschrieben, wie der Körper gesund und fit bleibt. Sehr gut finde ich den Hinweis, dass man Limonade und süße Getränke meiden sollte. Außerdem sind ein paar Worte erklärt, z.B. Nährstoffe sind.

Es ist ein sehr hübschen Nachschlagewerk für Kinder, wenn man was vergessen hat und schnell nachgucken möchte. Es liest sich gut und hat auch für Erwachsene interessante Details.
Ein nicht gerade einfaches Thema wird sehr anschaulich und einfach dargestellt.

Viele kleine Schaubilder erklären kurz und knapp die Funktionen der Niere, den Nervenzellen und vieles mehr.
Rund um ein gelungenes Werk von Ravensburger.
Auf das nächste Buch wird man auf der Rückseite hingewiesen, Lupenspaß mit Dinosauriern. Da schlägt das Kinderherz höher.

Bewertung vom 22.09.2020
INFINITUM - Die Ewigkeit der Sterne
Paolini, Christopher

INFINITUM - Die Ewigkeit der Sterne


ausgezeichnet

-Genial, grandios, phantastisch-

Mit Infinitum hat Christopher Paolini ein Meisterwerk geschaffen. Der Autor der Eragon Bücher hat sich selbst übertroffen. Meine Begeisterung für Infinitum schlägt Purzelbäume. Als Fan von Star Wars bin ich sehr kritisch, was SciFi betrifft, daher war meine Erwartungshaltung nicht sehr groß. Ich wurde nicht enttäuscht, sondern sehr überrascht von dieser phantastischen Geschichte über Kira.

Die junge Frau wird zur Überprüfung einer Drohne auf die Insel 302-01-0010 geschickt.
Mit an Bord des Raumshuttles ist Neghar, eine sehr gute Kollegin.
Bei Überprüfung der Drohne entdeckt Kira einen Spalt und wird neugierig. Sie untersucht diesen Spalt und rutscht in eine Höhle. Die Entdeckung die Kira dort macht, ist überaus faszinierend und sehr abstrus.
Sie stürzt und wird später von ihrem Team geborgen. Was sich dann auf der Raumstation entwickelt und herausstellt, was dort in der Höhle war, bringt die komplette Besatzung in große Gefahr. Kira ist entsetzt und gleichzeitig fasziniert von dieser Entdeckung, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Das Buch umfasst über 900 Seiten, was mich in der Regel abschreckt. Ich habe mich an das Werk gewagt und bin extrem begeistert. Die Kapitel sind kurz und lesen sich dadurch sehr schnell. Es kommen keine Längen und keine Langeweile auf. Es bleibt kaum Zeit zum Luftholen, so immens hoch ist die Spannung. Mir haben die Zeichnungen sehr gut gefallen, sie lockern das Buch auf, auch wenn dies nicht nötig wäre. Die Zeichnungen machen das Buch noch lesenswerter.
Dieses phantastische SciFi Abenteuer hat mein Herz höher schlagen lassen. Ich werde mich noch lange daran erinnern und den Anblick vom schön gestalteten Cover genießen.
Minimaler Abzug wegen dem Appendix. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Wörter, die im Appendix erläutert werden, im Buch z.B. kursiv dargestellt wären. So musste ich jedes Wort, welches mir fremd ist nachschauen, ob es erklärt wird. Bei einem über 900 Seiten starken Buch ist dies sehr umständlich. Trotzdem eine absolute Leseempfehlung von mir und volle Punktzahl.

Bewertung vom 19.09.2020
Das Abenteuer beginnt / Flüsterwald Bd.1 (eBook, ePUB)
Suchanek, Andreas

Das Abenteuer beginnt / Flüsterwald Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Cover ist ein absoluter Blickfang, voller interessanter Dinge und Figuren. Dies verspricht eine tolle Geschichte, was es auch ist. Zu Beginn werden die wichtigsten Charaktere vorgestellt mit hübschen Zeichnungen.

Ein neues Zuhause, was Lukas gar nicht gefällt. Eine neue Schule, er muss sich Freunde suchen, dabei hatte er einen sehr guten Freund daheim.
Er muss sich arrangieren, es bleibt ihm nichts anderes übrig. Lukas macht sich mit dem Haus und der Umgebung vertraut und macht dabei unglaubliche Entdeckungen.
In seinem Zimmer findet er eine versteckte Geheimtreppe. Lukas wagt sich auf die Treppe und das Abenteuer seines Lebens beginnt.

Die Zeichnungen sind so toll, die passen super ins Buch. Mir hat Rani besonders gut gefallen, seine Schokoladenleidenschaft ist toll, nur würde mir die Nebenwirkung nicht gefallen, die Rani hat.
Die Elfe Felicitas ist niedlich, sie hat eine große Willensstärke und zaubert gerne, auch wenn das nicht immer klappt.
Die kurzen Kapitel machen das Buch für Kinder zu einem einfachen Lesen. So können sie gut pausieren und sind nicht überfordert.
Ich war dadurch schnell fertig mit dem Buch, die Neugier war groß und die Kapitel lesen sich schnell.

Das Buch hat mir viel Freude bereitet, es war ein schönes Abenteuer. Nächstes Jahr gibt es eine Fortsetzung, da freue ich mich schon drauf.

Bewertung vom 10.09.2020
Vakuum (eBook, ePUB)
Peterson, Phillip P.

Vakuum (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die Physikerin Susan Boyle macht am Südpol eine Entdeckung am Himmel, die zunächst unmöglich erscheint. Sterne verschwinden, merkwürdige Blitze erscheinen.
Als sie nach Washington beordert wird, wird nach kurzer Zeit klar, was dies alles zu bedeuten hat.
Dann rauscht ein Raumschiff mit Außerirdischen an Bord mit einem Affenzahn an der Erde vorbei. Gerade so erreicht die Wissenschaftler eine Nachricht vom Flugobjekt. Was bedeuten die Zahlenkombinationen, die Menschen rätseln und kommen zu einem erschreckenden Ergebnis. Die Welt ist in Gefahr und es scheint keine Rettung zu geben.

Das Buch beginnt harmlos, fast schon langweilig, doch das hält nur kurz an. Sehr schnell baut sich eine immense Spannung auf, die kaum auszuhalten ist.
Eine Erkenntnis jagt die Nächste, man fiebert und rätselt mit. Eine extrem faszinierende Geschichte entwickelt sich zu einem grandiosen Science Fiction Thriller.
Es erscheint unglaublich, wo hin die Geschichte geht, die Erläuterungen sind sehr wissenschaftlich, trotzdem gut verständlich.

Parallel wird von einer Siedlung erzählt, wo die Bewohner sehr spartanisch leben. Mikel und seine Tochter Pala leben zusammen in einer bescheidenen Hütte. Die Menschen leben recht friedlich zusammen, jeder hilft wo er kann.
Als Mikel erkrankt, fällt Pala eine schwere Entscheidung, sie muss den Ort verlassen und sich auf die Suche nach Medizin für ihren Vater machen. Es folgt eine abenteuerliche Reise.

Zunächst habe ich mich gefragt, was hat diese Geschichte mit der Science Fiction Story zu tun. Doch spätestens zum Ende vom Buch kommt die Erleuchtung.
Die Parallele ist von großer Bedeutung und man sollte diese Szenen gut verfolgen.

Ich bin sehr begeistert von diesem phantastischen Science Fiction Buch. Es ist extrem gut geschrieben, ich konnte irgendwann nicht mehr aufhören zu lesen. Damit ich wegen der immensen Spannung nachts schlafen konnte, habe ich das Buch lieber beiseite gelegt. Die Hochspannung ist nicht mehr auszuhalten. Selten hat mich eine Geschichte über die Zukunft so stark fasziniert. Meine Erwartungshaltung war nicht besonders hoch, aber ich bin voll und ganz auf meine Kosten gekommen. Nun muss das Buch gedanklich verarbeitet werden, bevor ich mich einem anderen Buch widmen kann. Von mir eine absolute Leseempfehlung für Science Fiction Fans.

Bewertung vom 30.08.2020
Die letzten Zeilen / Das Buch der gelöschten Wörter Bd.3 (eBook, ePUB)
Garner, Mary E.

Die letzten Zeilen / Das Buch der gelöschten Wörter Bd.3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die Suche nach Quan Surt geht weiter.
Hope, Rufus und seine Gefährten durchforsten die Bücher nach einem Hinweis. Die Welt der Geschichten ist in großer Gefahr, denn wenn es Quan Surt schafft, einen bestimmten Text in die echte Welt zu schmuggeln, dann sind beide Welten dem Untergang geweiht. Das Böse hätte alle Möglichkeiten durch die Bücher zu reisen und alle gefährlichen Gestalten in die echte Welt zu bringen. Das Portal in Mrs. Gateways Buchladen wird streng bewacht. Wem kann man trauen, es könnten sich Spione unter den Buchfiguren, Wanderer und Verwandler befinden.
Zusätzlich hat Hope mit ihren Gefühlen zu kämpfen. Hat sie sich in Rufus verliebt? Ihr Körper spielt verrückt in seiner Nähe, sie verspürt Stiche, sobald sich Rufus mit einer Cafe Angestellten unterhält. Da Rufus sehr unnahbar wirkt, weiß Hope nicht, was sie tun soll.
Am Wichtigsten ist jedoch, die Bücherwelt zu schützen und die Schuldigen zu finden. Ein schwieriges Unterfangen, doch die Hoffnung bleibt bestehen.

Ein überaus spannendes Finale dieser Trilogie. Zu Beginn ist es noch etwas schleppend, fängt sich aber schnell und man wird hineingezogen in die Welt der Bücher und ihre faszinierenden Figuren.
Ich habe die Bücher in relativ kurzem Abstand gelesen, was nicht zwingend nötig ist. Es wird ein wenig wiederholt, so dass man gut in die Geschichte einsteigen kann.
Die Spannung war zeitweise kaum zum Aushalten, da sich zunächst nicht abzeichnet, in welche Richtung sich manch Charakter entwickelt.
Die Vorstellung, während des Lesens in das Buch zu springen und die Figuren zu treffen ist phantastisch. Man fühlt sich, als wäre man selber mittendrin in der Zentrale. Der Schreibstil ist magisch und sehr real. Ich habe mitgefiebert, die Daumen gedrückt, gelacht und war gelähmt vor Aufregung.
Eigentlich schade, dass die Geschichte nun ein Ende hat, es war ein tolles Erlebnis. Wer weiß, vielleicht gibt es eines Tages ein Wiedersehen mit Gwen, Lance, Anne, Lassie und all den anderen Buchfiguren.
Was auf jeden Fall passieren wird, das eine oder andere Buch, welches in der Trilogie vorkommt, hat mein Interesse geweckt.

Bewertung vom 30.08.2020
Die Bewegungs-Docs (eBook, ePUB)
Riepenhof, Helge; Hümmelgen, Melanie; Sturm, Christian

Die Bewegungs-Docs (eBook, ePUB)


sehr gut

Im Alltag schleicht sich Bequemlichkeit ein. Wir bewegen uns zu wenig, das Auto ist praktischer als zu Fuß einkaufen zu gehen. Der Fahrstuhl geht schneller, meint man. Es sind Kleinigkeiten, die den Alltag leichter oder schwerer machen. Je weniger Bewegung, umso mehr schmerzt der Rücken. Je mehr man am PC sitzt, umso häufiger treten HWS-Probleme auf. Gerade beim ständigen Smartphone nutzen, wird der Nacken stark beansprucht und sorgt für Verspannungen.
Die Bewegungs-Docs erzählen in kurzen Abschnitten, was man besser machen kann und sogar sollte. Zunächst wird die Anatomie einfach erklärt, ohne mit Fachausdrücken zu werfen. Es wird auf die Gelenke eingegangen und deren Funktion. In kleinen Übungen wird gezeigt, wie man Bewegung in den Alltag bringt. Schon beim Zähne putzen kann man was für die Durchblutung der Beine tun. Täglich 10000 Schritte sind optimal, zumindest sollte man sich alle 20 Minuten bewegen, oder einfach die Sitzposition verändern.
Die medizinischen Kapitel sind leicht verständlich und auch für einen Laien gut erklärt. Ernährungstipps sind hilfreich für jemand, der sich sonst eher ungesund oder nicht optimal ernährt.
Es ist alles sehr leicht verständlich geschrieben, für meinen Geschmack zu einfach gestrickt.
Ich habe keine neuen Erkenntnisse gewonnen, da ich sehr sportlich bin und auch eine ausgewogene Ernährung bevorzuge. Die Kapitel über Arthrose fand ich sehr gut, allerdings fehlte mir dort der Bereich Großzeh, der wurde leider komplett ausgelassen.
Gerne hätte ich über die Ärzte etwas am Anfang erfahren, die Vorstellung kommt erst am Schluss.
Am Ende vom Buch sind einige Übungen in verschiedenen Schweregraden, da ist für jeden was dabei.

Bewertung vom 28.08.2020
Adresse unbekannt
Nielsen, Susin

Adresse unbekannt


ausgezeichnet

-Felix berichtet einfach wunderbar-
Der zwölfjährige Felix lebt mit seiner Mom in einem Bus. Dies darf keiner wissen, denn sonst schalten sich die Behörden ein. Die Mutter Astrid versucht einen Job zu finden, doch ohne feste Anschrift wird das schwierig. Noch dazu ist Astrid nicht auf den Mund gefallen und sagt gerne Dinge, die man besser nicht sagt. Sie ist ein Organisationstalent und hat viele Ideen, ob die immer gut sind, sei dahingestellt. Zumindest funktioniert es und Astrid mogelt sich durchs Leben. Freunde hat sie an sich genug, nur leider wollen die nicht alle noch was von ihr wissen. Zum Glück findet Astrid immer wieder jemand, der ihr aus der Patsche hilft.
Die Geschichte erzählt Felix, während er auf dem Polizeirevier wartet, nachdem er die Wahrheit über die Wohnsituation erzählt hat.
Es ist ein tolles Buch, der Humor von Felix ist unschlagbar, ich hab oft schallend gelacht. Es ist eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und Zuversicht. Ich hatte zeitweise eine Gänsehaut, weil es ein absolut tolles Buch ist. Ich könnte ohne Ende schwärmen, es war einfach wunderbar zu lesen. Felix ist ein großartiger Junge mit einem großen Herz. Seine Sprüche sind genial, er hat die Geschichte spitzenmäßig erzählt.
Astrid hätte ich gerne mal in den Hintern getreten, sie hatte Phasen, die für Felix nicht gut waren. Leichte Depressionen können einen sehr runter ziehen. Felix hat gelernt damit umzugehen und versucht immer das Beste aus der Situation zu machen.
Man kann viel aus dem Buch mitnehmen, es ist sehr emotional, aber nicht kitschig. Die Autorin hat einen tollen Stil, sie schreibt wie das Leben spielt.
Das Buch ist gespickt mit Situationskomik, die einen von der Couch plumpsen lassen. Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Geschichte lesen durfte.

Bewertung vom 19.08.2020
Im Sturm der Echos / Die Spiegelreisende Bd.4
Dabos, Christelle

Im Sturm der Echos / Die Spiegelreisende Bd.4


weniger gut

-Ist die Welt der Archen noch zu retten?-

Die Welt der Archen ist in großer Gefahr. Es tun sich Abgründe auf, es entstehen gigantische Risse. Es sind alle Archen betroffen, die Zerstörung ist kaum aufzuhalten. Menschen sterben und es scheint keine Lösung in Sicht.
Der Andere muss gefunden werden und vernichtet. Wem kann man noch trauen, der Andere kann sich in jede beliebige Person verwandeln. Das macht ihn umso gefährlicher und undurchschaubar.
Ophelia und Thorn müssen all ihre Kraft aufbringen, um die Zukunft der Archen zu retten. Das junge Paar ist endlich vereint und verliebt. Sie müssen die Echos finden und sie zusammen führen, so könnten sie eine Chance haben, die Welt vor der Zerstörung zu schützen.

Ich hatte große Erwartungen an das Finale gehabt. Endlich nach einem ersehnten Warten konnte ich Teil 4 lesen. Leider wurde ich sehr enttäuscht.
Die Geschichte ist verwirrend und ohne Struktur. Ich habe große Probleme gehabt, der Handlung, wenn es denn eine gab, zu folgen. Ein merkwürdiges Kapitel folgt dem nächsten Kapitel.
Der Handlungsstrang löste sich immer wieder auf, ich habe zeitweise regelrecht die Orientierung verloren.
Es kommt mir so vor, als wäre ein anderer Autor am Werk gewesen. Ich habe keine Linie gefunden, der ich folgen konnte. Die Figuren sind abgedreht und zu unrealistisch. Den tollen Unterhaltungswert von Band 1 und 2 habe ich bereits in Teil 3 vermisst, da habe ich mich noch gut zurecht gefunden. Ich hatte sehr gehofft, es kommt ein fulminante Abschluss der Serie. Nun gehe ich mit gemischten Gefühlen aus dem Buch und habe einen Knoten im Kopf. Ich finde es sehr schade, wie eine phantastische Geschichte so ein enttäuschtendes Ende nimmt. Knapp 600 Seiten Quälerei, eine echte Enttäuschung. Vom Ende will ich gar nicht reden, nur eine Bemerkung, dies ist kein vernünftiger Abschluss einer Quadrologie.

Bewertung vom 19.08.2020
Die letzte Geliebte / Hardy Engel Bd.3 (eBook, ePUB)
Weigold, Christof

Die letzte Geliebte / Hardy Engel Bd.3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Der neueste Auftrag des deutschen Privatermittlers Hardy Engel führt ihn in den Sumpf Hollywoods.
Die Schauspielerin Dorothy Reed engagiert Hardy Engel 5 Monate nach dem Tod ihres Mannes.
Er soll den Mann zur Strecke bringen, der am Tod ihres Mannes mit verantwortlich war. An ihrer Seite steht Herbert Somborn, ein guter Freund, es sieht zunächst so aus, als wäre da etwas zwischen Dorothy und ihm. Somborn bestreitet dies, sie wären wirklich nur Freunde.

Es geht um Will Hays, ein hohes Tier in Hollywood und ein großer Mann im Filmgeschäfts. Hardy beschattet ihn und versucht herauszufinden, was für Dreck am Stecken er hat.
Hat Hayes mit dem Ku Klux Klan zu tun? Viele Hinweise deuten darauf hin, die Beweislage ist schwierig. Außerdem will Hardy die Geliebte finden, bzw. ob es eine gibt.
Polly Brandeis hilft ihm wieder einmal, die 2 verbindet eine innige Beziehung, auch wenn Hardy nicht der einzige Liebhaber ist.
Es wäre keine Engel Ermittlung ohne Leiche. Diese lässt nicht lange auf sich warten. Hardy Engel ermittelt in gewohnter lässiger Manier. Trotz seinem Alkohol- und Zigarettenkonsum ist er mir sehr sympathisch. So waren die 20er, voll mit Drogen, Alkohol und Zigaretten.
Er fährt ein cooles Auto, einen Voisin von seinem Kumpel. Da stelle ich mir die typische Hupe vor und muss lachen.

Recht schnell muss Hardy auf sein Leben aufpassen. Es gibt einige Menschen, denen seine Ermittlungen nicht passen.
Polly mischt gerne mit und lässt sich schwer abwimmeln. Sie hat einen Dickschädel und boxt sich durch.
Es macht Spaß die Kabbeleiem zu beobachten.

Die Spannung steigert sich gewohnt langsam. Wie bereits in den zwei vorherigen Bänden baut sich die Story allmählich auf. Ab und zu wird es etwas langgezogen mit leicht überflüssigen Szenen. Insgesamt ist es ein sehr guter Krimi mit einem genialen Privatdetektiv.
Die 20er Jahre mit ihren Schauspielern und Skandalen bieten einen ganz besonderen Schauplatz.
Christof Weigold verknüpft wahre Geschichten mit Phantasie und bringt echte Menschen ins Spiel. Es ist sehr gut recherchiert und durchdacht.
Man spürt die Athmosphäre dieser Zeit und kann sich die Szenen bildhaft vorstellen.
Der Epilog lässt einen wieder auf eine Fortsetzung hoffen.

Bewertung vom 09.08.2020
Das Gottesspiel (eBook, ePUB)
Tobey, Danny

Das Gottesspiel (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Charlie und sein Freund Peter installieren das Gottesspiel. Zunächst wirkt es wie ein normales Computerspiel mit versteckten Botschaften.
Schnell werden sie eingeladen, um tiefer in das Spiel zu gelangen. Es werden Aufgaben gestellt, für die man Punkte erhält. Die Freunde finden es witzig, die Aufgaben sind zwar etwas strange, aber machbar. Recht bald werden die gestellten Aufgaben heftiger und mieser. Sie gehen schon Richtung gesetzeswidrig. Was soll schon großartig passieren, Charlie und Peter können das Spiel ja einfach beenden. Tiefer und tiefer dringen sie in die dunkle Welt ein. Das wirkliche Leben wird schwieriger, die Schule vernachlässigt.
Doch sie machen weiter, schließlich werden sie auch dafür belohnt.
Wenn da nur der Spruch nicht wäre: "Wenn du gewinnst, werden all deine Träume wahr. Wenn du verlierst, bist du tot". Es ist doch nur ein Spiel, man kann nicht wirklich sterben, oder?!?

Schnell ist man im Buch drin und wird mitgezogen von der düsteren Athmosphäre. Die Spannung steigert sich immens, man hat kaum Zeit zum Durchatmen. Ständig passiert etwas, Gut und Böse teilen sich die Seiten.
Zwischendurch habe ich eine Pause eingelegt und eine Liebesgeschichte gelesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, nur sind manche Szenen heftig und etwas schwer zu verdauen.
Es ist eine düstere Geschichte, die sich aufbaut. Positiv ist der Zusammenhalt der Freunde, sie halten fest am Plan, möglichst Gutes zu bewirken. Da die Aufgaben immer drängender und gefährlicher werden, ist man sehr angespannt und fühlt intensiv mit, vor allem weil der Zusammenhalt der Freunde bröckelt.
Ich würde dem Buch eigentlich keine 5 Sterne geben wollen. Es ist nicht so, dass ich das Buch schlecht finde, mir liegt die Athmosphäre nicht und die Handlungen der Schüler sind zum Teil unterhalb der Würde. Dies ist kein Mangel an guter Unterhaltung, daher trotzdem von mir volle Punktzahl.