Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: JLaw2503
Wohnort: Markgröningen
Über mich: Leseratte :)
Danksagungen: 35 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 8 Bewertungen
Bewertung vom 05.05.2014
Der Sog der Schwerkraft
Polisner, Gae

Der Sog der Schwerkraft


gut

Nicks Vater hat sich aus den Staub gemacht, seine Familie droht zu zerbrechen und sein bester Freund Scoot ist sterbenskrank und dazu noch ein Freak der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seinen Vater finden zu lassen. Und zwar von seinen besten Freund und dem durchgeknallten Mädchen Jaycee Amato, das Mädchen mit den Husky Augen. Jaycee möchte für Scoot den Vater finden und somit den letzten Wunsch in Erfüllung gehen lassen. Scoot nötigt Nick dazu ihr zu helfen, bei der Suche und somit machen sich die beiden mit der Weisheit Yodas und den Geschichten von John Steinbeck auf den Road Trip ihres Lebens.

Irgendwie fängt es schon so schräg an. Da sind diese jungen Leute, allen fehlt irgendwie der Vater. Der eine gilt als verschollen und der andere macht seinen eigenen Road Trip um abzunehmen. Nick ist schon sauer auf seinen Vater, der ihm zwar schreibt aber Nick nicht auf diese Nachrichten reagiert. Dann sein bester Freund der Star Wars Fan ist und diese Filme schon auswendig kann und Yoda seine Lieblingsfigur ist, diese muss er natürlich in jeder Situation rezitieren. Irgendwie klingt es makaber und ich fand die Charaktere etwas bedrückend. Auch der ganze Trip hatte für mich nicht wirklich was von einem richtigen Road Trip so ganz ohne richtige Vorbereitung machen sie sich auf, wohin auch immer. Ja vermutlich war er dort auch mal gewesen aber richtig nachforschen tun beide nicht. Da hab ich mich schon mehrmals gefragt wozu dieser Trip da ist. Dann fällt es beiden wie Schuppen von den Augen, das es eigentlich einen ganz anderen Grund gibt, warum Scoot wollte das beide diesen Trip Unternehmen sollten.

An sich finde ich die Idee schön gemacht und es liest sich auch sehr flüssig weg, das einen großen Vorteil hat, denn man versinkt komplett in der Geschichte und verliert nie den Zusammenhang aus den Blick. Aber gerade weil das Buch auch wiederum so kurz ist, hat mir doch so einiges für volle 5 Punkte gefehlt. Ich würde dem Buch lieber 2,5 Sterne geben, aber da es bei mir und vielen Seiten keine halben Sterne gibt, geht es somit einen halben Stern rauf, weil es dafür einfach nicht schlecht genug ist noch einen abzuziehen. Man kann dieses Buch flott an einen Tag so zwischendrin lesen, aber um wirklich komplett darin aufzugehen, ist es einfach nicht das richtige.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 06.04.2014
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Green, John

Das Schicksal ist ein mieser Verräter


ausgezeichnet

Wird ein absolutes MUSS!!!
Bin seit 5 Minuten fertig mit dem Buch und hab total dicke verheulte Augen. Ein wundervolles tolles süßes krasses trauriges Buch. Es ist wirklich schrecklich was Krebs mit einem machen kann. Ich habe nach diesem Buch mehr Respekt denn je.
John Green, ich danke Dir für dieses Buch!!

31 von 41 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 26.03.2014
Delirium / Amor Trilogie Bd.1
Oliver, Lauren

Delirium / Amor Trilogie Bd.1


gut

Ich fand den Start von Delirium echt toll.. ich mochte das Buch, ich mochte die Geschichte.. man fiebert mit, man leidet mit, man kann es kaum glauben wie schlecht die Liebe hingestellt wird. Ich hab Rotz und Wasser geheult und mich in die Rollen verliebt. Alles war toll bis zum letzten Band :(

Die Autorin hat mit dem 3. Band die ganze Trilogie ruiniert. Ich würde 5 Sterne geben aber ich war leider danach so sauer dass es leider "NUR" 3 Sterne gibt

Bewertung vom 09.03.2014
Wenn ihr uns findet
Murdoch, Emily

Wenn ihr uns findet


ausgezeichnet

Wenn ihr uns findet" ist ein Buch, von dem ich nicht wusste, was sich hinter den Buchdeckeln verbirgt. Ein Buch, das auf den ersten Blick eine finstere Wirkung hat und mit einer ganz eigentümlichen Spannung lockt, der man sich nicht entziehen kann.
Carey und Nessa sind Schwester. Carey ist 14 Jahre alt und hatte schon immer die Verantwortung für die kleine Nessa, mit gerade einmal sechs Jahren. Doch die beiden Schwestern sind keine normalen Kinder. Sie sind aufgewachsen in einem Wohnwagen, mitten im Wald und mit einer Mutter, die Verantwortung nicht einmal für ihr eigenes Leben übernehmen konnte. Als die beiden Mädchen wieder einmal alleine sind, kommen eine Frau und ein Mann zu ihnen auf die Lichtung und nehmen sie mit. Sie kommen in ein Leben, dass ihnen fremder nicht sein könnte und das ihnen doch so viele neue Möglichkeiten eröffnet. Wenn da nur nicht dieses dunkle Geheimnis wäre, die "Nacht der weißen Sterne".

Dieses Buch hat mich total gefesselt und Das lag nicht nur an dem hervorragenden Schreibstil der Autorin sondern einfach an der Gedchichte selbst.
Wenn ich mich hier umsehe in unserer Wohnung, in der es alles gibt, was man zum Leben braucht, dann kann ich mir sehr gut vorstellen, wie sich Nessa und Carey gefühlt haben, als sie in die Zivilisation kamen und hier in die Schule gehen mussten. Die Autorin hat so wundervoll und einfühlsam beschrieben, welche Gefühle sich in den Mädchen breit gemacht haben. Die Geschichte wird aus der Sicht von Carey erzählt und man merkt, wie sehr dieses Mädchen schon zu einer erwachsenen Frau geworden ist. Die Jahre im Wald voller Entbehrungen, Schmerzen, Verletzungen aber auch voller Nähe und Einsamkeit haben sie stark geprägt. Es fällt ihr schwer, Vertrauen zu fassen und zu glauben, dass es jemand ehrlich mit ihr meinen könnte.

"Niemand bekommt Umarmungen und Kleider und all die guten Dinge umsonst.."

Carey ist eine besonders starke Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie kämpft mit aller Kraft und Liebe für ihre Schwester und hat ihr gutes Herz nie verloren. Auch die kleine Nessa wurde von der Autorin hervorragend gezeichnet. Ihre ganze Art und Lieblichkeit steht für alle unschuldigen Kinder, die auf die Hilfe von Erwachsenen angewiesen sind. Aber auch Clarey, die Stiefschwester der beiden Mädchen, ist einfach perfekt getroffen. Die widerspenstigen Gefühle eines Teenagers, der sich betrogen und unwichtig fühlt und dennoch nicht gegen die Liebe ankommt. Es gab so viele Momente im Buch, wo mir gleichzeitig so schwer und warm ums Herz wurde. Emily Murdoch braucht keine lauten Worte, keine finsteren Beschreibungen und keine dunklen Schreie, um die Seele zu berühren und Gefühle in ihrem Leser zu wecken. Sie hat einen so klaren und schönen Schreibstil und ich hatte jederzeit das Gefühl, in der Geschichte zu sein, anstatt sie nur zu lesen.

"Wenn ihr uns findet" ist ein Buch, für das ihr Euch Zeit nehmen solltet, das zum Nachdenken anregt und dem Leser bewusst macht, was wirklich wichtig im Leben ist.

5 Sterne!!!

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.02.2014
Die Tribute Von Panem: Catching Fire - 2 Disc DVD
Lawrence,Jennifer/Hutcherson,Josh

Die Tribute Von Panem: Catching Fire - 2 Disc DVD


ausgezeichnet

Hammer Film.. Millionen mal besser als der 1. Teil und der war schon gut! Schauspielerische Leitung war von allen absolut genial. Jennifer Lawrence die ich ja total vergöttere war der oberhammer!!!!! Ein MUSS für jeden Panem-Fan.
DVD erscheint übrigens am 27. März ;)

25 von 37 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 04.09.2013
Frankie - Fischig, fies und untot / Mein dicker fetter Zombie-Goldfisch Bd.1
O'Hara, Mo

Frankie - Fischig, fies und untot / Mein dicker fetter Zombie-Goldfisch Bd.1


sehr gut

In "Mein Dicker Fetter Zombie-Goldfisch" von Mo O' Hara geht es um Tom's großen Bruder der einen Chemiebaukasten geschenkt bekommen hat. Um ihn gleich auszuprobieren trifft es den kleinen Goldfisch Frankie. Als der, durch eine Batterie, wieder zum Leben erweckt wird, ist er plötzlich ein Zombie-Goldfisch der nur Rache will :)

Mein Fazit:

Ich war erst mal kurz verwundert und geschockt ein Kinderbuch in der Hand zu halten. Das ist eins was ich im Buchladen nie beachtet hätte.
Jedoch war es wirklich sehr süß und sehr lustig geschrieben.
Die 115 Seiten waren in 1 Stunde gelesen und muss sagen : Daumen hoch :)
4 Sterne

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 14.04.2013
Rubinrot. Saphirblau. Smaragdgrün / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1-3
Gier, Kerstin

Rubinrot. Saphirblau. Smaragdgrün / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1-3


ausgezeichnet

Die Edelstein-Trilogie hat mir riesen Spaß gemacht zu lesen. Ich finde es ist ein MUSS diese im Bücherregal zu haben. Es ist einfach mal was anderes, weit weg von Vampiren und Werwölfen.
Eine Geschichte über Gwendolyn und Gideon die ein Zeitreise-Gen besitzen ist wirklich unglaublich interessant dazu noch sehr witzig und verknüpft mit einer Liebesgechichte ... hach... einfach toll.
Ich habe die 3 Bücher innerhalb von 3 Tagen verschlungen und ich werd sie nicht nur einmal lesen.

5 Sterne für eine wundervolle Trilogie

3 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.