Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jule


Bewertungen

Bewertung vom 16.04.2018
Der Zorn der Gerechten / Scythe Bd.2
Shusterman, Neal

Der Zorn der Gerechten / Scythe Bd.2


sehr gut

Zu aller erst ein mal dieses Cover ist einfach nur WOW!
Die Frau die darauf zusehen ist strahlt totale Power und Entschlossenheit aus, es soll wahrscheinlich Citra bzw. Scythe Anastasia darstellen leider passt jedoch die Farbe der Robe damit nicht überein was jedoch dem ersten Eindruck des Buches keinen Abbruch tut.

Da es der 2. Teil einer Trilogie ist kann ich jedem nur ans Herz legen den 1. Band vorab zu lesen.
Ohne diese Vorkenntnisse könnte es einem sonst doch etwas schwer fallen in die Geschichte zu finden da sie doch sehr verstrickt und verflochten ist.


So nun zur Geschichte:

Citra hat es endlich geschafft!
Sie hat die Ausbildung zur junior Scythe geschafft und nennt sich ab jetzt Scythe Anastasia, endlich darf sie nun selbst Nachlese betreiben.
Sie entwickelt für sich einen sehr eigenen und ich würde sagen mitfühlenden Art Nachlese zu betreiben, was leider nicht nur Befürworter auf den Plan ruft.
Mentorin Scythe Curie die sie weiterhin Tatkräftig unterstützt in ihren Ansichten ist mittlerweile auch eine gute Freundin geworden der sie vorbehaltlos vertrauen kann.
Leider wird die Kluft zwischen der Neuen und der Alten Ordnung immer größer und die beiden geraten mitten hinein.
Wer trachtet wohl nach Ihrem Leben?
Werden sie es schaffen die Neue Ordnung Aufzuhalten?

Unterdessen hat es Rowan nicht leicht. Er hat die Ausbildung nicht bestanden jedoch wählt er seine eigene Berufung die ihn leider auf die Liste der Mein gesuchten Menschen bring.
Wird er es schaffen Citra zu Hilfe zu kommen?

Es gibt neue Charaktere die es einem Leicht machen sie in das große ganz mit einfließen zu lassen aber auch die bekannten Gesichter wie Citra und Rowan lassen einem teilhaben an ihrer wirklich vielschichtigen Entwicklung im laufe der Geschichte.

Durch den leichten Schreibstil von Neal Shustermann hat man keinerlei Probleme den doch recht verzwickten Wendungen zu folgen und zu verstehen. Jedoch konnte er mich leider nicht so sehr abholen und mitnehmen wie ich es mir gewünscht hätte. So richtig in die Geschichte gefunden habe ich leider erst zu Ende des Bandes so das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es lässt mich mit vielen Gedanken zurück das es auf jeden Fall noch länger in meinem Gedächtnis bleiben wird. Es behandelt gerade zur heutigen Zeit ein sehr schwieriges Thema, den Tod. Keiner spricht gerne darüber, geschweige denn auf welche Weisen es zu Ende gehen kann.
Dieses Buch lässt einen auf jeden Fall einmal genauer über seine eigenen Ziele nachdenken und was man sich noch vom Leben erwartet.

Fazit:

Scythe - Zorn der Gerechten steht seinem Vorgänger in nichts nach. Es ist wirklich vielschichtig so das man keine Wendungen voraussagen kann und genau das macht für mich diese Reihe aus. Durch den wirklich spannenden letzten Teil dieses Buches werde ich auch den 3. Band auf jeden Fall lesen.