Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: kristall
Wohnort: Oschersleben
Über mich:
Danksagungen: 8 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 82 Bewertungen
Bewertung vom 03.02.2019
Bad Boy by Banana
Furisto, Alva

Bad Boy by Banana


ausgezeichnet

Steuerberater Tom Sandmann steht im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem er seinem Leben eine drastische Wende gegeben hat, indem er beschließt ein "Bad Boy" zu sein, geht einiges in seinem Alltag schief und er wird in eine einsame Hütte geschickt, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Dort trifft er jedoch auf eine Frau, die ebenfalls Flucht aus dem Alltag sucht. Nancy bedeutet ihm bald mehr, als ihm lieb ist und so macht er sich nach der gemeinsam verbrachten Zeit auf die Suche nach ihr. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Mit den beiden Hauptfiguren, besonders Tom, kann man sich sehr gut identifizieren und die Geschichte ist lebendig und besonders. Auch der Schreibstil war angenehm und flüssig.

Bewertung vom 13.01.2019
Cole & Autumn - A San Francisco College Romance
Bößel, Christiane

Cole & Autumn - A San Francisco College Romance


ausgezeichnet

Für Cole gibt es vor allem eines im Leben - seine Sportkarriere. Dafür lebt er und nur sie nimmt er ernst. Dann gibt es da noch seine Freunde und einige lockere Frauen-Geschichten. In genau dieser Reihenfolge. Doch als er eine besondere Frau kennen lernt, ändern sich plötzlich seine Prioritäten und er hört auf sein Herz. Ich fand die Geschichte sehr spannend, romantisch und vor allem auch unterhaltsam. Die Charaktere waren interessant und vielfältig angelegt und auch die Schauplätze der Handlung waren schön. Der Schreibstil war angenehm und flüssig. Teilweise konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Das Buch kann ich definitiv empfehlen.

Bewertung vom 18.11.2018
Das Geheimnis der Grays
Meredith, Anne

Das Geheimnis der Grays


ausgezeichnet

Der Krimi ist für mich herrlich nostalgisch, was ja auch kein Wunder ist, da es bereits ein Buch der Geschichte gibt, aus dem Jahre 1933. Es geht um das Weihnachtsfest, das Adrian Gray im Landhaus Kings Poplar für seine Familie ausrichtet. Das Verhältnis der Familie ist gespannt. Eigentlich möchte das Oberhaupt der Familie die Kinder gar nicht einladen und die Kinder möchten nur eines von ihm - Geld. So ist auch seine eher mäßig gute Laune zu erklären. Als er am Weihnachtsmorgen tot aufgefunden wird, sind viele der Familie nicht sehr betrübt, aber nun geht das große Rätselraten los. Wer war es? Ich habe mich von dem Buch sehr gut unterhalten gefühlt und hatte beim Lesen Spaß, was auch an der spannenden Geschichte lag.

Bewertung vom 26.10.2018
Restsüße
Meimberg, Claudia

Restsüße


ausgezeichnet

Der Roman hat mir ganz wunderbar gefallen. Sarah unternimmt eine Reise nach Neuseeland, wo sie Josh auf einem Weingut kennenlernt. Beide hegen von Anfang an tiefe Gefühle füreinander, aber Sarah muss bald die Heimreise antreten. Beide verlieren sich immer wieder aus den Augen und finden dann wieder zusammen, auch meinen es nicht alle Freunde gut mit ihrer Liebe. Ich habe mit den beiden Hauptfiguren mitgelitten und fand sie sehr sympathisch und interessant. Der Roman war unheimlich gefühlvoll, aber keineswegs kitschig. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Und das Cover ist ein schöner Hingucker. Ich habe mich sehr gut unterhalten und war von Anfang an mitten im Geschehen dabei. Ein Buch, das ich nur empfehlen kann.

Bewertung vom 21.10.2018
Der Klang eines Augenblicks
Dakota, Kate

Der Klang eines Augenblicks


ausgezeichnet

Im Zentrum der Handlung steht Britt, deren Vater in Irland unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Zwar verließen sie und ihre Mutter daraufhin das Land, aber Jahre später kehrt Britt zurück und will Klarheit. Bei ihren Nachforschungen trofft sie auf Declan, der ein guter Freund für sie wird und bald mehr. Er unterstützt sie bei ihrer Arbeit. Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Zum Einen ist Irland ein wunderbares Land und immer eine nähere Betrachtung wert, zum Anderen fasziniert mich auch die Handlung, die sehr gefühlvoll, aber auch spannend und interessant ist. Die Figuren habe ich sofort ins Herz geschlossen, denn sie sind sympathisch und stark. Das Cover ist toll und passt ganz toll zum Inhalt.

Bewertung vom 06.10.2018
Am Abgrund seiner Seele / Profilerin Andrea Bd.1 (eBook, ePUB)
Dicken, Dania

Am Abgrund seiner Seele / Profilerin Andrea Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Mir hat der Thriller sehr gut gefallen. Man war von Anfang an gleich mittendrin im Geschehen. Durch den tollen Schreibstil kam man sehr gut in die Geschichte hinein und fand gleich einen roten Faden. Es geht um eine Vergewaltigungsserie auf einem Universitätsgelände. Als Andrea den Täter bei einer Tat überrascht, ändert sich plötzlich sein Muster und die Opfer sterben. Ich fand den Thriller sehr intensiv. Man war bei den Taten und bei den Opfern, aber auch bei den Ermittlungen immer hautnah dabei. Das war sehr gut. Die Schauplätze der Handlung fand ich gut und auch das Cover war passend gestaltet. Mir hat das Buch richtig gut gefallen.

Bewertung vom 12.09.2018
Mädchensammler (eBook, ePUB)
Gereon, Matthias

Mädchensammler (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Der Thriller spielt in verschiedenen Zeitzonen. Zum einem zur jetzigen Zeit in Deutschland, wo ein Beamter ermordet gefunden wird mit beängstigendem Video-Material und im Rückblick in Rumänien, wo es um Aurelia geht, einem jungen Mädchen, das sich eine bessere Zukunft wünscht. Bei beidem scheint es eine Verbindung zu geben. Der Thriller ist nichts für schwache Nerven. Besonders die Szenen, die auf dem Film zu sehen sind, brennen sich beim Lesen unweigerlich ins Gehirn. Mir persönlich war das etwas zu viel, aber es war natürlich realistisch dargestellt und es wurde nichts verschönt. Ansonsten ist der Thriller richtig spannend und sorgt für einige Gänsehaut-Momente. Der Schreibstil ist angenehm und auch die Figuren haben Tiefe und sind interessant. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ist sehr empfehlenswert.

Bewertung vom 12.09.2018
Mörderisches Schweigen
Roth, Nadja

Mörderisches Schweigen


ausgezeichnet

Toni Eichborn hat einiges in ihrem Leben in den Sand gesetzt. Als sie in die Heimat zurückkehrt, findet sie ihren Bruder sehr krank vor. Betreut wird er von seiner Frau und medizinischem Personal. Schnell wird klar: Hier stimmt etwas nicht. Auch in Tonis Umfeld kommt es zu dubiosen Ereignissen und schon bald kann auch Toni nicht mehr klar denken. Der Thriller hat mir richtig gut gefallen. Nicht nur, dass die Story sehr spannend und fesselnd mit einem wunderbaren Schreibstil geschrieben war, auch die Figuren waren undurchsichtig und interessant. So konnte die Spannung bis zum Schluss erhalten bleiben. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und empfehle das Buch gerne meinen Freunden.

Bewertung vom 09.09.2018
Wie ich fälschte, log und Gutes tat
Klupp, Thomas

Wie ich fälschte, log und Gutes tat


ausgezeichnet

Das Buch hat mich von Anfang an neugierig gemacht. Es geht um einen Jugendlichen, der im Tennis spielen sehr gut ist, aber eigentlich ein Faible für Drogen und krumme Geschäfte hat, wie das Fälschen von Unterschriften. Er kommt aus einer angesehen Familie und hätte das eigentlich gar nicht nötig, aber sein Umfeld ist angestachelt von falschem Ehrgeiz und treibt den Jungen förmlich auf die schiefe Bahn. Ich fand, das Buch hat sehr zum Nachdenken angeregt. Die Art, wie der Junge in diesen Teufelskreis eigentlich durch die Schuld anderer, geraten ist, gibt eine Paradebeispiel für die falsch verstandene Fürsorgen von Erwachsenen ab. Das Buch war aber dabei interessant und sehr abwechslungsreich zu lesen.