Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Lili-Marie

Bewertungen

Insgesamt 76 Bewertungen
Bewertung vom 03.02.2022
Beatrice & Theodore / American Crown Bd.1
McGee, Katharine

Beatrice & Theodore / American Crown Bd.1


gut

Royale Geschichten lese ist zurzeit sehr gerne und da ich von der Autorin noch nichts gelesen habe, dies aber gerne tun würde, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut.

Ich hatte zu Beginn Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Sie wird aus 4 verschiedenen Perspektiven erzählt und das hat mich sehr überrascht und zunächst sehr verwirrt. Ich habe sehr lange gebraucht um die vier Sichtweisen auseinander zu halten, zu verstehen, wer wer ist und in welchen Beziehungen sie alle zueinander stehen. Es war ein großer Haufen, den ich nur langsam entwirren konnte. Letztendlich hat es aber irgenwie geklappt aber ich habe mich immer wieder dabei ertappt wie ich zurück geblättert habe um nachzusehen aus welche Sicht gerade erzählt wird.

Daher fiel es mir auch nicht so leicht die Geschichte von Anfang an zu genießen und hatte oft keine Lust das Buch in die Hand zu nehmen. Aber es wurde mit jeder Seite besser und dann fand ich die Geschichte sogar sehr interessant und spannend. Sie war allerdings auch sehr vorhersehbar. Ich habe mit mehr Intrigen und vielen spannenden Wenudngen gerechnet, was leider größtenteils ausblieb.

Die Charaktere mochte ich fast alle recht gerne aber irgendein Antagonist muss es schließlich geben sonst wird es ja langweilig.

Fazit
Komplett umhauen konnte mich dieses Buch nicht, was vermutlich an dem schwierigen Einstieg lag den ich hatte. Dennoch ist es ein gutes Buch und ich bin gespannt darauf wie es weitergeht.

Bewertung vom 26.01.2022
Als Zofe ist man selten online / #London Whisper Bd.1
Ley, Aniela

Als Zofe ist man selten online / #London Whisper Bd.1


gut

Zoe verbringt gerade ihr Auslandsjahr in London als sie plötzlich in einer ganz anderen Zeit aufwacht. Im Jahr 1816 arbeitet Zoe als Zofe für Miss Lucie, die sehr schüchtern ist und ihr Zimmer so gut wie nie verlässt. Doch mit Zoes Hilfe schafft sie es auf den Ball für ihr Debüt. Dort lernt Zoe den jungen Lord Falcon-Smith kennen und sie merkt, dass auch er nicht aus dieser Zeit stammt.

Mit dem Schreibstil hatt ich so meine Problemchen denn es waren gerade am Anfang unheimlich viele verschachtelte Sätze die ewig lang waren. Richtig daran gewöhnen konnte ich mich nicht aber es wurde besser.

Die Charaktere blieben alle recht blass und oberflächlich. Es machte auch niemand eine wirkliche Entwicklung durch bis auf Miss Lucie. Ihre Entwicklung war sehr stark aber manchmal ging es mir dann doch etwas zu schnell. Zoe ist aufgekratzt und fürchtet sich vor gar nichts. Sie passt sich der Zeit viel zu schnell und gut an obwohl sie nur aus ihren historischen Romanen darüber gelesen hat. Sie hinterfragt kaum etwas und nimmt ihr Schicksal einfach so hin ohne sich darüber Gedanken zu machen wie sie wieder in ihre Zeit zurück kommt. Das war für mich sehr unrealistisch und hat einen faden Beigeschmack hinterlassen. Auch war Zoe viel zu hibbelig und aufgedreht, das mag für das Alter vielleicht passen aber mir war es eine Spur zu viel.

Es hat sehr lange gedauert bis Zoe und Hayden aufeinander getroffen sind. Hier hätte ich mir etwas mehr Tempo gewünscht. An den Stellen, die spannend sind und man das Gefühl bekommt kurz davor zu sein etwas wichtiges zu erfahren wechselt die Szene. Das hat etwas frustriert da die Geschichte so nicht richtig in Fahrt kam. Es passierte schlichtweg zu wenig.

Die Idee hinter der Geschichte finde ich sehr interessant allerdings hat mir die Umsetzung leider nicht so gut gefallen. Ich nehme stark an, dass es einen weiteren Band geben wird und hoffe das es besser wird.

Bewertung vom 26.01.2022
Can't Stop the Feeling
Keeland, Vi;Ward, Penelope

Can't Stop the Feeling


sehr gut

Von der Geschichte habe ich einfach eine schöne Liebesgeschichte erwartet, in die ich mich einfach hineinfallen lassen kann, die mich unterhält und einfach Spaß macht. Und das habe ich auch bekommen.

Der Schreisbtil des Autorinnenduos ist einfach klasse. Sehr flüssig zu lesen und mit einem tollen Humor versehen. Ich bin praktisch durch die Seiten geflogen und einmal angefangen konnte ich das Buch nur schweren Herzens wieder aus den Händen legen.

Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt und wird aus beiden Perspektiven erzählt. In dem ersten begleiten wir Hazel und Matteo auf ihrem Roadtrip. Dabei nehmen beide eine andere Identität an und lösen diese auch nicht auf. Im zweiten Teil lernen wir die beiden in ihrem gewohnten Umfeld kennen. Ich mochte den ersten Teil ein wenig lieber, da er aufregend und prickelnd war.

Die Wendung habe ich nicht kommen sehen und war sehr überrascht. Hat aber gut gepasst auch wenn sich hier einige Fragen aufgetan haben, für die ich keine so richtige Erklärung gefunden habe.

Matteo und Hazel mochte ich sehr gerne und habe sie auch unheimlich gern auf ihrem Roadtrip begleitet. Hazels (Ex)Verlobten und ihre beste Freundin konnte ich aber nicht leiden. Besonders ihre Freundin hat mich immer wieder auf die Palme gebracht.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es war eine schöne Liebesgeschichte die mich einige Stunden super unterhalten konnte.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.01.2022
Wild Irish - Shane (eBook, ePUB)
Seabrook, C. M.

Wild Irish - Shane (eBook, ePUB)


sehr gut

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen, ich bin sehr gut durch die Seiten gekommen. Ich habe die Vorgänger nicht gelesen, hatte aber keine Probleme und kann daher sagen, dass man die Bücher gut einzeln lesen kann.

Makena`s Entscheidung mit dem Haustausch ist interessant und mutig. Der Grund zu dieser Entscheidung kann ich aber voll und ganz nachvollziehen und auch ihre Entscheidungen die sie bezüglich Shane trifft kann ich aufgrund ihrer Vergangenheit gut nachvollziehen. Shanes Handlungen waren für mich nicht immer passend. Er denkt in die eine Richtung und geht dann aber in eine ganz andere. Seinen Sinneswandel konnte ich nicht wirklich verstehen und nachvollziehen.

Mich konnte die Geschichte gut unterhalten und ich mag solche Rockstar Romance immer sehr gerne. Ich konnte abschalten und entspannen auch wenn mir das Thema Musik und Rockstar etwas zu kurz kamen.

Bewertung vom 23.12.2021
Dark Dreams - Bis du mich liebst (eBook, ePUB)
Tyler, S. T.

Dark Dreams - Bis du mich liebst (eBook, ePUB)


weniger gut

Der Schreibstil war in Ordnung, ich kam gut durch das Buch und es hat sich auch flüssig lesen lassen. Allerdings mochte ich die Sprache an einigen Stellen nicht und manchmal hat sie überhaupt nicht zu dem Charakter gepasst, was mich dann doch etwas gestört hat. Die Charaktere blieben mir fern und ich konnte einfach keine Bindung zu ihnen aufbauen. Auch das Knistern zwischen Adam und Mary Jane konnte ich absolut nicht nachempfinden. Das Verhalten der Protagonisten war für mich oftmals nicht nachvollziehbar und erschien mir sprunghaft. Der Spannungsbogen hat sich auch nur sehr mühselig aufgebaut und es hat wirklich lange gedauert bis etwas Fahrt in die Geschichte kam. Für mich hat es sich so angefühlt, als würde die Entführung nur im Hintergrund spielen und schon fast in Vergessenheit geraten. Der Fall war stellenweise doch sehr vorhersehbar, trotzdem mochte ich die Wendungen. Eine Wendung konnte mich sogar sehr überraschen. Die Idee der Story hat mich sehr angesprochen aber die Umsetzung gefiel mir leider nicht so gut.

Bewertung vom 10.12.2021
Der Baum gehört mir
Schirneck, Hubert

Der Baum gehört mir


ausgezeichnet

Das Eichhörnchenmädchen Lona verteitigt ihren Baum, ihr Zuhause, mit allen Mitteln, die ihr zur Verfügung stehen, als dieser für die Weihnachtsbaumlotterie ausgegraben wird. Sie gelangt zu einer netten Familie und verbringt dort ein unvergessliches Weihnachtsfest.

Die Geschichte von Lona ist toll erzählt. Zum Vorlesen ist sie danke der kurzen Kapitel sehr gut geeignet. Aber auch zum Selbstlesen für Erstleser ist dies eine super schöne Geschichte. Außerdem wird die Geschichte mit tollen Illustrationn unterstützt, die auch die eigene Fantasie anregen. 

Lona, ein sehr neugieriges und mutiges Eichhörnchen, lernt zum ersten Mal das Menschenleben kennen. Es ist sehr witzig wie Lona Dinge sieht, die für uns Menschen völlig normal sind. Die Freundschaft zu den Menschen ist wirklich süß. 

Außerdem übermittelt die Geschichte eine wichtige Message die kindgerecht verpackt und erzählt wurde.

Eine sehr süße, humorvolle Geschichte zur (Vor)Weihnachtszeit.

Bewertung vom 01.12.2021
The Dream Of Us / St. Clair Campus Bd.1
Kazi, Yvy

The Dream Of Us / St. Clair Campus Bd.1


sehr gut

In The Dream of us lernen wir July und Drew kennen. Sie ist Cheerleaderin und er Footballspieler. Sie fühlen sich zueinander hingezogen und träumen beide davon in der NFL aufgenommen zu werden. Doch dort gibt es eine Regel: Keinen Kontakt zu NFL Spielern. Hat ihre Liebe eine Chance?

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Dennoch habe ich ein paar Seiten gebraucht um in das Buch hineinzukommen. Aber als ich erst einmal in der Geschichte drin war, flogen die Seiten nur so dahin. Es war emotional, humorvoll und fesselnd.

Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Drew ist sympathisch und lässt sich durch seine Behinderung nicht aufhalten seine Träume zu verwirklichen. July ist keine typisch zickige Cheerleaderin. Sie ist auf dem Boden geblieben, freundlich aber manchmal etwas naiv und manche ihrer Handlungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Besonders gut hat mir ihr Bruder Bo gefallen. Er ist homosexuell, ist immer für seine Schwester da, egal was sie verbockt hat und er backt unheimlich gerne.

Die Geschichte war gut aber etwas überladen. Zum Ende hin wurde es dramatisch und das hätte die Geschichte gar nicht nötig gehabt. Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt und freue mich nun auf den zweiten Teil dieser Reihe.

Bewertung vom 29.11.2021
Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
Gier, Kerstin

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann


sehr gut

Ich habe mich sehr auf das neue Buch von Kerstin Gier gefreut und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist super flüssig zu lesen und daher kam ich wirklich schnell durch das Buch. Es konnte mich schon nach den ersten Seiten mitreißen und fesseln. Leider verlor sich die Spannung in der Mitte des Buches etwas und war erst wieder gegen Ende vorhanden. Dadurch war die Geschichte nicht konstant spannend. Dennoch wollte ich wissen wie es weiter geht und dank des Schreibstils hatte ich damit nicht allzu große Probleme.

Die Charaktere sind total unterschiedlich und doch finden sie zueinander. Quinn ist ein sehr interessanter Charakter der seine magische Seite entdeckt. Etwas schade, dass man nicht viel von seinen magischen Fähigkeiten erfährt und man nur mitbekommt, dass er trainiert wurde aber nie beim Training dabei sein konnte. Die magischen Wesen mochte ich total gerne. Mit Mathilda hadere ich noch etwas. Sie ist zwar nett und hilfsbereit aber ich habe nicht ganz verstanden wozu sie da ist. Sie schiebt Quinn von A nach B aber viel mehr hat sie in der Geschichte nicht zu tun. Ihre Familie mochte ich gar nicht und solche Verwandten sind einfach nur anstrengend.

Ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Teil weitergeht und hoffe, dass wir mehr über Quinns Fähigkeiten, den Saum und seine Bewohner und über die Prophezeiung erfahren.

Bewertung vom 25.11.2021
The Sky in your Eyes / Island-Reihe Bd.1
Mohn, Kira

The Sky in your Eyes / Island-Reihe Bd.1


sehr gut

Elin wurde schon als Kind aufgrund ihrer Figur gehänselt und ihr Selbstbewusstsein hat massiv darunter gelitten. Als ihr Exfreund ihr auch noch zusetzt, zieht sie wieder zu ihren Eltern. Ihre große Leidenschaft ist das Kochen und daher besucht sie einen veganen Kochkurs bei dem sie Jón kennenlernt. Doch obwohl sie Angst vor einer erneuten Zurückweisung hat, kommen sich die beiden immer näher.

Den Schreibstil von Kira Mohn mochte ich sehr gerne und ich kam sehr flüssig und schnell durch das Buch. Die Geschichte wird aus Sicht von Elín erzählt. Das hat mir sehr gute Einblicke in ihre Gefühlslage gegeben und dadurch konnte ich ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Ihre Ängste, Komplexe und ihre Unsicherheit konnte ich gut nachvollziehen und habe auch mit ihr mitgelitten aber es hat mich auch etwas genervt, dass ihr Gewicht wirklich ständig erwähnt wurde. Jón mochte ich sehr gerne. Er sieht Elín und nicht ihre Figur. Das ihr das klar wird hat lange gedauert aber er hat unheimlich viel Geduld mit ihr und setzt sie nicht unter Druck, was mir unheimlich gut gefallen hat.

Es gibt in jeder Situation Menschen, die etwas sagen, dass eine andere Person sehr verletzt. Ob das gewollt oder ungewollt ist, spielt dabei keine Rolle. Hier hat mir gut gefallen, dass gezeigt wurde was solche Worte mit einer Person machen, die sich diese Worte zu Herzen nimmt. Man sollte also immer darüber nachdenken was und vor allem wie man etwas sagt denn man kann nie wissen was die Worte bei einer anderen Person auslösen können.

Fazit
Mir hat das Buch und mit diesem Thema sehr gut gefallen und ich konnte mit der Protagonistin mitfühlen und habe sie verstanden. Ihre Entwicklung zu begleiten hat mir viel Spaß gemacht.

Bewertung vom 23.11.2021
Das Haus am Rande der Magie Bd.1
Sparkes, Amy

Das Haus am Rande der Magie Bd.1


sehr gut

Schon seit sie denken kann ist Neun eine Taschendiebin. Als sie eines Tages einen kleinen Gegenstand klaut entpuppt sich dieser als geschrumpftes Haus an dessen Tür sie klopft. Dort empfangen sie merkwürdige Gestalten und es passieren allerhand merkwürdige Dinge. Neun ist die einzige, die das Haus und seine Bewohner von dem Fluch befreien kann. Doch viel Zeit bleibt ihr nicht.

Die Geschichte fängt schnell an, spannend zu werden und nimmt schon nach wenigen Seiten ordentlich Fahrt auf. Das ist auch gut, da das Buch nicht sehr lang ist. Der Schreistil ist fesselnd, sehr witzig und vor allem sehr fantasievoll.

Neun ist unsere Protagonistin und eine Taschendiebin. Ihr gelingt nicht immer alles aber sie lässt sich nicht unterkriegen. Leider mochte ich ihre Art nicht so gerne. Sie ist sehr aufbrausend, schreit sehr viel, ist sehr unhöflich und hat eine leicht Aggressive Ader. Im Laufe der Geschichte hat es sich auch nicht viel verändert und das war sehr schade dadurch war sie mir einfach unsympathisch und hat mir auch etwas Lust an der Geschichte genommen.

Die Spannung war immer da und so wurde es nicht langweilig. Die Autorin hat ihrer Fantasie wirklich freien Lauf gelassen und dabei kamen sehr witzige und schräge Situationen heraus die Spaß gemacht haben. Mir war es zwar irgendwann etwas zu viel, zu drüber aber für Kinder ist das bestimmt ein klasse Buch mit viel Spaß und lustigen Momenten.