Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: sunshine-500
Wohnort: Wöllstein
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 64 Bewertungen
Bewertung vom 13.12.2020
Ohne Schuld / Polizistin Kate Linville Bd.3 (10 Audio-CDs)
Link, Charlotte

Ohne Schuld / Polizistin Kate Linville Bd.3 (10 Audio-CDs)


sehr gut

„Ohne Schuld von Charlotte Link erschien am 02.11.2020 bei RANDOM HOUSE Audio.
Das Cover passt sehr gut in die Kate Linville Reihe.
Laufzeit: 15 Std. 32 Nin.
Sprecherin: Claudia Michelsen

Bevor sie ihre Dienstelle, bei der North Yorkshire Police , antritt, möchte Kate Linville ein Wellnesswochende mit einem Freund verbringen. Im Zug läuft ihr die verängstigte Xenia in die Arme, die von einem Fremden mit Waffe verfolgt wird. Kate bringt sich mit Xenia in der Zugtoilette in Sicherheit, die Schüsse gehen daneben. Zwei Tage später fällt eine junge Lehrerin einem Attentat zum Opfer. Ein Draht bringt sie mit ihrem Fahrrad zu Fall, der danach abgefeuerte Schuss geht daneben. Was haben die beiden Fälle miteinander zu tun, den die Kugeln kamen aus der gleichen Waffe? Kate fängt noch aus dem Urlaub heraus an zu ermitteln.

„Ohne Schuld“ ist der dritte Teil der Kate Linville Reihe, er kann auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Die Handlung ist in verschiedenen Strängen aufgebaut, die geschickt zusammen geführt werden. Charlotte Link hat einen nervenaufreibenden Krimi rund um die Polizistin Kate Linville gewoben, Caleb Hale tritt etwas in den Hintergrund. Es werden umfangreiche Einblicke in die Vergangenheit geboten, so setzen sich die Puzzleteile langsam zusammnen, auch das Privatleben der Ermittler wird beleuchtet. Der Spannungsbogen ist wohldosiert und gipfelt in einem grandiosem Showdown.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, lebendig und abwechslungsreich. Die Autorin versteht es mit Worten zu spielen, an das Geschehen zu fesseln und emotional mitzureißen.
Die Charaktere besitzen Lebendigkeit, zeigen ihr Inneres, besitzen Ecken und Kanten. Es werden sehr viele Einblicke in die Abgründe der menschlichen Psyche gezeigt.
Die Sprecherin Claudia Michelsen versteht es, mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, die teils erdrückenden Gefühle hervorragenden Gefühle zu transportieren. Die handlungsreichen Passagen meistert sie mit ihrer variantenreichen Stimme glänzend.

Fazit: „Ohne Schuld“ ist ein spannender und fesselnder Krimi. Mich konnte er sehr gut unterhalten. Ein Krimi der mir eine Gänsehaut beschert hat, bei den Einblicken in die Abgründe der menschlichen Psyche, die sehr dramatisch geschildert werden. Das Ende ist für mich stimmig, obwohl nicht alles bis ins Kleinste aufgeklärt wird. Ich gebe meine Lese / Hörempfehlung, sehr gut eignet sich die Geschichte für Krimifans, die es spannungsvoll lieben.

Bewertung vom 07.12.2020
Only One Song (eBook, ePUB)
Goldberg, Anne

Only One Song (eBook, ePUB)


sehr gut

„Only One Song“ von Anne Goldberg erschien am 01.12.2020 beim Lübbe Verlag – be Heartbeat.
Das Cover ist ansprechend, die Farbe unaufdringlich, das Pärchen im Hintergrund lässt den Inhalt der Geschichte schon erkennen.

Theo hat mehrere Jobs, sie arbeitet bei einem Tierarzt, ehrenamtlich der Tierrettung und in einem Londoner Club. Dabei lernt sie den Drummer Winston kennen, den sie fälschlicherweise für die Thekenaushilfe hält. Sie tauschen ihre Mobilnummer aus, aus den Mitteilungen wird ein lockeres Verhältnis, doch Theo lässt nicht mehr zu, denn Winstons Band steht vor einer großen Europatournee. Theo versucht keine großen Gefühle aufkommen zu lassen, doch was passiert wenn es doch mehr ist?

Anne Goldberg hat in ihre Handlung mehr als nur Romantik eingebaut, sie geht in die Tiefe, beschreibt das Leben mit allen Facetten. Anne Goldberg hat keine Angst selbst Themen wie Altersdemenz zu beschreiben, oder die tägliche Arbeit beim Tierarzt, die nicht nur aus Impfungen gegen Tollwut besteht, realistisch und berührend zeigt sie dunklen Seiten auf.
Den Plot hat sie mit Emotionen, Leidenschaft, Drama, einer Prise Humor und einigen traurigen Szenen bestückt. Im Vordergrund stehen Theo und Winston, wie aus zwei unterschiedlichen Menschen ein Paar wird.
Der Aufbau der Geschichte ist etwas ungewöhnlich, die Kapitelüberschriften sind mit Tagen, die rückwärts zählen, beschriftet, die Spannung erzeugen und einem Countdown ähneln. Zusätzlich steht am Anfang jedes Kapitels eine seltsame e - mail Nachricht an Theos Mum, die Auflösung gibt es am Ende.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und abwechslungsreich. Erzählt wird in Ich – Erzählperspektive aus Sicht von Theo und Winston, so bekommt der Leser+in direkten Einblick in deren Gedanken und Gefühle.
Die Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet, sie besitzen Lebendigkeit, Ecken und Kanten. Theo ist eine tolle Person, doch sie steht sich oft selbst im Weg, durch einen Schicksalsschlag in früher Kindheit, lässt sie keine tiefen Gefühle mehr zu. Sie hat Regeln aufgestellt die sie am Leben behindern, aus Angst vor Enttäuschung.
Winston ist ein humorvoller, kreativer, sympathischer junger Mann, mit jeder Menge Empathie für alle, ein Hipster mit seinem sehr persönlichen Style.

Fazit: Kurz.....ich habe gelacht, geflucht und geheult! Mich konnte die Geschichte sehr berühren. Die Story punktet mit unvorhersehbaren Wendungen, sie geht in die Tiefe ohne Kitsch und Klischees. Sie besitzt viel Liebe, Leidenschaft, Spannung und viele berührende Stellen. Ich gebe meine Leseempfehlung für die fesselnde und romantische Geschichte, besonders eignet sich „Only One Song“ für Leser*innen die Romance mit Tiefe mögen. Jetzt bin ich gespannt auf Band 2.

Bewertung vom 08.11.2020
Der Morgen einer neuen Zeit / Kingsbridge Bd.4 (eBook, ePUB)
Follett, Ken

Der Morgen einer neuen Zeit / Kingsbridge Bd.4 (eBook, ePUB)


sehr gut

„Kingsbridge: Der Morgen einer neuen Zeit“ von Ken Follett erschien am 15. September 2020 beim Lübbe Verlag.

Die Aufmachung des Covers überzeugt, sehr dunkel und deutet die Zeit der„Dark Ages“ an.

997, die Küstenorte Südenglands wird regelmäßig, von Wikingern, überfallen und ausgeraubt, so auch die Schiffsbauer Familie von Edgar in Combe betroffen, der Vater verliert dabei sein Leben. Die Werkstatt, das Wohnhaus und das das Holzlager gehen in Brandt auf, damit ist die Lebensgrundlage Edgars Familie zerstört, denn alles Geld wurde in Holz investiert. Ihnen wird die Möglichkeit eröffnet in Drengs Ferry einen verlassenen Bauernhof zu übernehmen, die Arbeit ist mühselig, der Boden ertragsarm.
Zeitgleich befindet sich der Mönch Aldred auf der Heimreise in sein Kloster nach Shiring, im Gepäck befinden sich wertvolle Bücher aus der Normandie, er möchte eine stattliche Bibliothek aufbauen.
Die Grafentochter Ragna, aus der Normandie, verliebt sich in einen englischen Adligen. Sie kommt nach England ihn zu heiraten und dann ist da noch der ehrgeizige Bischof von Shiring. Die Schicksale aller sind miteinander verwoben.......

Ken Follett beschreibt vortrefflich das Leben in England um das Jahr 1000, das auch „Dark Ages“ bezeichnet wird. Er spinnt rund um die Protagonisten eine Geschichte die stark von den Handlungen des Adels und der Kirche beeinflusst ist. Er zeigt Einblicke in den möglichen Alltag der Bürger, Bauern, selbst rechtlose Sklaven baut er mit ein. Er zeigt alle gesellschaftliche Bereiche auf, Verrat, Missgunst und Machtgier werden beleuchtet. Diese Aspekte führen zu Verbrechen, die mit dem heutigen Rechtssystem undenkbar sind. Die Handlung wirkt authentisch, Ken Follett zeichnet ein überzeugendes Bild der Zeit um das Jahr 1000, historische Belege gibt es sehr wenige. 10 Jahre begleitet der Leser*in das Leben von Ragna, Edgar und Aldred.
Ken Follett versteht es fesselnd, spannend und wortreich zu schreiben.
Die Charaktere sind vielseitig, durch die wechselnde Neutrale – Erzählperspektive aus Sicht verschiedener Protagonisten, gibt der Autor tiefe Einblicke in das Leben, in die Gedanken und Gefühle. Die Nebencharaktere verdeutlichen die Lebenswelten, von den rechtlosen Sklaven*innen, oder der Kirchenmänner und des Adels.

Fazit: Mich konnte die Geschichte größtenteils sehr gut unterhalten, über weite Strecken war ich vom Geschehen rund um die Protagonisten so gefesselt, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte, obwohl einige Szenen sehr brutal und bildhaft dargestellt waren. Doch einige Kritikpunkte habe ich anzumerken, mich hat es gestört das es nur „Gute“ oder „Böse“ Protagonisten gibt, mir fehlen die Grauabstufungen der Charaktere. Das hat meinen Lesegenuss etwas geschmälert, denn einige Szenen waren zu vorhersehbar, fast schon klischeehaft. Am Ende hatte ich das Gefühl Ken Follett wollte dem Leser unbedingt ein großes Happy end präsentieren, ich hätte mir ein weniger weichgespültes Ende gewünscht. Alles in allem ist die Geschichte spannend, die Darstellungen des Lebens um das Jahr 1000 sind sehr bildhaft und fesselnd beschrieben. Ich gebe meine Empfehlung für Fans von Ken Follett und Fans von historischen Büchern.

Bewertung vom 07.11.2020
Wolfssommer / Hanna Wester Bd.1 (2 MP3-CDs)
Rosenfeldt, Hans

Wolfssommer / Hanna Wester Bd.1 (2 MP3-CDs)


sehr gut

„Wolfssommer“ von Hans Rosenfeldt eraschien am 13.10.2020 bei Audiobuch Verlag.
Sprecherin: Vera Teltz
Das Cover ist sehr einprägsam gestaltet, es dominieren die Farben rot und schwarz.

Haparanda, die kleine schwedische Grenzstadt zu Finnland, ist fast etwas verschlafen. Doch als eine tote Wölfin gefunden wird, kommt die Polizei auf den Plan, denn im Magen des Wolfes wurden menschliche Überreste gefunden. Eine Suche im Wald, rund um den Fundort des Wolfes, befördert einen Toten zu Tage, die Spur führt nach Finnland. In Finnland gibt es noch mehr Tote die nach einem geplatzten Drogendeal gefunden wurden. Aus Russland wird eine Profi-Killerin nach Haparanda geschickt, sie soll Drogen und Geld des fehlgelaufenen Drogendeals wiederbeschaffen. Auch Hannah Wester und ihre Polizeikollegen versuchen Licht ins Dunkel zu bringen, doch dann läuft einiges aus dem Ruder und es zieht sich eine Blutspur durch Haparanda.

Hans Rosenfeldt, hat einen spannenden Thriller – Reihenauftakt abgeliefert. Die Handlung ist fesselnd und setzt sich aus vielen Puzzleteilen zusammen, die langsam ineinander greifen. Der Autor führt nicht langsam in die Geschichte ein, er beginnt ohne Umschweife dramatisch mit seiner Erzählung. Die Handlungen wälzen sich im weiteren Verlauf unausweichlich auf eine große Katastrophe zu, mit einem fanalem Ende.
Der Schreibstil ist abwechslungsreich und psychologisch ausgefeilt. Erzählt wird die Geschichte in Neutraler – Erzählperspektive aus Sicht wechselnder Personen, dadurch bekommt der Leser*in / Hörer*in viele Einblicke in deren Handlungen, Gedanken und Gefühle.
Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sie besitzen Ecken und Kanten, einige Skrupellosigkeit sind abgebrüht und brutal. Hannah Wester wirkt authentisch, leidet unter Klimakteriums Symptomen, sie und ihr Ehemann haben sich etwas auseinander gelebt.

Fazit: Der Reihenauftakt „Wolfsommer“ hat mich sehr gut unterhalten. Der dramatische Anfang hat mich sofort an die Geschichte gefesselt. Einige Fragen bleiben offen, die Andeutungen auf zukünftige Ereignisse haben mich neugierig auf den nächsten Band gemacht. Herausragend ist die Leistung der Sprecherin Vera Teltz, die ihre Stimme variantenreich einsetzt für mich ein wahrer Hörgenuss. Sie transportiert Emotionen wunderbar, Ängste werden spürbar. Ich gebe meine absolute Lese/Hörempfehlung für alle Thrillerfans.

Bewertung vom 24.09.2020
Just Like You
Hornby, Nick

Just Like You


sehr gut

„Just like you“ von Nick Hornby erschien am 17.09.2020 bei Kiepenhäuser & Witsch.

Das Cover ist sehr fällt mit seinen leuchtenden Farben sofort ins Auge.

Die 42 jährige Lehrerin Lucy, Mutter zweier Söhne, lebt getrennt von ihrem Ehemann, sie ist linksliberal angehaucht. Der 22 jährige Joseph hat seinen Platz noch nicht gefunden er jobbt in einer Metzgerei, im Fitnesscenter und als Babysitter. Lucy kennt Joseph von der Metzgerei, als sie einen Babysitter braucht, bietet sich Joseph an. Trotz des großen Altersunterschiedes verlieben sich die beiden ineinander, hat die Liebe eine Chance?......

Nick Hornby hat eine kreiert die der britischen Gesellschaft den Spiegel vor hält, er thematisiert Rassismus, die Abstimmung zum Brexit und Liebesbeziehung mit großem Altersunterschied. Er zeigt auf mit welcher Sorglosigkeit die Bevölkerung an die Abstimmung zum Brexit heran ging. Die Liebesgeschichte zwischen den Hauptprotagonisten, wirkt authentisch und glaubwürdig. Nick Hornby kommt ohne dramatische und kitschige Momente aus.
Die Charaktere sind vielschichtig, sehr unterschiedlich, durch ihre soziale Herkunft, Ansichten, persönliche Erfahrung, der Hautfarbe ergeben sich Reibungspunkte.
Der Schreibstil ist abwechslungsreich und lebendig. Nick Hornby beherrscht die Kunst mit Wörtern zu spielen.

Fazit: Nick Hornby ist ein Meister der Dialoge, die teils humorvoll ebenso tiefgründig werden. Die Liebesgeschichte versinkt nicht Romantik und Drama, dadurch wirkt sie glaubwürdig. Ich wurde gut unterhalten und gebe meine Leseempfehlung.

Bewertung vom 21.09.2020
Dorf ohne Gewissen (eBook, ePUB)
Smith, Dana

Dorf ohne Gewissen (eBook, ePUB)


sehr gut

„Dorf ohne Gewissen“ von Dana Smith erschien am 24.11.2019 bei Indepentenly published.

Ines arbeitet im elterlichen Dorfladen, in einem kleinen niedersächsischen Dorf. Von Eintönigkeit geprägt kursieren im Dorf, immer wieder, viel Klatsch und boshaftes Gerede. Als Ines Freundin, die zweifache Mutter, Susanne eines Tages spurlos verschwindet, gibt es schnell einen Verdacht. Frank Ines Freund aus Kindertagen, soll für Susannes verschwinden verantwortlich sein. Die Wirtin der Dorfkneipe, hat angeblich gesehen wie Frank zu Susanne ins Auto gestiegen sei. Eine Hetzjagd beginnt, was oder wer steckt wirklich dahinter?..............

Dana Smith Geschichte ist sehr detailliert aufgebaut, sie blickt hinter die Kulissen. Sie zeigt glaubwürdig auf wie Gerüchte entstehen, sie plötzlich in einer Hetzkampagne enden, wie schnell Vorurteile entstehen, Beobachtungen ausgeschmückt werden, nur um sich wichtig zu machen. Sie zieht den Leser mitten ins Geschehen ihrer spannenden und erschütternden Geschichte.

Fazit: Dana Smith hat eine handwerklich gute Leistung abgeliefert. Mich konnte sie mit ihrer teils erschütternden und berührenden Geschichte gut unterhalten. Sie zeigt sehr glaubwürdig auf wie schnell man zum Schuldigen einer Straftat werden kann, nur weil man anders tickt als die Mehrheit. Ich gebe meine Leseempfehlung.

Bewertung vom 12.09.2020
Wilde Hexen / Hex Files Bd.2 (eBook, ePUB)
Harper, Helen

Wilde Hexen / Hex Files Bd.2 (eBook, ePUB)


sehr gut

„Hex Files – Wilde Hexen“ von Helen Harper erschien am 01.09.2020 beim LYX Verlag.
Das Cover passt im Design sehr gut zu Band 2.

Ivy Wilde hat ihr Leben als Taxifahrerin wieder aufgenommen, eines Abends stehen dasOberhaupt des Heiligen Ordens und Raphael Winter vor ihrer Haustür, sie benötigen schon wieder ihre Hilfe. Sie soll inkognito bei ihrer Lieblingsserie „Verwünscht“ für den magischen Orden spionieren. Bei den Dreharbeiten kam es zu einem bedauerlichen Vorfall. Da Ivy annimmt die Aufgabe wäre nicht so schwierig und als Pluspunkt kommt Raphael Winter mit nach Schottland. Anfangs läuft alles sehr gut, doch dann passiert ungeheuerliches.......

Hex Files – Wilde Herzen ist der zweite Teil der Reihe. Helen Harper führt den Leser*in nach Schottland, mitten in die Dreharbeiten der Serie „Verwünscht“. Sie baut die Handlung langsam auf, verbindet Humor mit Spannung am Ende wird es dramatisch, mit einem Cliffhanger.
Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen, erzählt wird in Ich-Erzählperspektive aus Sicht von Ivy Wilde, so kann der Leser*in direkt an ihren Gedanken und Gefühlen teilnehmen.
Die Charaktere der Fernsehserie „Verwünscht“ sind teils schillernd mit nicht sehr viel Tiefe, sie bleiben blass. Ivy , die nicht wirklich faul ist, sondern nur mit wenig Energieaufwand durch das Leben geht. Sie ist sehr sympathisch, manchmal etwas verträumt und unkonventionell. Raphael Winter hat in Teil 2 eine kleinere Rolle, er ist sehr geradlinig.

Fazit: Helen Harper hat einen guten zweiten Teil geschrieben, er besitzt wieder Humor, Spannung und dramatische Szenen. Die witzigen Schlagabtausch Szenen finden in Teil 2 nicht statt. Diesmal hat mich Ivys unkonventionelle Art zum Lachen gebracht, denn sie meistert viele Situationen auf ihre persönliche Weise. Mich konnte die Geschichte gut unterhalten. Ich gebe meine Leseempfehlung, ein muss für alle die Hex Files – Hexen gibt es doch gelesen haben.

Bewertung vom 11.09.2020
Sondereinheit Themis: Hinter Gittern (eBook, ePUB)
Rachfahl, Kerstin

Sondereinheit Themis: Hinter Gittern (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

„Sondereinheit Themis: Hinter Gittern“ von Kerstin Rachfahl erschien am 17.07.2020 bei Indepentenly published.
Das Cover besitzt Wiedererkennungswert und passt gut zu den Vorgängerbänden.

Nach dem letzten Auslandseinsatz steht das Sondereinheit Themis Team von Peter Abel weiterhin in der Schusslinie der Politik. Alexander Egbert wird für alle sehr unerwartet, aus der Untersuchungshaft entlassen und vor seiner Haustür erschossen. Natasha die vorher zufällig davon erfahren hat, wartet wie viele andere gegenüber von Egberts Haus auf sein Kommen. Am gleichen Abend wird sie wegen Mordes an Alexander Egbert verhaftet. Steckt sie hinter dem Mord? Ihre Kollegen*innen sind wie vor dem Kopf geschlagen, könnte Natasha wirklich zu so einer Tat fähig sein? Ihre Kollegen*innen können nur im Geheimen ermitteln, damit ihnen keine Vertuschung einer Straftat vorgeworfen werden kann. Sie stehen vor einem Rätsel.................

Kerstin Rachfahl hat in Band 5 ihrer Sondereinheit Themis Reihe eine komplexe Geschichte entworfen, die Fäden des Plot geschickt miteinander verwoben. Stück für Stück werden dem Leser*in die Einzelheiten der Geschehnisse dargelegt. Die Autorin schafft es Spannung aufzubauen, ohne blutige Szenen. Sie versteht es aktuelle Themen mit Fiktion zu verbinden und den Leser*in zum Nachdenken anzuregen.
Ihr Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und besticht durch ihre Liebe zum Detail, sie kann sehr gut mit Worten umgehen. Geschrieben ist das Buch in wechselnder Ich – Erzähl-Perspektive so bekommt der Leser* ein guten Einblick in die Gedanken und Gefühle der Figuren.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und haben bei mir mit ihrer Lebendigkeit gepunktet, sie wirken sehr authentisch und die Handlungen sind nachvollziehbar.

Fazit: Mich hat die Geschichte begeistert und sehr gut unterhalten, denn ich wurde von ihr völlig in den Bann gezogen. Es hat mich fasziniert wie Kerstin Rachfahl Situationen und Probleme darstellt, die der Wirklichkeit entspringen könnten. Sie hat für mich einleuchtend realistische Einblicke in die deutsche Justiz geboten. Die Ausführungen zum Thema Selbstjustiz, haben mich zum Nachdenken angeregt. Ich gebe meine absolute Leseempfehlung. Das Buch eignet sich besonders gut für Krimi-Fans, die sich für Hintergrundinformation zu den Ermittlern interessieren.

Bewertung vom 09.09.2020
Bestrafung - Die Spur der Vergeltung (Ungekürzt) (MP3-Download)
Dützer, Volker

Bestrafung - Die Spur der Vergeltung (Ungekürzt) (MP3-Download)


ausgezeichnet

„Bestrafung: Die Spur der Vergeltung“ von Volker Dützer erschien als Hörbuch bei dp DIGITAL PUBLISHERS Verlag am 16.06.2020.
Das Cover lässt den Krimi schon erahnen, die Farben sind dem Genre entsprechend sehr dunkel.

Der junge ambitionierte Anwalt Dirk Lieven verliert den Prozess seiner Mandantin Gudrun Holt, sie stand wegen Körperverletzung vor Gericht, im Gegenzug hatte sie ihrem Chef Vergewaltigung vorgeworfen. Einen Tag später ist Gudrun Holt tot, angeblich Suizid. Am Abend vorher hat sie versucht ihre Freundin Shadi Seeger telefonisch zu erreichen, die vor 15 Jahren Hachenburg verlassen hat. Shadi wollte nie wieder zurück, denn vor 15 Jahren wurde sie von 5 jungen Männern brutal vergewaltigt, die Tat kam nie vor Gericht. Doch nun hat sie das Haus ihrer Tante geerbt und Gudrun braucht ihre Hilfe, was sie nicht weiß....Gudrun ist schon tot! Shadi hat einen ausgefeilten Racheplan in der Hinterhand, doch dann ist der erste Vergewaltiger von damals tot, sie rückt in den Fokus der Polizei........

Die Handlung von Volker Dützers Krimi ist sehr atmosphärisch aufgebaut. Das Geschehen ist sehr vielschichtig, mit einigen ausweglosen Situationen bestückt, so bleibt die Spannung gleichbleibend hoch. Der Autor versteht es, durch geschickt gesetzte Wendungen, den Leser*in zu fesseln und emotional mitzureißen.
Der Schreibstil ist sehr abwechslungsreich, lebendig und ausführlich, die Emotionen springen auf den Leser*in über.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet sie punkten mit Lebendigkeit, wirken sehr authentisch und vielschichtig. Der Rechtsanwalt Dirk Lieven ist geradlinig, sympathisch, bleibt seiner Linie treu, gibt nicht auf. Shadi Seeger ist eine taffe Person, die vor 15 Jahren die Hölle überstanden hat, nicht daran zerbrochen ist. Sie ist sehr kreativ, einfallsreich und willensstark. Die abgrundtief bösen Figuren sind mit psychopathischen und soziopathischen Eigenschaften ausgestattet, die ebenfalls sehr realistisch anmuten.
Der Sprecher Omid-Paul Eftekhari beweist sich als Toppbesetzung. Er versteht es mit seiner enormen Bandbreite an subtiler Charaktergestaltungen, den Figuren Leben einzuhauchen. Seine variantenreiche Stimme bringt zusätzliche Spannung und macht den Krimi zu einem Hörerlebnis.

Fazit: Bestrafung: Die Spur der Vergeltung war für mich das erste Buch von Volker Dützer und ein Highlight, denn mich konnte es sehr gut unterhalten. Die Geschichte ist spannungsvoll, temporeich, es gab kaum Situationen die mich beim Hören zu Atem kommen ließen. Der Autor versteht es mit den Emotionen seiner Protagonisten und der Hörer zu spielen. Wer rasante Krimis, mit Gewaltpotential, Korruption und Wirtschaftskriminalität in großem Stil und etwas Romanceals Themen, gerne liest, ist mit Volker Dützers Krimi gut beraten. Besonders der Sprecher Omid-Paul Eftekhari hat mich positiv überrascht. Ich kann die Geschichte sehr empfehlen.

Bewertung vom 03.09.2020
Der Turm aus Licht (ungekürzt) (MP3-Download)
Fritz, Astrid

Der Turm aus Licht (ungekürzt) (MP3-Download)


sehr gut

„Der Turm aus Licht“ von Astrid Fritz erschien am 17.06.2020 als Hörbuch beim Audiobuch Verlag OHG
MP3-CD: 21Std. 39Min
Sprecherin Svenja Pages

Wir schreiben das Jahr 1270als der Baumister Gerhard, mit seiner Ehefrau, nach Freiburg reist, um die Verantwortung für der Weiterbau an der Kirche von „Liebfrauen“ zu übernehmen. Es werden noch 60 Jahre ins Land gehen ehe die Kirche mit ihrem hohen Turm fertiggestellt ist. Während der langen Bauzeit waren einige Baumeister und Handwerker beteiligt, einige fanden dabei in den Tod. Die protzige Grafenfamilie zu Freiburg und einfache Menschen, sie alle waren hautnah dabei, beim Bau der Kirche und des Turms.....

Astrid Fritz hat den Bau des Freiburger Münsters, durch ihre großartige Geschichte, zum Leben erweckt. Sie hat viele historisch belegte Personen in die Handlung mit einbezogen so entsteht der Eindruck einer realen Geschichte. Die Beschreibung der Bauweise, des Lebens im 13. Jahrhundert ist sehr lebhaft und detailgetreu beschrieben. Der Leser*in wird in den Alltag der Menschen des frühen Mittelalters einbezogen. Intrigen und Fehden und die Arbeit am Bau hat Astrid Fitz auf lebhafte Weise zum Leben erweckt. Die Charaktere sind mit allen Facetten des realen Lebens ausgestattet, wirken authentisch. Astrid Fritz besitzt einen ausführlichen und abwechslungsreichen Schreibstil. Sie hat ein Kaleidoskop an Gefühlen entfacht, das den Leser fesselt und emotional packt. Die Sprecherin Svenja Pages rundet, mit ihrer variantenreichen Stimme, die Erzählung ab. Die Figuren werden lebendig und bekommen ein Gesicht

Fazit: Astrid Fritz hat farbenfroh, bildhaft und detailliert fiktive Personen mit historisch belegten Personen verwoben. Die Bauweise und den Alltag im frühen Spätmittelalter wurden von ihr realistisch dargestellt. Erst am Ende der Geschichte tritt der Bau des Münsters etwas in den Hintergrund. Die Sprecherin hat, mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, eine glänzende Lesung abgeliefert. Mich konnte die Handlung sehr gut unterhalten. Ich empfehle die Geschichte sehr gerne weiter, besonders gut geeignet für Fans von historischen Geschichten.