Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Escape into dreams
Wohnort: 
Österreich

Bewertungen

Insgesamt 531 Bewertungen
Bewertung vom 27.04.2023
Kirschblüten nach dem Winter 01
Bamwoo

Kirschblüten nach dem Winter 01


ausgezeichnet

Ich habe sehr viel gutes von “Kirschblüten nach dem Winter” gehört und ich war echt super gespannt drauf. Würde ich auch so begeistert sein wie andere?

Haebom mochte ich von Beginn an. Er ist ein sehr ruhiger, zuvorkommender Junge, der früh seine Eltern verloren hat und seitdem bei Taeseong und seiner Mutter lebt. Er ist ihnen sehr dankbar, aber er hat das Gefühl, dass Taeseong ihn hasst und daher versucht er auch so gut wie möglich keine Last zu sein und ihm aus dem Weg zu gehen. Doch dann kommen sie in die selbe Klasse und alles soll sich ändern….

Ich liebe die Geschichte!!! Von der ersten bis zur letzten Seite! Ich habe in letzter Zeit viele Comics gelesen und irgendwie brauchte ich da etwas, was mein Herz erwärmte und das war hier definitiv so. Sowohl Taeseong als auch Haebom sind unheimlich tolle Charaktere, die das Herz am rechten Fleck haben. Wie sie sich aneinander annähern und wie die Umwelt auf sie reagiert! Einfach toll! Durch und durch! Ich bin richtig in die Geschichte verliebt und sie war genau das, was ich gebraucht habe.

Auch der Zeichenstil ist unheimlich toll! Er passt zur Geschichte und bringt sie toll zur Geltung! So sehr ich es auch vielleicht versuche, ich kann nichts bemängeln, außer, dass sie so schnell vorbei ging und ich es kaum erwarten kann, den zweiten Teil zu lesen!

Bewertung vom 12.04.2023
Neon Genesis Evangelion - Perfect Edition Bd.1
Sadamoto, Yoshiyuki

Neon Genesis Evangelion - Perfect Edition Bd.1


ausgezeichnet

Was ging es im Netz rum als der Schuber zur Perfect Edition mit dem ersten Band rauskam. Ich muss ehrlich sein, irgendwie ist es schade, dass ich den Hype zu spät mitbekommen habe, aber ja. Manchmal bin ich halt hinten nach – hihi

Wir lernen gleich zu Beginn Shinji kennen, der alles andere als eine fröhliche Ausstrahlung hat, denn er soll nach vielen Jahren endlich seinen Vater wieder treffen. Doch ist die Frage, ob er das überhaupt will, denn immerhin hat sich dieser all die Jahre nicht für ihn interessiert. Warum alles genau jetzt? Aber man merkt schnell, dass Shinjis Vater alles andere als ein einfühlsamer, liebevoller Vater ist. Ich hoffe, man erfährt im Laufe der Geschichte mehr darüber, woher diese Gefühlskälte gegenüber seinem Kind kommt….

Dann passiert es, ein Engel taucht auf und das ist eigentlich schon der erste spannende und actionreiche Moment, weil man sich sofort in die Story reinversetzt hat. Ich sags gleich, ich bin Fan solcher Geschichten, in denen Helden in Kampfrobotern um das Überleben der Menschheit kämpfen. Ganz Pacific-Rim mäßig. Die Story rannte mir nur so durch die Finger. Es war spannend, geheimnisvoll und actionreich. Ich mag alle Charaktere, angefangen von Shinji über Toji bis hin zu Misato. Jeder hat eine wichtige Rolle in der Story und mag sie noch so klein sind. Also ich muss ehrlich sagen, ich bin begeistert und freu mich jetzt schon auf den zweiten Band! Jetzt im Nachhinein bin ich fast etwas traurig keinen Schuber ergattert zu haben.

Bewertung vom 02.04.2023
Soulmate 01
Wenzhilizi

Soulmate 01


ausgezeichnet

Meine erste GL-Story! Ich war echt neugierig, weil die Story auch sehr interessant klang! Yu Qi tauscht den Körper mit ihrem jüngeren Ich und das sorgt für einige sehr witzige Momente. Auch wenn alles eine traurige Aura hat, weil man weiß, dass Yuanzi schwer krank ist und es wahrscheinlich nicht mehr viel gemeinsame Zeit für die beiden geben wird.

Ich muss sagen, auch wenn man am Anfang vielleicht gleich in die Story reingeworfen wird, hat sie mir echt gut gefallen. Ich mag die Dynamik, die zwischen Yu Qi und Yuanzi herrscht, sowohl als Jugendliche als auch als Erwachsene. Sie harmonieren toll, auch wenn man merkt, dass sie als Erwachsene sich irgendwie schon ein wenig voneinander entfernt haben. Mir ging der Manga irgendwie mitten ins Herz, wobei ich nicht genau sagen kann, warum das so ist. Ich mochte den Witz und den Charme der Story und die Traurigkeit, die sich zwar im Hintergrund hält, aber immer da ist. Wirklich eine empfehlenswerte Geschichte und ich möchte unbedingt weiterlesen! Vorallem durch den Cliffhanger am Ende!!!

Ich denke, dass die Reihe mit 3 Bänden die ideale Länge hat um eine sensible, witzige und romantische Story zu werden, hoffentlich mit einem Ende, dass einen zufrieden zurücklässt. Ich hoffe ja noch immer, dass Yuanzis Krankheit irgendwie verhindert werden kann….

Bewertung vom 02.04.2023
Mushoku Tensei - In dieser Welt mach ich alles anders 07
Na Magonote, Rifujin;Fujikawa, Yuka

Mushoku Tensei - In dieser Welt mach ich alles anders 07


gut

Dieser Band ist eher ruhig und baut darauf, durch seine Emotionalität uns Leser mitten ins Herz zu treffen. Denn Rudeus trifft auf ein unerwartetes Familienmitglied und wenn man bedenkt, dass er seine Familie seit so langer Zeit nicht gesehen hat, erwartet man sich ein sehr emotionales Spektakel. Doch dann kommt alles ganz anders!

Viel kann ich zu diesem Band eigentlich nicht sagen, weil nicht wirklich viel passiert. Auch Roxy trifft ihre Familie und entscheidet sich einen ganz anderen Weg zu gehen. Ihre Familie ist genauso speziell wie jeder andere Charakter in dieser Manga-Reihe. Denn 0815 gibt es bei “Mushoku Tensei” nicht und genau das ist es, was die Reihe toll macht!

Ich bin ehrlich gespannt, was im nächsten Band passieren wird und hoffe außerdem, dass wieder erst etwas mehr Spannung und Action reinkommt. Ich hoffe es sehr!

Bewertung vom 02.04.2023
Batman/Catwoman
King, Tom;Sharp, Liam

Batman/Catwoman


gut

Weiter gehts mit Band 3! Bis jetzt war ich begeistert von der Reihe, trotz ihrer Komplexität und den Zeitsprüngen. Doch diesmal muss ich wirklich sagen, dass es mir zu verwirrend war. Ich konnte beim Einstieg der Geschichte nicht gleich folgen. Die einzige Linie, die immer klar war, war wenn die alte Catwoman auf der Bildfläche auftauchte. Doch der Rest war verwirrend und es hat fast bis zum letzten Kapitel gedauert, bis ich alles durchschaut habe.

Also entweder ich war in den Vorbänden konzentrierter oder in den anderen Bänden war die Linie der Geschichte klarer (wobei ich eher auf zweiteres tippe). Auf jeden Fall kann ich diesmal nicht so begeistert davon sprechen. Aber meine Hoffnungen fokussieren sich jetzt auf den finalen Band! Auf einen tollen Abschluss, der keine Wünsche offen lässt und mich wieder vollkommen einnimmt! Drückt mir die Daumen!

Optisch war die Story aber auf jeden Fall toll! Vorallem der Pinguin war ekelig bzw. grausig, wie ich es gewohnt bin. Er ist für mich immer einer, mit dem ich solche Ausdrucke verbinde. Fragt mich nicht warum, es ist so. Also abschließend muss ich sagen, diesmal kann ich nicht mehr als drei Flügel geben….leider….

Bewertung vom 02.04.2023
Die GHIBLIOTHEK
Leader, Michael;Cunningham, Jake

Die GHIBLIOTHEK


ausgezeichnet

Ich muss sagen, dass ich noch nicht soooo viele Filme aus dem Hause Ghibli gesehen, aber die, die ich gesehen habe, waren wirklich echt toll und haben mich zu einem Ghibli Fan gemacht. Angefangen hat alles mit "Chihiros Reise ins Zauberland". Aber braucht man als Ghibli Fan die "Ghibliothek" aus dem Hause Panini wirklich? Oder ist sie nur ein unnützes Werk mit langweiligen Infos?

Ganz im Gegenteil - es ist wirklich ein tolles Werk! Schon alleine die Einleitung ist mega geschrieben, weil sie einfach wirkt, als würde ein Freund mir von seiner Reise in die Welt von Ghibli erzählen. Als wollte er mir seine Leidenschaft vermitteln. Es beginnt mit "Nausicaä aus dem Tal der Winde". Der Film, der eigentlich die ersten Weichen gestellt hat für die Entstehung des Studio Ghiblis. Ich habe ihn leider noch gesehen, aber schon viel gutes gehört. Den Abschluss des Buches macht "Aya und die Hexe", einer der wohl experimentellsten Ghibli-Filme, weil er sich von der jahrelangen handgezeichneten Animation in die 3D Welt wagte und ich muss sagen, dass ich ehrlich nicht sagen kann, ob ich mir den je ansehen werde, weil er für mich einfach optisch zu sehr raustanzt und ich es einfach anders lieber habe.

Zur Ghibliothek muss ich sagen, dass es echt ein grandioses Werk ist und bei jedem Ghibli-Fan ins Regal gehört. Es ist toll geschrieben und bringt einem die Welt und die Entwicklung der Ghibli-Welt näher. Man wird aber nicht stumpf mit Daten und Fakten zugekleistert sondern bekommt es wirklich als Geschichte - als Erlebnis erzählt. Es ist jeden Euro Wert und ich habe gleich nach dem Lesen Lust bekommen, mich auf die Couch zu verkriechen und ein paar Filme zu gucken.

Aber nicht nur Fans können damit was anfangen, auch Neulinge bekommen so einen perfekten Einblick in die Magie, die Ghibli ausmacht und können so auch gleich für sich besser beurteilen, welcher Film für einen Start in die Welt von Ghibli am Besten wäre. Absolute Empfehlung meinerseits!!!

Bewertung vom 02.04.2023
Berühre mich. Nicht. / Berühre mich nicht - Graphic Novel Bd.1
Kneidl, Laura

Berühre mich. Nicht. / Berühre mich nicht - Graphic Novel Bd.1


ausgezeichnet

Vom Klappentext her klang es schon wie eine Liebesgeschichte ganz nach meinem Geschmack. Aber beginnen wir am Anfang:

Sage flüchtet regelrecht aus ihrem Zuhause (falls man das unter diesen Umständen noch als solches bezeichnen kann) und kommt nach Nevada um hier zu studieren. Sie steht mit so gut wie nichts da und hat echt Glück, dass sie gleich zu Beginn April kennenlernt. April hilft ihr viel, sich einzuleben und nicht komplett zu verkriechen. Doch noch interessanter als April ist Luca. Denn Luca ist einfühlsamer als April – zumindest empfinde ich das so. Er merkt ziemlich bald, dass etwas mit Sage nicht stimmt und durch sein Verhalten und seine Wesenszüge hat er mich wirklich begeistert. Er ist nicht dieser typische Bad Boy, den man vielleicht erwarten könnte, er ist viel mehr!

“Berühr mich. nicht.” lebt aber nicht nur von einer aufkeimenden Liebesgeschichte. Es passieren parallel auch merkwürdige Dinge, die ich jetzt schon einer bestimmten Person zuordne und für mich kein Zufall sind, wie man uns vielleicht weismachen will. Ich bin gespannt, ob ich recht behalte oder ob mich mein Sinn trügt. Ihr seht schon, Teil 2 wird definitiv auch bei mir einziehen! Wobei es bis September noch echt lang ist….

Ich finde es toll, dass man sich daran gewagt hat, den Roman auch als Graphic Novel rauszubringen. Es war eine gute Entscheidung und man sollte sich die Geschichte wirklich holen, wenn die Neugierde geweckt wurde. Es sind tolle Charaktere gepaart mit einer spannenden, emotionalen Geschichte, die einen berühren kann. Ich hoffe wirklich auf ein Happy End.

Bewertung vom 02.04.2023
Die Hexe und das Biest 01
Satake, Kousuke

Die Hexe und das Biest 01


ausgezeichnet

Ich gebe zu, dass ich diese Reihe nur anfangen wollte, weil ich einige begeisterte Rezensionen gelesen habe, die mich wirklich neugierig gemacht haben. Außerdem habe ich noch nicht wirklich Mangas mit Hexen gelesen. Also viele Gründe dafür und eigentlich keiner dagegen! Los gehts!

Guideau und Ashaf befinden sich auf Hexenjagd und die erste Hexe, mit der sie konfrontiert werden, scheint im ersten Moment wirklich nett zu sein und für ihr Volk nur gutes zu wollen. Ja, man könnte direkt meinen einer guten Hexe gegenüber zustehen und gleichzeitig müsste man aber dann sagen, dass Guideau und Ashaf einen Fehler begehen würden, sie zu töten. Aber oft trügt der Schein und das erleben wir ziemlich bald! Und schon da war ich vollkommen in der Geschichte gefangen. Vorallem Gudieau hat bei mir echt Eindruck hinterlassen in den Kampfszenen. Ihr wisst wahrscheinlich warum! Ich sag nur “Sarg”?!

Auch der zweite Fall einer Hexe als Serienmörderin ist nicht weniger spannend und macht echt Lust auf mehr, denn es wirkt, als würde hinter allem ein großes Geheimnis stecken und das mag ich. Der Zeichenstil dazu ist unheimlich genial und beeindruckend und ich kann einfach nichts bemängeln. Es ist spannend, geheimnisvoll, actionreich und viel zu schnell vorbei! Ich freu mich jetzt schon auf Band 2 und denke, die Reihe hat großes Potential!

Bewertung vom 02.04.2023
Der Sommer, in dem Hikaru starb 01
Mokumokuren

Der Sommer, in dem Hikaru starb 01


sehr gut

Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich mit so einer Story nun dann doch nicht gerechnet habe. Ich habe eher in eine komplett andere Richtung spekuliert. Rein vom Klappentext her sind ja der Fantasie prinzipiell keine Grenzen gesetzt, aber das ?! Aber ich möchte euch hier nicht zuviel verraten!

Der Zeichenstil gefällt mir auf jeden Fall sehr gut und passt prima zum Stil der Geschichte selbst! Zum Inhalt selber muss ich sagen, dass ich es gut fand, aber gleichzeitig auch manchmal etwas....nennen wir es "speziell" oder "weird"! Diese Freundschaft zwischen dem "neuen" Hikaru und Yoshiki....diese Atmosphäre, die teilweise zwischen den beiden herrscht! Ich kann Yoshikis Gefühle absolut verstehen, aber auch er weiß nicht so recht, was er von allem halten soll! Aber es ist auf jeden Fall spannend und ich bin auf die weitere Entwicklung neugierig. Ob die Reihe dann im Endeffekt wirklich meinen Geschmack trifft, kann ich jetzt noch nicht sagen. Dazu muss ich noch zumindest den zweiten Band lesen. Wenn es dann doch noch seltsamer wird, glaub ich, steig ich aus. Denn Hype, den es anscheinend in Japan gibt, kann ich derzeit leider noch nicht nachempfinden, aber was nicht ist, kann ja noch werden! Der Einstieg ist schonmal vielversprechend und es ist auf jeden Fall Potential da, etwas tolles zu werden! Aber lassen wir uns überraschen!!!

Bewertung vom 02.04.2023
Kijin Gentosho: Dämonenjäger 01
Nakanishi, Motoo;Satomi, Yu

Kijin Gentosho: Dämonenjäger 01


ausgezeichnet

Ich habe gestern "Kijin Gentosho" gelesen und ich muss zugeben, dass dieser Manga mich schon allein des Covers wegen angesprochen hat. Der Zeichenstil, die Farben dazu, einfach soooo schön! Auch der Rest der Geschichte ist toll gezeichnet und hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Bereits der Prolog schürt die Spannung. Warum fließen Tränen? Was hat das alles zu bedeuten? Welche 170 Jahre alte Geschichte verbindet das Mädchen mit dem geheimnisvollen Fremden??? Doch ehe man eine Antwort auf diese Frage erhält, reist man in der Zeit zurück ins Jahr 1840. Wir lernen Jinta, seine kleine Schwester Suzune und die damalige Itsukihime Shirayuki kennen. Die drei verbindet eine tiefe Freundschaft und eine gemeinsame Vergangenheit. Vorallem Suzune ist ein spannender Charakter, weil soviel mehr hinter ihr zu stecken scheint und man bekommt leider nur einige kleine Andeutungen, was es mit ihr auf sich haben könnte!!

Der erste Band kann sich auf alle Fälle sehen lassen. Er ist spannend, bringt Action und Gefahr in Form von Dämonen und geht ans Herz. Er überzeugt mich einfach auf ganzer Linie. Außerdem habe ich bei dieser Geschichte das Gefühl, dass einfach alles passieren kann und uns eine teilweise tragische Geschichte erwarten wird. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen!