Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Escape into dreams
Wohnort: 
Österreich

Bewertungen

Insgesamt 433 Bewertungen
Bewertung vom 18.05.2022
Haikyu!! Bd.26
Furudate, Haruichi

Haikyu!! Bd.26


ausgezeichnet

Das Frühlingsturnier steht an und die Jungs sind hypernervös. Wer kann es ihnen verdenken? Es rauschen auch mir viele Fragen durch den Kopf und ich bin schon mega neugierig auf die bevorstehenden Gegner. Wie weit werden sie kommen?

Dieser Band ist eher ruhiger und kann als Zwischensequenz gesehen werden. Klar, sie haben ein Übungsspiel gegen die Dateko aber da hat man jetzt nicht so den Nervenkitzel wie bei einem richtigem Spiel. Da wird es beim Turnier schon was ganz anderes werden.

Besonders gut gefällt mir diesmal, dass man mehr von Kiyoko erfährt und sie etwas besser kennenlernt. Sieht, was sie vor ihrem Job als Manager der Jungs gemacht hat. Ich mag sie gern, weil sie so eine starke Ausstrahlung hat und teilweise hart und unnahbar wirkt, aber gar nicht so ist. Auch kommt in diesem Band der typische Karasuno-Witz wieder voll zur Geltung. Es gibt viele witzige Momente, die das ganze Geschehen abrunden und perfekt machen. Aber ich hoffe, dass es im nächsten Band wieder mehr Nervenkitzel gibt. Vorallem freu ich mich auf den ersten Gegner und bin neugierig, mit welchen Problemen wir diesmal kämpfen müssen und ob wir bzw. die Jungs bereits in der ersten Runde scheitern werden. Das wäre ziemlich bitter, aber ich denke nicht, dass das der Fall sein wird. Aber wie heißt es so schön? Man kann nie wissen....alles ist möglich!

Bewertung vom 18.05.2022
Hell's Paradise - Band 12
Kaku, Yuji

Hell's Paradise - Band 12


ausgezeichnet

Der vorletzte Band von "Hell's Paradise" fiel mir gestern zum Opfer und ich weiß noch nicht, ob ich mich auf das Ende freuen soll. In diesem Band holen noch einmal alle ihre letzten Reste an Kraft aus sich raus um endlich die Monster-Blume zu besiegen und dem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Von vornherein war klar, dass es nicht alle heil überstehen werden, aber dennoch habe ich mit jedem weiteren Kapitel Angst und bin gleichzeitig aber super neugierig. Es wird auf jeden Fall eine Zerreißprobe für mich, das sehe ich jetzt schon kommen.

Besonders gut hat mir diesmal gefallen, dass die Kämpfe den Band nicht dominiert haben sondern auch Geheimnisse aufgedeckt wurden, mit denen man nicht gerechnet hat. Auf den letzten Metern der Zielgerade hat man der ganzen Geschichte auch noch mehr Tiefe und Emotionalität gegeben und versucht, uns als Leser auch die Beweggründen der Gegenseite etwas näher zu bringen und sie vielleicht der Menschlichkeit ein wenig näher zu bringen. Einfach toll!

Auf jeden Fall steht nun der große Showdown bevor und ich freue mich! Die Reihe hat mich auch mit diesem vorletzten Band begeistert, weil er einfach in sich stimmig ist, das richtige Maß an Action und Emotionen mitbringt und einfach nie langweilig wird. Die Charaktere sind einen durch ihre Diversität und ihren ganz eigenen Kampfgeist ans Herz gewachsen. Jeder hat seine Geschichte, in jede Seele durften wir ein wenig blicken um ihnen näher zu kommen und gemeinsam mit ihnen die Geschichte zu erleben. Und trotz aller Geschehnissen muss ich wirklich sagen, dass Shugen immer noch einer meiner Lieblingscharaktere ist. Er fasziniert mich, weil er einfach soviel in sich trägt und man nie weiß, was er als nächstes macht. Was soll ich sagen, ich muss den Tatsachen einfach ins Auge sehen! Der Bad Samurai hat einfach Ausstrahlung! Mal sehen wie alle für ihn ausgeht...

Bewertung vom 13.05.2022
Mushoku Tensei - In dieser Welt mach ich alles anders
Fujikawa, Yuka;Na Magonote, Rifujin

Mushoku Tensei - In dieser Welt mach ich alles anders


sehr gut

Ja, diese Reihe fällt prinzipiell eigentlich aus meiner Norm was das Thema Optik angeht. Normalerweise lese ich eher weniger Mangas mit “prallen” Charakteren, aber es geht ja auch in erster Linie um die Geschichte und das Gesamtbild.

Rudeus wird in diesem Band zu seinen Verwandten nach Roa verfrachtet, da die Freundschaft, die sich zwischen ihm und Sylphie entwickelt hat (bei diesem Namen muss ich immer an eine ganz bestimmte Krankheit denken….sry…) beiden nicht gut tut, weil sie sich gegenseitig bremsen bzw. negativ beeinflussen. Ob das stimmt, sei so dahingestellt.

In Roa angekommen soll er einen Hauslehrerjob übernommen und das erweist sich alles andere als einfach. Seine Schülerin ist ein ganz eigener Charakter, dem es gilt “Herr” zu werden. Ob Rudi das schaffen wird, verrate ich euch nicht, denn ich will euch nicht die Spannung nehmen, aber auf jeden Fall hat mir der dritte Band sehr gut gefallen. Die Geschichte in sich ist stimmig und einmal mehr zeigt Rudi, wie einzigartig, mutig und intelligent er ist. Er nutzt wirklich sein neues Leben um es jede Minute zu nutzen und das freut mich immer wieder. Noch weiß ich aber nicht so recht, wo die Geschichte hinführen wird. Ob alles auf ein großes Ganzes hingehen wird oder ob es weiterhin so bleibt wie bisher und einfach nur die Entwicklung seines neuen Lebens aufzeigen, das werden wir sehen.

Ich mag den Zeichenstil, weil er auch bei Kampfszenen genau ist und man die Bilder den Texten gut zuordnen kann. Man merkt den Unterschied zwischen Gedanken und Gesprächen sehr gut, was in manchen Mangas schon ein paar Mal ein Manko war. Besonders genial finde ich übrigens die Farbseiten. Da wünscht man sich fast, dass alles in Farbe wäre!!! Auf jeden Fall werde ich die Reihe weiterlesen und Rudeus Entwicklung weiterhin genau beobachten.

Bewertung vom 13.05.2022
Future State Megaband
Thomas, Brandon;Jenkins, Paul;Rosenberg, Mathew

Future State Megaband


weniger gut

Gleich 8 Storys auf über 270 Seiten bilden diesen Megaband, welcher den Kampf um die düstere Zukunft des DC-Universe vorantreiben, bzw. ausschmücken soll. Dieser Band ist randvoll mit Action, aber zahlt sich ein Kauf dieses wuchtigen Exemplars tatsächlich aus?

Nun, wir bekommen hier nicht die Helden aus der ersten Reihe, sondern eher jene, welche nicht so oft im Rampenlicht stehen. Beim Lesen der einzelnen Geschichten hat man oft das Gefühl, als hätte man etwas wichtiges versäumt und dies kann sogar stimmen. Dies stimmt zumindest dann, wenn man nicht die Hauptstorys gelesen hat, denn dort findet man die wichtigen Anknüpfungspunkte. Da diese Storylines hier jedoch nicht in erwähnt werden sollen, fühlt es sich an, als würde man um die Kernaspekte herumschreiben. Dies stört den Lesefluss natürlich über weiter strecken.

Es gibt Sonderbände zu Events, welche absolut gelungen sind, welche die man sich gönnen und welche auf die man tatsächlich verzichten kann. Dieser Megaband fällt leider in die letzte Rubrik. Für knapp EUR 30,00 sollten schon erheblich wichtige Sachen zu Papier gebracht werden, welche mir das Event FUTURE STATE näher bringen. Dies ist hier nicht der Fall. Man bekommt hier zwar einen ordentlichen Packen Papier in die Hand, weswegen auch der Hohe Preis dafür verlangt wird, erfährt hier jedoch nichts relevantes. Hier kann man sich tatsächlich Geld und Zeit sparen.

Bewertung vom 13.05.2022
Wonder Woman - Bd. 16 (2. Serie): Max Lords Rache (eBook, PDF)
Tamaki Mariko

Wonder Woman - Bd. 16 (2. Serie): Max Lords Rache (eBook, PDF)


ausgezeichnet

Mit Softcoverband Nr. 16 der WONDER WOMAN Serie geht die Auftaktstory von Eisner Award-Gewinnerin Mariko Tamaki zu Ende. Die erste Hälfte (Band Nr. 15) hat mich bereits hervorragend unterhalten. Kann dies die zweite Hälfte auch? Ja, sie kann.

Band Nr. 15 konnte mich deswegen beeindrucken, weil die Story sehr am Boden geblieben ist. Damit meine ich, dass alltägliche Probleme gepaart mit einem menschlichen Widersacher die Handlung tragen. Auch wenn einige übernatürliche Fähigkeiten ins Spiel kommen, so kann man sich die Story beinahe genau so im realen Leben vorstellen. Es gibt keine multidimensionalen Superschurken, welche die komplette Existenz zerstören wollen. Nein, die Beweggründe der Schurken sind auf ganzer Linie nachvollziehbar und menschlich. Die Geschichte schafft es, sich langsam aufzubauen und damit das Interesse des Lesers mehr und mehr zu wecken. Weiters bietet die Handlung einige Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen. Abgerundet wird dies noch durch die exzellenten Zeichnungen von Steve Pugh und Rafa Sandoval.

Dieses doppelbändige Ereignis konnte mich durchwegs überzeugen. Natürlich gibt es auch kleine Schwächen, aber diese stören nicht und bringen auch keine gröberen Logikfehler mit sich. Man könnte bemängeln, dass Diana oft etwas naiv agiert, aber dies lässt sie wiederum nur um so mehr menschlicher wirken. Ich würde dies als einen absolut gelungenen Auftakt einer neuen WONDER WOMAN-Ära bezeichnen. Komplette Empfehlung auf ganzer Linie!!!

Bewertung vom 13.05.2022
Justice League: Ewiger Winter
Marz, Ron;Santucci, Marco;Lanning, Andy

Justice League: Ewiger Winter


gut

Auf geht es in den Finalen Band des JUSTICE LEAGUE Events EWIGER WINTER. Den ersten Teil empfand ich als solide, jedoch leider auch als uninspiriert. Ob nun der zweite Teil mein Herz erwärmen konnte, oder ob er mich auch kalt ließ, das erfahrt ihr hier.

Eines vorweg; die Story war mit Sicherheit nicht so schlecht, so dass es ein so mieses Wortspiel als Einleitung verdient hätte, jedoch konnte auch dieses nicht mit Innovationen glänzen. Die Zeichnungen sind über weite Strecken hinweg großartige, auch wenn sich aufgrund der Vielzahl der Zeichenstile wieder der Lesefluss etwas abgehackt anfühlt. Die Story selbst ist eben nichts neues, aber man kann auch nicht ständig den großen, kreativen Erguss erwarten. Es ist einfach solide. Der Schurke wirkt wie der Schurke des Monats, welchem man ein wenig mehr Zeit im Rampenlicht einräumt, jedoch wird dieser in der Versenkung verschwinden und nie wieder ein Thema sein. Der Fokus springt vielleicht etwas zu oft hin und her, weswegen sich die Geschichte nicht ganz geradlinig anfühlt, sondern etwas ausgefranst anmutet.

Ansonsten war die Geschichte ein guter Einstieg für Neulinge und passt zur Jahreszeit. Wenn man sich nicht daran stört, dass man hier etwas aufgewärmtes im neuen Kleid vorgesetzt bekommt, dann hat man damit sicher die ein oder andere Minute seinen Spaß. Es ist ein Event voller Action und Geheimnissen, welche man jedoch ohne Probleme erahnen kann. Wenn man für die zwei Bände insgesamt rund EUR 30,00 investieren will, dann kann man dies gerne machen. Dieses Event ist zumindest kein Flop!

Bewertung vom 13.05.2022
Justice League: Ewiger Winter
Marz, Ron;Porter, Howard;Lanning, Andy

Justice League: Ewiger Winter


gut

Passend zur kalten Jahreszeit gibt es hier den 2-teiligen Sonderband der JUSTICE LEAGUE mit dem Titel EWIGER WINTER. Ob dieses Event wirklich so cool ist wie erhofft, oder so schlecht wie mein Wortspiel, dies erfahrt ihr hier.

Zu Beginn bekommen wir tatsächlich eine passende Stimmung vermittelt. Sollte man nun auch noch das Glück haben, dass man sich diese Story um die Weihnachtszeit gönnt, dann ist man bestens darauf eingestellt. Am Anfang hatte ich tatsächlich meinen Spaß mit diesem Band. Es stehen eine Vielzahl von Charakteren im Mittelpunkt – was bei einem JUSTICE LEAGUE Comic nicht verwunderlich ist – und bekommt die Entstehung und Motivation des Frost King als Widersacher nachvollziehbar präsentiert. Leider wirkt alles etwas uninspiriert. Es ist hier nichts was wir nicht schon unzählige Male gesehen hätten. Überraschende Wendungen können somit nicht gelingen und man kann den Verlauf der Geschichte Meilenweit gegen den Wind riechen. Schön das wir den Frost König aufgebaut bekommen, aber seine Motivation ist einfach nach Schema F.

Nicht nur das die Spannung aus bleibt, die Verteilung im Original auf unterschiedliche Serien und die damit verbundenen wechselnden Zeichner machen das ganze dann auch nicht ansprechender. Es bleibt zu hoffen das mit dem 2 Band ein wenig mehr Sinn in das Ganze gebracht wird.

Bewertung vom 09.05.2022
Yo-kai Watch - Einsteigerset
Konishi, Noriyuki

Yo-kai Watch - Einsteigerset


ausgezeichnet

Es ist schon einige Zeit her, dass mein Sohn und ich die Anime-Serie “Yo-kai Watch” geguckt haben und da diese bereits nach einer Staffel endete, mussten wir unsere Neugierde auf den Fortgang anders stillen. Für all jene, die mal reinschmökern wollen, ist vielleicht das Einsteigerset (beeinhaltet Band 1 bis 4) die ideale Möglichkeit.

Im Prinzip kann man sagen, dass jeder Band kleine Geschichten enthält, wie Nathan sich gegen die Yo-kais behauptet und auf verschiedenste Art und Weise ihre Freundschaft (und damit ihre Medaille) erhält. Für Kinder ist die Reihe ein guter Start um in die Manga-Szene reinzuschmökern, weil sie relativ einfach gehalten ist. Außerdem ist sie witzig gestaltet und optisch wirklich toll gemacht, weil sie ein große Vielfalt an Yo-kais bringt. Der Fantasie scheint keine Grenze gesetzt zu sein und genau so soll es sein. Für mich als Erwachsenen ist es eher mittelmäßig, weil ich doch schon etwas mehr Tiefe und Spannung brauche, die Kinder noch nicht brauchen. Mein Sohn mag die Reihe sehr gerne, weil sie für ihn viel Witz und Charme bringt, aber auch die Spannung für ihn im idealen Maß gehalten wird, so dass er manchmal in das typische “Ein-Kapitel-noch”-Leseverhalten reingefallen ist. War dann schwer, ihn dazu zu bewegen, am nächsten Tag weiterzulesen.

Also aus Kindersicht (mein Sohn ist 12) absolute Empfehlung. Aus Erwachsenensicht sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden. Für mich war es eher nichts. Optisch zwar wirklich toll gemacht, aber ich brauch dann doch etwas anspruchsvolleres, werde es aber trotzdem weiterlesen, weil es sich auf jeden Fall noch ändern könnte. Man weiß ja nie!

Bewertung vom 09.05.2022
Black Fox - The Movie

Black Fox - The Movie


gut

Die Inhaltsangabe hat uns neugierig gemacht, denn diese klang spannend und genau nach unserem Geschmack. Doch wurde hier wieder mehr versprochen als im Endeffekt der Anime hergab? Oder war es ein großes Highlight für uns?

Ich muss gleich zu Beginn sagen, dass ich schon viel Gutes von “Black Fox” gehört hatte und dadurch auch erst auf diesen Film gekommen bin, doch konnte ich diese Begeisterung leider nicht teilen. Irgendwie kamen bei mir die Gefühle nicht so richtig an. Nehmen wir zum Beispiel die in der Inhaltsangabe beschriebene Szenerie mit dem “Bild des Grauens” etc. Sie hat mich nicht gepackt, obwohl ich garnicht so wirklich definieren kann, wieso. Es fehlte mir einfach etwas und mein Mann war leider derselben Meinung. Wenn ich an “Demon Slayer” denke, wo ich einfach jedes einzelne Gefühl, jede einzelne Szene bis ins Herz spüre, bereits ab der ersten Folge hin und weg war, war ich hier leider eher enttäuscht. Die Story ansich war wirklich gut und ich mochte auch die Protagonisten, angefangen von Rikka bis hin zu den Tierdrohnen. Also Potential ist durchaus da, jedoch war es für mich von der Umsetzung her einfach nicht ideal. Der Film hat mich leider einfach nicht erreicht, obwohl gute Ansätze da waren. Aber ist wahrscheinlich auch Geschmackssache.

Bewertung vom 04.05.2022
SINoALICE 01
himiko;Aoki, Takuto;Yoko, Taro

SINoALICE 01


schlecht

Ich gebe es zu, dass mich dieser Manga aufgrund des Covers angesprochen hat. Es hat einfach was geheimnisvolles und ich mag den Zeichenstil. Aber wie stehts um die Story selbst?

Schon bevor ich angefangen habe zu lesen, hatte ich eher negative Stimmen verlauten gehört. Dennoch bin ich immer guter Hoffnung, dass es mir doch vielleicht gefallen könnte. Leider war dem nicht so. Ich hatte unheimliche Probleme in die Geschichte reinzukommen. Irgendwie war sie verwirrend und chaotisch. Ich konnte nicht so richtig sagen, was Realität und was Traum war und vorallem was damit bezweckt werden sollte. Es zieht sich für mich kein roter Faden durch und es überwiegen fast ausschließlich die blutigen Szenarien. Meiner Meinung nach hätte man hier mehr Energie in die Geschichte legen sollen. Den Aufbau klarer und vielleicht etwas langsamer machen sollen. Irgendwie ergibt es alles für mich keinen Sinn. Vielleicht geht es aber nur mir so und ein anderer mag es, kommt klar mit der Geschichte.

Für mich fehlt leider unheimlich viel und daher werde ich die Reihe abbrechen bevor sie richtig begonnen hat. Ich finde es unheimlich schade, weil die Cover grandios sind und der Stil der Zeichnungen auch sehr toll, aber Zeichnungen allein machen eben noch keine gute Geschichte….leider….