Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: AnjaIris
Wohnort: Frankenberg
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 14 Bewertungen
12
Bewertung vom 05.05.2017
Die unbekannte Schwester / Carlotta Fiore Bd.3
Prammer, Theresa

Die unbekannte Schwester / Carlotta Fiore Bd.3


ausgezeichnet

Cover: Am Cover erkennt man, wie schon bei den Vorgängerbüchern gleich, daß die Handlung in Wien spielt.

Inhalt:
Endlich ein neuer Fall für Carlotta Fiore, gescheiterter Opernstar und ehemalige Kaufhausdetektivin. Jetzt kann sie endlich offiziell ermitteln, und nicht wie bisher nur Undercover. Doch gleich am ersten Tag begegnen ihr die neuen Kollegen mit Ablehnung, weil durchgesickert ist, das Carlotta die Polizeischule nie abgeschlossen hat. Aber mit Hilfe ihres Lebensgefährten Hannes, und ihres Partners Konrad Füerst, der in Wirklichkeit auch ihr leiblicher Vater ist, schafft sie es, sich gegen die mobbenden Kollegen durchzusetzen. Dieses Geheimnis kennen nur Hannes, Konrad, Carlotta, und Henriette, die echte Tochter der berühmten Opernsängerin Maria Fiore. Maria hatte Carlotta als 5jährige entführt, und gegen ihre leibliche Tochter ausgetauscht, weil diese sich nicht nach ihren Vorstellungen entwickelte. Dieses Geheimnis hatte Carlotta nach dem Tod der vermeintlichen Mutter herausgefunden. Vor zwei Jahren hatten sich Carlotta und Henriette wiedergefunden. Gleich bei ihrem ersten Fall findet Carlotta am Tatort einen Zettel mit ihrem Namen. Und dann ist Henriette plötzlich verschwunden. Hat jemand das Geheimnis entdeckt, und trachtet den "Schwestern" jetzt nach dem Leben?

Meinung: Ich war schon von den ersten beiden Bänden begeistert. Und auch in diesem Buch schafft es die Autorin, die Akteure vorzustellen, die Leser in die Geschichte hineinzuführen, und dann mehr und mehr Spannung aufzubauen, bis man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Durch den lockeren, flüssigen Schreibstil läßt sich das Buch wunderbar lesen. Es ist wunderbar spannend, und der Wiener Schmäh gefällt mir sehr. Das könnte für meinen Geschmack noch ausgeprägter sein. Ich kann das Buch jedem Krimi- Fan empfehlen.Ich freue mich jetzt schon auf Carlottas nächsten Fall.

Bewertung vom 05.05.2017
Björn Freitag - Smart Cooking
Freitag, Björn

Björn Freitag - Smart Cooking


ausgezeichnet

Cover: Das Cover wirkt schlicht, aber edel. Ein Foto von leckerem Essen, bodenständig serviert, dazu ein Foto von Buchautor Björn Freitag. Sehr
ansprechend präsentiert im Großformat mit Schutzumschlag.

Bewertung: Dieses Kochbuch hat mich sofort angesprochen, und meine
Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Rezepte sind unterteilt in die
Kategorien Einfaches mit Fleisch, Einfaches mit Geflügel, Einfaches mit
Gemüse, Einfaches mit Fisch und Meeresfrüchten, Einfache Suppen und
Salate, und Grundrezepte. Am Anfang des Buches ist die Basics - Liste abgebildet. Hier werden von A bis Z die Lebensmittel aufgeführt, die man
zu Hause haben sollte, um später nur noch wenige frische Zutaten besorgen zu müssen, und somit Zeit zu sparen. Die Rezepte sind sehr praktisch aufgebaut. Als Überschrift die Hauptzutaten, daneben stehen die benötigten Kochutensilien, z. B. 1 großer Topf. darunter stehen links die Zutaten, unterteilt in Frische Zutaten, gekennzeichnet durch einen kleinen Einkaufswagen, und Basics, gekennzeichnet durch ein kleines Häuschen. Rechts daneben ist eine leicht verständliche Schritt - für - Schritt - Anleitung aufgeführt. Neben jedem Rezept gibt es ein Foto des Gerichts, das wirklich Appetit macht. So ist das nachkochen auch für Anfänger wirklich einfach. Die Rezepte sind für 2 Personen bemessen, und wirklich einfach und schnell zubereitet. Bis jetzt hat auch alles lecker geschmeckt. Die Rezepte lassen sich leicht für mehr Personen umrechnen, indem man den dazugehörenden Online - Umrechner benutzt, und die Zutaten kann man auch gut variieren. Alles ist gut verständlich erklärt und gut beschrieben.
Durch die vielfältige Auswahl ist für jeden etwas dabei. Einfach perfekt, wenn es einmal schnell gehen muß. Das ideale Kochbuch für jeden, der nach einem langen Arbeitstag nicht noch stundenlang in der Küche stehen will. Ich bin glücklich, dieses tolle Kochbuch in meiner Sammlung zu haben, und kann es wirklich jedem, der schnelle einfache Küche mag empfehlen.

Bewertung vom 11.04.2017
Es klingelte an der Tür / Nero Wolfe Bd.41
Stout, Rex

Es klingelte an der Tür / Nero Wolfe Bd.41


ausgezeichnet

Stellen sie sich das uneheliche Kind von Miss Marple und Philipp Marlowe vor und sie haben Nero Wolfe.
So heißt es in der Buchbeschreibung, und damit wird wirklich der Nagel auf den Kopf getroffen. Da ich nicht nur ein Fan moderner Krimis und Thriller bin, sondern auch ein Liebhaber klassischer Kriminal- und Detektivromane, war das Buch für mich ein Genuß. Ich empfand es als angenehme Abwechslung, mal nicht gleich auf der ersten Seite grausige Morddetails serviert zu bekommen, sondern Detektivarbeit vom Feinsten. Die Zusammenarbeit von Nero Wolfe und Archie Goodwin, die sich ohne viel Worte verstehen, hat mich sehr beeindruckt. Es gibt kein noch so kleines Detail, was ihnen entgeht, und ihre Kombinationsgabe ist wirklich genial. Ich hatte viel Spaß dabei, diesen Kultermittlern bei der Arbeit "zuzusehen". Ich habe mir extra ein anderes Buch von Rex Stout besorgt, um es mit dieser Neuübersetzung vergleichen zu können. Hoffentlich kommen noch mehr von diesen Klassikern auf diese Weise wieder auf den Markt.Sie verdienen es!

Bewertung vom 11.04.2017
Last Minute Vegetarisch
Weber, Anne-Katrin

Last Minute Vegetarisch


ausgezeichnet

Cover: Großformat mit Schutzumschlag. Das appetitliche Spargelfoto auf dem Cover macht Appetit auf mehr.

Klappentext:Sie möchten sich bewusst, frisch und gesund ernähren, aber nicht den halben Abend in der Küche verbringen? Anne-Katrin Weber, bekannte Autorin erfolgreicher Kochbücher, zeigt Ihnen in diesem Buch, wie Sie dies auch mit vegetarischer Küche wunderbar hinbekommen. Über 90 leckere vegetarische Quick-and-easy-Rezepte hat sie entwickelt und damit einen Fundus an rundum köstlichen und gesunden Gerichten für die Momente geschaffen, wenn es mal wieder ganz schnell gehen muss.

Anne-Katrin Weber sorgt mit ihren herrlich unkomplizierten Rezepten dafür, dass auch bei den „schnellen Tellern“ keine Langeweile aufkommt. Eine kleine Kostprobe gefällig? Pasta mit Avocado-Pesto, Quinoa-Salat mit bunter Bete und Apfel, Möhren-Melonen-Suppe, Knuspriger Ofen-Kürbis mit Zitronenmayonnaise, Haselnusspolenta mit Wurzelgemüse, Weiße Pizza mit Ziegenkäse, Zwetschgentarte ...

So schmeckt zeitgemäße, schnelle Veggie-Küche heute. Für jeden Geschmack gibt es eine große Auswahl vegetarischer Leckereien: knackige Salate, die satt machen, wärmende Suppen, leichte Gerichte, Herzhaftes und auch Süßes kommt nicht zu kurz! Damit das Essen in Zukunft noch schneller auf dem Tisch steht, hält die Autorin darüber hinaus handfeste, erprobte Zeitsparer-Tipps für Sie bereit, die Ihnen im Küchenalltag sehr nützlich sind.

Bewertung: Das Buch fällt schon durch das Großformat und den schicken Schutzumschlag sofort ins Auge. Die Rezepte sind unterteilt in schnell mal was knackiges, schnelle Aufstriche,schnell was leichtes, schnelle Pestos, schnell mal was deftiges, schnelle Stullen, schnell mal was knuspriges, schnelle Smoothies, und schnell mal was süßes. Die Rezepte sind immer für 2 Personen berechnet, was ich sehr praktisch finde.Und für mehr Personen kann man leicht umrechnen. Ein Rezept geht immer über zwei Seiten Auf einer Seite sind schön übersichtlich nebeneinander die Zutatenliste und die Zutaten abgedruckt.Alles ist gut verständlich erklärt, so, daß auch Kochanfänger problemlos zurechtkommen. Und auf der anderen Seite gibt es ein toll präsentiertes Bild vom Gericht, das richtig Appetit macht. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.Es gibt Salate, Suppen, Aufstriche, Pestos, Pasta, Reis, Ofengerichte, Pfannengerichte, Tartes,Pizzen, Saucen,Desserts. Da bleiben keine Wünsche offen. Und bei so tollen Gerichten werden auch Nicht - Vegetarier das Fleisch nicht vermissen. Viele Rezepte eignen sich auch als Beilage zum Fleisch. Da ist wirklich für jeden etwas leckeres dabei. Und die Zutaten sind auch im normalen Supermarkt erhältlich. Von mir eine absolute Kaufempfehlung.

Bewertung vom 04.04.2017
Das Brombeerzimmer
Töpfer, Anne

Das Brombeerzimmer


ausgezeichnet

Cover Das Cover mit den glänzenden Brombeeren und Macarons und der brombeerfarbenen Schrift wirkt sehr edel und ansprechend.

Klappentext: Nostalgie und Romantik vor der traumhaften Kulisse der Vorpommerschen Boddenlandschaft.

Ich habe schon lange kein so gefühlvolles, schönes Buch mehr gelesen.Die wunderschöne Liebesgeschichte von Nora und Julian hat mich sehr berührt. Nora auf ihrer Reise in die Vorpommersche Boddenlandschaft zu begleiten war wirklich faszinierend. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, das Buch läßt sich wunderbar lesen. Diese Mischung aus Reisebericht, Liebesroman, Frauenfreundschaft und Familiengeheimnissen ließt sich spannend wie ein Krimi. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Besonders toll finde ich, daß die Rezepte, die im Buch erwähnt werden im Buch schön gerahmt zum nachmachen mit aufgeführt sind. Ich freue mich schon aufs ausprobieren. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Bewertung vom 12.03.2017
In jedem Augenblick unseres Lebens
Malmquist, Tom

In jedem Augenblick unseres Lebens


gut

Cover: Hardcover mit Schutzumschlag.Schlicht gehalten mit blauem Himmel mit weißen Wölkchen, und einem Zweig mit grünen Blättern.

Klappentext: Tom und Karin erwarten ihr erstes Kind, als Karin plötzlich schwer erkrankt und ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Das Baby wird per Kaiserschnitt gerettet, während Tom wie in einem Albtraum in den unterirdischen Gängen des Krankenhauses umherirrt. Zwischen Intensivstation und Säuglingsstation, zwischen Leben und Tod. Als er nach Hause zurückkehrt, hat er Karin verloren und ist allein mit einem Neugeborenen. Um sich seiner Trauer zu stellen und seiner Tochter ein Vater zu sein, beginnt er ein Buch zu schreiben.

Bewertung: Der Leser erlebt mit, wie die schwerkranke Karin ins Krankenhaus eingeliefert wird. Es wird ausführlich über den Notkaiserschnitt, Livias Zeit im Brutkasten, und den vergeblichen Kampf um Karins Leben berichtet. Nach Karins Tod wird dann ständig zwischen Gegenwart und Erinnerung gewechselt.
Es war teilweise schwierig, sich in den verschiedenen Zeiten und Situationen zurechtzufinden. Deshalb mußte man sich beim lesen sehr konzentrieren, was ich als sehr anstrengend empfunden habe. Es war auch oft schwierig zu erkennen, wer jetzt gerade redet, oder antwortet. Trotzdem hat mich das Schicksal von Tom, Karin und Livia sehr berührt. Es war auch interressant, zu lesen, wie Tom und Karin sich kennenlernten, und was sie alles zusammen erlebt haben. Für die kleine Livia wird das Buch einmal sehr interresant sein.Für
Freunde von Schicksals- und Erfahrungsberichten kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen.

Bewertung vom 28.02.2017
Saures
Janssen, Freddie

Saures


schlecht

Cover: Schlichtes schwarz mit weißer Schrift und grün glänzender Gurke, wodurch es sofort auffällt. Sehr stabiler Einband.

Klappentext: Freddie Janssen, ein erklärter Foodie und Fan von allem, was sauer eingelegt ist, präsentiert über 60 Rezepte für pikante, saure und würzige Leckereien, die jeder Mahlzeit den ultimativen Kick geben. Von schnellen »Quickles« – Quick Pickles, die schon nach wenigen Stunden genussbereit sind – bis zu klassisch milchsauer eingelegtem, also fermentiertem Gemüse, für das man sich einige Monate gedulden muss. Bekanntes wie Sauerkraut, Ketchup oder das aktuell angesagte Kimchi erhalten hausgemacht ihre ganz besondere Note. Und Experimentierfreudige punkten mit aussergewöhnlichen Spezialitäten wie mexikanisch angehauchten Chipotle-Eiern, eingelegter Szechuan-Wassermelone, köstlichen Wasabi- Beten oder einem süffigen Pickletini als Aperitif.

Eindruck: Beim ersten durchblättern des Buches habe ich sofort Lust bekommen, einzukaufen und mit den Rezepten loszulegen. Die Autorin erklärt zuerst ausführlich alles über einlegen und fermentieren, was für Anfänger auf dem Gebiet ja sehr wichtig ist. Auch auf die benötigte Ausrüstung wird ganz ausführlich eingegangen. Danach gibt es fantastische Rezepte für Pickles, Sauerkraut im Glas, Kimchi, Essige, Saucen,eingelegtes und fermentiertes.
Dazu Rezete für Gerichte,zu denen die eingelegten Schätze verwendet werden können. Sogar Rezepte für Drinks damit fehlen nicht. Zu jedem Rezept gibt es eine genaue Anleitung, und eine genaue Beschreibung zu Lagerung und Haltbarkeit ,sowie die Menge des Endproduktes sind auch immer dabei. Dazu gibt es appetitliche Fotos,die Lust aufs ausprobieren machen. Es sind Rezepte aus aller Welt dabei. Von Amsterdamer Zwiebeln, über Kimchi,bis Thai - Schalotten und Döner Chillies. Auch aromatisierte Essige und Saucen fehlen nicht. Ich kann das Buch jedem Fan von sauer eingelegtem sehr empfehlen,und freue mich schon aufs testen und probieren.Alles sieht super lecker aus!

Bewertung vom 21.02.2017
Spreewaldtod / Klaudia Wagner Bd.2
Dieckerhoff, Christiane

Spreewaldtod / Klaudia Wagner Bd.2


ausgezeichnet

Ich kann nur sagen: Wow! Spreewaldtod ist eine wirklich gelungene Fortsetzung von Spreewaldgrab. Es ist ein wunderbares Wiedersehen mit Schiebschick, Wibke, Uwe, Bhanu und den anderen liebgewonnen Figuren aus dem ersten Teil. Das Buch läßt sich sehr angenehm lesen, was dem guten Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Die Spannung baut sich schon auf den ersten Seiten langsam auf, es bleibt spannend bis zum Schluß. Man erlebt erlebt die Ermittlungsarbeit von Klaudia und Demel mit, und kann von Ermittlungerfolg zu Ermittlungserfolg schön miträtseln. Es ist super spannend geschrieben. Man findet sich durch Rückblicke und Erklärungen auch dann im Buch zurecht, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat, weil es unterschiedliche, in sich abgeschlossene Fälle sind. Nach den Andeutungen am Schluß freue ich mich jetzt schon auf den nächsten Teil. Ich kann das Buch jedem Krimi- Fan, und besonders den Fans von Regionalkrimis sehr empfehlen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil es so spannend war.
Mir hat das Buch Lust auf einen Urlaub im Spreewald gemacht.

Bewertung vom 23.01.2017
Simple
Henry, Diana

Simple


ausgezeichnet

Ein außergewöhnliches Kochbuch mit vielen interressanten Rezepten.
Das Buch ist unterteilt in: Eier, Salate,Toast Hülsenfrüchte, Pasta & Getreide, Fisch, Ofengerichte, Koteletts & Würste, Hähnchen, Gemüse, fruchtige Desserts, andere Süßspeisen. Dazu kommt ein Einkaufsleitfaden und Rezepthinweis. Das manche Zutaten für uns exotisch klingen, und in ländlichen Gegenden vielleicht nicht ganz so leicht zu bekommen sind, liegt daran daß die Autorin Britin ist. Dies fällt auch bei vielen Rezepten auf. Aber gewürztechnisch bekommt man vieles im Internet. Und andere Zutaten lassen sich durch andere ersetzen. Z.B. Cavolo Nero (Palmkohl) durch Grünkohl. Man findet auf jeden Fall in jeder Kategorie Rezepte, die einen ansprechen, und zum nachkochen einladen. Besonders bei den Ofengerichten und Hähnchengerichten sind viele leckere Rezepte dabei. Jeder wird Rezepte finden, die ansprechen, und andere, die nicht so gefallen. Das ist in jedem Kochbuch so. Aber selbst dann kann man sich inspirieren lassen, abwandeln und selbst kreativ werden. Die Rezepte sind gut erklärt, und in der Umsetzung einfach, passend zum Titel. Für mich ist es ein stimmiges Kochbuch, das mir gefällt, und angewendet werden wird. Ich kann es empfehlen.

Bewertung vom 20.01.2017
Totenrausch / Totenfrau-Trilogie Bd.3
Aichner, Bernhard

Totenrausch / Totenfrau-Trilogie Bd.3


ausgezeichnet

Cover: Das rot - schwarze Cover strahlt schon eine gewisse Dramatik und Spannung aus.

Klappentext: Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. »Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder«, sagt sie. Und: »Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.« Es wäre nicht das erste Mal ...

Bewertung:
Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss - denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist nur, dass es sich um einen Menschen handelt, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...

Es handelt sich um den dritten Teil der Totenfrau - Trilogie um die Bestatterin Brünhilde Blum. Mörderin und liebevolle Mutter zweier Kinder, mit denen sie auf der Flucht vor dem Gesetz befindet. Das Buch hat mich sofort gefesselt. Nachdem ich mich an den für mich ungewohnten Stil der Dialoge von Bernhard Aichner gewöhnt hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist von Anfang bis Ende wahnsinnig spannend. Ich hatte die ersten beiden Teile nicht gelesen, was aber gar kein Problem war. Man findet sich trotzdem sofort in der Handlung zurecht. Mir hat das Buch so gut gefallen, daß ich mir die ersten beiden Bücher auch kaufen werde. Optisch haben mir die roten Seitenzahlen und Kapitelnummern gefallen. Es sieht aus, wie mit Blut geschrieben, und paßt toll zum Buch. Ich kann das Buch jedem Thriller - Fan empfehlen.

12