Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Chillysbuchwelt
Wohnort: Pronstorf
Über mich: Leidenschaftliche Fantasy und YA/NA Bloggerin :)


Bewertungen

Insgesamt 10 Bewertungen
Bewertung vom 06.10.2019
Die Verschwörung von Brigant / Kingdoms of Smoke Bd.1
Green, Sally

Die Verschwörung von Brigant / Kingdoms of Smoke Bd.1


sehr gut

Cover:
Ich LIEBE es!!!
Ich finde, es sieht einfach episch aus.
Als ich es das erst mal gesehen habe, musste ich unbedingt mehr erfahren.

Meinung:
Auf dieses Buch habe ich mich wirklich sehr gefreut.
Schon als ich es das erst mal gesehen habe, wusste ich, ich möchte es lesen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen.
Wir lesen hier aus der Perspektive von 5 Protagonisten, in der dritten Person.
So viele Perspektiven können schnell unübersichtlich werden, hier jedoch nicht.
Sally Green hat uns vor jedem Abschnitt aufgezeigt, bei wem und wo wir gerade sind.
Das Innendesign glänzt vor allem durch die tolle Karte der Welt, auf dieser wir die Reise unsere Protagonisten hervorragend verfolgen können.
Im Verlauf der Geschichte konnte man deutlich spüren, dass die Autorin die Charaktere schön ausgearbeitet hat.
Es hat mir wirklich Freude bereitet, die einzelnen Charaktere auf Ihrer Reise zu begleiten.
Wobei mich vor allem zwei Nebencharaktere begeistern konnten.
Gravell und Prinz Tzsayn.
Allerdings finde ich den Namen des Prinzen wirklich furchtbar, denn ich habe keine Ahnung, wie man dieses Aussprechen soll.

Bewertung vom 03.10.2019
Awakening / Terra Bd.1
Jager, Jennifer Alice

Awakening / Terra Bd.1


ausgezeichnet

Cover:
WOW!
Es hat mich sofort angesprochen, denn es sieht einfach bombastisch aus.

Bewertung vom 01.10.2019
Das Medaillon der Erinnerungen (eBook, ePUB)
Zwirner, Teresa

Das Medaillon der Erinnerungen (eBook, ePUB)


gut

Cover:
Perfekt!
Dieses Cover ist nicht nur ein Hingucker, es passt auch wunderbar zum Inhalt.
Meinung:
Ein junges Mädchen wird von jetzt auf gleich aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen.
Ihre Mutter muss aus beruflichen Gründen einige Zeit im Ausland verbringen, da sie Ihre Kinder nicht mitnehmen kann, müssen Lizz und Ihre Schwester für längere Zeit zu Ihrem Vater ziehen.
Lizz liebt es, in London zu wohnen, und findet es furchtbar aufs Land zu ziehen.
Doch nicht nur der Umstand ist für sie schrecklich, Lizz mag die wasserstoffblonde Freundin ihres Vaters überhaupt nicht.
Nachdem sie in der Schule recht schnell zumindest einen Freund gefunden hat, ändert sich alles, als dieser eine Zeichnung von Lizz sieht.
Auf dieser Zeichnung ist das wunderschöne Medaillon, welches sie in dem großen Herrenhaus ihres Vaters gefunden hat.
Sie ahnt nicht, dass dieser Fund für sie alles verändern wird.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schlicht und einfach gehalten, wodurch sich diese Geschichte sehr angenehm lesen lässt.
Wir lesen das gesamte Buch über aus der Perspektive von Lizz im Präsens, was ich sehr gern mag.
Durch diese Form kann die Autorin uns das denken und fühlen der Protagonistin sehr gut nahebringen.

Alles beginnt mit der Reise von Lizz und ihre kleine Schwester Jules.
Zunächst hat mir der Anfang eigentlich ganz gut gefallen, denn dieser bietet einen die Möglichkeit die Protagonistin ein wenig kennen zulernen.
Doch relativ schnell fällt mir auf, dass es mir ein wenig zu zügig vorangeht.
Dieses Gefühl bleibt leider das Gesamt Buch über.
Die Charaktere gefallen mir eigentlich alle gut, doch leider fehlte es mir hier an Tiefe.
Lizz ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, doch auch bei Ihr fehlte es mir an Tiefe, was ich wirklich schade fand.

Von Anfang bis zum Ende fand ich es sehr spannend, jedoch ging alles einfach viel zu schnell.
Gerade beginnt eine spannende Szene, da ist sie auch schon vorbei und es beginnt die nächste spannende Szene.
Es fühle sich alles ein wenig gehetzt an.
Vor allem zum Ende hin war es noch mal deutlich zu spüren, denn durch die Geschwindigkeit, war es einfach sehr und unauthentisch.
Diesem Buch hätten einige Seiten mehr wirklich gutgetan denn leider war es alles etwas zu oberflächlich.
Auch das Setting hat mir eigentlich sehr gut gefallen, es wäre einfach schön gewesen, wenn die Beschreibungen etwas mehr vorhanden wären und etwas detailreicher gewesen wären.

Fazit:
Das Medaillon der Erinnerungen von Teresa Zwirner ist eigentlich eine wirklich tolle Geschichte, wo das Potenzial bei weiten nicht ausgeschöpft wurde.
Von Anfang bis zum Ende war es durchgehend spannend, doch leider ging alles einfach viel zu schnell.
Die Charaktere fand ich grundsätzlich toll, doch sehr oberflächlich, hier fehlte es mir an Tiefe.
Die Geschichte hat mir auf jeden Fall ein paar spannende und fesselnde Lesestunden geschenkt.

Bewertung vom 30.09.2019
Im Schatten des Fuchses 01
Kagawa, Julie

Im Schatten des Fuchses 01


ausgezeichnet

Cover:
Wunderschön!
Ich LIEBE es!
Die Farben sind sehr harmonisch und passen optimal zu dem Setting, in der Geschichte.

Meinung:
ENDLICH habe ich es geschafft, ein Buch dieser Autorin zu lesen!
Schon sehr lange wollte ich ein Buch von Julie Kagawa lesen, jedoch ist Im Schatten des Fuchses (1) nun mein erstes geworden.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr angenehm, dieser ist sehr harmonisch, was mir gut gefallen hat.
Zu Beginn hatte ich ein wenig Schwierigkeiten richtig rein zu kommen, aufgrund der vielen japanischen Ausdrücke, die ich bis auf wenige Ausnahmen, einfach nicht kannte.
Glücklicherweise gab es hinten ein Glossar, welchen ich zwischendurch immer mal wiederverwendet habe.
Im Laufe der Geschichte kam ich immer besser zurecht und war auch schnell gefesselt.

Es beginnt sehr ruhig, wodurch wir erst mal Yumeko Kennenlernen konnten.
Die Kleine war mir auf Anhieb sympathisch.
Sie ist sehr aufgeweckt und eine richtige Frohnatur, die sehr gerne Streiche spielt.
Im Verlauf merkt man immer wieder, wie sie sich von anderen unterscheidet, nicht nur aufgrund der Tatsache das sie eine Halb-Kitsune ist, sondern weil Sie im Tempel der Stillen Winde von Mönchen aufgezogen wurde.
Sie hatte bis zu dem furchtbaren Angriff der Dämonen nie etwas anderes gesehen, außer die Tempelanlage und den Wald drumherum.
Dementsprechend fand ich es voll in Ordnung, dass sie ab und zu wirklich sehr naiv ist, zumal sie ja auch erst junge Sechzehn ist.

Ganz anders ist dagegen der junge Tatsumi.
Tatsumi ist ein Dämonenjäger der Kage, einen der acht Clans in dieser aufregenden Welt.
Durch die Kage hat er gelernt seine Gefühle in jeder Situation zu unterdrücken und nie rauszulassen.
Allerdings haben sie ihm das nicht nur beigebracht, damit er die optimale Waffe ist, sondern auch um sich und die Welt vor großes Unheil zu schützen.
Doch obwohl Tatsumi stets distanziert und eher in sich gekehrt ist, schafft es die lebensfrohe Yumeko etwas in ihm zu wecken.

Beide Protagonisten haben mir sehr gefallen, allerdings wurde ich in der gesamten Geschichte nicht so richtig warm mit Ihnen.
Sie konnten mich einfach emotional nicht berühren.
Im Verlauf der Geschichte dürfen wir auch noch weitere Charaktere kennenlernen.
Okame gefiel mir da ziemlich gut, er hat mich das ein oder andere Mal zu schmunzeln gebracht.

Die Geschichte fand ich sehr interessant, vor allem das so viele, japanische Mythen eine wichtige Rolle spielen.
Es gab viele einzelne spannende Momente, jedoch fehlte diese Spannung bei einem großen Teil der Geschichte, wodurch sie sich sehr gezogen hat.

Fazit:
Im Schatten des Fuchses (1) von Julie Kagawa, war mein erstes Buch von Ihr, jedoch ganz sicher nicht mein letztes.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich fantastisch, dieser ist sehr harmonisch und vor allem bezüglich des wundervollen Settings, sehr authentisch.
Auch die Charaktere haben mir sehr gefallen, konnten mich leider überhaupt nicht berühren.
Die Story war megainteressant, jedoch fehlte mir sehr häufig die Spannung, wodurch es sich sehr gezogen hat.
Die Geschichte liest sich, als würde ich ein Anime gucken, was ich eigentlich ganz cool fand.
Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten reinzukommen, aber zum Glück gibt es ein Glossar ;)
Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung, denn ich möchte wissen, wie das Abenteuer weiter geht und glaube da kommt, noch so einiges.
Hier gibt es eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 24.09.2019
Im Bann der Eiswölfe / Beast Changers Bd.1
Kaufman, Amie

Im Bann der Eiswölfe / Beast Changers Bd.1


ausgezeichnet

Cover:
Ich LIEBE es!
Die Farbkombination finde ich richtig schön, dadurch ist es mir sofort ins Auge gefallen.
Außerdem passt es super zum Inhalt des Buches.

Meinung:
Nicht nur das Cover hat mich sofort angesprochen, sondern auch der Klappentext.
Ich war direkt neugierig, denn Geschichten mit Gestaltwandler, oder wie in diesem Fall Tierwandler, finde ich grundsätzlich schon megaspannend.

Wir lesen hier aus der Perspektive von Anders, einem zwölfjährigen jungen, der schon seit 6 Jahren mit seiner Zwillingsschwester Rayna auf der Straße lebt.
Der Anfang ist sehr ruhig, aber dafür superinteressant, da uns als Leser auf sanfte weise gezeigt wird, wie hart das Leben als Straßenkind ist.
Schon hier wird uns auch deutlich gezeigt, wie unterschiedlich die beiden Zwillinge sind.
Rayna ist eher die Macherin, die vor keiner Herausforderung zurückschreckt.
Wohingegen Anders, eher der zurückhaltende Typ ist, der sich zudem auch viel mehr Gedanken um Konsequenzen seiner Handlungen für Mitmenschen und ihn selber macht.
Wie für Zwillinge üblich haben die beiden Geschwister eine sehr enge Bindung, zumal sie auch nur sich haben.
Doch als sich Rayna in Feuerdrachen und Anders in einen Eisdrachen verwandelt, wird das Leben von beiden komplett auf den Kopf gestellt.
Feuerdrachen und Eisdrachen sind seit vielen Jahren verfeindet und bekriegen sich.
Wird die Bindung der Geschwister diesen Umstand standhalten?
Schafft Anders es, die alte Feindschaft zu brechen?

Die Autorin schreibt extrem einfach, wodurch das Buch vor allem für junge Leser gut zu lesen ist und ich selbst quasi durch die Seiten geflogen bin.
Amie Kaufman schafft es, die Emotionen von Anders sehr gut rüberzubringen.
In dieser Geschichte schafft sie es den Leser zu zeigen wie wichtig Freundschaften für einen selbst sein können.
Wie wunderbar es ist, wenn man jemanden hat, auf dem man sich verlassen kann, aber auch wie essenziell es für eine Beziehung sein kann, ehrlich zu einander zu sein.
Anders als Protagonist macht hier im Verlauf der Geschichte eine ganz tolle Entwicklung durch, die mir beim lesen viel Freude bereitet hat.

Im zweiten Drittel der Geschichte fehlte meiner Meinung nach ein wenig die Spannung, sodass dieser Teil sich bei mir ganz schön gezogen hat.
Ich persönlich finde, es wäre hier supergewesen hin und wieder ein oder zwei Seiten aus Raynas Perspektive einzubauen.
Das hätte der Geschichte noch ein wenig Pep und noch mehr Spannung einverleibt.
Durch dieses zweite Drittel war ich zwischendurch weniger begeistert.
Doch das letzte Drittel hat, dann noch mal alles rausgeholt.

Fazit:
Beast Changers (1): Im Bann der Eiswölfe von Amie Kaufman ist ein toller Auftakt, einer neuen Tierfantasy Trilogie.
Die Geschichte zeigt einem wieder deutlich wie wichtig Freundschaft und Ehrlichkeit im Leben ist.
Gerade die Entwicklung des Protagonisten war wirklich toll zu verfolgen und behält gerade für die jungen Leser, tolle Lektionen bereit.
Die Autorin hat hier auch ein sehr interessantes Setting aufgebaut, welches in Zukunft sicher noch die ein oder andere Überraschung für uns bereithält.
Dieses Fantasy Kinder/Jugendbuch, kann auch einen Erwachsenen Leser viel Freude bereiten.
Schon jetzt freue ich mich sehr auf die Fortsetzung und gebe gern eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 21.09.2019
Erbin der Finsternis / Lovely Curse Bd.1
Licht, Kira

Erbin der Finsternis / Lovely Curse Bd.1


sehr gut

Cover:
Der OBERHAMMER!
Dieses Cover ist noch viel schöner als auf dem Bild.
Es glänzt wundervoll und schimmert im Licht.
Ich finde es wirklich wundervoll und es passt auch wunderbar zum Inhalt.

Bewertung vom 17.09.2019
Die Grimm-Chroniken (Band 8): Dornen, Rosen und Federn
Shepherd, Maya

Die Grimm-Chroniken (Band 8): Dornen, Rosen und Federn


ausgezeichnet

Cover:
Ich habe das Gefühl, dass die Cover immer genialer werden.
Okay, es ist wieder sehr düster, aber dennoch wunderschön.
Bisher ist es mein liebstes, dieser Reihe.

Bewertung vom 16.09.2019
Der Verräter / Königsfall Bd.3
Wheeler, Jeff

Der Verräter / Königsfall Bd.3


sehr gut

Cover:
Es passt wieder wunderbar zu dieser Geschichte und den beiden Vorgängern.

Bewertung vom 12.09.2019
Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz
Hasse, Stefanie

Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz


ausgezeichnet

Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut.
Es ist ein Eyecatcher und das mit so wenig Farbe.
Klasse.

Bewertung vom 11.09.2019
Der Store
Hart, Rob

Der Store


ausgezeichnet

Cover:
Extrem schlicht, was eigentlich so, gar nicht mein Fall ist.
Auch das wir hier nicht wirklich Farbe haben, entspricht nicht meinen Geschmack.
ABER es passt einfach perfekt zu der Geschichte, somit finde ich es dennoch super.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.