Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: eurydome
Wohnort: Seligenstadt
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 56 Bewertungen
Bewertung vom 20.10.2019
Ein anderer Takt
Kelley, William Melvin

Ein anderer Takt


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Der schwarze Farmer Tucker Caliban streut an einem Nachmittag im Juni 1957 Salz auf seine Felder, tötet sein Vieh, brennt sein Haus nieder und macht sich auf den Weg in Richtung Norden. Die ganze schwarze Bevölkerung der fiktiven Kleinstadt Sutton im Nirgendwo der Südstaaten macht sich gemeinsam mit ihm auf den Weg. Die Weißen stellen Mutmaßungen um die Beweggründe der schwarzen Bevölkerung an und wissen nun nicht mehr, wie sie die Felder bestellen sollen. William Melvin Kelley beschreibt detailliert, nachdenklich und emphatisch die Beweggründe Kapitel für Kapitel, mal sarkastisch und mal mitfühlend. Der Roman hat mich bewegt und nach dem Lesen nachdenklich zurückgelassen. Unbedingt empfehlenswert.

Bewertung vom 20.10.2019
Zimmer 19 / Tom Babylon Bd.2
Raabe, Marc

Zimmer 19 / Tom Babylon Bd.2


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Dies ist die Fortsetzung des Thrillers Schlüssel 17 mit dem Ermittlerduo Tom Babylon und Sita Johanns. Zur Eröffnung der Berlinale wird ein Snuff-Film gezeigt, sämtliche Promis dieser Veranstaltung sehen den Film. Er zeigt die Tochter des Bürgermeisters und der Täter droht noch im Film, dass es bei diesem einen Mord nicht bleiben wird. Kurz darauf verschwindet die Tochter eines weiteren Berliner Prominenten. Tom Babylon und die Psychologin Sita Johanns ermitteln daraufhin unter Hochdruck.
Von der ersten Seite an war ich von diesem Thriller gefesselt. Die Handlung lässt dem Leser kaum Zeit Luft zu holen, denn die Ereignisse überstürzen sich ständig. Die Handlung ist strukturiert geschrieben und durch die kurzen Kapitel ist man immer mittendrin im Geschehen. Marc Raabe fesselt durch seine prägnante Ausdrucksweise, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und fiebere nun schon auf den nächsten Band hin.

Bewertung vom 20.10.2019
ATME!
Merchant, Judith

ATME!


gut

Inhalt und meine Meinung:
Nile liebt Ben und Ben liebt Nile, Nile hat endlich ihre große Liebe in Ben gefunden. Doch eines Tages verschwindet er bei einem Einkaufsbummel spurlos. Nile kann sich sein Verschwinden nicht erklären und beginnt ihn, anfangs allein, später mit Hilfe seiner Exfrau Flo zu suchen. Es kommen immer mehr Ungereimtheiten ans Tageslicht. Der Thriller ist spannungsgeladen, obwohl unblutig. Anfangs hat mich die Schnelligkeit der Handlung noch fasziniert, doch ab etwa der Hälfte des Buches war ich von der Progagonistin Nile, aus deren Sicht auch die Handlung beschrieben ist, nur noch genervt. Der Schreibstil ist kurz und prägnant und hat mir gut gefallen, auch die Unterteilung in die kurzen Kapitel. Leider hat mich die Handlung und vor allem das Ende nicht überzeugen können, schade, hier hatte ich mir mehr erhofft.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 04.08.2019
Wir von der anderen Seite
Decker, Anika

Wir von der anderen Seite


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Rahel Wald erwacht im Krankenhaus und weiß erstmal gar nicht wie sie dahin gekommen ist. Sie lag ein paar Wochen im Koma, jetzt hat sie Albträume und der Medikamentenentzug macht ihr schwer zu schaffen. Nach und nach kämpft sie sich ins Leben zurück. Unterstützt von ihrer verrrückten Familie kommt sie ihrem Ziel jeden Tag ein ganz kleines Stückchen näher. Langsam kehren auch die Erinnerungen an ihr früheres Leben zurück. Nach dieser Grenzerfahrung sieht sie nun ihr Leben aus einer anderen Perspektive. Rahels Geschichte hat mich berührt, sie ist unterhaltsam, melancholisch, tiefgreifend, bewegend und humorvoll. Man fühlt und leidet mit Rahel bei ihrem schweren Kampf zurück ins Leben. Ich fühlte mich beim Lesen von der ersten bis zur letzten Seite richtig gut unterhalten und konnte den Roman kaum aus der Hand legen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 04.08.2019
Unbarmherzig / Gina Angelucci Bd.2
Löhnig, Inge

Unbarmherzig / Gina Angelucci Bd.2


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Dies ist der zweite Krimi von Inge Löhnig mit Gina Angelucci und Tino Dühnfort. Tino ist nun in Elternzeit und betreut die kleine Tochter Chiara. Gina übernimmt gemeinsam mit ihren Kollegen einen neuen Fall. In Altbruck wurden zwei Leichen gefunden, die mehrere Jahrzehnte verscharrt waren und erst jetzt durch einen Zufall gefunden wurden. Es ist ein schwieriger Fall, die Indentität der Toten zu klären gestaltet sich als mühsam und viele Zeitzeugen sind schon verstorben. Aber Gina lässt nicht locker und ermittelt unaufhörlich weiter. Auch Tino kümmert sich um einen Fall, eine Stalkerin misgönnt den beinden ihr privates Glück.
Der Krimi hat mich kurzweilig unterhalten. Der Spannungsbogen hat von den ersten Seiten fast bis zur letzten gereicht und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie sich die Ereignisse weiterentwickeln und wie die ganze Geschichte ausgeht. Ich empfehle den Krimi gerne weiter und bin schon gespannt auf den nächsten Fall.

Bewertung vom 29.04.2019
Der Wal und das Ende der Welt
Ironmonger, John

Der Wal und das Ende der Welt


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Am Strand des Fischerdorfs St. Piran wird zuerst ein junger Mann angespült und am nächsten Tag strandet ein Wal. Die Bewohner des Dorfes sind verunsichert. Mit vereinten Kräften und der Hilfe des am Strand angespülten jungen Mannes schaffen es die Bewohner den Wal wieder zurück ins Meer zu schieben. John Ironmonger erzählt ein phantastische Geschichte über das Wesen des Menschen und was unsere Menschheit zusammenhält. Der Roman hat mich nachhaltig bewegt. John Ironmonger stellt Fragen, ist der Mensch gut oder böse, wie reagieren die Menschen auf Krisen, was trägt jeder einzelne Mensch dazu bei, das Leben aufrecht zu erhalten. Ein philosophischer Roman der mich nicht wieder loslässt. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter, es muss von vielen Menschen gelesen werden.

Bewertung vom 29.04.2019
Kaschmirgefühl
Aichner, Bernhard

Kaschmirgefühl


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Gottlieb arbeitet als Krankenpfleger im Hospiz ist schon lange Single und lebte bis zum Tod seiner Mutter mit ihr zusammen. Sein Leben ist wenig aufregend und er fühlt sich einsam. Eines Abends ruft er bei einer Sexhotline an und verliebt sich sofort in Maries Stimme. Die beiden führen viele lange Telefonate und verlieben sich immer mehr ineinander. Ich habe den neuen Roman von Bernhard Aichner verschlungen. Die beiden erzählen sich viele Geschichten und nehmen es meist mit der Wahrheit nicht allzu genau, dies macht den Reiz der Handlung aus. Die Geschichte lässt sich leicht lesen und die Handlung hat mich von Beginn an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so hat mich die Liebesgeschichte der beiden fasziniert.

Bewertung vom 03.03.2019
Rheinblick
Glaser, Brigitte

Rheinblick


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Deutschland, im November 1972. Zu dieser Zeit ist Hilde Kessel Wirtin des Gasthofs Rheinblick. Im Rheinblick treffen sich Politiker aller Parteien zum Essen und gemütlichen Beisammensein. Krankenschwester Sonja, die so gerne Logopädin werden möchte, versucht mit Willy Brandt dessen Stimme wiederzufinden. Außerdem gibt es noch jeweils einen Handlungsstrang um zwei Bewohner einer WG. Der Student Max, der Taxi fährt und stets knapp bei Kasse ist und Lotti einer Journalistin aus Süddeutschland. Dann geschieht auch noch ein rätselhafter Mord, ein junges Mädchen in einer Heilsarmeeuniform wird tot aufgefunden. Die vielen verschiedenen Handlungen und auch die verschiedenen Blickwinkel auf das Geschehen haben mich an diesen Roman gefesselt. Die Geschichte hat mich gut unterhalten, der Roman hat mir richtig gut gefallen. Brigitte Glaser hat einen mitreißenden Schreibstil, sie schreibt detailliert und bildhaft, ich fühlte mich ständig als stiller Beobachter der Ereignisse.

Bewertung vom 03.03.2019
Jetzt gehörst du mir / Marina Esposito Bd.8
Carver, Tania

Jetzt gehörst du mir / Marina Esposito Bd.8


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Im achten Fall der beiden Ermittler der Profilerin Marina Esposito sowie DI Phil Brennan stockt dem Leser gleich der Atem. Es werden drei Männerleichen gefunden, die alle große Ähnlichkeit mit DI Phil Brennan haben. Der Täter hat bei jedem der Opfer eine Tarotkarte mit dem Motiv des Gehängten hinterlassen und auf der Rückseite steht immer Phils Name. Außerdem weisen die drei Leichen eine verblüffende Ähnlichkeit mit Phil auf. Um Licht ins Dunkel zu bringen und herauszufinden ob die Stalkerin, die Phil schon seit einiger Zeit nachstellt dahinterstecken könnte, macht sich Phil auf den Weg nach Colchester. Doch hier kommt er nicht an.
Ein packender Thrilller, ich habe auch nichts anderes erwartet, gipfelt in ein aufregendes Finale. Schade, dass es nun vorbei ist, denn ich habe alle Bücher der Reihe nach verschlungen. Die Handlung ist wie immer von Beginn an spannend und diese Spannung hält sich auch konstant auf hohem Niveau. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich empfehle diesen Thriller sowie die ganze Reihe gerne weiter.

Bewertung vom 03.03.2019
Die Leben danach
Pierce, Thomas

Die Leben danach


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Jim Byrd, ein absoluter Durchschnittstyp lebt in einer Kleinstadt in den Südstaaten der USA. Eines Tages bleibt sein Herz stehen und er ist für ein paar Minuten tot. Er wird wiederbelebt und fortan beschäftigt ihn sehr, dass er an diese Zeit keinerlei Erinnerung hat und keine Nahtoderfahrung gemacht hat. Dann bekommt er ein Gerät zur Überwachung seiner Herzaktivität implantiert und ist nun auf der Suche nach einer Antwort, was ihn wohl nach seinem Tod erwarten wird. Als er Annie, seine alte Highschool-Liebe, wiedertrifft und auch heiratet muss er jedoch versuchen, sein Leben im Hier und Jetzt in den Griff zu bekommen. Der Roman hat mir sehr gut gefallen, er ist erfrischend, strahlt Herzenswärme, Glück und auch Zuversicht aus. Thomas Pierce hat einen tollen Roman geschrieben, dessen Inhalt ich schwer in Worte fassen kann. Mich hat die Handlung sehr berührt und ich behalte dieses Buch auch bei mir weil mich der Inhalt auch noch weiter beschäftigt.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.