Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Leseigel
Wohnort: Villingen
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 210 Bewertungen
Bewertung vom 20.01.2019
Morgan`s Hall
Flynn, Emilia

Morgan`s Hall


sehr gut

Dunkler Beginn einer Familiengeschichte
Nach dem überraschenden Tod seines Vaters im Jahr 1937 erbt John Morgan das florierende Familienunternehmen. Bevor er die Zügel in die Hand nimmt, schickt ihn seine Mutter auf Europareise. Sein bester Freund Dieckie, der aus prekären Verhältnissen stammt, begleitet ihn. Im Januar 1938 sind die beiden in Wien während Hitlers Machtergreifung. Zufällig begegnet John der jungen Jüdin Isabelle und verliebt sich sofort in sie. Diese fühlt sich aber zu Dickie hingezogen. Gegen ihren Willen bringt John Isabelle nach Amerika in Sicherheit, fest entschlossen, sie zu heiraten. Da John die Anziehungskraft Dieckies auf Isabelle erkennt, bricht er die Verbindung zu ihm ab. John setzt die Heirat mit Isabelle gegen ihren Willen durch. Isabelle hasst John von ganzem Herzen, weil sie ihm nicht verzeihen kann, dass er sie aus Wien weggebracht hat und ihre große Liebe Dickie von ihr fern hält. Isabelle erkrankt an einer Depression. John vergräbt sich in seiner Arbeit. In den wenigen gemeinsamen Nächten zeugen die beiden die gemeinsame Tochter Elisabeth, die Isabelle nicht lieben kann und die von John abgöttisch geliebt wird. Nach dem Krieg flüchtet Isabelle zurück nach Wien. Nach reiflicher Überlegung entschließt sie sich zu einem Neuanfang. Voller Hoffnung kehrt sie nach Morgan`s Hall zurück.
Das Buch beginnt mit der Beerdigung des Vaters, die die Möglichkeit bietet, die Familie Morgan kennen zu lernen. Schnell wechselt der Schauplatz nach Wien und schildert die dramatische Flucht der beiden Freunde zusammen mit Isabelle. In diesem Abschnitt war meine Sympathie ganz klar bei John, der umsichtig und entschlossen, die Rettung Isabelles plant und umsetzt, wenn auch seine Beweggründe nicht uneigennützig sind. Dieckie dagegen fiel bei mir in "Ungnade", weil er nur an seine Sicherheit denkt und Isabelle zurück lassen will. Im Verlaufe der Geschichte hat sich mein negativer Eindruck von Dieckie weiter verfestigt. Auch John konnte ich in weiten Teilen nicht verstehen, der trotz ihrer Ablehnung Isabelle in die Ehe mit ihm zwingt und damit Verantwortung für die folgenden Ereignisse mitträgt. Isabelle blieb mir bis fast zum Schluss ein Rätsel und zutiefst unsympathisch. Gelegentlich hätte ich sie schütteln mögen und sagen "Werde endlich erwachsen !" Positiv habe ich sie wahrgenommen, als sie in einer sehr bewegenden Szene versucht, sich ihrer Tochter Elisabeth anzunähern und bei ihrem Entschluss, einen Neuanfang zu wagen. Bleibt zu hoffen, dass es ihr gelingt.
Die Autorin hat einen sehr angenehmen Erzählstil, der gut zu lesen ist und Bilder im Kopf entstehen lässt. Was mich aber ein wenig gestört hat, waren die etwas gehäuften Schicksalsschläge. Aber gute Unterhaltung bietet das Buch auf jeden Fall.

Bewertung vom 09.01.2019
Kelak
Vogt, H. J.

Kelak


ausgezeichnet

Vertrau auf Deine Fähigkeiten, Jamie !
n Jezebel`s stehen die Dinge schlecht. Die Rebellen wagen immer wieder Angriffe und alte Regeln gelten nicht mehr. So wagen sich die nachtaktiven Harpyen auch tagsüber aus dem Blutwald und greifen die Bewohner an. Alle Hoffnung ruht auf den Bandträgern Jamie und dem Kelak Kaar. Doch Jamie hat immer noch Zweifel, ob er der richtige ist. Zu gewaltig scheint die Aufgabe.Nur gut, dass er wieder Arvid an seiner Seite hat, der verzweifelt nach seinem Vater Taris sucht, der nach der Ermordung von Arvids Mutter verschwunden ist. Jamie dagegen trifft in Jezebel`s wieder auf seinen richtigen Vater Jay, dem Jamie misstraut. Er kann Jay nicht verzeihen, dass er ihn nach der Geburt allein gelassen hat. Wem können die Bandträger trauen ? Täuschung und Lüge sind allgegenwärtig.Doch Jamie kann Lügen erkennen und das wird zur stärksten Waffe, denn der Feind weiß das nicht und wiegt sich in Sicherheit.
Ich habe das Buch mit einem Seufzer am Ende zugeklappt. Was für wundervolle Momente durfte ich mit den Bandträgern in Jezebel`s erleben ! Jamie gewinnt immer mehr Selbstvertrauen und stellt sich seiner Bestimmung. Die Autorin zeigt, was für ein starkes Band Freundschaft sein kann und wie wichtig es ist, sich auf den anderen verlassen zu können. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, wie zum Beispiel wenn die Rebellen das Dorf angreifen. Und immer wieder gibt es Augenblicke der Poesie.
Mir hat das Buch viel Freude gemacht und ich war gern in Jezebel`s zu Gast.

Bewertung vom 09.01.2019
Kelak
Vogt, H. J.

Kelak


ausgezeichnet

Rettet Jezebel`s !
Rettet Jezebl`s !
Der 14jährige Jamie, der wegen einer spastischen Lähmung im Rollstuhl sitzt, lebt zusammen mit seinem Vater Ben, der ihn aufopferungsvoll umsorgt. Jamies Mutter ist bei seiner Geburt gestorben. Eines Nachts, als er nicht schlafen kann, macht Jamie sich auf zu einer nahe gelegenen Ruine. Dort trifft er auf Arvid, einen Sturmgeist und den Riesenvogel Kaar. Ab diesem Zeitpunkt wird Jamies bisheriges Leben aus den Angeln gehoben. Arvid eröffnet Jamie, er sei für die Sicherheit des Landes Jezebel`s, in dem alle Geschöpfe der Phantasie leben, verantwortlich. Und Jezebel`s ist in Gefahr. Nur Jamie kann es retten. Nach anfänglicher Ablehnung verspricht Jamie zu helfen. Gemeinsam reisen sie zu Jamies Großmutter Ardelia Capriskie. Ardelia ist zu Jamies Überraschung eine bekannte Persönlichkeit in Jezebel`s . Ardelia bestätigt Arvids Aussagen und überzeugt Jamie, seine Bestimmung anzunehmen. Zusammen mit Arvid und Kaar macht sich Jamie auf nach Jezebel`s, nicht wissend was sie dort erwarten wird.
Mir hat der Roman unbeschreiblich gut gefallen. Ein wenig hat er mich an Michael Endes „Unendliche Geschichte “ erinnert, in der ein Junge - so wie Jamie - die Welt der Phantasie retten soll. Jamie ist ein sympathischer Junge, der mit den Auswirkungen zurecht kommen muss. Ohne großes Selbstvertrauen findet er sich in der Rolle des Hoffnungsträgers wieder. Arvid ist in meinen Augen ein schwieriger Charakter. Das erste Zusammentreffen mit Jamie ist alles andere als freundlich. Je mehr man aber über sein Schicksal erfährt, um so besser kann man sein Verhalten verstehen. Meine Lieblingsfigur ist eindeutig Ardelia mit ihrem Sinn für Humor und ihrer resoluten fürsorglichen Art. Aber auch sie hat ihre dunklen Geheimnisse. Ein sehr schönes Buch für alle Altersklassen ! Und zum Glück gibt es bald eine Fortsetzung.

Bewertung vom 03.01.2019
Achtzehn
Boyd, Lyl

Achtzehn


sehr gut

Unterhaltung mit Tiefgang
Das vorliegende Buch umfasst 6 Kurzgeschichten, die jeweils ein anderes Thema behandeln. Ihnen gemeinsam ist, dass sie sehr unterhaltsam geschrieben sind und mit einem manchmal überraschenden Ende aufwarten, das im ersten Moment oft zum lachen animiert. Auf den zweiten Blickkommt man dann zum nachdenken. Ein gutes Beispiel ist in meinen Augen, die Geschichte "Blau, nicht grün ", in der es um die manchmal vehement verteidigten Essgewohnheiten des Einzelnen geht.
Mit anderen Worten das Buch bietet gute Unterhaltung mit Tiefgang und bietet die Gelegenheit, sich mit dem betroffenen Thema kontrovers auseinanderzusetzen. Aus diesem Grunde kann ich mir gut vorstellen, dass es Sinn macht, das Buch gemeinsam zu lesen und sich dann darüber auszutauschen.

Bewertung vom 02.01.2019
Jahre aus Seide / Das Schicksal einer Familie Bd.1
Renk, Ulrike

Jahre aus Seide / Das Schicksal einer Familie Bd.1


sehr gut

Der Schrecken beginnt.
Die Autorin erzählt die in weiten Teilen auf wahre Begebenheiten basierende Geschichte der Jüdin Ruth Meyer.
Die Handlung beginnt im Jahr 1926. Ruth ist die älteste Tochter der großbürgerlichen Familie Meyer. Der Vater arbeitet als Handelsvertreter für Schuhe. Der Familie geht es von Jahr zu Jahr wirtschaftlich besser. Man baut eine Villa, hat Hausangestellte, genießt gesellschaftliches Ansehen. Doch es ziehen dunkle Wolken auf. Die NSDAP mit ihrem Führer Hitler gewinnt an Einfluss und ist immer öfter Thema in den Gesprächen der Familie und befreundeter Ehepaare. Auswandern oder Bleiben ? Ruths Vater möchte bleiben. Er sieht im Ausland für sich keine berufliche Zukunft und er ist in Deutschland zuhause. Es wird schon nicht so schlimm werden. Das ist ein Irrtum ! Das Leben der jüdischen Familie wird nach Hitlers Machtergreifung immer stärker durch Repressionen eingeschränkt. Die Geschäfte des Vaters gehen zusehends schlechter. Der Lebenskreis wird enger. Nach der Reichskristallnacht 1938 liegt auch das Leben der Familie Meyer in Scherben.
Die Autorin entfaltet die Familiengeschichte in langsamen Schritten. Ausführlich schildert sie den wirtschaftlichen Aufstieg des Vaters und das beschauliche Familienleben. Wie ein Leuchtfeuer taucht die NSDAP in den Gesprächen auf und wirft ein grelles Licht auf beklemmende Ereignisse. In den Streitgesprächen der Familie wird anschaulich das Für und Wider einer Auswanderung besprochen und die Hoffnung gehegt, dass es nicht zum äußersten kommen wird. Um so erschreckender sind die zunehmenden Einschränkungen, die die Familienidylle innerhalb kurzer Zeit zerstören. Ruth war in meinen Augen etwas zu verständig für ihr Alter. Vermutlich werde ich ihr nicht gerecht, wenn ich heutige Maßstäbe anlege, denn ihr war immer bewusst, dass sie anders war als ihre christlichen Freunde. Anrührend die Schilderung ihrer ganz normalen Träume und Wünsche, die brutal durch das Regime zerstört werden
Das Buch bietet anschaulichen und unterhaltsamen Geschichtsunterricht und gibt dem Grauen des Terrors und der Person Ruth Meyer ein Gesicht.

Bewertung vom 30.12.2018
Das Extrawurscht-Manöver / Schwaben-Krimi Bd.3
Hafermeyer, Franz

Das Extrawurscht-Manöver / Schwaben-Krimi Bd.3


ausgezeichnet

Was weiß der Mops ?
Der ehemalige Kriminalbeamte und jetzige Detektiv Sven Schäfer erhält von der attraktiven Rebecca Tronthoff den Auftrag, ihre verschwundene Freundin Iris zu finden. Derweil sieht sich die Augsburger Kripo einem Bandenkrieg gegenüber. Die eilig zusammengestellte Sonderkommission wird vom Kriminaldirektor Jansenbrink höchstpersönlich geleitet. Leider findet Schäfer nur noch die Leiche von Iris und am Tatort zudem einen Mops, der sich leider
nur schlecht als Zeuge eignet. Schäfer bittet seine Freundin Kommissarin Elsa Dorn um Unterstützung. Bald taucht der Verdacht auf, dass zwischen dem Mord an Iris und dem Bandenkrieg ein Zusammenhang besteht. Und offensichtlich sind Dorn und Schäfer auf der richtigen Spur, denn jemand trachtet den beiden nach dem Leben. Und warum versucht jemand mit allen Mitteln, den Mops zu entführen ?
Das Buch bietet eine hervorragende Mischung aus Spannung und Humor. Ich musste öfters schmunzeln. Wenn der Autor recht drastische Ereignisse schildert, löst er das Entsetzen durch Szenen, die eher zum Lachen reizen. Dabei arbeitet er mit leisen Tönen und feiner Ironie. Das ungleiche Ermittlerpaar Dorn und Schäfer sind überzeugende Sympathieträger und ergänzen sich perfekt. Dazu kommt die etwas schrullige Mutter von Elsa und der durch Unfähigkeit glänzende Vorgesetzte Jansenbrink. Die Handlung selbst ist spannend und überrascht mit vielen unerwarteten Wendungen.
Der Krimi bekommt deshalb von mir aus voller Überzeugung eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

Bewertung vom 27.12.2018
Chronikblut / Das Erbe der Macht Bd.14 (eBook, ePUB)
Suchanek, Andreas

Chronikblut / Das Erbe der Macht Bd.14 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Erschreckende Neuigkeiten
Jen und ihre Freunde Kevin, Chris und Max versuchen weiterhin, die Erinnerungen ihres Freundes Alex wiederherzustellen. Dazu wollen sie Alex trotz starker Überwachung aus der Holding entführen. Wie fast nicht anders zu erwarten, geht der Plan schief. Hilfe kommt von unerwarteter Seite. Doch den Freunden bleiben nur noch wenige Stunden, um Alex vor dem Aurafeuer zu retten. Inzwischen entdeckt Leonardo zusammen mit Clara versteckte Erinnerungen der Unsterblichen Cixi. Was sie erfahren, stellt alles in Frage - auch den Kampf der Lichtkämpfer. Zeitgleich ist Bran im Castillo dabei, seine Macht weiter auszubauen. Ich bin von den Büchern des Autors begeistert, die sich dadurch auszeichnen, dass verschiedene Handlungsstränge miteinander verwoben werden und vieles nicht das ist, was es scheint. Das er in diesem band zur Perfektion gebracht. Allerdings schaffen die Neuigkeiten dieses Mal eine sehr ausweglose Situation für die Freunde und das Castillo, so dass ich mehr als gespannt bin, wie der Autor, den Knoten lösen wird. weniger

Bewertung vom 26.12.2018
Damit du nie vergisst / Profilerin Andrea Bd.3 (eBook, ePUB)
Dicken, Dania

Damit du nie vergisst / Profilerin Andrea Bd.3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Deja vu
Andrea lebt mit ihrem Mann Greg und der 21/2 jährigen gemeinsamen Tochter Julie wieder in Norwich. Sie unterstützt die dortige Polizei als Profilerin. Das Leben verläuft in geordneten Bahnen. Dann wird die Leiche einer jungen Studentin in den Sümpfen gefunden. Fassungslos müssen sich Andrea und der Polizeibeamte Christopher der Tatsache stellen, dass die Vorgehensweise des Täters völlig mit der des Campus Rapist identisch ist. Doch der ist tot - von Greg erschossen. Bisher waren alle davon ausgegangen, dass der Campus Rapist ein Einzeltäter war. Andrea ist fest entschlossen, den Nachahmungstäter zur Strecke zu bringen, bevor er zum Serienmörder wird. Obwohl das bedeutet, dass sie sich erneut den damaligen Ereignissen stellen muss. Auch Greg findet sich in der Hölle von damals wieder. Und der neue Täter scheint fest entschlossen, das Werk des Campus Rapist zu vollenden . Andrea und ihre Familie zu zerstören.
Die Geschichte beginnt mit ruhigem Gleichmaß. Andrea muss sich um die Aufklärung einer tödlichen Messerattacke kümmern, aber das ist im Grunde Routine. Umso erschreckender ist dann die Entwicklung, dass ein Nachahmungstäter des Campus Rapist auftaucht. Die Situation ist von Anfang an ein Alptraum für Andrea und ihre Familie. besiegt geglaubte Dämonen erwachen erneut zum Leben. Nicht genug gerät auch Andreas Beziehung zu Greg in die Krise.
Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Erneut schildert die Autorin die Vorgehensweise des Täters sehr detailliert. Besonders am Schluss hat sie mich fast an meine Grenze gebracht. Bei einem Film hätte ich vermutlich kurz die Hände vor die Augen gehalten. Trotzdem war ich durch die Schilderung nicht abgestoßen, sondern eher fasziniert, da es für mich durch die klare und sachliche Erzählweise möglich war, eine gewisse Distanz zu wahren.
Ich war auch vom 3. Band um die Profilerin Andrea Thornton völlig begeistert, weil es der Autor gelungen ist, mich immer wieder aufs neue mit ihren Einfällen zu fesseln und zu überraschen.

Bewertung vom 25.12.2018
Mein ist die Macht
Sachs, Leon

Mein ist die Macht


ausgezeichnet

Das Buch beginnt mit einem Paukenschlag - dem Anschlag auf die Zentralmoschee . Schon hier wird deutlich, dass man den offensichtlichen Tatsachen nicht trauen kann und ein größerer Plan dahinter steckt, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. In einer Schnitzeljagd in Dan-Brown-Manier versuchen Natalie und Alex das Komplott gegen Fabrice aufzudecken. Dabei spielt das Thema "Fake News" eine große Rolle und der Autor zeigt sehr deutlich, wie leicht man durch Bilder manipuliert werden kann. Die beiden Protagonisten kommen einer Verschwörung auf die Spur, die bis in die höchsten Regierungskreise reicht und ihr Leben und das ihrer Familie bedroht.
Das Buch liest sich sehr spannend und die Handlung bekommt immer mehr Dynamik. Ein großer Pluspunkt war in meinen Augen die überzeugende Einbindung aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen. Für Freunde von Verschwörungstheorien und etwas anspruchsvoller Thriller ist der Krimi eine Muss.

Bewertung vom 23.12.2018
Der Fall Corey Parker 1: Die fünfte Dynastie / Ein MORDs-Team Bd.13-15
Suchanek, Andreas

Der Fall Corey Parker 1: Die fünfte Dynastie / Ein MORDs-Team Bd.13-15


ausgezeichnet

Was steckt hinter dem Unglück auf Angel Island ?
Der Mord an Marietta King ist geklärt. Der Täter hat seine gerechte Strafe erhalten. Eigentlich sollte nun Ruhe einkehren, wäre da nicht der verheerende Brand auf Angel Island vor 30 Jahren. Weil die Journalistin Sonja Walker eine Reportage darüber schreiben will, schaut sich das Mords-Team auf dem Gelände des Brandes um und findet eine Leiche. Wer ist das und warum steht die Person nicht auf den Vermisstenlisten von damals ? Unversehens geraten die Freunde wieder in turbulente Ermittlungen und ihr Leben gerät in Gefahr. Aber das hält das Mords-Team nicht davon ab, erneut in den finsteren Geheimnissen von Barrington Cove zu wühlen.
Das Buch liest sich von der ersten Seite an einfach nur spannend. Ich war wieder einmal aufs neue davon beeindruckt, wie der Autor verschiedene Handlungsstränge anlegt und miteinander verwebt und scheinbar belanglose Informationen im Verlauf der Ereignisse an Bedeutung gewinnen. Ich bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass kein Wort ohne Hintergedanke gewählt wurde. Das zusammen mit der spannenden und verwickelten Handlung und dem sympathischen Mords-Team macht das Buch zu einem unvergleichlichem Lesevergnügen und hat mich die Welt um mich herum vergessen lassen.