Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lieblingsbuch
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 62 Bewertungen
Bewertung vom 15.10.2019
Matilda und das Geheimnis der Buchwandler / Pages & Co. Bd.1
James, Anna

Matilda und das Geheimnis der Buchwandler / Pages & Co. Bd.1


sehr gut

Ein Buch das mich unentschlossen zurück lässt.

Die Idee des Buchwandelns ist für mich neu. Matilda begegne ich in dem Moment, in der sie wahrnimmt, dass etwas Ungewöhnliches in der Buchhandlung vor sich geht. Matilda hat Schwierigkeiten sich mit anderen Kindern anzufreunden. Ihre beste Freundin hat sich zwei anderen Mädchen zugewandt. Dadurch ist die Freundschaft im Moment sehr zerbrechlich. Zum Glück findet Matilda einen neuen Freund: Oskar. Mit Oskar besteht sie dann ihre Abenteuer beim Buchwandeln. Matilda wird mutiger, hinterfragt die Geschehnisse.

Viele Fragen, die sie hat, werden gelöst. Matilda erfährt die Geheimnisse der Familie.

Ein Buch für Bücherwürmer. Die in der Geschichte vorkommenden Bücher gehören allesamt dem englischen Sprachraum an. Es sind alte, meist wohlbekannte Kinderbücher. Hier in Deutschland werden wohl nicht so viele Kinder die Geschichten kennen. Es fehlten mir bekannte, deutlich jüngere Romane.

So ganz hat mich dieser Roman nicht überzeugt. Er ist schön geschrieben, eine Handlung die für das Alter der Leser angemessen ist. Aber die Abenteuer hätten doch ein bisschen spannender sein können.

Bewertung vom 15.10.2019
Abenteuer Geschmack! (eBook, ePUB)
de Vries, Antje

Abenteuer Geschmack! (eBook, ePUB)


sehr gut

Ein spezielles Kochbuch. Der Umschlag verspricht Farbexplosionen. Ich persönlich wurde vom Titel angesprochen: Abenteuer Geschmack.

Überraschenderweise ist das Buch dann nach den verschiedensten Gemüsesorten sortiert. Sie werden beschrieben und mit verschiedenen Rezepten ausgestattet. Es gibt relativ einfache Kreationen und andere die dem Koch einiges abverlangen. Bodenständig trifft auf asiatische Rezepte (der Modetrend ist auch hier zu finden). Aber überwiegend sind hier gut nachkochbare Rezepte zu finden.

Die Rezepte sind sehr gut beschrieben, bei etlichen Zutaten werden auch Ausweichzutaten genannt. Da bin ich immer sehr dankbar.

Der Geschmack und wie er dann in den Rezepten zur Geltung gebracht wird, wird ausführlich beschrieben.

Ein für mich sehr schönes brauchbares Kochbuch. Einige Gemüse-Sorten fehlten mir, darum nicht die volle Punktzahl.

Bewertung vom 15.10.2019
Das letzte Dornröschen / Märchenfluch Bd.1
Siegmann, Claudia

Das letzte Dornröschen / Märchenfluch Bd.1


ausgezeichnet

Bücher die sich auf Märchen oder Göttergeschichten beziehen finde ich für mich immer etwas grenzwertig. Ich habe da so das Gefühl, dem Autor ist nichts neues eingefallen. Aber hier muss ich sagen: Einfach toll!

Die Autorin nimmt sich einfach die Märchenfiguren als Gerüst. Hier benutzt sie bekannte Märchen von den Gebrüdern Grimm. In ihrem Roman sind aus den Märchenvorbildern Familien entstanden, die Fähigkeiten weiter vererben. So hat die Rapunzel-Familie magische Fähigkeiten mit ihrem Haar etwas zu machen. Sie haben eine bekannte Haarpflege-Produktlinie aufgebaut.

Flora bekommt eines Tages einen Brief. Sie soll sich zu ihrer Pflichtjahren bei der Agentur ASGA, die ihren Sitz in der Odilienmühle hat, melden. Flora kann sich keinen Reim darauf machen, aber sie geht dorthin, um sich aus der Kartei entfernen zu lassen. Pustekuchen, Flora erfährt, sie stammt aus der Blutlinie der Dornröschen.

Es entspinnt sich eine lebendige und spannende Geschichte. Ich habe sie in kürzester Zeit mit Vergnügen gelesen. Nun warte ich auf den nächsten Band.

Bewertung vom 24.09.2019
Hotel der Magier
Thornton, Nicki

Hotel der Magier


sehr gut

Seth, der fleißige Küchenjunge. Manchmal hatte ich das Gefühl, er macht alles in dem Hotel. Die Mutter von Seth ist früh verstorben, sein Vater ist spurlos verschwunden. Und nun wird er ausgenutzt. Irgendwie erinnert die Geschichte ein bisschen an Aschenputtel. In dem Hotel findet ein wichtiges Treffen statt. Seth bereitet die Nachspeisen, für den Vorsitzenden gibt es eine etwas Besonderes. Aber Dr. Torpor Thallomius verstirbt daran. Jemand hat Gift in die Nachspeise getan. Aber wie und wer?

Seth ist der Hauptverdächtige. Er will nun beweisen, das er nichts damit zu tun hatte. Leider reitet er sich immer tiefer hinein.

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Die Idee finde ich sehr schön. Leider haperte es ein bisschen von der Ausführung her. Der arme kleine Küchenjunge, der nur ausgenutzt wird... Anscheinend geht er nicht zur Schule, aber er kann lesen und schreiben... Seine Eltern sind quasi nicht vorhanden, keiner kümmert sich um ihn... Auch die Ermittler reden immer nur herum, obwohl sie schon viel mehr wissen. Diese kleinen Fehler haben mich doch aus dem Lesefluss gebracht.

Trotzdem, der nächste Band wird gelesen. Ich bin gespannt wie es mit Seth und Nachtschatten weitergeht. Ob Tiffany wieder auftaucht?

Bewertung vom 24.09.2019
Die Dame hinter dem Vorhang
Peters, Veronika

Die Dame hinter dem Vorhang


sehr gut

In diesem Roman wird das Leben der Dame Edith Louisa Sitwell aus der Sicht des Dienstmädchen Jane Bannister erzählt.

Jane ist keine reale Figur. Das Leben von Edith wird eher bruchstückhaft erzählt. Das Buch hat nicht den Anspruch, das das ganze Leben von Edith hier genauestens wiedergegeben wird. Um das Leben und Wirken von Edith Sitwell herum, wird eher die Gesellschaft, die Atmosphäre der jeweiligen Zeit beschrieben. Da dies durch Jane erzählt wird, hat man hier auch Einblick in das Leben der Dienerschaft zu der damaligen Zeit. Durch das Buch bin ich auf Edith Sitwell neugierig geworden. Sie war wirklich eine sehr exzentrische Persönlichkeit, bedingt durch ihre Körpergröße und ihr Aussehen. Ich glaube aber auch, das sie sehr einsam war und sich ungeliebt fühlte.

Es war für mich ein interessantes Buch. Es hatte keine großen Höhepunkte, aber es ließ sich angenehm lesen. Vor allem habe ich mich durch den Roman mit der Hauptfigur, Dame Edith Louisa Sitwell, beschäftigt.

Bewertung vom 14.09.2019
Der lange Weg zu dir
Widmark, Martin

Der lange Weg zu dir


sehr gut

Das Buch ist für Kinder ab 5 Jahren gedacht. Es ist eine einfache Geschichte, leider mit einem großen Fehler. Es wird nicht erklärt warum Sonia sich auf diese Reise machen kann, ohne vermisst zu werden.

Einerseits wird von der Trauer von Adam um seinen geliebten Hund Rufus gesprochen. Doch dann geht es zum größten Teil um die Reise von Sonia und Miezi. Das wird lebendig beschrieben. Sonia durchlebt gefährliche Situationen, trifft nette und weniger nette Personen.

Es gibt ein schönes Ende. Die Trauer wird langsam verarbeitet, sie wird ein Teil vom Leben.

Ich glaube, dies ist ein Trauerbuch für wirklich noch junge Kinder. Ältere werden mehr Erklärungen verlangen.

Die wunderschönen Zeichnungen haben mir sehr gefallen.

Bewertung vom 11.09.2019
Green Witch
Russo, Andrea

Green Witch


ausgezeichnet

Ein wunderbares Buch für alle Jugendlichen und jung gebliebenen Erwachsenen.

Der Roman ließ sich flott lesen. Die Geschichte war positiv, witzig und spannend. Lizzy ist 12 Jahre alt und nun wird ermittelt, welche Art von Hexenausbildung sie erhält. Das lief nicht ohne Komplikationen ab.

Lizzy ist garnicht glücklich über den Ausgang der Hexenermittlung. Ihre Großtante Camilla erlaubt ihr aber, das ihre Freundin Stina mitkommt. So lässt sich die Ausbildungszeit auch besser ertragen.

Dann ist noch Ava zu erwähnen, die urplötzlich bei der Auswahl erschienen ist. Sie ist voll cool und Lizzy ist enttäuscht, dass sie nicht bei Ava die Ausbildung machen darf.

Ein wunderschönes Mädchenbuch. Es lädt zum Träumen und Mitfiebern ein. Hier darf ich auf den nächsten Band hoffen.

Bewertung vom 02.09.2019
Du bleibst mein Sieger, Tiger (eBook, ePUB)
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen

Du bleibst mein Sieger, Tiger (eBook, ePUB)


gut

Hier wird aus Sicht der Männer das Alter beschrieben. Was sich so alles ändert, welche Gefühle man entwickelt, wie das Leben mit der Ehefrau neu erfunden wird.

Ich könnte mich sehr über das Geschriebene amüsieren. Vor allem hatte ich das Gefühl, ja so ist es. Allerdings ist das Buch nicht besonders umfangreich. Die Kapitel beschreiben immer eine bestimmte Situation im Stil eines veröffentlichten Artikels. Dadurch kann man das Buch auch gut einmal zur Seite legen.

Ich hätte mir noch mehr Seiten gewünscht, vielleicht auch einiges aus der Sicht der Frauen. Man liest das Buch schnell durch, lacht und vergisst es auch wieder.

Wer ein paar fröhliche Stunden haben möchte, der kann bei diesem Buch ruhig zugreifen.

Bewertung vom 29.08.2019
Dead Lions
Herron, Mick

Dead Lions


sehr gut

Eine wunderbare Reihe.

Im Prinzip wird die Welt der Geheimdienste ins Lächerliche gezogen. Ausgemusterte Geheimdienstagenten agieren erfolgreicher, als ihre ehemaligen Kollegen, die sich noch keine offensichtlichen Fehler geleistet haben. Der "normale Geheimdienst" ist in einem Kleinkrieg gegeneinander verfangen, möchte alles offiziell abgenickt bekommen. Oder schielt auf Beförderung.

Die slow horses haben nichts mehr zu verlieren und wirken schlauer. Die Agenten dieser Abteilung sind seltsame Typen. Jackson Lamb ist der Leiter dieser Abteilung. Von der Beschreibung her ein fetter unästhetischer Mensch. Gleichzeitig ist er schlau und passt auf seine Leute auf.

Jackson Lamb stößt auf einen toten ehemaligen Kollegen. Gleichzeitig werden zwei seiner Agenten als Personenschützer eingesetzt. Diese beiden Handlungsstränge treffen sich dann und werden zu einem Fall.

Ein sehr schöner Kriminalroman, mich störten nur die ständig wechselnden Sichtweisen. Ich musste das Buch sehr konzentriert lesen, da ich sonst schnell den Überblick verlor.