Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Lieblingsbuch

Bewertungen

Insgesamt 166 Bewertungen
Bewertung vom 04.11.2021
Von ganzem Herzen ...
Austen, Jane

Von ganzem Herzen ...


ausgezeichnet

Ein wunderschöner Schmuckband. Mir gefielen die Zeichnungen auf dem Einband sehr.

Es geht um Jane Austen, ihrer Korrespondenz mit ihrer Familie, aber ein paar Briefe gehen auch an andere Empfänger. Die meisten Briefe gehen an ihre Schwester Cassandra.

Durch die Chronologie der Jahre sieht man hier das normale Leben und den Lebensweg von Jane Austen. Begleitet werden die Briefe von vielen Zeichnungen und Gemälden. Auch gibt es kleinere Kommentare zu den Briefen.

Es wird das normale Leben dieser Zeit gezeigt. Was beschäftigt Jane gerade, was interessierte sie, welche Kontakte pflegte sie? Für mich war diese Normalität hochinteressant.

Es wurden auch ihre Romane ihrem jeweiligen Aufenthaltsort gegenüber gestellt. Welche Personen in ihren Romanen auftauchen.

Jane Austen wird hier greifbar. Sie ist eine normale Person, eine liebenswerte Tante. Sie zeigt aber auch, das sie Schwächen hatte.

Ein wunderbares Buch.

Bewertung vom 04.11.2021
Merdyns magische Missgeschicke: Zaubern will gelernt sein! / Merdyn Bd.1
Farnaby, Simon

Merdyns magische Missgeschicke: Zaubern will gelernt sein! / Merdyn Bd.1


ausgezeichnet

Rosie hat nur ein Ziel. Sie möchte eine berühmte Sängerin werden. In der Schule tritt sie auf und…. Es ist entsetzlich. Sie wird ausgelacht und ihr Auftritt in den Social Media veröffentlicht. Traurig geht sie nach Hause. Doch ihr Bruder und ihre Mutter sind ihr keine Hilfe. Alle haben eigene Probleme. Keiner kümmert sich um den anderen. Eine kaputte Familie.

Nun denkt Rosie an ihren verstorbenen Vater. Der glaubte an sie und unterstützte sie. Rosie will unbedingt eine große Karriere starten. Aber hier ist es nicht möglich. Da läuft sie von Zuhause weg. Und nimmt auch ihr Meerschweinchen Pupsie mit. Im benachbarten Wald stößt sie auf einen merkwürdigen, sehr schmutzigen und stinkenden Mann. Der behauptet, der größte Hexenmeister der Welt zu sein und er könnte ihr bei ihrem Traum helfen.

Rosie, Pupsie und Merdyn tun sich zusammen.

Eine sehr komische Geschichte wird hier erzählt. Kurze Kapitel, comicartige Sprüche, witzige Zeichnungen unterstützen die Erzählung. Sehr phantasievoll wird hier fabuliert. Merdyns Sprache ist sehr sehr altmodisch. Einfach nett. Allerdings werden auch Probleme unserer Zeit angesprochen.

Ein toller frischer Roman. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

Bewertung vom 04.11.2021
Die Sternenleserin und das Geheimnis der Insel
Hargrave, Kiran Millwood

Die Sternenleserin und das Geheimnis der Insel


sehr gut

Eine völlig andere Geschichte. Nach den Klappentext hatte ich erwartet, das Isabella sich mit der geheimnisvollen Karte auf eine Reise in die Vergessenen Gebiete macht, um ihre Freundin Lupe zu retten. Und zwar Allein.

Nun, die Reise wird auch gemacht, aber in Begleitung. Die Karte ist dabei und das Ziel ist, Lupe zu retten. Allerdings wird diese Rettungsmission dann in einer wilden Flucht enden.

Isabella ist ein kluges aufgewecktes Mädchen. Ihre Freundin Lupe ist die Tochter des Gouverneurs und diese beiden ungleichen Mädchen verbindet eine tiefe Freundschaft. Eines Tages haben sie eine heftige Auseinandersetzung. Am nächsten Tag ist Lupe verschwunden. Isa fühlt sich schuldig und ergreift die nächste Gelegenheit, um mit auf die Suche nach Lupe zu gehen.

Eine schwierige Geschichte. Eine tolle Freundschaft. Auch eine gruselige und traurige Geschichte. Ich würde dieses Buch doch lieber älteren Kindern empfehlen. Auf jeden Fall wird man in eine völlig fremde Welt entführt und erlebt ein großes Abenteuer.

Bewertung vom 04.11.2021
Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann (eBook, ePUB)
Gier, Kerstin

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann (eBook, ePUB)


sehr gut

„Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ.“

Quinn verhält sich sehr arrogant und überheblich gegenüber Matilda. Er verwechselt sie ständig mit ihrer Cousine, die ihr aber wohl wirklich sehr ähnelt. Matilda hat seit Langem aber eine Schwäche für Quinn. Allerdings ist sie sehr realistisch und hält sich sehr zurück. Sie akzeptiert diese Situation.

Doch eines Tages verändert sich die Situation. Quinn wird schwer verletzt, er sieht auf einmal Dinge, die nicht sein können. Matilda kümmert sich um Quinn. Sie wird zu seiner Vertrauensperson. Mir ihr kann er über alle diese seltsamen Vorgänge sprechen.

In diesem ersten Band wird nun erst die Bühne für Folgebände beschrieben. Das Quinn Seltsames widerfahren ist, Matilda wird in die Geschichte hineingezogen, die Familien werden beschrieben, die Freunde, die Schule und es tauchen seltsame Personen auf. Aber hauptsächlich geht es um die neue leise Beziehung der Beiden. Das nimmt sehr viel Raum in dem Roman ein. Für mich als Erwachsenen war es ein bisschen zuviel.

Der Roman ist wunderbar geschrieben. Die Personen sehr schön ausgearbeitet. Ich hoffe nun, das im zweiten Band die Fantasy Geschichte im Vordergrund stehen wird.

Bewertung vom 01.11.2021
The Stranger Times Bd.1
McDonnell, CK

The Stranger Times Bd.1


ausgezeichnet

Verrückt. Durchgeknallt. Schräg. Witzig. Very British.

Eine aberwitzige Geschichte. Mir hat sie viel Spaß gemacht, wenn sie auch nicht immer leicht zu lesen war.

Hannah Willis hat großes Glück, meint sie jedenfalls. Sie darf für die Wochenzeitung The Stranger Times arbeiten. Einen Tag später ist sie sich nicht mehr so sicher. Es passieren unerklärliche Dinge. Ein Mord geschieht und nun müssen sie versuchen diesen Mord aufzuklären, denn die Polizei versucht diesen Vorfall herunterzuspielen. Es stellt sich heraus das es wirklich dunkle Mächte gibt…

Hier werden viele verschiedene Genres durcheinander gewürfelt. Sei es Krimi, Fantasy, Mystery oder reine Berichterstattung. Auf jeden Fall durchzieht viel schwarzer Humor die Seiten. Der Schnitt ist tiefschwarz. Ab und zu habe ich mir meine Finger angeschaut, zum Glück färbte nichts ab.

Und noch ein Tipp, lest bitte die Danksagung.

Bewertung vom 01.11.2021
Kasi Kauz und die komische Krähe / Kasi Kauz Bd.1
Wnuk, Oliver

Kasi Kauz und die komische Krähe / Kasi Kauz Bd.1


sehr gut

Ein wunderbar illustriertes Vorlesebuch. Ich fühlte mich sofort angezogen von diesen schönen Bildern.

Im Titel wird von einer komischen Krähe gesprochen. Und wirklich, kein schwarzes krächzendes Federvieh ist auf dem Cover zu sehen. Nein, ein wunderhübscher roter Papagei ist dort abgebildet. Er taucht plötzlich im Wald auf. Und er stößt auch unbekannte schrille Schreie aus.

Nun wird beschrieben, wie wohl eine menschliche Gesellschaft auf völlig Fremde reagiert. Es wird auf die Tiere im Wald übertragen. Allerdings bin ich der Meinung, Tiere sind da wesentlich entspannter. Die Themen beschreiben Angst um die Essensvorräte, Sicherheit, Neid und Eifersucht und die Sprachbarrieren.

Kasi Kauz, ein allerliebst gezeichnetes Wesen, hört zu und versucht zu helfen.

Gut verständliche Texte begleiten das Geschehen. Für das angegebene Alter von 5 Jahre ein sehr schönes Buch.

Bewertung vom 01.11.2021
Anouk, die nachts auf Reisen geht (eBook, ePUB)
Balsmeyer, Hendrikje; Maffay, Peter

Anouk, die nachts auf Reisen geht (eBook, ePUB)


sehr gut

Ein liebenswertes Vorlesebuch.

Was mir sofort auffiel, waren diese wunderbaren Zeichnungen. Sie haben die Geschichten auch sehr schön ergänzt.

Anouk ist ein kleines Mädchen, das nicht gern Abends ins Bett geht. Das kennen wohl alle Eltern. Die Welt ist bunt und voller Abenteuer, da kann man unmöglich schlafen gehen.

Nun erlebt Anouk nachts im Traum wundervolle Abenteuer.

„Sie hilft einem Indianerjungen, seine Angst zu überwinden. Sie rettet einen kleinen Ritter aus einem dunklen Verlies. Sie unterstützt eine mutige Kämpferin beim Schlittenhunderennen. Ob im Zirkus, bei den Piraten, auf dem Bauernhof oder auf der großen Bühne – überall findet Anouk neue Freunde.“

Und sie findet großen Gefallen an ihren Traumreisen. Auch hat sie jedesmal ein kleines Andenken aus diesen nächtlichen Abenteuern erhalten.

Leider kommt hier etwas negatives in diese Gute Nacht Geschichten. Sie erzählt natürlich am Morgen alles ihren Eltern. Leider hören die aber einfach nicht zu. Traurig. So muss Anouk allein mit ihren Träumen fertig werden.

Mir waren diese kleinen Geschichten etwas zu ähnlich. Immer derselbe Ablauf. Gut, das mögen vielleicht kleine Kinder.

Insgesamt ein schönes Vorlesebuch.

Bewertung vom 01.11.2021
Arkas Reise / Die Stadt ohne Wind Band Bd.1
Devillepoix, Éléonore

Arkas Reise / Die Stadt ohne Wind Band Bd.1


gut

Ein wirklich dickes Buch.

Mich hat die Geschichte nicht gepackt. Woran lag es? Arka ist eine tolle Protagonistin. Zielgerichtet versucht sie Antworten auf ihr Fragen zu finden. Nach vielen Entbehrungen und Mühen erreicht sie Hyperborea auf ihrem Pferd Zwerg. Sie unternimmt dort einiges, um zu Geld zu kommen. Das System innerhalb dieser mächtigen Stadt schützt die Magier. Sie wohnen alle auf der obersten Ebene. Nur mit Geld kann Arka dorthin gelangen. Mit viel Glück und der Hilfe von Zwerg gelingt es. Dieses Glück hält auch an, um zu beweisen, das sie magische Fähigkeiten hat, die ausgebildet werden müssen. Der Magier Lastyanax wird ihr Mentor.

Auch Lastyanax hat geheime Ziele. Er möchte den Mörder seines früheren Mentors finden. Durch diese Tragödie wurde er zum Minister ernannt.

Dieser Anfang war richtig gut. Doch dann versickerte diese Geschichte im Einerlei. Politik, Intrigen, der tägliche Kleinkram, verhinderte, das die Geschichte spannend blieb. Es wurde einfach zu viel in den Roman hineingepackt. Die Personen waren doch viel zu flach gezeichnet. Lastyanax ist einfach langweilig. Die Namen erinnerten mich auch an Asterix und Obelix.

Die Beiden verloren erst einmal ihre Ziele aus den Augen. Zum Ende hin begann es dann wieder spannend zu werden. Es passierte mir dann einfach zu viel.

Zuviel gewollt, zuwenig gekürzt und gestrafft. Schade, das Buch hatte wirklich Potenzial.

Bewertung vom 01.11.2021
Sternflüstern
Carlin, Paula

Sternflüstern


ausgezeichnet

Dieses Buch hat mich nur auf Umwegen gefunden. Das Cover sprach mich nicht so an, der Klappentext war so langweilig. Aber ich habe dann doch die Leseprobe gelesen. Wow, die sprach mich an. Ich habe es nicht bereut. Ich konnte das Buch in einem Zug durchlesen.

Doch worum geht es? Irith ist in ihrer Trauer gefangen. Ihr langjähriger Freund Lunis ist plötzlich verstorben. Doch ohne Lunis kommt sie mit ihrer eigenen küstlerischen Arbeit nicht weiter. Geht es überhaupt noch? Dann hat sie noch eine Aufgabe zu erfüllen, sie soll einer Frau namens Alix ein Päckchen übergeben. Irith fühlt sich noch nicht in der Lage, dies zu tun.

Irith wurde von ihrem Arbeitgeber beauftragt für die Eingangshalle ein großes Wandmosaik zu fertigen. Sie ist sich noch unsicher, aber durch die Bekanntschaft mit Sophie, packt sie es zusammen mit Sophie an.

Diese drei Frauen werden oder wurden von Lunis beeinflusst. Ihr Lebensweg wird verändert.

Es ist ein durchweg positives und lebensbejahendes Buch. Die wunderschöne Ausdrucksweise hat mich sehr berührt. Eine wunderbare Schriftstellerin. Inzwischen verstehe ich auch die Gestaltung des Covers. Es passt wirklich.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

Bewertung vom 22.10.2021
Der Aufbruch / Keeper of the Lost Cities Bd.1 (eBook, ePUB)
Messenger, Shannon

Der Aufbruch / Keeper of the Lost Cities Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

WOW! Beinahe hätte ich dieses Buch nicht gelesen. Der Klappentext begann mit den Worten ein episches Fantasy-Abenteuer. Das schreckte mich ab.

Aber nun, ich bin völlig begeistert von dieser tollen Geschichte.

„Die 12-jährige Sophie scheint nicht in ihr eigenes Leben zu passen. Sie ist hochintelligent und hat mehrere Klassen übersprungen. Und sie hütet ein großes Geheimnis: Sophie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen.“

Sophie passt nicht in ihr Leben. Sie leidet unter den Gedanken um sie herum. Aber dann lernt sie Fitz kennen, Er erklärt ihr, das sie kein Mensch sei, sondern eine Elfe. Innerhalb kürzester Zeit befindet sie sich in einer Parallelwelt, bei den Elfen.

Ein Buch, das doch ab und zu, an die Harry Potter Reihe erinnert. Und doch sehr anders ist. Sophie entwickelt ungeahnte Fähigkeiten, sie findet tolle Freunde und erlebt ein gefährliches Abenteuer. Der Roman ist in sich stimmig, es entfaltet sich eine wunderbare Welt. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben, Familie und Freunde sind sehr wichtig. Aber auch in der Welt der Elfen gibt es eine dunkle Gefahr.

Ich muss alle Leser warnen, das Buch entfaltet ein Suchtpotenzial. Ich würde so gern sofort weiterlesen, aber leider muss ich noch etwas warten.

Ein wunderbares Buch für die jugendliche Zielgruppe, aber auch für alle anderen.