Benutzername: Ritardando
Wohnort: Köln
Über mich:


Bewertungen

Bewertung vom 10.06.2015
Kurt Cobains kratzige Strickjacke
Reuer, Chrizz B.

Kurt Cobains kratzige Strickjacke


ausgezeichnet

Das Buch wühlt mich auf. Aber produktiv.
Habe immer weiter darin gelesen. Werde ganz subjektiv und irgendwie immer begeistert von etwas, und auch gegen einiges, inhaltlich gesehen.
Durch die puzzleartige Zusammensetzung der Sprachbilder, Sätze etc. entsteht eine hohe Intensität ---besonders gut bei der Begegnung mit dem Rentner. Enorme Bildhaftigkeit der Sprache, erleichtert Vorstellung. Man merkt, dass du gerne schreibst, dass du in deiner Arbeit drin bist!
Kraut-Rock? Stehe ich nicht so drauf, aber dass du Madonna gut findest. Große Zustimmung. Ich finde sie und ihre Musik stellenweise genial. Ich kann das aber nur aus dem Bauch heraus sagen.
Madonna hat die Musik am Leben gehalten.
Habe wegen der Glamrockfrage mal Suzi Quatro gegoogelt und festgestellt, das Sweet und Slade die beiden Hauptacts des Glamrock waren, wobei Sweet erst spät selber schrieben. Quatro sang dann relativ schnell mit Smokie, das war dann nur noch Zuckerwattenmusik. We're gonna raise the roof, sangen einst Slade. Indes waren es Sweet und Slade, die den Glamrock Stern verkörperten, der dann verglimmte und teilweise im Punk aufging.
Ärzte und Hosen? Ich war früher als Nordrhein-Westfale stets für die Hosen und eher gegen die Ärzte. Mittlerweile sind die Hosen allerdings Punk-Hymnen Metaller, und ihnen ist die Unbefangenheit abhanden gekommen. Irgendwie bedienen die etwas Komisches, so ähnlich wie die Band Kraftclub. In Resten bin ich ihrer Musik noch zugeneigt. Aber eine gewisse Erstarrung hat sie schon befallen. Die Ärzte sind für mich kalkulierende Arschlöcher. "Männer sind Schweine", Ich glaub' denen kein Wort. Dann das Lied über Nazis. Viel Verständnis-Tam-Tam. Das ist Sozialarbeitersicht. Und total unglaubwürdig. Und dann nennen sie sich auch noch beste Band der Welt. Und machen voll auf Punker. Bei dem Vermögen.
Du hingegen äusserst, wohl auf eine lockere Art, in deinem Buch, schonmal Zweifel, was du jetzt denken sollst. Das kommt menschlicher rüber. Ich habe mal Tagebücher von Cobain gelesen. Der kam authentischer rüber als die Ärzte. Ich mag die nicht.
Dann lieber die Dinosaurier-Hosen? Campino hat laut meiner Recherche Merkel gelobt. Aus mit Punk.
Die Hosen sind übrigens mittlerweile mit den Ärzten befreundet. Und die CDU hat auf einer Politveranstaltung AN TAGEN WIE DIESEM gesungen. Tja da hoffe ich doch auf die nächste Scheibe von Snow Patrol. Eine unfleissige Lieblingsband von mir.
Patti Smith höre ich im Moment gerne auf Radio Paradise, ihre Stimme ist ausdrucksstärker geworden.
Hatte im Zuge deines Buches auch einen Film über Queen gesehen. Ich finde Freddie Mercury jetzt infolge
der Interviews mit ihm etwas sympathischer. Er hat den Macho auf der Bühne gegeben, privat wirkte er anders. Das Staubsauger-Video fand ich Hammer! Bowie hat als einziger der Stars nicht Mercury interpretiert, wie alle Anderen auf dem Tribute-Concert. Ich finde, dass George Michael dort mit großer Empathie und Engagement sang und Mercury so am besten geehrt hat. Bowie hat für mich so eine Üpper-Class- Kälte. In der Stimme, so ( schon wieder ) künstlerhaft. Die Alben der letzten acht Jahre sind aber trotzdem sehr gut.
Heavy Metal? Tommy Iommi wehrte sich dagegen, als Heavy Metal eingestuft zu werden. Immer diese industriellen Zuschreibungen. Finde das neue Sabbath-Album ganz gut.
DAS neue ACDC-Album gefällt mir das erste Mal nicht, da Malcolm Young weg ist, das Herz der Band. Der Neue klingt wie achtziger- jahre-Metal-Riff-Gewichse. Plötzlich fehlt dieses reduzierte eckige pausenhafte Rhytmus.Spiel, voller beinahe punkhafter Radikalität. Fehlt.
So das wars.
Solche Schreiber wie Du sollen auch Geld verdienen, die nicht sagen : Bin sowieso geil, bin auch irgendwie Künstler. Insofern ist das stimmig dass DU verlegt wirst, wo du wirklich in der Sprache drin bist, und nicht die Künstlertypen an der After-Cool-Artist-Happening-Bar.
Ich lese übrigens wenig, auf der Grundlage habe ich von deinem Buch sch