Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Vicky
Danksagungen: 9 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 328 Bewertungen
Bewertung vom 21.06.2021
Die Totenbändiger - Band 16: Samhain (eBook, ePUB)
Erdmann, Nadine

Die Totenbändiger - Band 16: Samhain (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

‘Samhain‘ ist bereits der sechzehnte Band der Reihe ‘Die Totenbändiger‘. Unglaublich wie lange wir die Reihe bereits begleiten dürfen! Bei den Totenbändigern handelt es sich um Fantasy-Romane der Autorin Nadine Erdmann. Das Cover gefällt mir und passt außerdem auch gut zu den anderen Bänden der Reihe, wodurch der Wiedererkennungswert auf jeden Fall gegeben ist. Ich finde das immer ganz toll, wenn man mit einem Blick die Bücher einer Reihe zuordnen kann.

Unter 'Was bisher geschah' bekommt man, wie immer, eine kurze Erinnerungshilfe der letzten Geschehnisse. Dadurch ist der Wiedereinstieg ohne Problem möglich und man kann sofort in die Geschichte abtauchen. Nadine Erdmann entführt uns hier in einunddreißig Kapiteln ins düstere London der Totenbändiger und legt ein grandioses Finale der zweiten Staffel hin!

Endlich geht es weiter, ich hab diese Unheiligen Nacht bereits sehr entgegengefiebert. Umso mehr war ich gespannt was passieren wird. Und ich muss sagen: ich war definitiv nicht enttäuscht! Teilweise war ich sogar sehr überrascht von den Ereignissen und total begeistert. Hier geht’s richtig zu! Ein würdiges Ende der zweiten Staffel würde ich mal behaupten. Oh was bin ich nun gespannt wie es in Staffel 3 weitergehen wird!

Ich muss, zum wiederholten Male, gestehen: Ich bin absolut süchtig nach dieser Reihe, die Geister, aber vor allem die Totenbändigern haben es mir sehr angetan. Nadine Erdmann hat hier etwas absolut Geniales geschaffen! Es ist wunderbar mit jedem neuen Band die Figuren besser kennenlernen zu dürfen und zu sehen wie sie sich verändern und wachsen. Die Leute, sowie die Ereignisse, sind sehr interessant und an Humor und Gefühl fehlt es hier definitiv nicht - eine vorzügliche Kombi!

Fazit: Die Autorin überzeugt mit einem tollen Schreibstil, vielschichtigen Figuren und einer spannenden Geschichte! Die Mischung aus Fantasy und Humor ist der Hammer!

Ich werde die Serie 'Die Totenbändiger‘ auf jeden Fall im Auge behalten. Also: her mit der nächsten Staffel!
Empfehlung: Unbedingt die anderen Bände vorher lesen, man kennt sich ansonsten nicht aus und verdirbt sich dadurch womöglich diese absolut geniale Reihe!

Bewertung vom 07.06.2021
Alte Feinde / Die Meisterin Bd.3
Heitz, Markus

Alte Feinde / Die Meisterin Bd.3


ausgezeichnet

'Die Meisterin: Alte Feinde' ist der dritte und (vorerst) letzte Teil der gleichnamigen Reihe des Autors Markus Heitz. Der Autor entführt uns in seinem Fantasy-Roman in siebzehn Kapiteln in die 'Anderswelt', welche geschickt in unsere bekannte Welt integriert ist.

Das Cover ist schön gestaltet und passt gut zur Reihe, der Wiedererkennungswert ist hier definitiv gegeben und man kann alle drei Bücher sofort derselben Reihe zuordnen.

Unter 'Über dieses Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die neuen Geschehnisse in Leipzig holen. Wir dürfen wieder Geneve Cornelius, die Heilerin und letzte Erbin der Scharfrichter-Dynastie, und Vatikan-Polizist Alessandro Bugatti begleiten. Dieses Mal bekommen sie Unterstützung von alten Bekannten aus anderen Büchern - darüber war ich sehr erfreut. Außerdem fand ich dieses Aufeinandertreffen sehr gut gelungen! Sia hatte ich bereits in anderen Büchern sehr lieb gewonnen, umso erfreuter war ich hier wieder auf sie treffen zu dürfen.

Der Schreibstil von Markus Heitz ist mitreißen und spannend. Am liebsten würde man das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen, vor allem auch deswegen weil die Geschichte immer dann den Handlungsstrang wechselt wenn es im jeweiligen Bereich gerade sehr spannend wird. Erzählt wird wieder von Catharina Cornelius, was ein besondere Genuss ist! Das 'Dramatis personae' ist ungemein hilfreich, um sich bei den vielen verschiedenen Figuren zurecht zu finden. Es gelingt dem Autor fantastisch die verschiedenen Welten und Figuren unterschiedlicher Romane näher zusammen zu bringen. Den Hinweis, dass man das Dramatis-Personae-Verzeichnis überspringen soll wenn man sich überraschen lassen will auf wen man hier treffen wird, finde ich gut. ABER ich gestehe: ich konnte es nicht auslassen, meine Neugier war zu groß... Vielleicht beweist ihr ja mehr Stärke!

Die Henkers-Anekdoten finde ich immer wieder sehr interessant und jede ist ein Schmankerl für sich. Die Liga der Dunkelheit war auch ein Highlight, diese ist sehr unterhaltsam :-)

Fazit: Markus Heitz liefert hier beste Fantasy-Unterhaltung mit hohem Spannungsniveau! Ein absolutes Muss für alle Markus Heitz Fans!

Empfehlung: Vorher die anderen beiden Bände der Reihe 'Die Meisterin' lesen. Es ist zwar nicht zwingend notwendig, erleichtert einem das Zurechtfinden aber bestimmt sehr. Die Bücher, von welchen einige Figuren hier auftauchen, zu lesen ist hingegen nicht notwendig. Man bekommt kleine Erklärungen um zu verstehen was sich zuträgt.

Bewertung vom 04.06.2021
Das Erbe der Macht - Band 28: Sigilmagie (eBook, ePUB)
Suchanek, Andreas

Das Erbe der Macht - Band 28: Sigilmagie (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

‘Sigilmagie‘ ist bereits der achtundzwanzigste Band der 'Erbe der Macht'-Reihe des Autors Andreas Suchanek. Unfassbar das wir diese Reihe bereits so lange verfolgen dürfen. Das Cover finde ich toll und sehr gelungen gestaltet. Es gefällt mir gut und trifft den Inhalt perfekt. Außerdem passt es ausgezeichnet zum Genre Fantasy sowie zu den anderen Covers der Reihe – der Wiedererkennungswert ist hier also definitiv gegeben.
Dieser Band umfasst eine Zusammenfassung unter ‚Was bisher geschah‘, einen Prolog, sechsundzwanzig Kapitel sowie einen Epilog. Die Zusammenfassung der letzten Geschehnisse fand ich wie immer äußerst hilfreich um ohne Probleme in den neuen Band einsteigen zu können. Außerdem finde ich es toll, dass jedes Kapitel einen Titel hat - dadurch wird immer wieder mein persönliches Kopfkino angeregt und ich überlege mir bereits zu Beginn eines jeden Kapitels was darin passieren könnte.
Jene die die Reihe bereits kennen wissen was mit Sigil gemeint ist, der Begriff Sigilmagie hingegen ist wohl eher neu – zumindest war er mir unbekannt. Der Band war wieder einmal genial! Die Geschehnisse hier waren definitiv nicht das was ich erwartet hatte – ich wurde wieder einmal von Andreas Suchanek überrascht. ‘Sigilmagie‘ war gut und schnell zu lesen, durch die Spannung und neue Informationen wollte man das Buch nicht aus der Hand legen. Ich bin, wie immer, sehr gespannt wie es weitergeht.
Fazit: ‘Sigilmagie‘ von Andreas Suchanek zeichnet sich durch einen angenehmen Schreibstil aus, die Geschichte liest sich flüssig und man komm schnell voran. Die Mischung aus Fantasy und Humor gefällt mir sehr gut und passt ausgezeichnet zur Geschichte und den Figuren. Ich liebe diese Reihe und bin absolut süchtig nach dem 'Erbe der Macht'!
Ich werde die Serie, sowie mögliche Spin-Offs, definitiv im Auge behalten und jeden neuen Band mit großer Freude lesen.
Meine Empfehlung bekommt dieser Teil auf jeden Fall! Allerdings lege ich jedem ans Herz die vorherigen Bände, sowie Spin-offs, vorher zu lesen. Alles baut hier aufeinander auf und man wird diesen Teil ansonsten nicht verstehen, was sehr schade wäre.

Bewertung vom 28.05.2021
Confessions of a Bad Boy / Baileys-Serie Bd.5
Rayne, Piper

Confessions of a Bad Boy / Baileys-Serie Bd.5


ausgezeichnet

'Confessions of a Bad Boy' ist ein Liebesroman des Autorenduos Piper Rayne. Piper Rayne ist ein Pseudonym zweier USA-Bestseller-Autorinnen. Außerdem bildet der Roman bereits den fünften Band der Bailey-Reihe.

Das Cover ist schön und gefällt mir sehr. Außerdem passt es wunderbar zur Reihe und der Wiedererkennungswert ist definitiv gegeben.

Ich freue mich total, dass es endlich mit den Baileys weitergeht. Ich muss wohl an dieser Stelle gestehen: ich bin süchtig nach dieser Familie und Lake Starlight! Zum Glück gibt es so viele Geschwister :-)
Der Roman umfasst fünfunddreißig Kapitel sowie einen Epilog. Es wird abwechselnd aus Sicht von Denver und Cleo erzählt. Ich finde diesen Wechsel sehr gelungen, außerdem bringt er das gewisse Etwas in die Geschichte und verleiht dem Ganzen den richtigen Schwung! Ich finde es immer sehr gut die Sicht beider Hauptfiguren lesen zu dürfen und dadurch beiden Figuren näher zu kommen und ihre Beweggründe so besser verstehen zu können! Piper Rayne gelingt das sehr gut. Dieses Paar wurde bereits im letzten Band angedeutet. In den Nachbemerkungen erfährt man von verschiedenen Überlegungen zu Cleo und Denver, und was soll ich sagen? Es ist wunderbar gelungen – zum Glück wurde sich für diese Version entschieden.
Der Schreibstil der Autorinnen ist absolut genial und jede Szene ein Highlight für sich! Hier findet man Unterhaltung pur - von der ersten Seite an konnte ich mich in der Geschichte verlieren und unterhalten lassen. Ich finde die Dialoge sehr witzig, der Humor kommt hier definitiv nicht zu kurz. Aber auch Emotionen und Vertrauen stehen im Vordergrund. Ich finde die Figuren und die Geschichte sehr stimmig und gut gelungen! Toll finde ich es auch dass alle Baileys immer wieder dabei sein dürfen! Enden möchte ich hier noch mit einem Zitat: »Manchmal ist der Weg lang. Manchmal ist er kurz«

Fazit: Eine fantastische Fortsetzung – ich liebe diese Familie! Was freue ich mich bereits auf den nächsten Band mit Phoenix – DAS wird bestimmt ein Spaß!

Bewertung vom 27.05.2021
Große Träume / Die Tierärztin Bd.1
Lark, Sarah

Große Träume / Die Tierärztin Bd.1


ausgezeichnet

‚Die Tierärztin - Große Träume‘ ist ein historischer Roman der Autorin Sarah Lark. Außerdem bildet er den Auftakt zur Reihe ‚Die Tierärztin‘.

Der in sich abgeschlossene erste Band der mitreißenden Tierärztin-Saga

Das Cover ist schön und entsprechend der Zeit gestaltet. Der Roman umfasst einen Prolog, sowie 6 Teile mit insgesamt 52 Kapiteln. Einen ersten Geschmack kann man sich unter 'Über das Buch' holen. Um 1912 als Tierärztin zu arbeiten ist fast unmöglich. Nelli heiratet ihren Jugendfreund, der Tierarzt ist, muss dabei aber gegen ihre Schwiegereltern ankämpfen. Beide werden während des Ersten Weltkrieges getrennt und schließlich geht jeder der beiden seinen eigenen Weg. Die Geschichte spielt in verschiedenen Teilen Europas und erzählt Nellies steinigen Weg um Tierärztin zu werden. Unterstützung findet sie in einer anderen Tierärztin, Maria. Wir dürften beide auf ihrem Weg begleiten sich den Traum von einer eigenen Tierarztpraxis zu verwirklichen.

Die Geschichte ist geprägt von Mut und dem Wunsch sich selbst zu verwirklichen. Aber auch die Liebe, Vertrauen und Gefühle kommen dabei nicht zu kurz.

Fazit: Ein gelungener Start der neuen 'Tierärztin-Saga' der defintiv Lust auf mehr macht. Jetzt bleibt mir nur übrig, den nächsten Band herbei zu sehnen und auf Oktober 2021 zu warten. Einen ersten Vorgeschmack auf Teil 2 kann man sich in der Leseprobe holen.

Bewertung vom 27.05.2021
Verlockende Blüten
Kern, Doris

Verlockende Blüten


ausgezeichnet

'Verlockende Blüten' ist ein Sachbuch der Autorin und Bloggerin Doris Kern. Außerdem bildet das Buch den zweiten Teil der Reihe 'Selbstgemachtes aus der Natur'.

Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet, man bekommt so bereits eine erste Idee was im Buch alles verarbeitet werden wird. Das handliche Format lädt zum Mitnehmen beim Sammeln ein.

Zu Anfang erfährt man kurz einiges über essbare Blüten. Danach folgt ein Sammelkalender mit Infos Wann und Was gesammelt wird – man kann Blüten, Knospen, Früchte, Blätter und Wurzeln der verschiedenen Pflanzen sammeln. Die Hinweise zur Achtsamkeit beim Sammeln fand ich sinnvoll und die Erwähnung sehr wichtig.

Über 80 Rezepte der Kräuterexpertin Doris Kern dürfen wir kennen lernen. Darin werden Blüten verwendet die man fast überall finden der sogar im eigenen Garten anpflanzen kann. Folgende Pflanzen darf man kennen lernen: Apfel, Augentrost, Gänseblümchen, Goldrute, Heidekraut, Holunder, Johanniskraut, Kamille, Kapuzinerkresse, Kirsche, Königskerze, Lavendel, Linde, Löwenzahn, Mädesüß, Mohn, Ringelblume, Rose, Rotklee, Sonnenblume, Veilchen

Zu jeder Pflanze gibt es ein kurzes Porträt sowie ein paar Rezepte. Die schönen Bilder ergänzen die Porträts und Rezepte perfekt. Die farblich abgehobenen 'So wird's gemacht' und 'Man benötigt' Infos finde ich wunderbar und geben dem Ganzen eine übersichtliche Struktur. Die Rezepte finde ich schön gestaltet und gut verständlich beschrieben. Besonders begeistert haben mich die Tees und Oxymels sowie der Gänseblümchen-Lipgloss und der Kirschblüten-Lippenbalsam. Ich kann es gar nicht erwarten meine Lippen damit zu verwöhnen. Ich bin mir sicher auch die Muskelwohl-Salbe kommt in Kürze zur Anwendung denn diese kann man immer gebrauchen.

Die Bastelideen lassen sich bestimmt auch gut mit Kindern umsetzen. Oder zumindest kann man auf den Wiesen auf gemeinsame Sammeltour, für die selbstgemachten Dekorationen, gehen.

Das Glossar am Ende fand ich hilfreich und kann bei dem Einen oder Anderen bestimmt ein paar Fragezeichen beseitigen.

Fazit: In 'Verlockende Blüten' kann man gemeinsam mit Doris Kern die Wiesen, Felder und den Garten erkunden und die Schätze der Blüten, Knospen, Blätter und Wurzeln entdecken. Ergänzt werden die Informationen mit vielen traumhaft schönen Bildern. Die Gestaltung und Gliederung finde ich sehr übersichtlich. Doris Kern hat ein wunderbares Buch mit über 80 Rezepten erschaffen.

Bewertung vom 25.05.2021
Die Totenbändiger - Band 15: Nachwirkungen (eBook, ePUB)
Erdmann, Nadine

Die Totenbändiger - Band 15: Nachwirkungen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

‘Nachwirkungen‘ ist bereits der fünfzehnte Band der Reihe ‘Die Totenbändiger‘. Unglaublich wie lange wir die Reihe bereits begleiten dürfen! Bei den Totenbändigern handelt es sich um Fantasy-Romane der Autorin Nadine Erdmann. Das Cover gefällt mir gut und passt außerdem auch zu den anderen Bänden der Reihe, wodurch der Wiedererkennungswert auf jeden Fall gegeben ist. Ich finde das immer ganz toll, wenn man mit einem Blick die Bücher einer Reihe zuordnen kann.

Unter 'Was bisher geschah' bekommt man, wie immer, eine kurze Erinnerungshilfe der letzten Geschehnisse. Dadurch ist der Wiedereinstieg ohne Problem möglich und man kann sofort in die Geschichte abtauchen und sich mit zwanzig Kapiteln ins düstere London der Totenbändiger entführen lassen.
Ich hatte den Cliffhanger vom vorherigen Band noch gut in Erinnerung und war froh als es endlich weiter ging. Die ersten Kapiteln sind ruhiger aber zum Schluss kommt noch mal so richtig Action ins Spiel. Allerdings war das Ende mal wieder gemein – ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht!

Ich muss zum wiederholten Male gestehen: Ich bin absolut süchtig nach dieser Reihe, die Geister aber vor allem die Totenbändigern haben es mir sehr angetan. Nadine Erdmann hat hier etwas absolut Fantastisches geschaffen! Es ist wunderbar mit jedem neuen Band die Figuren besser kennenlernen zu dürfen. Die Leute, sowie die Ereignisse, sind sehr interessant und an Humor fehlt es hier definitiv nicht - eine absolut geniale Kombi!

Fazit: Die Autorin überzeugt mit einem tollen Schreibstil, vielschichtigen Figuren und einer genialen Geschichte! Die Mischung aus Fantasy und Humor ist der Hammer!

Ich werde die Serie 'Die Totenbändiger‘ auf jeden Fall im Auge behalten. Also: her mit dem nächsten Band!
Empfehlung: Unbedingt die anderen Bände vorher lesen, man kennt sich ansonsten zu wenig aus und verdirbt sich dadurch womöglich diese absolut geniale Reihe!

Bewertung vom 14.05.2021
Aromatischer Wald
Kern, Doris

Aromatischer Wald


ausgezeichnet

'Aromatischer Wald' ist ein Sachbuch der Autorin und Bloggerin Doris Kern. Außerdem bildet das Buch den Auftakt zur Reihe 'Selbstgemachtes aus der Natur'.

Das Cover ist wunderschön und sehr ansprechend gestaltet. Man sieht vieles aus dem Wald und bekommt so bereits eine erste Idee was hier alles verarbeitet werden wird.

Gleich auf den ersten Seiten findet man einen Sammelkalender und Hinweise zur Achtsamkeit beim Sammeln. Folgende Bäume werden kurz vorgestellt und gut beschrieben: Birke, Eberesche, Eiche, Fichte, Schwarzer Holunder, Kiefer, Mistel, Tanne, Wacholder, Walnuss, Weide, Weißdorn, Zirbe. Außerdem gibt es zu jedem Baum ein paar Rezepte mit wichtigen Hinweisen und auch die Haltbarkeit der selbstgemachten Produkte wird angegeben. Die wunderschönen Bilder ergänzen die Baumporträts und Rezepte perfekt. Die farblich abgehobenen 'So wird's gemacht' und 'Man benötigt' Infos finde ich toll und geben dem Ganzen eine übersichtliche Struktur. Die Rezepte zu Ölen, Tees, Sirups, Räuchermischungen und noch einigem Anderen finde ich schön gestaltet und gut verständlich beschrieben. Besonders begeistert haben mich die Oxymels, diese habe ich persönlich erst in den letzten Jahren für mich entdeckt, und umso mehr freue ich mich hier Rezepte zu diesem Thema zu finden. Die Pechsalbe und der geschichtete Fichtenwipfelsirup haben beim Lesen hingegen Kindheitserinnerungen wachgerufen. Absolut begeistert hat mich die Idee der Eichel-Pralinen mit dem Eichelmehl - das werde ich im Herbst auf jeden Fall ausprobieren! Außerdem muss ich noch gestehen: Ich dachte ich kenne alles was man mit Holunder machen kann aber der fermentiere Hollersprudel hat mich doch tatsächlich eines Besseren belehrt.

Die Bastelideen lassen sich bestimmt auch gut mit Kindern umsetzen. Oder zumindest kann man im Wald auf gemeinsame Sammeltour für die selbstgemachten Dekorationen gehen.

Zum Waldboden gibt es am Ende auch noch ein paar Seiten. In denen kann man unter anderem noch etwas über Bärlauch, Heidelbeeren und Steinpilzen lesen. Das immer populärer werdende 'Waldbaden' wird auch noch kurz besprochen.

Enden möchte ich mit folgender Aussage da ich diese schön und außerdem auch sehr wertvoll finde: Bäume sind Lebewesen, die oft fast unbemerkt unglaublich viel für uns tun.

Fazit: In 'Aromatischer Wald' kann man gemeinsam mit Doris Kern den Wald im Wandel der Jahreszeiten erkunden und seine Schätze entdecken. Ergänzt werden die Informationen mit vielen traumhaft schönen Bildern. Die Gestaltung und Gliederung finde ich sehr übersichtlich. Doris Kern hat ein wunderbares Buch über die Schätze des Waldes mit über 80 Rezepten geschaffen.

Bewertung vom 07.05.2021
Na, wann ist es denn so weit?
Wilken, Anna

Na, wann ist es denn so weit?


ausgezeichnet

'Na, wann ist es denn so weit?' ist ein Sachbuch der Influencerin Anna Wilken. Sie vereint in ihrem zweiten Buch gekonnt ihre persönliche Erfahrung mit medizinischem Wissen und schafft einfühlsam ein Wir-Gefühl für alle Betroffenen, hilft aber auch allen daran Interessierten dieses Thema besser zu verstehen. Außerdem versucht sie mit einem Tabu-Thema zu brechen - das finde ich sehr inspirierend und wertvoll!
Das Cover ist wunderschön und in Wirklichkeit noch viel schöner als am Bildschirm. Es ist zwar dezent gestaltet aber auf jeden Fall ein absoluter Augenfang! Der Umschlag ist auch so wunderbar, mit all den Sprüchen und Aussagen in der Innenseite ist er traumhaft schön.

Das Buch hat definitiv mein Herz berührt. Ob es allerdings Kraft und Hoffnung schenkt weiß ich noch nicht. Wenn man in der Situation ist, ist es auf jeden Fall schwer und ob es besser wird, wird nur die Zeit zeigen und ist individuell unterschiedlich. Ich glaube aber, dass man aus dem Buch, vor allem durch die vielen Erfahrungsberichte welche man zwischendurch immer wieder findet, viele Informationen und Einblicke bekommt.

Ich finde das Buch eine gelungene Kombination! Die vermittelte Grundstimmung ist Zuversicht und Hoffnung, dennoch gibt es aber auch der Wut, dem Frust und den Schmerzen Raum. Gerade diesen Gefühlen ihren Raum zu lassen finde ich persönlich in jeder Alltagslage sehr wichtig und daher finde ich auch Annas Aussagen sehr gut. 'Die Situation annehmen' sowie 'vom Gefühl des Wartens zu lösen, das Hier und Jetzt trotz allem zu genießen' finde ich zwei wertvolle Aussagen die jeder versuchen kann zu berücksichtigen. Ich sage bewusst 'versuchen' denn in der Realität ist beides womöglich schwierig umzusetzen, zumindest an manchen Tagen!

'Alles kann, nix muss' - beschreibt die Situation vieler bestimmt sehr gut. Jeder ist anders, jede Situation ist individuell und jeder muss die Dinge finden die für einen selbst, aber auch für das jeweilige Paar, gut und vertretbar sind. Und das kann eben bei jedem anders sein. Diese Aussage 'Alles kann, nichts muss' findet man an vielen Stellen im Buch und ich finde sie sehr wertvoll und gut!

Fazit: Kinderwunsch sieht bei jedem anders aus - das ist mir ehrlich gesagt erst durch dieses Buch bewusst geworden. Und die Frage nach der Familienplanung kann sehr schwierig und mitunter sogar emotional sein. Ich finde es gut und auch sehr interessant, dass Anna hier verschiedene Aspekte beleuchtet. Und vielleicht wird ja der eine oder andere mehr für dieses Thema sensibilisiert. Bei mir hat sie es definitiv geschafft, ich hatte früher diese Frage anderen auch ohne viele Gedanken gestellt aber mittlerweile stelle ich sie nicht mehr. Denn es gibt nur eines das gewiss ist: Bei der Familienplanung läuft nicht immer alles nach Plan und es kann sehr schwer sein darüber zu reden. Also Leute: Werdet sensibler und denkt vorher nach bevor ihr Fragen stellt!

Bewertung vom 05.05.2021
Alaska Love - Single-Dad zu vergeben (eBook, ePUB)
Snow, Jennifer

Alaska Love - Single-Dad zu vergeben (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

‘Alaska Love - Single-Dad zu vergeben’ ist ein Liebesroman der Autorin Jennifer Snow. Außerdem bildet er den zweiten Band der ‘Alaska Love’ Reihe.



Ich finde das Cover schön gestaltet, es wirkt ansprechend. Außerdem ist der WIedererkennungswer der Reihe definitiv gegeben.



Der Roman umfasst achtundzwanzig Kapitel. Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf Tank Wheeler, seine kleiner Tochter und seine besten Freundin Cassie Reynolds, sowie seine Ex-Freundin holen. Ihr seht also, es ist kompliziert.



Jennifer Snow hat einen wunderbaren Schreibstil. Ich mag ihn sehr. Man kommt gut und schnell voran und fühlt sich als wäre man direkt in der Geschichte drinnen. Die Figuren sind gut dargestellt und vielschichtig. Man kann ihr Verhalten gut nachvollziehen und ich finde es wirkt alles gut. Sehr ins Herz geschlossen habe ich den Hund *hach*



Fazit: Ein netter und empfehlenswerter Liebesroman. Man kann die anderen Bücher der Reihe lesen, es ist aber kein Muss. Ich werde die Bücher aber auf jeden Fall im Auge behalten.