Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Lovebambaren
Wohnort: 
Uslar

Bewertungen

Insgesamt 221 Bewertungen
Bewertung vom 15.05.2022
Ghosthunter / Black Forest High Bd.2
MacKay, Nina

Ghosthunter / Black Forest High Bd.2


ausgezeichnet

Spannende Fortsetzung

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Trilogie. Daher ACHTUNG! Es besteht SPOILERGEFAHR!

Spannend geht es an der Black Forest High weiter.
Seven findet sich in einem Glaskasten in der Forschungsabteilung wieder, wo normalerweise nur Poltergeister gefangen gehalten werden. Man glaubt, dass sie besessen ist. Doch gleichzeitig soll sie eine große und wichtige Rolle übernehmen. Wie passt das zusammen?
Als ob das alles nicht schon mehr als genug ist, kommen auch noch die Gefühle für die Zwillinge Crowe und Parker dazu. Selbst das geht nicht ohne Gefahr.

Das Buch habe ich im Buddyread gelesen und ich kann euch sagen, das macht großen Spaß. Es passiert so wahnsinnig viel, dass wir viel spekulieren konnten. Einfach herrlich.

Das Cover ist wieder mega und passt perfekt zum ersten Teil der Reihe. Ein hübscher Hingucker.

Die Story hat mich von Seite eins an wieder gepackt. Nina MacKay schafft es einen sofort in den Bann zu ziehen. Wahnsinn, wie viel hier passiert. Da kommt man kaum zum Durchatmen.

Die Autorin hat immer wieder etwas raus, mit dem man nicht rechnet. Sie schafft es die Geschichte immer und immer weiter ins Rollen zu bringen. Man hat gefühlt hundert Fragen im Kopf. Das macht so viel Spaß zu lesen.

Ach Seven…Das Mädchen ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Sie muss teils wirklich durch die Hölle gehen. Ihr werden Aufgaben aufgebrummt, dessen Last auf den Schultern schwer ist. Sie muss sich mit so vielen verschiedenen dingen herumschlagen, dass ich mich gefragt habe wie verdammt stark sie eigentlich sein muss. Aber am meisten habe ich mich in ihr Herz verliebt, denn das trägt sie definitiv am rechten Fleck.

Überhaupt sind die Charaktere allesamt sehr spannend. Die einen, die man in die Arme schließen möchte, und die anderen, denen man gerne links und rechts eine verpassen möchte. Manches Mal möchte man wirklich ins Buch kriechen.

Crowe und Parker sind ein merkwürdiges Zwillingspaar. Da läuft aber so einiges nicht „typisch Zwilling“ mäßig ab. Ich muss aber gestehen, dass mir der Zickenkrieg zwischen den Beiden irgendwann etwas auf den Keks ging. Das war mir persönlich einfach too much. Ja, Kritik auf hohem Niveau, dennoch hätte ich den beiden manchmal gerne den Mund gestopft ;)

Der Schreibstil von Nina MacKay ist insgesamt aber richtig toll. Eine perfekte Mischung aus Fantasie, Spannung, Humor und Gefühlen. Da schlägt mein Leserherz höher.

Fazit:

Ich liebe die Black Forest High mit all ihren Eigenarten. Es ist unglaublich wie viel hier passiert. Nina MacKay fesselt einen an die Seiten und man entkommt dieser besonderen Schule nicht. Packend von Anfang bis Ende. Ob ich den dritten Teil lesen möchte? Holy JA. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung.
4 ½ von 5 Sternen

Bewertung vom 13.05.2022
Fuck Beauty (Fuck-Perfection-Serie 2) (eBook, ePUB)
River, M. J.

Fuck Beauty (Fuck-Perfection-Serie 2) (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Jeder ist schön

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Man kann ihn unabhängig lesen, aber empfehlen würde ich dennoch der Reihe nach zu lesen um die Charaktere noch besser kennen zu lernen.

Noch ein letzter gemeinsamer Urlaub mit ihren Liebsten bevor der Ernst des Lebens los geht. Entspannung und Spaß, dass erhofft sich Junie zumindest. Doch keiner kann ahnen, was für Gefahren auf sie, Connor und ihre Freunde zukommen werden.
Außerdem hat Junie ein Geheimnis, von dem niemand weiß. Es könnte ihre Beziehung zerstören.

Meine Meinung:

Wieder ein schönes Cover, was toll zum ersten Teil passt.

Diese Geschichte hat mir eine schlaflose Nacht bereitet, weil ich es einfach nicht aus den Händen legen konnte. Die ganz böse Falle von „Nur noch ein Kapitel“. Zack, und ich hatte das Buch durch.

Genauso wie beim ersten Teil bin ich auch diesmal schlichtweg begeistert. M. J. River hat eine großartige Geschichte aufs Papier gezaubert. Ja, es ist auch eine Liebesgeschichte, aber alles andere als eine stinknormale. Die Autorin bietet eine Tiefgründigkeit, die ans Herz geht, die unter die Haut geht. Eine atemberaubende Spannung, die sich immer mehr zuspitzt. Freundschaft und Loyalität spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Story bietet einfach wahnsinnig viel.

Von der ersten Seite an hat mich M. J. River gepackt. Ihr Schreibstil ist so einnehmend, dass man immer weiter lesen muss. Flüssig, locker, aber mit Tiefe und ganz viel Gefühl.

Ich habe schon einige New – Adult Romane gelesen und muss sagen, dass diese Reihe zu meinen absoluten Favoriten gehört.

Ich bin mit den Figuren durch Höhen und Tiefen gegangen. Habe mit ihnen mit gefühlt und gezittert. Was für eine Achterbahnfahrt an Emotionen.

Mit ihren Protagonisten Junie und Connor hat die Autorin zwei wundervolle Charaktere erschaffen, die ich beide bereits lieb gewonnen habe.
Die taffe, hilfsbereite und immer fröhliche Junie zeigt sich nun auch mal von einer anderen Seite.
Und Connor, da geht mein Herz auf. Lasst mich 20 Jahre jünger sein und ich springe ihn an ;) DAS ist der Traummann von dem alle Frauen sprechen. Er ist perfekt. Da kann Frau ja nur ins Schwärmen geraten.

Über das Wiedersehen mit alten Bekannten aus Band 1 habe ich mich sehr gefreut. Sie alle sind so etwas Besonderes und einzigartig.

Die Geschichte wird meist aus der Sicht von Junie und Connor erzählt. So kann man sich wieder wunderbar in die Charaktere hineinversetzen.

Fazit:

Wieder ein absolutes Lesehighlight! Eine Story voller verschiedener Emotionen, tiefgründig, humorvoll und spannend. F*ck Beauty bietet alles, was mein Leserherz sich wünscht. Ich bin begeistert und kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Ihr werdet es nicht bereuen. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

Bewertung vom 09.05.2022
West Bay Beach Love (eBook, ePUB)
Sievert, Susanne

West Bay Beach Love (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Akzeptiere dich wie du bist

Die 17 jährige Barbara beginnt ihr letztes Jahr an der Highschool. Sie gehört zu den beliebtesten Mädchen an der West Bay Beach und hat den wohl begehrtesten Jungen, Luis, als Freund. Perfekt! Oder? Denn inzwischen fühlt sich das alles gar nicht mehr so richtig an.
Als sie dann noch den unscheinbaren, moppeligen Benjamin kennenlernt, der ihr in einer misslichen Lage zur Hilfe kommt, ändert sich einiges.
Während Benjamin zum Opfer von Luis und seinen Kumpeln wirkt, merkt Barbara, was ihr wirklich wichtig ist.

Meine Meinung:

Die Geschichte von Barbara und Benjamin hat mir sehr gut gefallen. Auf der einen Seite eine typische Highschool Story, auf der anderen Seite doch etwas ganz anderes und vor allem Besonderes.

Dieses Buch bietet viel mehr, als eine „oberflächliche stinknormale“ Highschool Geschichte. Susanne Sievert greift verschiedene Themen auf, über die man nachdenken kann. Mobbing, Unzufriedenheit mit sich selbst, Zweifel, Loyalität unter Freunden, zerrüttetes zu Hause, Träume, usw. Es gibt so einiges sage ich euch. Geschickt webt sie diese Themen in ihre Geschichte mit ein, ohne dass man davon erschlagen wird.

Auch wenn ich mit manchem gerechnet habe, hat mich die Autorin immer wieder mit ihren angesprochenen Themen überrascht.

Die Story wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben. Das hat es leicht gemacht sich in die Gefühlslage und Gedankenwelt hinein zu versetzen.

Susanne Sievert hat einen wunderschönen Schreibstil, der dem Leser über das Herz streichelt. So angenehm zu lesen und sie bringt die Emotionen sehr schön rüber.

Benjamin habe ich sofort lieb gewonnen. Ein ruhiger, sympathischer Junge mit dem Herzen am rechten Fleck. Empathisch und fürsorglich, was er besonders bei seinem besten Freund Alex zeigt, oder wenn er seine Mutter unterstützt. Ein wenig schüchtern und zurückhaltend, aber dennoch kam hin und wieder auch der Mut durch. Das Gesamtpaket bei ihm hat mir einfach gut gefallen.

Barbara mag ich aber auch. Bei ihr bekam ich Einblicke in ihre Seele. Ich fand es schön zu verfolgen wie sie selbst immer mehr an gewissen Umständen zweifelt. Sie begann sich selbst zu finden und merkte immer mehr, was wirklich in ihrem Leben zählt. Es sind nicht die Social Media Kanäle und die Klicks, wie beliebt sie ist oder welchen Freund sie an ihrer Seite hat. Auch wenn ich das meiste bei ihr wirklich nachvollziehen konnte, war sie mir mit ihren 17 Jahren manchmal zu emotional. Sie wirkte teilweise auch älter finde ich. Aber ok, das hat der Story nun nicht wirklich geschadet.

Fazit:

Ein sehr schön geschriebener Roman, der ans Herz geht. Tiefgründig, emotional und mit Gefühl. Susanne Sievert hat zwei besondere Protagonisten erschaffen, die beide ihren Rucksack tragen und gemeinsam nach ihrem Glück suchen. Wer eine zarte Young Adult Lovestory mit Tiefgang sucht, ist hier genau richtig.

Bewertung vom 07.05.2022
Black Dawn
Hunter, Ellen

Black Dawn


ausgezeichnet

Einfach fantastisch

Hierbei handelt es sich um den ersten Band einer Dilogie.

Nach einem schweren Unfall verliert Dawn ihre Mutter und sie kann seitdem Geister sehen. Gute, aber auch Böse. Seither lebt sie Angst und versucht der Dunkelheit zu entfliehen. Als sie eines Tages in Not gerät, wird sie von einem Wesen mit Hirschschädel gerettet. Einem Seelenfresser! Dieser entpuppt sich als junger Mann, der sich nicht an seine Vergangenheit erinnern kann. Doch kann er vielleicht Dawn helfen Antworten zu bekommen? Er birgt aber auch Gefahr, denn wo er ist, ist der Wendigo nicht weit.

Meine Meinung:

Wenn ich höre, dass es ein neues Buch von Ellen Hunter gibt, bin ich sofort Feuer und Flamme. Dann kann ich es kaum erwarten es in den Händen zu halten. Denn ich LIEBE ihre Bücher. So ist es nicht überraschend, dass sie mich auch mit diesem wundervollen Werk komplett in den Bann gezogen hat. Für mich ist Black Dawn ein Jahreshighlight. Jedem, der spannende Romantasy mag, lege ich diese Geschichte ans Herz. Das muss man einfach lesen.

Dieses Cover! Schon beim ersten Blick habe ich mich darin verliebt. Es sieht wunderschön aus und ich liebe die kleinen, liebevollen Details.

Wenn ich schon beim Verlieben bin, muss ich direkt etwas gestehen. Denn Ellen hat es wieder getan. Sie hat mich dazu gebracht mich in Blake zu verlieben. Diese Figur ist so einnehmend mit seiner Präsenz, mit dieser mystischen Aura und ging mir so richtig unter die Haut. Seine Melancholie, sein Einfühlungsvermögen Wahnsinn. Er hat etwas Trauriges an sich, aber gleichzeitig geht von ihm eine enorme Gefahr aus. Diese Mischung macht ihn teils undurchschaubar und vor allem wahnsinnig interessant.

Aber auch Dawn habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ihre Sorgen und Ängste habe ich jederzeit gespürt. Auch ihren Zwiespalt mit Blake. Sie ist so eine liebenswerte junge Frau, die man nur gern haben kann.
Genauso wie die Nebencharaktere, die hier so liebevoll erschaffen wurden. Ihr Vater oder der Geist Becca. Ach alle haben so sehr ihren Charme.

Ellen Hunter schreibt einfach wundervoll. Mit ihrem bildhaften und atmosphärischen Schreibstil saugt sie mich in die Geschichte. Beim Lesen ist man einfach mitten im Geschehen. Man fühlt was passiert, man spürt die Gänsehaut, man zittert und bangt. Alles ist so greifbar.

Die Story ist teils etwas düster, was die Spannung voran treibt. Aber es ist auch genauso gefühlvoll geschrieben. Diese Mischung passt perfekt zusammen.

Es ist immer wieder bewundernswert wie Ellen Hunter es schafft, eine Fantasy Geschichte so real erscheinen zu lassen. Man hat bei ihr das Gefühl, dass all das wirklich passieren könnte. Es ist so echt und authentisch.

Ich bin wahnsinnig froh, dass das noch nicht das Ende war und wir von der Autorin einen zweiten Teil geschenkt bekommen. Darauf freue ich mich jetzt schon riesig.

Fazit:

Für mich ein Jahreshighlight! Ich LIEBE diese Geschichte und hätte noch ewig weiter lesen können. Kurz gesagt: Ich bin einfach begeistert. Jetzt lechze ich nach dem zweiten Band und muss mich irgendwie in Geduld üben ;) Ich brauche MEHR. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung für dieses wundervolle Buch.

Bewertung vom 07.05.2022
Die Krieger des Horns - Blutmond (eBook, ePUB)
Gottwald, Josefine

Die Krieger des Horns - Blutmond (eBook, ePUB)


sehr gut

Einhörner in Gefahr

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer vierteiligen Reihe. Solltet ihr den ersten Teil nicht kennen, besteht SPOILERGEFAHR.

Die Ruhe, die scheinbar eingekehrt ist, täuscht. Das müssen Piper und ihre Freunde schnell erkennen. Dank einem Waldgeist werden die Krieger vor der Rache der Vampire gewarnt. Dennoch ist es zu spät und sie verlieren zwei ihrer zu beschützenden Einhörner. Die Krieger verfolgen die Entführer bis in eine andere Welt, eine magische Welt. Dort treffen sie auf Freund und Feind.

Meine Meinung:

Ich mag es ja sehr gerne, wenn man am Cover erkennt, dass eine Reihe zusammengehört. Genau das ist hier der Fall. Ich finde es sehr hübsch und auch passend zur Geschichte.

Eine schöne Fortsetzung der Jugend Fantasy Reihe. Insgesamt hat mir die Story wieder sehr gut gefallen.

Der Schreibstil von Josefine Gottwald ist sehr angenehm zu lesen. Locker und flüssig kann man über die Seiten rauschen.
Durch die verschiedenen Perspektivwechsel in der Erzählung, lernt man die Charaktere immer mehr kennen. Auch wenn ich sie gerne noch besser kennen lernen würde, fand ich das sehr schön umgesetzt.

Durch die bildhaften Erzählungen hat man das Geschehen im Buch immer vor Augen und kann sich alles gut vorstellen.

Besonders schön fand ich in diesem Band, dass die Autorin ihrer Kreativität freien Lauf gelassen hat. So tauchten immer mal wieder kleine Überraschungen auf, neue Wesen. Das fand ich für zwischendurch recht unterhaltsam.

Es gab nur zwei Sachen, die mich ein wenig gestört haben. Auf der einen Seite wird immer davon gesprochen wie wahnsinnig mächtig die Einhörner sind. Aber dann lassen sie sich dermaßen leicht „überrumpeln“. Hmm, das finde ich nicht so passend, weil es mir persönlich zu leicht geht.

Auch die wichtige Rolle der Krieger ist nach meinem Geschmack etwas unter gegangen. Da hätte ich mir gewünscht, dass ihre Aufgabe, ihre Stärken, etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Zwischendurch gab es auch wieder etwas Spannung und die Autorin schafft es ihre Leser neugierig zu machen. Ich freue mich jedenfalls den nächsten Teil dieser schönen Fantasy Geschichte zu lesen.

Fazit:

Ein schöner Lesespaß für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene. Eine Story mit Kreativität, Spannung und ein bisschen Liebe. Mich hat die Geschichte gut unterhalten und ich bin gespannt wie es weiter gehen wird.

Bewertung vom 05.05.2022
Götterflüstern. Verfluchte Liebe
Völker, Jenny

Götterflüstern. Verfluchte Liebe


ausgezeichnet

Kann man sein Schicksal ändern?

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Trilogie. Wenn ihr die ersten Bände nicht kennt, besteht SPOILERGEFAHR!

Elli muss sich fügen und folgt Plutos auf den Olymp. Doch Elli wäre nicht Elli, wenn sie einfach so aufgeben würde. Sie versucht weiterhin nach Wegen um ihrem, und Achils Schicksal, eine andere Wendung zu geben.
Gemeinsam mit ihren Helfern deckt sie Hintergründe auf, mit denen keiner rechnet. Doch die Zeit rennt und der Sand in der Sanduhr rieselt unaufhaltsam hinab. Tick tack, tick tack.

Meine Meinung:

Wieder einmal ein wunderschönes Cover und es passt perfekt zu den ersten beiden Teilen dieser zauberhaften Trilogie.

Griechische Mythologie, Götter, eine leidenschaftliche Archäologin, Schicksal und eine unendliche Liebe. Was ergibt das? Diese wundervolle Götterflüstern Trilogie.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Band 1 und 2 fand ich schon großartig, aber mit diesem Finale hat Jenny Völker noch mal einen draufgesetzt.
Immer wieder fragte ich mich, wie es die Autorin schaffen will, diese verzwickten Situationen zu wenden, dass das alles noch gut ausgeht. Es war schwer vorzustellen. Doch nach und nach löst sich alles auf. Aber ob es ein Happy End gibt? Das müsst ihr schon selber lesen.

Von Anfang an bis zum Ende hat mich die Autorin wieder einmal gepackt und komplett in den Bann gezogen. Es ist unmöglich dieses Buch aus der Hand zu legen, wenn es erst einmal Besitz von einem genommen hat. Es ist herzzerreißend romantisch und man spürt die tiefe Verbundenheit von Elli und Achill bis in den kleinen Zeh. Ich habe mit den beiden so mitgelitten, mitgebibbert, gehofft und gebangt.

Spannend erzählt Jenny Völker die Geschichte im antiken Griechenland, gepaart mit Wissen über Mythologie und einer Prise Humor. Was das Gesamtpaket zu einem wundervollen Leseerlebnis macht. Es wird nie langweilig und es passiert einfach so viel. Man fliegt regelrecht über die Seiten.

Elli und Achill haben sich in mein Herz geschlichen und ich werde die zwei richtig vermissen. Die zwei sind so zauberhaft zusammen. Elli wächst immer mehr über sich hinaus und ich habe es geliebt ihrer Geschichte zu folgen. Selbst die Götter werde ich vermissen, obwohl sie nicht immer, und nicht alle, sympathisch sind. Doch ohne sie, würde es diese Story nicht geben.

Anfangs war ich mir ein kleines bisschen unsicher, ob eine Geschichte mit Griechischer Mythologie, Antike und Göttern etwas für mich ist. Aber Jenny Völker hat alles so wunderbar umgesetzt, dass ich nicht nur gelernt habe, sondern mich auch ein bisschen in das alte Griechenland mit all seinen Sagen verliebt habe.

Fazit:

Ein wundervoller Abschluss einer großartigen Trilogie, der mir jede Menge Spaß bereitet hat. Ich konnte mich komplett in der Geschichte verlieren. Ausdrucksstark und bildgewaltig wurde ich ins antike Griechenland entführt und wäre am liebsten noch viel länger dort geblieben. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 04.05.2022
3 Herzen in einer Brust
Fischer, Christiane

3 Herzen in einer Brust


ausgezeichnet

Tiefgründig und spannend

Tabata ist eine ganz normale junge Frau, eigentlich. Wenn da nicht drei Persönlichkeiten in ihr leben würden. Sie versucht in ihrem Leben zurecht zu kommen und ihre Krankheit zu verstecken, was aber nicht einfach ist. Dann taucht Jakob auf und bringt ihr Herz zum Rasen. Doch kann das überhaupt funktionieren? Was werden ihre anderen Persönlichkeiten von ihm halten? Und wie wird Jakob selbst reagieren, wenn er die Wahrheit erfährt? Tabata muss sich ihrer Vergangenheit stellen.

Meine Meinung:

Das Cover und der Titel sind perfekt für diese Geschichte gewählt. Man hätte es nicht besser treffen können.

Für mich war es das erste Buch von Christiane Fischer und es wird definitiv nicht das Letzte gewesen sein. Mich hat die Autorin auf ganzer Linie überzeugt.

3 Herzen in einer Brust ist kein typischer Liebesroman, auch wenn die Liebe natürlich eine Rolle spielt. Aber Christiane Fischer hat sich hier auf wichtige Themen konzentriert. Zum einen auf die Krankheit von Tabata. Es gibt uns Einblicke in ein Krankheitsbild, das man zwar kennt, aber worüber sehr wenig gesprochen wird. Umso interessanter war es mehr darüber zu erfahren. Die Autorin schildert alles sehr gut und mit Feingefühl, sodass man vieles versteht und nachvollziehen kann. Man versteht wie schwer es ist, wenn man damit leben muss und welche Komplikationen dadurch entstehen können.

Ebenfalls wird die Vergangenheit von Tabata beleuchtet. Auch hier schreibt die Autorin mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Das Thema ist sehr heftig. Mich hat es traurig und wütend zugleich gemacht.

Insgesamt gefällt mir der Schreibstil sehr gut. Er ist sehr angenehm zu lesen. An den richtigen Stellen kommen die Emotionen sehr gut rüber, genauso gut schafft die Autorin es sehr spannend werden zu lassen. Ich habe bei einem Liebesroman nicht erwartet, dass ich beinahe an meinen Fingernägeln knabbere. Wow! Es wurde dermaßen spannend, dass mein Herz schneller schlug.
Überraschende Ereignisse, mit denen ich nicht gerechnet habe, setzen dem Ganzen noch die Krone auf.

Mit ihren Protagonisten hat die Autorin voll ins Schwarze getroffen. Sie sind so authentisch und echt, dass man nur mit ihnen mitfühlen kann. Tabata geht mir unter die Haut. Ich habe sie als so stark empfunden. Eine bemerkenswerte Frau, die es alles andere als leicht hat.

Aber besonders Jakob hat es mir angetan mit seiner offenen und empathischen Art. Ihn kann man nur ins Herz schließen. Was für ein toller Mensch.

Fazit:

Ein Liebesroman der etwas anderen Art. Die Geschichte geht unter die Haut, denn Tabatas Leben kann einen nicht kalt lassen. Feinfühlig, tiefgründig und spannend erzählt Christiane Fischer eine Story, die einen nicht so einfach los lässt. Ich hoffe wir werden noch viel von der Autorin lesen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für dieses tolle Buch.

Bewertung vom 02.05.2022
Zum Verlieben ähnlich (eBook, ePUB)
Karlotti, Ria

Zum Verlieben ähnlich (eBook, ePUB)


sehr gut

Verhängnisvolle Doppelgängerin

Silke führt ein gut bürgerliches Leben. Sie ist verheiratet, hat einen kleinen Sohn, arbeitet. Es ist alles perfekt. Als sie die Sängerin Daria kennenlernt, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, entdeckt Silke neue Seiten an sich. Daria ist ein lebensfroher Mensch, liebt die Freiheit und ist ganz anders als Silke. Nach anfänglicher Neugier merkt Silke immer mehr, wie sie sich zu Daria hingezogen fühlt.

Meine Meinung:

„Zum Verlieben ähnlich“ ist eine kurzweilige Geschichte, die man schnell gelesen hat und genießen kann. Mir hat sie insgesamt sehr gut gefallen.

Der Schreibstil von Ria Karlotti ist angenehm und lässt sich flüssig, locker lesen. So kann man schnell in die Story eintauchen und miterleben wie sich Silkes Welt auf den Kopf stellt.

Besonders angetan bin ich von Daria. Bei ihr spürt man sogar als Leser die Energie, die diese Frau hat. Ihre positive Einstellung zum Leben, ihre Werte, ihre ganze Art zu leben. Diese Energie habe ich einfach gespürt und ich konnte verstehen, warum es schwer ist dieser Frau zu widerstehen.
Sie lebt in einer offenen Beziehung mit ihrer Partnerin, lebt vegan, raucht Haschisch, usw.

Auch Silke mag ich. Durch Daria verändert sich bei ihr so einiges, womit sie selbst nie gerechnet hätte. Doch Daria erweckt Gefühle und Sehnsüchte in ihr, die ihr bisher nicht einmal bekannt waren.

Doch die ganze Situation ist nicht leicht. Denn Silke liebt ihre Familie und nun baut sie ein Lügengerüst, das immer wackeliger wird. Sie ist zerrissen von ihrem Gefühlschaos und ich konnte mit ihr mitfühlen.

Mit der Zeit gerät aber auch ihre Ehe immer mehr ins Wanken und Silke steht zwischen ihrem Ehemann und ihrer Affäre. Überfordert und unsicher kämpft sie mit ihren Gefühlen.

Die Geschichte ist leidenschaftlich und die Autorin schafft erotische Momente, die unter die Haut gehen. Es prickelt und sprüht vor knisternder Liebe.

Eine Sache ist mir allerdings aufgefallen, die mich kurzzeitig irritiert hat. Denn es gab ein paar Seiten, auf denen die Autorin die Namen verwechselt hat. Dort hat sie immer von Paul (ihrem Ehemann) gesprochen, und versehentlich auch ihren Sohn (Jakob) Paul genannt.

Das Ende der Geschichte hat mir nur zum Teil gefallen. Mir persönlich ging es viel zu schnell und passte daher nicht ganz. Hier hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht um dem Geschehen mehr Raum zu bieten und glaubwürdiger zu machen.

Fazit:

Insgesamt eine schöne Geschichte. Leidenschaft und Erotik kommen nicht zu kurz, aber auch die Gefühlswelt lässt einen nicht kalt. Gut geschrieben und eine schöne Unterhaltung für zwischendurch.

Bewertung vom 01.05.2022
Ainias Schweigen
Aquitaine, Dani

Ainias Schweigen


ausgezeichnet

Spannend und emotional

Band 3 von Ainia aus Themiskyra.
ACHTUNG! Solltet ihr Band 1 und 2 nicht kennen, besteht SPOILERGEFAHR.

Der Zerfall zerstört immer mehr. Ainia ist inzwischen bei einer Gruppe Schwarzhändler untergekommen und geht dort ihren Tätigkeiten nach. Als sie Cesare kennen lernt, überschlägt sich ihr Herz und er scheint ebenfalls Gefühle für sie zu haben. Allerdings ist er seiner Yashta und seinem Clan gegenüber verpflichtet. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und Nia steckt erneut in einer brenzligen Situation.

Meine Meinung:

Es ist immer wieder schön die eigensinnige Ainia wieder zu treffen und gemeinsam mit ihr Abenteuer zu erleben.

Auch mit dem dritten Teil konnte mich Dani Aquitaine absolut überzeugen. Ainia ist eine ganz besondere junge Frau, die es immer wieder schafft mich in ihren Bann zu ziehen. Diese eben nicht perfekte Amazone. Sie ist teils so eigensinnig, stur und egoistisch, aber am Ende trägt sie das Herz am rechten Fleck. Wenn es drauf ankommt, ist sie immer für ihre Freunde da. Sie hält sich an ihre Versprechen und ist loyal zu denen, die es verdienen.
Sie hat es oft wahrlich nicht leicht in ihrem Leben, und dennoch schafft sie es sich durchzubeißen. Sie hat ihre schwachen Momente, die sie nur ungern zugibt oder zeigt, aber im Inneren ist und bleibt sie doch eine starke Amazone.

Eine Amazone, die vielleicht ein bisschen zu schnell ihr Herz verliert. Als sie Cesare das erste Mal sieht, ist es sofort um sie geschehen. Das hat mich anfangs ein klein wenig gestört. Aber die Autorin hat es dann sehr schön umgesetzt und ich konnte die Gefühlsregungen gut nachvollziehen.

Ich mag den Schreibstil von Dani Aquitaine einfach sehr gerne. Die Geschichte lässt sich angenehm lesen und ist gefüllt mit verschiedensten Emotionen und Spannung. Sie schreibt sehr gefühlvoll und lässt ihre Leser in die Story eintauchen und diese mit erleben.

Es gibt ruhigere Momente, in denen man mit den Charakteren mitfühlen kann, aber es gibt auch eine gute Portion Spannung zum mitfiebern. Eine sehr schöne Mischung, die mir wieder viel Freude bereitet hat.
Wie viel Schuld Ainia daran hat? Um die Antwort zu finden, müsst ihr die Geschichte schon selbst lesen 

Ich habe mich auch gefreut alte Bekannte wieder zu sehen, die man schon kennt. Ich verrate euch nicht wen, um nicht zu spoilern, aber es war schön 

Fazit:
Auch der dritte Teil um Ainia hat mir sehr gut gefallen. Eine emotionale und spannende Geschichte mit einer außergewöhnlichen Protagonistin. Es ist ein Genuss die Geschichten von Dani Aquitaine zu lesen. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 30.04.2022
Lynouna 3 (eBook, ePUB)
Marin, Liesa

Lynouna 3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Lucy hat es nicht leicht

Hier handelt es sich um den dritten Band der Reihe. Man sollte die anderen unbedingt vorab gelesen haben.

Die junge Hexe Lucy muss sich nicht nur an der Schule zurechtfinden, Lernstoff nachholen und wird wieder gemobbt. Sie macht sich auch Sorgen um Zayn, denn eine Lehrerin hat ein Auge auf ihren Freund geworfen. Dazu hat der Rat noch angekündigt, dass sie eine Prüfung absolvieren muss, die über ihr weiters Leben entscheiden wird. Als ob das alles noch nicht genug ist, muss sie auch noch das Geheimnis um Aurelia bewahren und nach einer Lösung suchen dieser zu helfen.

Meine Meinung:

Das Cover mag ich und es passt wunderbar zu den ersten beiden Teilen. Da weiß man, dass sie zusammen gehören.

Ich liebe diese Reihe, und so hat mich auch „Die Prüfung der weißen Hexe“ wieder voll überzeugen können.
Liesa Marin hat einen so angenehmen Schreibstil und gibt ihren Lesern das Gefühl, dass sie mit dabei sind. Flüssig, locker und mit einer Portion Humor schafft sie es immer wieder mich in ihren Bann zu ziehen.

Die Story ist sehr unterhaltsam und kurzweilig. Mit Lucy leide ich immer und immer wieder mit. Man kann ihr nur die Daumen drücken, dass am Ende alles gut wird.

Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die sehr schön miteinander verknüpft werden, sodass es insgesamt rund wird. Auf der einen Seite sind die Zweifel von Lucy, die Sorgen. Sie trägt so viel Last mit sich, dass es wahrlich nicht einfach für sie ist. Das spürt man manchmal auch deutlich. Wie kann man da auch immer die Nerven behalten? Das kam für mich sehr authentisch rüber.

Je weiter man liest, desto spannender wird es bis es sich gegen Ende ganz zuspitzt und mit einem großen Knall endet. Hier wurde ein spannender Showdown schön in Szene gesetzt.

Neben alten Bekannten, tauschen auch neue Charaktere auf, die sich gut in die Geschichte einfügen. Manchen möchte man ordentlich eine Ohrfeige verpassen, andere habe ich lieb gewonnen.

Der dritte Band ist wieder mehr im Stil des ersten Bandes geschrieben, was mich persönlich sehr gefreut hat.

Besonders gefreut habe ich mich auch, dass der Vampir Zayn wieder häufiger da war. Ich liebe seine Art. Immer ein bisschen selbstgefällig und arrogant, aber dermaßen liebenswert. Mich bringt er immer wieder zum Schmunzeln.

Lucy möchte ich auch nicht mehr missen. Ihren Weg zu verfolgen macht unglaublich Spaß. Sie entwickelt sich immer weiter, zeigt Stärken und auch Schwächen. Sie kann ängstlich sein, aber auch mutig. Ab und zu steckt auch eine kleine Zicke in ihr, was ich ihr aber nicht übel nehmen kann ;)

Fazit:

Eine schöne Fortsetzung dieser zauberhaften Reihe. Spannend, fantasie- und gefühlvoll geschrieben. Ich konnte wunderbar abtauchen und habe jede Seite genossen. Ich lege euch Lynouna sehr gerne ans Herz.