Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: bibliofreund


Bewertungen

Insgesamt 83 Bewertungen
Bewertung vom 20.09.2020
Einstein / Mäuseabenteuer Bd.4
Kuhlmann, Torben

Einstein / Mäuseabenteuer Bd.4


ausgezeichnet

Torben Kuhlmann, Autor und Illustrator, hat mit diesen wundervollen Kinderbuch wieder einen Treffer gelandet. Nach Armstrong, Edison, Lindbergh ist nun diese kleine Maus der Hauptprotagonist, der Groß und Klein mit in diese Entdeckungstour nimmt. In der Schweiz findet wie jedes Jahr am 14. Juli das große Käsefest statt. Die kleine Maus reist nach bern, doch dort angekommen, stellt sich heraus, dass sie einen Tag zu spät ist. Wie schön es doch wäre, wenn man die Zeit zurückdrehen könnte! Doch, ginge das überhaupt?
Die zahlreichen und detaillierten Zeichnungen im Buch regen die Fantasie an und sind so realitätsnah gezeichnet, dass man denkt man sei mittendrin. Einige Begriffe waren mir für die Kleineren noch zu kompliziert, man solle das als Vorleser je nach dem Alter des Kindes entweder etwas vereinfachen oder im Detail erklären.
Trotzdem haben die Kinder so viel zu entdecken, dass dieser Denkanstoß zu Einsteins Relativitätstheorie die kleinen Physiker unter ihnen sicherlich große Freude bereiten wird.
Ein außergewöhnliches, zauberhaftes Bilderbuch das keinen unbeeindruckt lassen wird.

Bewertung vom 20.09.2020
Wer auf dich wartet (eBook, ePUB)
Lodge, Gytha

Wer auf dich wartet (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Aidan ist Dozent an der Uni. Als er eines Abends mit seiner Freundn, der Kunststudentin Zoe per Skype telefoniert, wird es indirekt Zeuge ihres Mordes. Eindeutige Geräusche, Schatten und ein leeres Zimmer lassen darauf schliessen, dass in der Nacht etwas passiert ist. Seine Hilferufe an die Polizei enden mit der grausamen Nachricht dass Zoe tot ist. Nun liegt es an DCI Jonah Sheens den Fall aufzuklären und Licht in die Geschehnisse zu werfen.
Eine Aufgabe, die sich als schwierig erweisst, da Zoe einen großen Bekannteskreis hatte und viele Verdächtige in Frage kommen.
Hier haben wir es also mehr mit einem nervenzereissenden Krimi zu tun der sich langsam anbahnt, jedoch ohne blutige Szenen auskommt, dafür mehr psychologische Aspekte analysiert. Dies hat mir sehr gefallen, denn solche Krimis lese ich selten und ich muss sagen, dass ich bis zur Auflösung noch im Dunkeln tappte. Doch das war es gerade, was mich so gut unterhalten hat und ich somit meine 5 Sterne Beurteilung gerne abgebe.

Bewertung vom 20.09.2020
American Spy
Wilkinson, Lauren

American Spy


weniger gut

Marie ist eine junge Mitarbeiterin beim FBI, doch wirklich glücklich ist sie in ihrem Job nicht. Als schwarze Agentin hat sie mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Als sie kurzerhand beschliesst an einer Operation der CIA teilzunehmen weiss sie noch nicht, was für verherrende Folgen das für ihr weiteres Leben und das ihrer Zwillinge mit sich bringen wird.
Da sich der Roman teils auch mit den politischen Verhältnissen in Burkina Faso befasst ist er aus historischer Sicht sogar interessant, der Schreibstil jedenfalls war weniger spektakulär und für mich noch viel weniger ein Thriller. Trotz der eigentlich guten Idee, plätschert die Story nur so dahin und man erwartet immer wieder dass endlich Fahrt aufkommt, was leider nicht geschieht. Das erfolglos gewählte Spionage-Setting kommt leider nicht genug zur Geltung und es handelt sich mehr um einen Roman als um einen Thriller. Trotzdem glaube ich nicht, dass ich den zweiten Teil weiterverfolgen werde, falls er rauskommen sollte.

Bewertung vom 20.09.2020
Die Rückkehr des Würfelmörders / Fabian Risk Bd.5
Ahnhem, Stefan

Die Rückkehr des Würfelmörders / Fabian Risk Bd.5


sehr gut

Die Rückkehr des Würfelmörders ist die Fortsetzung zu dem ersten Band Der Würfelmörder. Die Fortsetzung knüpft genau dort an, wo das erste Buch endet und diesmal war es eine sehr gute Idee beide Bänder gleichzeitig erauszubringen, damit man direkt weiterlesen kann. In der alten Auflage, 10 Stunden tot, war dies nicht geschehen und der Leser blieb unzufrieden mit der vielen offenen Fragen zurück.
In diesem Band fällt endlich der Groschen inmitten des Polizeiteams dass die Taten unabhängig von einem einheitlichen Motiv abhängen und dass es Würfel sind, die über das Schicksal der Opfer entscheiden. Die Jagd nach dem Serienmörder gestaltet sich alles andere als einfach und Risk kommt oft nah an seine körperlichen Grenzen. Wobei die krise in seiner Ehe der ganzen Situation nicht weiterhilft, auch die Tatsache nicht, dass sein Arbeitskollege Ingvar Molander des Mordes verdächtigt wird. Die Handlungsstränge wechselt zwar wieder oft hin und her, was das Lesen manchmal nicht erleichtert und es wieder einmal kein Leichtes ist, das Buch für mehrere Tage aus der Hand zu lassen. Aber diesmal habe ich es in einem Ruck durchgelesen, was mir mit den vielel parallelen Handlungen geholfen hat.
Generell ist es kein leichter Krimi, man muss immer konzentriert lesen um dem Plot zu folgen aber es hat etwas. Und zu guter Letzt: die noch nicht zu Ende geführten Erzählstränge lassen eine weitere Fortsetzung vermuten. Man kann also wieder gespannt sein.

Bewertung vom 10.09.2020
Der Würfelmörder / Fabian Risk Bd.4 (eBook, ePUB)
Ahnhem, Stefan

Der Würfelmörder / Fabian Risk Bd.4 (eBook, ePUB)


sehr gut

Brutale, ohne einen Zusammenhang habende Mordfälle, überschlagen sich in in Helsingborg. Kommissar Fabian Risk steht vor einem Rätsel. Da ist erstmal der Mord nach einem Brandanschlag in einem Flüchtlingswohnheim, hinzu kommt der Mord in einem Einkaufszentrum, beide scheinen kein bestimmtes Motiv zu haben. Risk und sein Team sind ratlos.
Der Perspektivenwechsel zwischen Mordkommission und Täter ermöglicht es dem Leser sich ein Gesamtbild zu machen und so langsam die Hintergründe des Würfelmörders zu erkennen. Jedoch ist der stätige Szenewechsel zu kompliziert, falls man das Buch nicht in einem Ruck durchliest, wird es schnell verwirrend. Zu viele parallele Handlungen, zu viele Schauplätze, zu viele Personen.
Inhaltlich zwar stets interessant, konnte aber manchmal der ganzen handlung nicht folgen und musste zurückblättern. Das beeinflusst den Lesefluss schon im Endeffekt.

Bewertung vom 10.09.2020
Ihr Königreich
Nesbø, Jo

Ihr Königreich


sehr gut

In der norwegischen Kleinstadt Os leben die Brüder Roy und Carl in einer Bergfarm. Der Vater bezeichnet die Farm als ihr Königreich. Als plötzlich ihre Eltern während ihrer Tennager Zeit verunglücken, sind sie auf sich allein gestellt. Später studiert der jüngere Carl in den Usa und Roy wird zum Automechaniker und arbeitet sich in der Gemeinde hoch, bleibt aber ein Einzelgänger. Das Leben und die Charaktere der beiden Brüder sind grundverschieden und verändert sich schlagartig als Carl mit seiner Frau Shannon zurückkehrt um ein Hotel in der Berglandschsaft zu bauen.
Seine Redegewandheit wickelt die Dorfbewohner um die Finger, nicht aber die Polizei, die in einem älteren Fall sowie den Tod der Eltern der beiden Bruder ermittelt. Hat Carl oder gar die Brüder etwas damit zu tun? Und wird Roy auch diesmal für seinen Bruder geradestehen? Als er sich auch noch in Shannon verliebt, ist es klar, dass das Ende dramatisch sein wird.
Der Roman ist aus der Sicht von Roy gechrieben und wir erfahren vieles über die Beziehung der Brüder mit einem stetigen Spannungsaufbau, der jedoch nicht an die alten Harry Hole Krimis rankommen kann, da es sich hier zudem um ein teilweise anderes Genre handelt. Der Schreibstil ist dennoch gehoben, komplex und vielschicht. Für mich war es eher ein Familienerzählung mit einem Krimitouch, der gut lesbar war, nicht aber zu meinen Favoriten zählt.

Bewertung vom 04.09.2020
Das Gewissen der Toten (MP3-Download)
Ellis, Joy

Das Gewissen der Toten (MP3-Download)


sehr gut

Nach der Sohn der Mörderin und Die verschwundenen Töchter präsentiert Joy Ellis nun ihren dritten Thriller der Reihe um und mit Ermittlerteam Rowan Jackman und Marie Evans. Die beiden haben es diesmal auch nicht leicht, denn ein Flugzeugabsturz endet tragisch. Nur Carter McLean überlebt und dieser sieht und hört dann auch noch die Toten. Dieser Teil des Hörbuchs hat mir besonders gut gefallen, ich fand dieses Mystische einfach gruselig schön, es gab dem Thriller ein gewisses Etwas. Als Carter nach einiger Zeit in seinem alten Job als Polizist zurückkehrt, muss er eine offene Rechung begleichen. Zugleich erfährt er, dass das Ermittlerteam Jackmann und Evans in einem Vermisstenfall ermittelt, bei dem es sich um die vermisste Frau seines besten Freundes handelt. Er mischt sich in die Ermittlungen ein und findet sich in einer verzwickten Lage wieder..
Auch ohne Vorkenntnisse der Protagonisten kann man der Geschichte sehr gut folgen denn die Handlung ist in sich abgeschlossen.
Was mir ausserdem besonders gut gefallen hat ist die Tatsache, dass Uwe Teschner das Hörbuch vorliest, denn es handelt sich hierbei um meinen Lieblingssprecher, der auch die Carter Thriller liest. Seine Stimme ist tief und für dieses Genre super geeignet. Dies und der mzstische Teil hat wesentlich dazu beigetragen, dass ich dem Hörbuch vier Sterne abgebe.

Bewertung vom 04.09.2020
Bluthölle / Detective Robert Hunter Bd.11
Carter, Chris

Bluthölle / Detective Robert Hunter Bd.11


sehr gut

Ich frage mich, ob es überhaupt noch jemanden gibt, der Thriller liest und Chris Carter nicht kennt. In diesem Band, dem elften der Reihe haben es Hunter und Garcia mit einem äusserst brutalen Mörder zu tun, denn in seiner, von einer Taschendiebin gestohlenen, Tasche finden sie Skizzen und Beschreibungen mehrerer grausamen Morde. Die beiden Detectives beginnen sofort mit ihren Ermittlungen und es beginnt eine Jagd mit der Zeit.
Wie von Chris Carter nicht anders gewohnt, ist auch Bluthölle wieder ein wahrer Pageturner, obwohl er für mich nicht der beste der Reihe war. Es ist natürlich ziemlich schwierig nach zehn Büchern der Art pausenlos für atemberaubende Spannung und neue brutale Szenen zu sorgen. Manchmal hatte ich deshalb den Anschein die Art und Weise kenne ich von seinen früheren Büchern. Trotzdem habe ich das sympathische Ermittlerteam nach so vielen Fällen ans Herz geschlossen und fand es im er wieder amüssant ihre Arbeit wieder zu verfolgen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Chris Carter, denn obwohl dieser nicht sein Meisterwerk war, bin und bleibe ich ein Fan der Reihe.

Bewertung vom 04.09.2020
Geburtstagskind
Roslund, Anders

Geburtstagskind


sehr gut

Der Geburtstag der fünfjährigen Zana endet in einer Tragödie. Ihre Familie wird allersamt erschossen, nur ihr gelingt die Flucht. Ihr Leben ändert sich daraufhin schlagartig. Erst kommt sie in ein Zeugenschutzprogramm, anschliessend mit einem neuen Namen zu einer Adoptionsfamilie. Sie möchte unbedingt herausfinden, wer für ihr Schicksal verantwortlich ist und macht sicht auf die Suche. In Stockholm herrscht in der Zwischenzeit grosse Auffuhr, denn es werden wieder Menschen auf die gleiche Art getötet. Kommissar Ewert Grens leitet die Ermittlungen und macht sich auf die Suche nach Zana, mit dem Hintergedanken, dass der Mörder hinter ihr her sein kann. Piet Hoffmann unterstützt ihn dabei und die beiden werden ein unschlagbares Team und geraten in der Unterwelt der Korruption und des Waffenhandels.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig und die Protagonisten, ganz besonders Kommissar Grens, war mir sehr sympathisch. Man kann leicht in die Geschichte eintauchen und sie hat auch so einige Wendungen parat, die den Leser auf die falsche Spur bringen. Ein bischen weniger vom Privatleben des Kommissars wäre nicht schlecht, dennoch ein gut geschriebener Thriller, den man angenehm liest.

Bewertung vom 04.09.2020
Super reich
Horvath, Polly

Super reich


sehr gut

Was mich an diesem Buch vorerst beeindruckt hat war das wundervolle Cover mit der winterlichen Thematik. Auch wenn das Buch vielleicht zur Winterzeit passender wäre, fand ich die Illustrationen sehr anschaulich und nostalgisch. Worum es geht: der 10 jährige Rupert wächst sehr arm mit seiner vielköpfigen Familie auf, nicht einmal einen Mantel besitzt er für die kalten Tage. Familie Rivers dagegen besitzt in riesengroßes Anwesen, grosse Mengen an Kleidung und Essen und gehört zu den superreichen der Ortschaft. Rupert landet willkürlich bei dieser Familie und verbringt mit ihnen einen Weihnachtstag. Dabei nimmt er an den alljährichen weihnachtlichen Spielen teil, wo es vieles zu gewinnen gibt. Ein unvergessliches Abenteuer beginnt für Rupert und ändert sein ganzes Leben.
Das Buch ist mit einer gewissen Traurigkeit beschrieben und obwohl Ruperts Lage sich inmitten des Buches bessert, denkt man immer wieder an die Armut und die Schwierigkeiten des Jungen und deren Familie. Den Kindern wird beim Lesen des Buches nähergebracht was Armut und Reichtum für die Menschen bedeuten kann und wie sehr sich das Leben dadurch verändert. Das Buch enthält aber auch viele lustige und schöne Momente, jedoch würde ich es für etwas ältere Leser empfehlen, vielleicht eher ab 12. Denn in dem Alter können die Werte wie z.B Freundschaft, die das Buch zu erklären versucht, besser von den jungen
Lesern aufgenommen werden. Trotzdem eine empfehlenswerte Lektüre!