Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: biggtat
Wohnort: Salzburg
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 36 Bewertungen
Bewertung vom 03.08.2020
Sommerglück auf der Hallig
Johannson, Lena

Sommerglück auf der Hallig


ausgezeichnet

Sommerglück auf der Hallig von Lena Johannson istTeil einer Serie rund im die alleinerziehende Halligärztin Wiebke Klaus.

Wiebke Klaus-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Die Halligärztin (2017)
Die Liebe der Halligärztin (2019)


Der dritte Band handelt davon, dass Wiebke mit Schwimmmeister Tamme ein neues Leben aufbaut und ihn heiraten möchte Doch mitten in die Hochzeitsvorbereitung platzt Wibkes Ex und Vater ihrer Tochter Maxi. Wie soll sie damit umgehen? Wird Maxi ihn als neuen Vater akzeptieren? Und welche Aufregungen kommen noch auf sie zu?

Vom Cover und von der Inhaltsangabe hat mich das Buch sehr interessiert! Hinzu kommt dass ich sehr gerne Bücher lese, die an der Nord- oder Ostsee spielen. Dieses hat mir leider nicht gefallen, und ich kann es leider nur mit 2 Sternen bewerten. Ich wurde mit Wiebke als Protagonistin leider nicht warm. Die Geschichte kam für mich einfach nicht in Schwung und es gab viele unnütze Situationen. Inselstimmung kam bei mir leider nicht auf. Dies lag vielleicht daran, dass ich die ersten zwei Bände nicht gelesen habe. Oder ist diese Autorin einfach nicht mein Fall? Ich weiß es nicht! Für mich kein Lesevergnügen...

Bewertung vom 28.07.2020
Wo das Herz der Erde schlägt (eBook, ePUB)
Miller, Mina

Wo das Herz der Erde schlägt (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Emma Jones besucht mit ihrem Reporterteam den Yellowstone Nationalpark um eine Dokumentation zu drehen. Dort trifft sie auf den mürrischen Ranger Ethan Blackbird, der ihr zunächst sehr mürrisch und zurückhaltend erscheint. Bis er ihr aus der Klemme hilft und die beiden herausfinden, dass sie sich ähnlicher sind als sie glauben.

Der Klappentext und der herausragende Schauplatz an dem das Buch spielt haben mich dazu animiert das Buch zu lesen.

Der Nationalpark, die Wildnis und das Indianerreservat wurden von der Autorin sehr gut dargestellt. Auch ihr fließend-fesselnder Schreibstil hat mich mitgenommen und abgeholt. Die beiden Hauptcharaktere Emma und Ethan könnten gegensätzlicher nicht sein und doch haben sie so viel gemeinsam. Sie werden in der Geschichte mit allem konfrontiert, unter anderem mit Mobbing, Wilderei und Übergriffen, haben zusammengehalten und sind dadurch zusammengewachsen.

Es war schön, dabei zu sein und mit den beiden durch dick und dünn zu gehen. Das I-Tüpfelchen war noch die tolle Kulisse!

Spannend, fesselnd und Liebevoll! Volle 5 Sterne Lesespass!

Bewertung vom 28.07.2020
Dein Platz in meinem Herzen
Toon, Paige

Dein Platz in meinem Herzen


sehr gut

Bridget ist Journalistin, reist durch die Welt und schreibt einen Blog über die Männer die ihr einmal das Herz gebrochen haben. Außerdem bekommt sie das Angebot als Ghost-Writerin das Buch einer kürzliche verstorbenen Erfolgsautorin zu Ende zu schreiben. Diese Chance ergreift sie und reist nach Cornwall. Dort trifft sie den trauernden Ehemann und Nicoles kleine Tochter April. Sie taucht in deren Leben ein und fragt sich, ob sie ihr Herz erneut verschenken will. Bei ihm entdeckt sie, was Liebe wirklich ist.

Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Selbst Hermie, der Wohnwagen hat sich in mein Leseherz geschlichen.

Die Ortsszenen wurden toll beschrieben und stellen das Kopfkino an.

Getrübt wurde das Lese-Erlebnis allerdings durch einige Längen und sinnlosen Passagen in der Geschichte.

Das Ende und der Epilog sind zum heulen und zeigen, dass wahre Liebe immer zusammen findet, und dass es sich lohnt zu kämpfen. Bridget hat beschlossen sich nicht mehr mit minderwertigen Beziehungen einzulassen, sondern auf ihr Herz zu hören und die wahre Liebe in ihr Leben zu lassen.

Ein herzerwärmendes Buch mit herzerwärmenden Szenen und einem herzerwärmendem Ende.

Ein Stern Abzug für einige Längen, aber durchaus lesenswert!

Bewertung vom 11.07.2020
Fräulein Draußen
Heckmann, Kathrin

Fräulein Draußen


sehr gut

Schon allein das Cover weckt in mir die Lust auf das Wandern! Ich bin zwar ein Naturmensch und viel in den Bergen unterwegs, aber ich möchte definitiv einen Fernwanderweg ausprobieren. Vielleicht den Nordseewanderweg in Dänemark. Das Buch liefert mir gute Anregungen dazu.

Was mir gefehlt hat war allerdings eine Zeitangabe wann die Reisen stattfanden. Die Kapitel zu den einzelnen Ländern waren für mich leider ohne Zusammenhang.

Es wäre auch sehr spannend gewesen, etwas persönliches von Kathrin zu erfahren, etwa wie Kathrin sich auf die langen Wanderungen vorbereitet hat, zum Beispiel wie ihr Training und ihre Ernährung ausgesehen hat.

Einige Hintergrundinfos im Buch wären auch noch informativ gewesen, zum Beispiel der richtige Wanderschuh und die richtige Ausrüstung. Die finden interessierte aber in ihren sehr guten Blog. den ich schon interessiert durchstöbert habe und auf den ich sicher öfter zurückgreifen werde.

Sehr gut fand ich die faszinierenden Berichte von Flora und Fauna in den einzelnen Ländern. Da waren die bunten Farben der Blumen, die Beschreibung von Eis, Schnee und Kälte, die Erlebnisse mit Insekten, Bären und anderen Tieren, und die Entdeckung des Wanderns in der Dunkelheit und der Auswirkung der Lichtverschmutzung auf die Insekten.

Auch die Landschaftsbeschreibungen waren wunderbar. Mit Faszination bin ich vor dem Buch gesessen und habe nebenbei am Computer die wunderbaren Fotos der einzelnen Nationalparks angesehen.

Es war für mich eine große Bereicherung dieses Buch zu lesen.

Bewertung vom 07.07.2020
Hopelessly in Love / Weston High Bd.2
Winter, Emma

Hopelessly in Love / Weston High Bd.2


schlecht

"Hopelessly in Love" ist der zweite Band der Weston-High-Reihe von Emma Winter. Vielleicht hätte ich ja den ersten zuerst lesen sollen...

Leider war das Buch ganz und gar nicht mein Geschmack. Die Geschichte war mir einfach zu oberflächlich. Der erste Teil schließt mit dem Cliffhanger ab, dass Ben Sasha betrogen hat. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war? Sasha kämpft um ihre Gefühle während Bens Schwester einen Unfall hat und gleichzeitig ein Geheimnis von Bens Vater aufdeckt. Das war das einzig spannende im Buch.

Ich habe den größten Teil der restlichen Geschichte nur noch überflogen und war froh, dass ich fertig war. Es fehlt einfach die Action im Buch und es gibt immer die gleichen Themen. Die Kapitel werden abwechselnd von Ben, Sasha und June erzählt. Das fand ich positiv. Das Ende ist dann wieder ein Cliffhanger. Leider für mich ein FLOP!

Bewertung vom 02.07.2020
Und irgendwann wird alles gut
Holthausen, Luise

Und irgendwann wird alles gut


ausgezeichnet

Laut Klappentext "ein spannender Ostsee-Liebesroman um ein Pferdegestüt und ein dunkles Geheimnis." Das wunderbare Cover des Buches beschreibt den Inhalt optimal und ist sehr gut gestaltet. Die Farben und der Schriftzug des Titels fallen auf und man kann nicht anders als zum Buch zu greifen.

Die Geschichte von Riley und Hendrick ist in drei Teile unterteilt. Und das ist auch die Spannung. Im ersten Teil kam ich zwar gut in das Buch hinein, aber die Handlung plätscherte ein bisschen dahin. Im zweiten Teil wird es ein bisschen besser, und der dritte Teil, in dem sich alles aufklärt, hat mich gefesselt. Es wird abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Charaktere erzählt, die mich anfangs noch nicht so sehr abgeholt haben, aber die ich im Laufe der Geschichte immer lieber gewonnen habe. Gut dargestellt war die Verbundenheit zwischen Riley und Hendrick, und der gutmütige Hund Tasso. Ich finde es immer schön, wenn Tiere in einem Buch vorkommen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Geschichte anfangs dahinplätscherte, und zum Schluss hin immer stärker wurde. Bis zum irrsinnig fesselnden Ende.

Von mir gibt es 3,5 Sterne!

Bewertung vom 01.07.2020
Die Farben der Schönheit - Sophias Träume / Sophia Bd.2
Bomann, Corina

Die Farben der Schönheit - Sophias Träume / Sophia Bd.2


ausgezeichnet

Im zweiten Teil der Trilogie ist Sophia in New York. Ein tolles Angebot von Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Sie soll die ersten Schönheitsfarm der Welt aufbauen. Dort begegnet sie Darren wieder und die beiden nähern sich wieder an. In Paris engagiert sie einen Detektiv, der nach ihrem angeblich toten Sohn suchen soll. Wird sie ihre Liebe und ihr Glück retten können und ihren geliebten Sohn finden?

Der zweite Band schließt direkt an den ersten an und beginnt spannend mit der Suche nach Sophias Sohn und mit der rätselhaften Veränderung von Sophias Freundin, die sie in Paris besucht hat. Im weiteren Verlauf des Buches gibt es aber einige Längen, die der Geschichte die Spannung etwas genommen haben.

Gut gefallen hat mir, dass die Autorin in die geschichtliche Elemente, zum Beispiel den Börsencrash im Jahr 1929 in den USA, und die Hitlerzeit in Deutschland eingearbeitet hat. Es war sehr gut dargestellt, wie sich Deutschland für Sophia in den letzten Jahren verändert hat.

Alles in allen eine gute Fortsetzung, allerdings ein bisschen schwächer als der erste Band! Freue mich schon auf Band 3 im Herbst!

Bewertung vom 21.06.2020
Das mittelgroße Aufmunterungsbuch
Bomelino, Tino

Das mittelgroße Aufmunterungsbuch


schlecht

"Dieses mittelgroße Buch wird Ihr Leben ein mittelgroßes bisschen verändern, und das ist viel" (Klappentext)

Also mein Leben hat das Buch nicht verändert! Im Gegenteil! Ich habe viel Zeit verschwendet. Da ist das Buch schon eher was zum "Dingedraufstellen"

Lustige Comics habe ich dem Buch kaum gefunden, das war einfach nicht mein Humor!

Wenn man zum Beispiel die Frage liest:
"Warum haben sie ihr Kind püriert"

Oder das grummelige Kleinkind sich fragt: "Wann bin ich endlich alt genug um Alkoholiker zu werden?"

Oder eine der Methoden um herauszufinden ob eine Frau schwanger ist die Frage ist, ob man ihr in den Bauch boxen darf

dann ist das wohl unter aller Würde.

Das einzige was ich ein bisschen lustig fand waren die "lustigen Ideen für Schafe" zB ein Schaf namens "Schitt" nämlich halb Schaf und halb Brat Pitt!

Aber wegen dem würde ich mir das Buch nicht kaufen!

Deshalb, heute leider keine Leseempfehlung von mir!

Bewertung vom 21.06.2020
Die Liebe fällt nicht weit vom Strand
Jebens, Franziska

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand


ausgezeichnet

Sophies Leben ist überhaupt nicht das, was sie sich erträumt. Ein Job am Empfang einer Filmfirma, obwohl sie lieber kochen und einen Foodtruck haben würde! Aus Versehen übernimmt sie die Marketingsleitung eines Films, der in Dänemark spielt und trifft dort unvorhergesehen auf die Liebe, obwohl sie zu Hause in Hamburg eine Beziehung hat. Kann Sophie ihren Herzen folgen?

Das wunderbare Cover hat mich, wie so oft, dazu animiert dieses Buch zu lesen und Sophie auf ihren Wegen und Umwegen zu ihrem großen Traum zu begleiten. Das Lesen hat richtig viel Spass gemacht und der angenehme Schreibstil der Autorin hat die Seiten nur so fliegen lassen! Ich habe mich zu Sophie nach Dänemark und auf ihre Dachterrasse geträumt und mich mitreißen lassen und Freud und Leid mit ihr geteilt. Auch die übrigen Charaktere haben mir gut gefallen. Das Ende des Buches hat mir gezeigt, dass am Ende zusammenkommt was zusammengehört und es sich lohnt um seine Träume zu kämpfen. Denn es heißt nicht umsonst:" Leb deinen Traum!"

Ein toller Liebesroman zum träumen und zum versinken in eine andere Welt, nämlich einerseits eine Welt voll Glamour, Promis und Film und andererseits in eine Welt, wo Sophie wirklich hingehört, in die Welt der Kräuter, des Kochens und der Liebe zum Essen und des Geruchs!

Das ganze mit einer Riesenportion Humor gewürzt, und man ist gefangen in der Buchwelt von Franziska Jebens!

Tolle Lese-Empfehlung mit 5 Sternen!

Bewertung vom 15.06.2020
Ein Wort, um dich zu retten
Musso, Guillaume

Ein Wort, um dich zu retten


ausgezeichnet

Eine tragische Liebe, ein grausames Verbrechen und eine Wahrheit, die Erlösung oder Verderben sein kann
Seit er vor zwanzig Jahren von einem Tag auf den anderen aufhörte zu schreiben, lebt der einst gefeierte Schriftsteller Nathan Fawles abgeschieden auf der kleinen Île Beaumont. Doch die Journalistin Mathilde Monney ist fest entschlossen herauszufinden, warum der Schriftsteller sich damals aus der Öffentlichkeit zurückzog. Kurz nach ihrer Ankunft erschüttert ein grausamer Mord die Insel, die daraufhin abgeriegelt wird. Welches Geheimnis verbindet die beiden?

Einen anderen Handlungsstrang gibt es zwischen einen alten Buchhändler und Raphael, der auf die Insel kommt um bei ihm zu arbeiten. Wie hängen die beiden Geschichten zusammen?

Fragen über Fragen, die in meinem Kopf herumschwirrten, und die während des Lesens Stück für Stück beantwortet wurden.

Puzzleteil für Puzzleteil konnte man zusammenfügen und der Autor schaffte es hervorragend, den Leser in die Irre zu führen und auf falsche Fährten zu locken!

Die fiktive Insel Ile Beaumont, von der am Anfang des Buches eine Karte abgebildet ist, wurde landschaftlich sehr gut beschrieben und die Protagonisten gut ausgearbeitet. Da hat der Autor Guilaume Musso ein grandioses Meisterwerk geschaffen! Ich habe schon lange nicht mehr ein Buch mit so vielen unerwarteten Wendungen gelesen und konnte die Auflösung gar nicht mehr erwarten! Ein tolles Leseerlebnis!

Wenn ich könnte würde ich 10 Sterne geben!!!

Ein kleiner Punkt den ich anregen möchte ist der Titel, der meiner Meinung nach nicht zur Handlung passt. Der französische Originaltitel "La vie secrète des écrivains" ("Das geheime Leben der Schriftsteller") ist da um sehr vieles besser!! Das tut aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch! .