Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: schliesi
Wohnort: Seligenstadt
Über mich:
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 86 Bewertungen
Bewertung vom 16.12.2021
Ein Krankenhaus im Kongo
Kösch, Robert

Ein Krankenhaus im Kongo


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Robert Kösch schreibt in seinem Buch – ein Krankenhaus im Kongo – über seine Zeit, die er mit Ärzte ohne Grenzen im Kongo verbracht hat. Dort hat er als Logistiker den Bau eines Krankenhauses unterstützt. Das Buch liefert tiefe und authentische Einblicke in das Leben im Kongo. Ich fühlte mich beim Lesen abgeholt und mitgenommen auf die Reise und das Leben dort. Die Erlebnisse sind wirklich beeindruckend , ich bin aber auch froh, dass ich vieles nur lesen und nicht selbst erleben musste. Man kann sich vermutlich bei einigen Erlebnissen nur ansatzweise vorstellen, wie seine Gefühlslage in vielen Situationen war. Robert Kösch schreibt begeistert, aber auch sehr reflektiert über seinen Einsatz und seine Erfahrungen dort. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Bewertung vom 08.12.2021
Mein Darm ist kein Arsch
Stehler, Philipp

Mein Darm ist kein Arsch


sehr gut

Inhalt und meine Meinung:
Philipp Stehler, TV-Star und Influencer, leidet schon lange an Colitis ulcerosa, einer chronischen Entzündung des Dickdarms. In seinem Buch schreibt er offen und ohne Tabus über seine schwere Krankheit, sein Leben und wie er es mit dieser Diagnose meistert. Schon der Titel des Buches und der Klappentext haben mich bei diesem Buch angesprochen. Philipp Stehler macht Betroffenen mit seiner offenen Art und Erzählweise Mut, sich der Krankheit zu stellen und niemals unterkriegen zu lassen. Auch die vorgestellten verganen Rezepte gefallen mir gut. Außerdem wirkt das Buch sehr lebendig weil er nicht ausschließlich über seine Krankheit, sondern auch über sein Leben und sein Umfeld schreibt und hier Einblicke gewährt, zumal ich ihn als Influencer nicht kenne. Die medizinischen Zusatzinformation von Professor Dr. Martin Storr runden die lesenswerte Biografie ab.

Bewertung vom 08.12.2021
Rob's Barbecue
Schulz, Robin

Rob's Barbecue


ausgezeichnet

Rob’s Barbecue gefällt mir echt gut. Die Rezepte sind recht außergewöhnlich, hier findet aber sicher jeder ein passendes Rezept zum ausprobieren. Auch die Abwandlungen Rob’s Specials sind vielfältig und ideenreich. Die Rezepte sind ausführlich beschrieben und leicht verständlich. Die Bilder sind sehr ansprechend und machen Lust und Laune das Rezept sofort auszuprobieren. Viele Rezepte kann man auch auf dem Herd nachkochen, da es für mich gerade leider zu aufwändig ist draußen zu grillen habe ich einige Rezepte so ausprobiert.
Das Buch beinhaltet auch eine Playlist zu Rob’s Barbecue, diese habe ich mir sofort heruntergeladen. Im Sommer, wenn ich noch weitere Rezepte ausprobiere freue ich mich jetzt schon darauf die Songs im Garten zu hören. Alles in allem ein gelungenes Buch rund ums Grillen auch ideal als Weihnachtsgeschenk für Fans.

Bewertung vom 04.10.2021
Was bleibt, wenn wir sterben
Brown, Louise

Was bleibt, wenn wir sterben


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Louise Brown ist Journalistin und nach dem Tod ihrer Eltern, mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert, wird sie Trauerrednerin. Als ich von diesem Buch gelesen habe, wusste ich sofort, dass es gut zu meiner Lebenssituation passt und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe viel über das Leben und das Sterben erfahren, den Umgang mit diesem Lebensabschnitt und auch dass es gut ist, man macht sich vor seinem eigenen Ableben Gedanken wie und wo man beerdigt werden möchte. Louise Brown schreibt sehr tröstlich, aber auch bewegend und die Schicksale in ihrem Buch veranschaulichen sehr gut wie man mit seiner Trauer umgehen kann. Ich bin froh, dieses Buch gefunden zu haben und es wird auch noch eine Weile mein Begleiter bleiben, ich habe das Buch auch schon an Menschen in ähnlichen Situationen weiterempfohlen. Auch die Gestaltung des Buchumschlages und der Titel passen sehr gut zum positiven Gesamteindruck.

Bewertung vom 04.10.2021
Die letzten Romantiker
Conklin, Tara

Die letzten Romantiker


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung zum Buch:
Im Sommer 1981 stirbt der Vater von Renee, Caroline, Joe und Fiona plötzlich und unerwartet und so nimmt ihr Leben einen anderen Verlauf. Ihre Mutter Noni verfällt in eine jahrelange Depression, von den Kindern auch die große Pause genannt. Die Geschwister sind auf sich allein gestellt und meistern ihren Alltag ohne Mutter, die einfach nicht ansprechbar ist. Die Geschichte begleitet die Geschwister auf ihrem Weg erwachsen zu werden und sich in ihren Leben einzurichten. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, die Handlung ist nachvollziehbar erzählt und stellt die Sorgen und Nöte der Familie in den Mittelpunkt. Die Handlung ist nachvollziehbar erzählt, legt Gefühle offen und wirkt dadurch sehr glaubhaft. Ein gelungener Roman, der mir auch noch nachhaltig in positiver Erinnerung bleiben wird.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 14.08.2021
Was fehlt dir
Nunez, Sigrid

Was fehlt dir


gut

Inhalt und meine Meinung:
Der Roman -Was fehlt dir von Sigrid Nunez- erzählt mehrere Geschichten. Die einer Airbnb-Gastgeberin, einer vergangenen Liebesbeziehung und die des Abschiednehmens von einer guten Freundin, die unheilbar an Krebs erkrankt ist. Der Roman ist voller Mut und Zuversicht und positiver Gedanken, er feiert das Leben und die Liebe. Die Geschichte macht Hoffnung und strahlt Wärme und positive Energie aus. Leider hat mir der sogenannte rote Faden in der Erzählung gefehlt. Oftmals musste ich zurückblättern und schauen, ob ich etwas verpasst oder überlesen habe. Alles in allem ist der Roman dennoch ein Werk, welches ich gerne gelesen habe, es ist tröstend und geht ans Herz. Die Gestaltung des Buchumschlages gefällt mir leider nicht besonders gut. Ich finde ihn wenig aussagekräftig und hätte mir hier ein ausdrucksstärkeres Motiv oder eine dominanter im Bild platzierte Katze gewünscht.

Bewertung vom 14.08.2021
Ich hätte da was für Sie
Cordes, Vera

Ich hätte da was für Sie


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Vera Cordes, das Gesicht des erfolgreichen Gesundheitsmagazins VISITE im NDR-Fernsehen gibt in ihrem Buch einfache und leicht umsetzbare Tipps bei kleineren körperlichen und seelischen Beschwerden. Mir hat der Ratgeber richtig gut gefallen und ich werde ihn sicherlich immer mal wieder zur Hand nehmen, wenn ich nochmals einen Tipp oder Ratschlag nachlesen will. Der ein oder andere Tipp klingt zwar auf den ersten Blick recht merkwürdig, aber ein Versuch, bevor man zu Medikamenten greift ist die Selbsterprobung auf jeden Fall wert. Ich habe das Buch sogar schon an eine Freundin verliehen, die ein Problem hatte, welches im Buch besprochen wurde, sie hat es ausprobiert und es hat ihr tatsächlich geholfen. Das Buch ist schön geschrieben, der Leser wird direkt angesprochen und auch Vera Cordes eigene Erfahrung fließen in den Ratgeber mit ein, so dass man als Leser denkt, man bekommt den Tipp oder Ratschlag von einer guten Freundin.

Bewertung vom 14.08.2021
Löwenherzen
Neitzel, Gesa

Löwenherzen


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Nachdem ich schon -The Wonderful Wild- von Gesa Neitzel mit Begeisterung gelesen habe, habe ich mich nun umso mehr gefreut, auch diesen Erfahrungsbericht zu lesen und mit Gesa Neitzel und ihrem Freund Frank auf die Reise im Landrover durch Afrika zu gehen. Ihr Roadtrip führt die beiden durch Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe. Sie teilt ihre Eindrücke und Erlebnisse auf spannende Weise, ich fühlte mich so, als wäre ich als stiller Beobachter dabei. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so neugierig war ich auf die Erfahrungen der beiden Reisenden. Die selbstgemachten Bilder runden den Reisebericht ab. Man spürt die Liebe der beiden zum Kontinent Afrika, gerne habe ich mich auf die Reise mitnehmen lassen und von ihrer Leidenschaft mitreißen lassen. Einzig die gendergerechte Sprache hat mich in meinem Lesefluss ein wenig gestört.

Bewertung vom 10.07.2021
Happy Road
Kringe, Sarah

Happy Road


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Happy Road - dem Weg ist das Ziel egal. Schon der Titel und das Foto auf dem Buchumschlag haben mich neugierig auf die Erzählungen rund um den Roadtrip von Sarah Kringe und ihrem Freund Mathias gemacht. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, von der gesamten Aufmachung, der schönen Gestaltung mit dem Bild zu jedem einzelnen Kapitel und der Kapitelübersicht, die schon ein wenig ahnen lässt, was einen beim Lesen erwartet. Besonders gut gefällt mir, dass Sarah Kringe recht offen schreibt und nichts beschönigt. Ich konnte sehr oft mit ihr mitfühlen, wie sie sich in verschiedenen Lebenslagen gefühlt haben könnte. Das Buch macht mir definitiv Lust darauf, auch mal solch ein Abenteuer zu starten. An einigen Punkten in ihrem Buch fühlte ich mich fast zu Hause, weil ich an diesen Plätzen auch schon war. Alles in allem hebt sich dieses Buch sehr aus der Masse heraus, weil es humorvoll und sehr ehrlich geschrieben ist, so wie es im wahren Leben eben läuft. Deshalb gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung für Camper oder auch die, die es noch werden wollen.

Bewertung vom 10.07.2021
Der Blutkünstler / Tom-Bachmann-Serie Bd.1
Meyer, Chris

Der Blutkünstler / Tom-Bachmann-Serie Bd.1


ausgezeichnet

Inhalt und meine Meinung:
Der Blutkünstler von Chris Meyer ist der erste Band einer Reihe mit dem Profiler Tom Bachmann. Der Blutkünstler ermordert brutal Frauen aus der Kunstszene, setzt sie anschließend zu einem Gesamtkunstwerk zusammen und stellt diese zur Schau. Hierbei wird er immer brutaler und unberechenbarer. Die Handlung hat mich von Beginn an in ihren Bann gezogen und ich konnte mich kaum aus der Handlung lösen. Die Handlung ist aus den Perspektiven des Ermittlers, des Täters und der Opfer geschrieben, so erlangt man immer wieder neue Einblicke in die Hintergründe. Der Thriller ist nichts für zartbesaitete Seelen, der Leser muss hier schon einiges aushalten können. Die Handlung ist fesselnd bis zum Schluss und der Autor schafft es geschickt, den Leser bis zum Ende im Dunkeln tappen zu lassen. Auch die Gestaltung des Buchumschlages und der Titel sind passend gewählt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Reihe.