Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Gelincik
Wohnort: Gelsenkirchen
Über mich:
Danksagungen: 14 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 103 Bewertungen
Bewertung vom 13.10.2021
Das Gedächtnis des Baumes
Vallès, Tina

Das Gedächtnis des Baumes


ausgezeichnet

In dem Buch 'Das Gedächtnis des Baumes' von Tina Vallès geht es um den 10-jährigen Jahn und seinen Großvater, der unter Demenz leidet und auf seine Art und Weise Abschied von seinem Enkelkind nimmt.

Die Kapitel sind zwar recht kurz, aber sehr bedeutsam! Ich musste nach jedem Kapitel kurz stoppen und erstmal alles sacken lassen. So viel Empathie..

Mir gefällt det Schreibstil der Autorin sehr sehr gut, weshalb ich gerne noch andere Werke von ihr lesen wollen würde.

Die Geschichte ist sehr emotional und bringt einen zum Nachdenken. Da ich auf eine ähnliche Art Abschied von meinem Opa nehmen musste, der auch Demenz hatte, konnte ich Jahn sooo gut verstehen. Danke, dass dieses Gefühl so toll rübergebracht wurde.

Dieses Buch ist absolut zu empfehlen und bekommt daher 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 20.06.2021
Nur der Tod ist unsterblich
Gnettner, Reinhard

Nur der Tod ist unsterblich


ausgezeichnet

'Nur der Tod ist unsterblich' von Reinhard Gnettner handelt von fünf uralten bekannten Menschen, die eine WG gründen. Die Geschichte selbst spielt sich aber in der heutigen Zeit ab.

Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir richtig gut! Auch der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm.

Die Charaktere sind sehr authentisch und lassen die Geschichte lebendig wirken. Ich hatte wirklich Spaß beim Lesen, weshalb ich 5 von 5 Sternen vergebe.

Bewertung vom 16.06.2021
Der Nachlass
Winner, Jonas

Der Nachlass


ausgezeichnet

In dem Buch 'Der Nachlass' von Jonas Winner geht es um Hedda Laurent, die verstorben ist und davor 27 Aufgaben hinterlassen hat, um ihren Erben zu 'finden'. Dabei kommt vieles aus der Vergangenheit der Familie zum Vorschein..

Den Schreibstil des Autors finde ich klasse, jedoch bin ich zwischenzeitlich durch die Rückblenden durcheinander gekommen, was aber nicht tragisch war.

Die Charaktere hat man immer mehr kennenlernen dürfen und hat auch am Ende verstanden, warum sowas überhaupt nötig war.

Ich fand die Geschichte an sich sehr spannend und habe das Buch kaum aus der Hand legen können, weil ich immer weiter wissen wollte, was genau geschieht.

Es ist wirklich ein sehr spannendes Buch, was ich gerne gelesen habe. Deshalb bekommt es von mir 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 17.05.2021
Elefanten
Mumby, Hannah

Elefanten


sehr gut

In dem Buch 'Elefanten' von Hannah Mumby geht es um Informationen über die wunderbaren Tiere, die vorallem Nichtkenner beeindrucken können.

Das Buch ist in kurze Abschnitte geteilt, was mir sehr gefällt. Ich finde den Schreibstil und den Humor der Autorin ebenfalls super.

Viele Informationen habe ich schon vorher gekannt, aber einiges war auch neu für mich. Obwohl ich ganz andere Erwartungen an das Buch hatte, muss ich sagen, dass ich es trotzdem gemocht habe.

Es ist zwar sehr wissenschaftlich, aber das hat mich nicht extrem gestört. Nur an einigen Stellen fand ich die Erzählungen schon langatmig, was sich dann aber doch noch gelegt hat.

Im Allgemeinen kann ich sagen, dass man das Buch wahrscheinlich eher als toll empfinden wird, wenn man vorher nicht viel Wissen hat.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen

Bewertung vom 27.07.2020
Der Faschist
Skrobisz, Nikodem;Pale, Leveret

Der Faschist


ausgezeichnet

In dem Buch 'Der Faschist' von Leveret Pale geht es um Nikolas, von dessen Entwicklung wir erfahren. Wie kommt er zum Faschismus und was passiert danach?

Das Buch hat über 500 Seiten und braucht deshalb einiges an Zeit, damit man es lesen kann. Doch das lohnt sich absolut! Der Autor hat so viel recherchiert, so viel an Information reingepackt - unglaublich! Hinter dieser Geschichte steckt sehr viel Arbeit!

Obwohl ich mich in diesem Bereich schon einigermaßen auskenne, habe ich viel dazu gelernt. Ich habe immer wieder nach diesen Wörtern gesucht und nachgelesen. Einiges werde ich jetzt nach Ende des Buches nachholen.

Ich empfehle das Buch jedem, der sich gerne mit dieser Thematik auseinandersetzt oder Interesse daran hat. Wer mal was tiefgründiges lesen möchte, ist hier genau richtig.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 27.07.2020
Männertreu und Sonnentau
Seidl, Andrea

Männertreu und Sonnentau


ausgezeichnet

In dem Buch 'Männertreu und Sonnentau' von Andrea Seidl geht es um Vicki, die von ihrem Freund betrogen wird. Als sie auf dem Klassentreffen auf ihre Freundin trifft, die ebenso schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht hat, beschließen die beiden eine Treuegentur zu gründen. Doch da läuft nicht alles nach Plan...

Wenn man anfängt das Buch zu lesen, kann man es nicht mehr aus der Hand lassen. Ich habe es in einem Rutsch gelesen. Es ist sehr unterhaltsam.

Die Protagonistin ist mir sehr sympathisch, was mir wichtig ist. Teilweise konnte ich ihr Handeln zwar nicht nachvollziehen, aber sowas gehört eben zu einer Geschichte :)

Wer gerne diese Genre liest, wird das Buch sehr gerne lesen. Auch wenn man nicht viel Zeit hat, ist dieses Buch zu empfehlen.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 10.07.2020
Der Behüter: Thriller
Shepherd, Catherine

Der Behüter: Thriller


ausgezeichnet

In dem Buch 'Der Behüter' von Catherine Shepherd' geht es um misshandelte Frauen, die aus einem Krankenhaus verschwinden. Der 'Behüter' entführt sie zwar von dort, tötet sie aber später selbst. Wird man ihn stoppen können?

Ich muss sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin schon immer mochte, wie auch in diesem Buch. Die Seiten lassen sich Seite für Seite lesen, sodass man keinen Überblick mehr darüber hat wie viele man schon gelesen hat. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand lassen.

Mir gefallen die Hauptcharaktere sehr gut! Die Spannung beginnt schon am Anfang des Buches und wird sogar am Ende noch spannender!

Ich habe mich während des Lesens wie in einem guten spannenden Film gefühlt - auch dieser hätte mir gut gefallen.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 06.07.2020
Notes on a Dirty Old Man.
Schäfer, Frank

Notes on a Dirty Old Man.


sehr gut

In dem Buch 'Notes on a Dirty Old Man. Charles Bukowski' von Frank Schäfer geht es um den Dichter Charles Bukowski.

Allein auf dem Cover ist die Hauptperson groß und deutlich zu erkennen, sodass man direkt ein Bild von ihm vor Augen hat - falls man ihn nicht kennen sollte. Auch im Buch selbst sind Fotografien von ihm vorhanden, die ich ebenfalls super finde! 

Die Kapitel lassen sich schnell lesen und lassen den Leser teilweise nachdenken. Die Kapitelüberschriften sind tatsächlich nach dem Alphabet geordnet und im letzten Kapitel hat man nochmal alle Informationen zu ihm mit Jahreszahlen.

Ganz hinten im Buch hat man noch Platz für eine Short-Story und ein Literaturverzeichnis, was mir bei solchen Büchern schon relativ wichtig ist. So hat man eventuell die Möglichkeit bestimmte Stellen nochmal zu vertiefen.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.

Bewertung vom 25.06.2020
Das Fenster zum Himmel
Escher, Elisabeth

Das Fenster zum Himmel


sehr gut

In dem Buch 'Das Fenster zum Himmel' von Elisabeth Escher erzählt die Geschichte von der siebenjährigen Marie, die von einem katholischen Pfarrer aufgenommen wird...

Die Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten, was ich richtig interessant finde. Die Protagonistin ist eine starke Person, die sich allein durch die Liebe besser fühlen kann.

Der christliche Glaube spielt ein großes Thema in dem Buch. Auch wenn ich nicht christlich bin, kann ich viele Sachen nachvollziehen, da sie sich auch all über die anderen Religionen ziehen. Auch wenn man nicht gläubig ist, wird das Buch nicht langweilig für den Leser!

Mir gefällt ebenfalls der Schreibstil der Autorin, weshalb ich auch viel am Stück lesen konnte.

An einigen Stellen habe ich viel nachdenken müssen - auch tiefgründig. Ich denke, dass einem beim Lesen wieder bestimmte Sachen bewusst werden.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.

Bewertung vom 24.06.2020
Name: Sophie Scholl
Reiniger, Rike

Name: Sophie Scholl


sehr gut

In dem Buch 'Name: Sophie Scholl' von Rike Reiniger geht es um die Zeit des Nationalsozialismus. Dieses Buch ist in drei Abschnitte geteilt:

1. Theatermonolog: Sophie Scholl

2. Essay: Sozialer Mut - Heldentum oder Bürgerpflicht?

3. Flugblätter der Weißen Rose

Dadurch, dass es ca. 90 Seiten sind, lässt sich das Buch sehr schnell lesen. Ich habe es ein einem Rutsch gelesen.

Alle drei Abschnitte sind unterschiedliche Textformen, die auf bestimmten Quellen basieren. Dass diese genannt werden, finde ich ebenfalls toll, damit man eventuell noch was nachlesen kann.

Klar ist Sophie Scholl vielen Menschen ein Begriff, aber mit diesem Buch bekommt man einen groben Überblick.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.