Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: rachaelcatherine_


Bewertungen

Insgesamt 4 Bewertungen
Bewertung vom 17.09.2018
Save Us / Maxton Hall Bd.3
Kasten, Mona

Save Us / Maxton Hall Bd.3


gut

Der dritte und finale Band der Maxton-Hall-Trilogie erzählt die Geschichte um Ruby, James und ihre Freunde zu Ende. Der Cliffhanger aus dem zweiten Band wird rasch aufgeklärt und es werden nun Lösungen für das Problem gesucht. Ob dies nun gelingt und wie die Freunde mit weiteren Steinen auf ihrem Weg umgehen, erfahren wir nun hier in dem Band.

Der Schreibstil macht es einem leicht die Geschichte schnell und flüssig zu lesen. Er ist in einer sehr angenehmen Umgangssprache geschrieben. Also so wie die jeweiligen Charaktere auch denken würden. Das dieses Buch aus mehr als zwei Sichten geschrieben wird, gefällt mir sehr gut. Am Anfang fand ich es verwirrend, dass noch mehr in dem letzten Band dazugekommen sind, und hab mich gefragt, ob dies nötig sei. Doch am Ende kann ich klar sagen: Ja, sie sind sehr wertvoll für die Story.

Die Charaktere haben sich in dem letzten Teil toll weiter entwickelt. Bei jedem hat man eine Veränderung gemerkt. Der Aspekt das weniger als ein Jahr vergangen ist und man sich auch in kurzer Zeit positiv verändern kann, finde ich sehr gut.Besonders im Bezug auf das letzte Schuljahr. Viele werden es selbst erlebt haben, hier verändert sich nochmal sehr vieles. Es war realistisch und nicht zu abgehoben.
Die Charaktere sind einem ans Herz gewachsen und man hat mit seinen Lieblingen mit gefiebert, ob alles so kommt wie sie es sich wünschen.

Nun aber auch zu meiner Kritik. Ich hatte ein großes Feuerwerk der Handlungen und ein Schlagabtausch der spannenden Szenen erwartet. Leider blieb das aus. Das Buch hat ein sehr schönes Ende. Nur war dies sehr vorhersehbar. Was es nicht schlecht machen soll.
Das Finale von Ruby und James war emotional und herzergreifend schön.
Auch hätte ich mir gewünscht im Epilog noch mehr über die anderen Charaktere zu erfahren. Auch die Randcharaktere haben in der Geschichte immer mehr an Bedeutung gewonnen und daher hätte ich gerne mehr über ihren Ausgang erfahren.

Abschließend kann ich sagen, dass es eine sehr schöne Reihe für Zwischendurch war. Man hat mit gefiebert bei den Charakteren, jeder konnte sich seinen Liebling raussuchen und mit ihm besonders die Geschichte erleben. Ich würde die Bücher jederzeit weiterempfehlen, jedoch kein zweites Mal lesen.

Bewertung vom 29.07.2018
Sehnsucht / Dream Maker Bd.1
Carlan, Audrey

Sehnsucht / Dream Maker Bd.1


ausgezeichnet

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich fasziniert von dem Cover bin. Es ist unheimlich schön und es hat mich darauf sehr überrascht, dass hier eine Geschichte aus der Sicht eines Mannes erzählt wird.

Auch mal aus der Sicht eines Mannes zu lesen fand ich sehr spannend und abwechslungsreich.
Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und hat die Perspektive sehr gut rüber gebracht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, da es mir sehr viel Spaß gemacht hat dieses Buch zu lesen.
Die Charaktere und vor allem Protagonist Parker Ellis sind sehr detailreich ausgearbeitet und passen perfekt in die Geschichte. Auch die weiblichen Charaktere hatten alle drei auf ihrer Weise ihren eigenen Scharm, was die Geschichte noch liebenswerter gemacht hat.

Man möchte sofort den zweiten Band in der Hand halten und weiter lesen können. Die Art vom Cliffhanger gefällt mir sehr gut.

Für mich ist es ein rundum gelungenes Buch, welches sich in einem Rutsch durch lesen lässt. Man möchte sofort mehr von der Autorin und auch bald von der Reihe lesen.

Bewertung vom 16.07.2018
QualityLand (graue Ausgabe)
Kling, Marc-Uwe

QualityLand (graue Ausgabe)


ausgezeichnet

Die Menschen wollen immer mehr Technik. Bessere Technik. Immer mehr Erleichterung im Alltag. Doch kann man dann noch unbeschwert Leben?


Stehst du lieber auf der hellen oder auf der dunklen Seite? So oder so ähnlich hieß es von dem Autor, bei der Frage, wie man sich am besten für eine der Beiden Editionen entscheiden soll. Da ich mich immer auf der hellen Seite im Licht sehe, so habe ich mich auch dafür entschieden.

Marc-Uwe Kling hat ein Phänomen geschaffen. Ich habe selten so etwas lustiges gelesen. Vor allem machten es die Fünkchen Wahrheiten so lesenswert.
Das Buch ist leicht zu lesen. Mit immer kleinen Anekdoten als Werbung getarnt wurde dieses Buch zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Erschreckend, aber gleichzeitig sehr unterhaltsam kommt dieser Roman daher. Ich möchte nichts vom Inhalt vorweg nehmen, daher verzichte ich darauf gänzlich einzugehen. Jeder sollte dieses Buch voreingenommen lesen. Auch sehr zu empfehlen ist das Hörbuch, welches von dem Autor selbst gelesen wird.

Bewertung vom 16.07.2018
Ohne ein einziges Wort
Walsh, Rosie

Ohne ein einziges Wort


gut

Dieses Cover zog mich förmlich an, daher musste ich es unbedingt kaufen.

In diesem Buch geht es um Sarah, die eine wundervolle und ereignisreiche Woche mit einem Mann namens Eddie verbracht hat. Eddie musste danach in den Urlaub fliegen und versprach ihr, sich oft zu melden. Doch er rief nie wieder an. Sarahs Freunde rieten ihr, ihn zu vergessen, doch das konnte sie nicht. Sarah muss den Grund raus finden, weshalb er sich nicht mehr bei ihr meldet. Und der Grund ist Sarah selbst.

Nach dem Klappentext hatte ich eine ganz andere Geschichte erwartet und wurde daher sehr überrascht. Leider passierte dies erst nach vielen Seiten.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, es liest sich flüssig. Mir gefällt es, dass das Buch in drei Teile unterteilt wurde. So wurde die Wichtigkeit nochmal verdeutlicht, da man noch einmal einzeln über die Sinnabschnitte nachgedacht hat.

Leider hat sich die Geschichte sehr langgezogen, wo nicht viel passiert ist. Den ersten Teil hätte man für mich kürzer fassen können.
Dann passiert eine unerwartete Wende in der Geschichte und auf einmal kommen die Ereignisse schlag auf schlag und ich wollte das Buch nicht mehr weg legen. Ich musste einfach wissen, wie die Geschichte nun zu Ende geht.
Auch hat es mir gefallen, dass es noch ein paar kleine Nebenstorys gegeben hat, die ich sehr interessant fand.

Im Großen und Ganzen lässt sich für mich sagen, dass dieses Buch es wert war zu lesen.
Es ist kein Buch, welches ich nun jeder meiner Freundinnen in die Hand drücken würde, doch es ist auch kein Buch von dem ich abraten würde.
Ich habe vor allem im ersten Teil viel über das Hörbuch gehört und da es schön vertont ist, ging das leicht von der Hand und ich habe mich nicht gelangweilt auf meinen Autofahren. Hätte ich das alles lesen müssen, bin ich mir sicher, wäre ich weniger begeistert von dem Buch.