Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jaq
Wohnort: Dortmund
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 6 Bewertungen
Bewertung vom 18.11.2019
Das Stundenbuch des Jacominus Gainsborough
Dautremer, Rébecca

Das Stundenbuch des Jacominus Gainsborough


ausgezeichnet

Das Buch „Das Stundenbuch des Jacominus Gainsborough“ von Rébecca Dautremer ist ein wunderschönes Buch mit sehr schönen Illustrationen.

Dieses Buch ist für Groß und Klein und die Geschichte von Jacominus ist sehr schön erzählt und dargestellt. Ob das Buch wirklich schon von der Geschichte her schon etwas für 5jährige ist weiß ich nicht, da bin ich mir noch nicht so ganz sicher aber die Bilder auf jeden Fall. Mein Sohn ist noch unter fünf und liebt die Zeichnungen und sucht immer wieder Jacominus auf jedem Bild.

Das Buch ist tiefgründig und lässt mich als Erwachsenen auch etwas nachdenken. Es beginnt mit der Geburt von Jacominus und endet mit seinem Tod. In den wenigen Seiten lernt man Ihn kenne und lieben und ist am Ende auch etwas traurig auch wenn der Tod zum Leben nun einmal gehört.

Das Buch ist einfach wunderschön und ich kann es daher einfach nur weiter empfehlen.

Bewertung vom 29.10.2019
Die besten Tantenretter der Welt
Schomburg, Andrea

Die besten Tantenretter der Welt


ausgezeichnet

Das Buch „Die besten Tantenretter der Welt“ von Andrea Schomburg ist ein Kinderbuch ab 10 Jahre und das passt auch gut zum gesamten Buch.

In dem Buch geht es um Tante Erdmute und Jonas und Fabian, die bei Ihrer Tante leben, weil Ihre Eltern nicht mehr leben. Tante Erdmute bekommt einen Brief, in dem eine Sanierung des Hauses angekündigt wird. Ihr ist klar das dadurch die Mieten steigen werden und sie sich das nicht leisten kann. Daher kommt Sie auf die Idee eine Bank zu überfallen. Doch man ist ihr auf der Spur, daher verreist sie mit den beiden Jung und fährt in ein abgelegenes Hotel das im Wald ist.
Was die drei im Hotel erleben und ob die beiden Jungs es schaffen ihre Tante zu retten? Das müsst ihr selber lesen.

Das Buch ist aus der Sich von Jonas geschrieben. Die Personen die darin hervorkommen sind alle gut beschrieben und alle wirken sehr sympathisch auf ihre Art und Weise.

Das Buch ist sehr schön gestaltet. Vor jedem Kapitel ist ein kleines Bild, das passen zu Kapitel sehr schön gestaltet ist. Die große Schrift mach es den jungen Lesern denke ich sehr angenehm zum Lesen.

Ich finde das Buch ist rund um gut gemacht und ich kann es nur weiter empfehlen.

Bewertung vom 16.06.2019
Ferien mit Laura und ihrem Stern, 3 Audio-CDs
Baumgart, Klaus

Ferien mit Laura und ihrem Stern, 3 Audio-CDs


ausgezeichnet

In dieser Hörbuchbox sind 3 kurze Geschichten von Laure und ihrem Stern in den es um die Ferienzeit und Urlaub geht. Jede Geschichte geht ca. 25. min. was ich finde das das eine gute länge ist. Alle drei Geschichten könne unabhängig von gehört werden.

Im Hörbuch werden Situationen thematisiert die unser kleine auch bewegen, z. B. ein Unwetter das angst macht oder Eltern die mal unterschiedlicher Meinung sind, das erst mal wo anders Übernachten ohne Eltern, alle im Dunkeln in einer fremden Umgebung und der Wunsch nach einem Haustier. Aber egal wie sich Laura da fühlt sie hat Ihren Stern dabei der Ihr immer wieder Mut gibt und die angst nimmt in den Situationen.

Die Sprecher des Hörbuches haben angenehme stimmen denen ich gerne zugehört habe. Auch die Begleitmusik und die Geräusche passend zur Handlung sind sehr angenehm.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann das Hörbuch Eltern nur entfehlen.

Bewertung vom 08.07.2018
Schwarzes Requiem, 12 Audio-CDs
Grangé, Jean-Christophe

Schwarzes Requiem, 12 Audio-CDs


ausgezeichnet

Das Hörbuch „Schwarzes Rwquiem“ von Jean-Christophe Grangé ist ein Thriller der von Dietmar Wunder gelesen. Dietmar Wunder macht das wieder super mit dem Lesen. Es ist angenehm Ihm zuzuhören und er schafft es mal wieder mit seiner Stimme die Atmosphäre zu schaffen die zur Story passt. Es ist immer wieder schön Ihm zu lauschen.

In dem Buch geht es um ein altes Verbrechen das der Nagelmann in den 70ger Jahren begangen hat. Diese Verbrechen hatte Grégoire Morvan damals aufgeklärt und den Nagelmann hinter Gittern gebracht. Aber nun gibt es neue Morde die dem Ritual des Nagelmann ähneln und der Sohn von Grégoire fängt an in der Vergangenheit nachzuforschen. Erwan ist Polizeikommissar in Paris und fliegt zusammen mit seinem Vater in den Kongo um vor Ort seine Nachforschungen. Doch im Kongo ist dies nicht so einfach und Erwan hat einige Herausforderungen zu meistern, an denen sein Vater auch nicht ganz unschuldig ist. Den dieser will vermeiden das Erwan den alten Fall nochmal auf aufrollt.

Parallel spielt die Geschichte auch in Frankreich, denn dort leben noch zwei weitere Kinder von Grégoire. Der jüngster Sohn Loic der ein Drogenproblem hat und seine Tochter Gaell die Psychische Probleme hat. Doch auch die beiden sind mit in die Aufklärung der Mordfälle verwickelt.

Alle Personen sind sehr gut und Interessant dargestellt und man ist die ganze Zeit neugierig was als nächstes passiert. Auch die Spielorte, finde ich, sind gut beschrieben.

Ich kenne das Vorgänger Buch noch nicht aber ich persönlich fand das auch nicht gefehlt. Den Sprünge zwischen den Orten und Personen zu folgen ist glaube nicht immer leicht. Da ich gerne und viele Hörbücher höre, vor allem beim Autofahren, bin ich da geübt drin, daher konnte ich gut folgen, aber mein Freund hat immer mal wieder Fragen beim Hören gestellt, wo wir nun grade sind. Ich denke für den Anfang des Buches braucht man etwas ruhe um die Personen und Orte auseinander halten zu können.

Ich Persönlich fand das Hörbuch sehr gut und spannend. Jedes Mal wenn meine Fahrt zu Ende war wollte ich nicht aussteigen sondern weiter hören um die Auflösung der Morde zu erfahren. Die 12 CD’s waren von der Länge angenehm zu hören und mir hat nichts gefehlt in der gekürzten Geschichte. Ich kann dieses Hörbuch nur weiter empfehlen.

Bewertung vom 28.08.2016
Verführt / Calendar Girl Bd.1
Carlan, Audrey

Verführt / Calendar Girl Bd.1


ausgezeichnet

Das Buch "Calendar Girl- veführt" von Audrey Carlan ist der Auftakt einer Buchreihe über aktuell 4 Bändern. Die Bücher sind in Monate aufgeteilt. In jedem Buch sind immer 3 Monate.

Die Protagonistin ist Mia Saunders. Mia hat Geldprobleme, weil ihr Vater eine Million Dollar verspielt hat, die er jetzt einem Geldhai schuldet, der in bereits ins Koma geschlagen hat und nun Mia droht.

Mia's Tante betreibt eine Escort Service und bietet Mia ein Job an, bei dem sie jeden Monat 100.000 Dollar verdiene kann. Da Sie keinen anderen Weg seiht so schnell an Geld zu kommen, geht sie auf diesen Deal ein.
Ihr erster Kunde Mr. Januar ist Wes Channing ein berühmter Hollyvood-Autor. Die Zuneigung zu Wes ist groß, doch Mia darf sich nicht verlieben, denn es liegt noch ein ganzes Jahr vor Ihr.
Mit jedem Monat lernt Mia auch etwas über sich selbst.

Der Scheibstil ist angenehm und leicht zu lesen. Die Fiktive Story ist kurzweilig und lässt einen Träumen. Bei so tollen, gut aussehenden Frauen und Männern, tollen Lokationen und dem super heißem Sex, wobei der nicht zu vulgär beschrieben ist, was ich persönlich als genau das richtige Maß empfinde.

Mia als Protagonistin finde ich sehr sympathisch. Aber auch die anderen Personen die aufgrund der kurzen abstände vorkommen sind auf Ihre Art sympathisch beschrieben.

Ich bin gespannt was im laufe des Jahres aus Mia wird. Ob Ihr Vater aus dem Koma erwacht und wieder gesund wird. Und natürlich wie es mit Ihr und Wes weiter geht.

Band 2 "berührt" liegt schon bereit und ich freu mich schon drauf.

Bewertung vom 30.07.2016
Eine Schildkröte macht noch keine Liebe
Wagner, Emma

Eine Schildkröte macht noch keine Liebe


ausgezeichnet

Das Buch "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" von Emma Wagner ist ein Liebesroman mit viel Gefühl und Humor.

In dem Buch geht es um Lilly und Vincent.
Vincent leb in den Tag. Er sucht sich eine Job wenn er Geld braucht, aber nie etwas auf Dauer.
Lilly's Leben ist sehr durchgeplant und von Arbeit und Fleiß geprägt.
Diese beiden unterschiedlichen Charakter treffen nun durch eine Zufall aufeinander.
Lilly taucht in der Bar auf in der Vincent grade Arbeitet. Als sie von einem Gast bedrängt wird eilt Vincent ihr zur Hilfe. Doch als die Polizei auftaucht verschwindet sie plötzlich. Doch nicht für immer. Denn sie versteckt sich in Vincents Auto. Als er Sie findet bitte Sie ihn um Hilfe und um eine Übernachtungsmöglichkeit, aus der dann ein Wochenende wird.
Doch Lilly kommt nicht allen. Ihr Koffer wurde vertauscht und in dem, der bei Ihr geblieben ist war eine Schildkröte. Dies ist auch die Verbindung zum Titel.
Was es mit der Schildkröte auf sich hat und was Lilly und Vincent an dem Wochenende erleben müsst ihr selber herausfinden.

Der Schreibstiel ist angenehm und leicht zu lesen. Das Buch besteht aus 18 Kapiteln und ist abwechselnd aus der Sicht von Lilly und Vincent geschrieben. Beide Protagonisten wachsten einem ans Herz. Aber auch die anderen Personen sind liebevoll dargestellt.

Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Ein schöner leichter Sommerroman.