Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Buechermauschen
Wohnort: Dortmund
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 39 Bewertungen
Bewertung vom 15.09.2020
Das Schicksal der Henkerin
Martin, Sabine

Das Schicksal der Henkerin


ausgezeichnet

"Das Schicksal der Henkerin" aus der Feder des Autorenduos Sabine (Klewe) Martin (Conrath) ist der dritte Teil um Melisande Wilhelmis .

Auch wenn es schon der dritte Band ist kann man ihn ohne Probleme einzeln lesen . Es gibt viele Rückblicke die einem in die vorangegangenen Ereignisse einführen .

Wir befinden uns im Jahr 1340 in der Stadt Rottweil .
Melisande ist mit Wendel Fuger verheiratet und hat zwei kleine Kinder (Gertrud 8Jahre und Antonius 6Jahre) .
Eines Tages erhält sie einen Brief von ihrem Bruder Rudger , diesen hatte sie die letzten 15 Jahre für Tod gehalten . Er sitzt im Kerker und braucht ganz dringend Hilfe . Melisande macht sich auf den Weg , doch es war eine Falle ...auch ihre Kinder machen sich auf den Weg um ihrer Mutter zu helfen und geraden von einem Missgeschick ins nächste...kann die Familie in ihr ruhiges Leben zurück kehren...

Dieser historische Roman ließt sich wie ein Krimi , er ist spannend bis zur letzten Seite und hat so einige Wendungen , die ich nicht habe kommen sehen .
Die Figuren und Handlungsorte sind sehr gut beschrieben, ich habe mich immer gut informiert gefühlt .
Oft hatte man durch die vielen Intrigen und Wendungen kaum Zeit um Luft zu holen , aber das macht auch den Reiz eines solchen Romans aus .

Bewertung vom 28.08.2020
Einstein / Mäuseabenteuer Bd.4
Kuhlmann, Torben

Einstein / Mäuseabenteuer Bd.4


ausgezeichnet

Mein Patenkind liebt die Maus Bücher von Torben Kuhlmann . Er war schon bei Lindbergh und jetzt bei Einstein .

Die kleine Maus kommt einen Tag zu spät zum Käsefestival und ist furchtbar enttäuscht . Sie versucht eine Möglichkeit zu finden um in der Zeit zurück zu reisen und erfährt von einem alten Uhrmacher alles über Uhren . Die Relativitätstheorie macht sie neugierig und auf dem Patentamt kommt ihr eine Idee...

"Die fantastische Reise einer Maus durch Zeit und Raum" ist eine wundervolle Geschichte , nicht nur für kleine Kinder .

Altersgerecht wird hier über Albert Einstein und seine Entdeckung erzählt , so spannend war lernen noch nie .

Und erst die wunderschönen und detaillierten Zeichnungen , es gibt immer wieder etwas neues zu entdecken .

Bewertung vom 03.08.2020
Es war einmal: Meine Märchen
Grimm, Sandra

Es war einmal: Meine Märchen


ausgezeichnet

Die Ravensburger Edition Piepmatz hat mit "Es war einmal : Meine Märchen " die alten klassischen Märchen (unter anderem der Brüder Grimm ) in neuem Gewand heraus gebracht .

Der Text wurde von Sandra Grimm an das Alter der kleinsten Leser (das Buch wird ab 2 Jahren empfohlen ) angepasst und Frau Annika hat die wunderschönen märchenhaften Zeichnungen gemacht .

Es ist ein stabiles hochwertiges Pappbilderbuch mit kräftigen bunten Farben . Selbst kleine wuselige Kinderhände machen diesem Buch nichts aus .

Im Buch befinden sich 10 der klassischen Märchen ( wie zb. Rotkäppchen , der Froschkönig , Dornröschen , Aschenputtel und Frau Holle ), sie sind kurz gehalten und liebevoll überarbeitet und gestaltet .

Bewertung vom 06.07.2020
HOLIDAY Reisebuch: Die schönsten Wochenendtrips - 52 überraschende Städte für Entdecker
Schumm, Moritz

HOLIDAY Reisebuch: Die schönsten Wochenendtrips - 52 überraschende Städte für Entdecker


ausgezeichnet

In "Die schönsten Reisetrips für Entdecker" zeigt uns Moritz Schumm 52 Europäische Städte die eine Reise wert sind.

Zu jeder Stadt gibt es vier Seiten information . Eine kurze Einführung , sightseeing Tipps, sogar die Reisedauer von bestimmten Orten aus wird angegeben , einen Stadtplan und wunderschöne Fotos.

Es ist eine tolle Schnupperstunde um sich Lust aufs Reisen zu machen und/oder für den nächsten verlängerten Wochenendtrip zu planen .

Für mich waren sehr viele Städte dabei , die ich überhaupt nicht in Betracht gezogen hätte , aber die vom Autoren so charmant angepriesen wurden , das ich am liebsten sofort meinen Koffer gepackt und gebucht hâtte .

Eine klare Leseempfehlung und vielleicht auch eine nette Geschenkidee für Reiselustige .

Bewertung vom 16.05.2020
Young Rebels
Knödler, Benjamin; Knödler, Christine

Young Rebels


ausgezeichnet

Benjamin und Christine Knödler haben in ihrem Buch "Young Rebels" 25 Jugendliche vorgestellt die , die Welt verändert haben .

Zu jedem von ihnen gibt es ein toll illustriertes Portrait von Felicitas Horstschäfer .
Auf den darauffolgenden vier Seiten erhält man viele Informationen über die jungen Leute .
Unter ihnen sind Erfinder und Aktivisten , die für ihre Sache eintreten und versuchen die Welt ein bisschen besser zu machen .
Die Themen sind weit gefächert ...es geht um Politik , Umweltschutz und Gleichberechtigung ...aber noch um so viel mehr !

Natürlich waren mir Nehmen wie Malala und Greta Thunberg ein Begriff , sie sind aus den Medien nicht wegzudenken . Aber ich habe so viele neue tolle Menschen durch dieses Buch kennen gelernt . Die gehört werden sollten , denn sie haben wichtiges für unsere Zukunft zu bieten .

Das Buch selbst ist sehr schön und hochwertig aufgemacht . Ein echter Blickfang im Regal und definitiv ein Buch das im Gedächtnis bleibt !

Bewertung vom 11.03.2020
Die letzte Dichterin
Seck, Katharina

Die letzte Dichterin


ausgezeichnet

Katharina Seck ist für mich immer ein Garant für phantastische Bücher .
Auch mit ihrem neuen Werk "Die letzte Dichterin" hat sie meinen Nerv getroffen .

Wir befinden uns in Phantopien wo die Magie verloren gegangen ist .
Wir begleiten die Dichterin Minna Fabelreich und den Schatzsucher Finn Minengräber auf ihrer Abenteuerlichen Reise nach Fernab , denn Minna wurde zu einem Wettstreit in die Stadt eingeladen .
Einzig in Fernab existiert die Magie noch und die Königin hat einen Plan wie sie ihr Land retten und die Magie aufleben lassen kann und den will sie um jeden Preis durchsetzten .

Ich bin immerwieder begeistert von der Art wie die Autorin ihre Geschichten erzählt . Sie schafft magische Welten und beschreibt dabei leicht fast schon poetisch das geschehen .
Es ist ein regelrechtes Kopfkino !

Auch die Figuren sind facettenreich und man schließt sie schnell ins Herz , fiebert mit ihnen mit .

Auch die Covergestaltung hat einen guten Job gemacht . Es ist dezent , doch passt es sehr gut zum Inhalt .

Bewertung vom 07.03.2020
Billy mit den Bambusbeinen
Dietl, Erhard

Billy mit den Bambusbeinen


sehr gut

Wir lieben die "Olchis" von Erhard Dietl und waren sehr gespannt auf sein neuestes Werk .

"Billy mit den Bambusbeinen" ist hier auch sofort mit offenen Armen empfangen worden .

Auf den wunderschön Illustrierten Buchseiten gibt es allerhand zu entdecken .

Wir begleiten das Insektenkind Billy bei seinem ersten Ausflug ohne die Eltern. Natürlich läuft am Anfang nicht alles rund , er trifft viele andere Insekten die meinen sie wären die schönsten und tollsten und der kleine Billy sieht nur noch seine negativen Seiten . Doch er lernt das anders sein okay ist und jeder etwas hat das jemand anderes toll findet .

Die Geschichte wird in Reimform erzählt , ich muss zugeben daß wir Eltern/Paten etwas Schwierigkeiten mit den manchmal nicht ganz runden reimen hatten . Die Kiddys hat es aber überhaupt nicht gestört !

Es ist ein lustiges und lehrreiches Buch für Kinder ab 4 Jahren .

Zu guter Letzt gibt es noch einen "wimmelbuch" Zusatz ;-) auf der letzten Seite finden sich viele kleine Insekten die man in der Geschichte suchen kann . Das hat unserem 3 jährigen Patenkind am meisten Spaß gemacht !

Bewertung vom 15.02.2020
Die Spionin
Kealey, Imogen

Die Spionin


ausgezeichnet

Das Autorenduo Imogen Robertson und Darby Kealey haben in dem Buch "Die Spionin" das Leben von Nancy Wake während des zweiten Weltkrieges erzählt .

Wir befinden uns zwischen 1940/1943 in Frankreich und England .
Die junge Nancy , geboren und aufgewachsen in Neuseeland kommt als Journalistin nach Marseille . Verliebt sich in Henri Fiocca und ist glücklich . Doch die Nazis Maschieren in Frankreich ein und Nancy schließt sich dem Wiederstand an . Ihr deckname "die weiße maus" ist gefürchtet , die Nazis haben ein Millionen Kopfgeld ausgesetzt . Doch sie denken "die maus" ist ein Mann ... Henri wird inhaftiert , Nancy flieht nach London . Wird dort zur Geheimagentin ausgebildet und kehrt per Fallschirm zurück in die Auvergne um das Kommando über 7000 Partisanen zu übernehmen . Sie kämpft für ihr Land und die Liebe zu ihrem Mann !

Nachdem ich eine Reportage über Nancy Wake gesehen habe (ich glaube es war bei Galileo Big Pictures oder so ähnlich) musste ich dieses Buch einfach lesen !

Ich war beeindruckt von dieser mutigen jungen Frau und Nancy war ja kein Einzelfall , es gab im zweiten Weltkrieg einige Damen wie sie .

Dieser historisch belegte Roman hat mich nicht enttäuscht . Die Autorinnen haben spannend und emotional über die Gegebenheiten berichtet .
Die Kurzen Kapitel und der lockerer Schreibstil haben mich verleitet das Buch in einer Nacht und Nebel Aktion zu verschlingen .

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.02.2020
Unsere Liebe für immer
Monninger, J. P.

Unsere Liebe für immer


ausgezeichnet

"Unsere Liebe für immer" von JP Monninger führt uns nach Irland .

Dort macht die Amerikanerin Kate Moreton eine Studienreise und forscht nach ihren Wurzeln .
Zu Beginn ihrer Reise lernt sie Gran Nora kennen und durch sie ihren Enkel Ozzie .
Es funkt gewaltig zwischen den beiden und sie heiraten spontan . Doch sie sind anscheinend zu unterschiedlich um gemeinsam durchs Leben zu gehen und Kate verlässt Ozzie .
Doch sie kann ihn einfach nicht vergessen und als es heisst er sei auf See verschollen , kehrt sie zurück ...

Die Geschichte ist in drei Teilen (kennen lernen , auseinander gehen , wieder finden) aus der Sicht von Kate erzählt .
Das Buch ist angenehm leicht zu lesen , es plätschert alles so vor sich hin ohne besonders tiefgründig zu werden .
Die Landschaft wird von der Autorin besonders toll beschrieben , man sieht alles vor dem inneren Auge .

Alles in allem ein nettes Buch für zwischendurch .

Bewertung vom 30.01.2020
Das Wolkenschiff (Das Wolkenschiff 1)
Hardy, Vashti

Das Wolkenschiff (Das Wolkenschiff 1)


ausgezeichnet

"Das Wolkenschiff - Aufbruch nach Südpolaris" von Vashti Hardy ist ein Abenteuer Roman ala Jules Verne für junge Leser ab 10 Jahren .

Die Geografische Gesellschaft hat einen Wettlauf nach Südpolaris ins Leben gerufen . Viele Abenteurer machen sich auf den Weg unter ihnen Ernest Brightstrom und Eudora Vane . Doch nur Eudora kehrt zurück , Ernest ist verschollen , soll beim Wettstreit betrogen haben .
Nun beginnt das eigentliche Abenteuer ! Ernest Brightstroms Zwillinge , Arthur und Marie wollen ihren Vater finden und den guten Namen der Familie wieder reinwaschen .
Zusammen mit der entdeckerin Harriet Culpfeffer und ihrer Mannschaft gehen sie auf eine gefährliche Expedition .

Das Buch ist sehr angenehm zu lesen , es erklärt sich alles leicht von selbst , die kurzen Kapitel und die spannende erzählweise locken auch den kleinen Lesemuffel . Die Autorin hat eine tolle bildhafte Sprache und verschafft so ein wahres Kopfkino .

Mein Neffe (8) war total begeistert von dieser Geschichte und mich hat sie auch sehr gut unterhalten .
Ich hoffe daß wir noch mehr von den Brightstrom Zwillingen hören werden !