Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lysann4
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 31 Bewertungen
Bewertung vom 15.10.2020
Durch das Schicksal vereint
Iser, Jasmin

Durch das Schicksal vereint


ausgezeichnet

Inhalt:
Viola, genannt Via, verliert bei einem schrecklichen Autounfall beide Eltern. Sie gibt sich selbst die Schuld an dem Unglück, woraufhin sie verstummt. Sie lebt bei ihrer Tante, die alles tut, um ihr zu helfen.
Eines Tages lernt sie die gleichaltrige Isa kennen, die ebenfalls mit einem schweren Verlust leben muss. Gemeinsam finden die eine Flaschenpost, die ihrer beiden Leben durcheinanderbringt.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Bisher kenne ich die Autorin durch mitreißende Fantasyabenteuer. Hier konnte ich direkt eine neue Wite von ihr entdecken. Jasmin Iser schreibt unheimlich gefühlvoll.

Beide Protagonisten sind sofort sympathisch. Man leidet mit ihnen mit, will ihnen unbedingt helfen.

Das Buch erzählt abwechselnd aus Vias oder Isas Sicht. Als Leser steckt man so noch tiefer in der emotionalen Handlung. Durch den Prolog war Vias Vergangenheit klar, hinter die von Isa muss man erst noch steigen.

Die Freundschaft der Mädchen ist etwas ganz besonderes, ihnen ist beiden wichtig, den jeweils anderen nicht zu verlieren. Via schafft es sich Isa nach und nach zu öffnen. Die Entwicklung dieser Beziehung zwischen den beiden erst unbekannten Mädchen bis hin zu der unverzichtbaren Freundschaft ist wirklich toll geschrieben.

Freue mich sehr darauf, demnächst vielleicht noch mehr dieses Genres aus der Feder von Jasmin Iser zu lesen.

Bewertung vom 14.10.2020
Dark side of my heart
Sharp, Bonnie

Dark side of my heart


ausgezeichnet

Inhalt:
Mit gerade einmal 18 Jaren erhält der Sohn des Mafiabosses, Fabricio, seinen ersten Auftragsmord. Den vergeigt er gehörig und bekommt erst ein Jahr später die Chance, es wiedergutzumachen. Doch plötzlich wird er durch einen Deal Beschützer der Tochter seines Opfers. Die, Anna, hat dazu andere Ansichten und es entwickelt sich eine intensive Hassliebe zwischen beiden, wobei der Hass (vorerst) überwiegt.

Meine Meinung:
Ich persönlich liebe ja diese dunklen Mafiageschichten quer durch alle Genre. Hier geht es um eine Dark (wirklich sehr dark) Romance, in deren Mittelpunkt der Mafioso Fabricio, der Sohn eines Bosses, steht.

Den Schreibstil der Autorin mag ich sehr gern, bereits seit "Rose in the Darkness". Sie schreibt so spannungsgeladen und auch heiß, dass es schwerfällt, das Buch beiseitezulegen.

Die beiden Hauptcharaktere Anna und Fabricio schreiben jeweils aus ihrer Sicht in der Ich-Form. Diese Erzählweise liebe ich sehr, denn so kann ich als Leser hinter jede Fassade blicken.

Die Geschichte erstreckt sich insgesamt über 3 Jahre uns auch das finde ich wirklich gut gelungen und authentisch. Niemals würde eine solche Story auf 4 Wochen gepresst glaubhaft erscheinen. Aber so... und man verliert trotzdem nicht den Kontakt zu den Charakteren.

Die Protas sind wirklich unheimlich authentisch. Man findet sich mitten in dieser Mafiastory wieder und denkt, genau so könnte es laufen.

Der Schlagabtausch (und nicht nur verbal gesprochen) zwischen Anna und Fabricio ist irre spannend und manchmal möchte man beide nur packen und schütteln. Beide bauen dichte Mauern auf, hinter die niemand blicken kann. Und wie sie sich jeweils versuchen zu hintergehen und das auch schaffen, ist einfach nur fesselnd. Sie schenken sich nichts und machen das mehr als deutlich. Dabei sind die sich in vielen Dingen sehr ähnlich.

Für mich persönlich ist es genau die richtige Mischung zwischen Spannung und Erotik. Zart besaitet sollte man natürlich nicht sein, denn es kommen auch ziemlich brutale Gewaltszenen aus dem Mafialltag vor.

Ich würde das Buch jedem empfehlen, der gerne eine spannungsgeladene Geschichte gepaart mit Erotik liest.

Um es mit den Worten der Autorin zu sagen: Seid ihr bereit für Fabricio?

Bewertung vom 05.10.2020
Sag die Wahrheit, auch wenn deine Stimme zittert
Galizia, Daphne Caruana

Sag die Wahrheit, auch wenn deine Stimme zittert


ausgezeichnet

So ergreifend und bewegend

"Der Schuldige sagt nicht 'Ich bin unschuldig.', sondern 'Sie haben keine Beweise'."
Dieses Zitat klingt so wahr und drückt für mich eine Zusammenfassung des bewegenden Buches aus.

Allein durch Roberto Saviano und sein Vorwort bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe das Lesen nicht bereut.

Über Malta wusste ich bisher nicht viel. Die Seiten, die man durch die Augen von Daphne Caruana Galizia sieht, sind dann aber sehr erschreckend und bedrückend. Ihr Mut ist unheimlich bewundernswert, man will gar nicht glauben, dass das, was ihr passiert, hier mitten in Europa so möglich ist. Aber Korruption macht eben nirgendwo halt.

Daphnes Enthüllungen über die Zustände in Malta in den verschiedensten Lebensbereichen ließen mich doch größtenteils kopfschüttelnd zurück. So vieles ist einfach nur unfassbar.

Ein wirklich grandioses Buch, das ich allerdings nur häppchenweise gelesen habe, weil es mich so bewegt hat.

Bewertung vom 12.09.2020
Das Erwachen der Träumerin / Strange the Dreamer Bd.4
Taylor, Laini

Das Erwachen der Träumerin / Strange the Dreamer Bd.4


ausgezeichnet

Inhalt:
Lazlo, Sarai und alle anderen sehen sich plötzlich einer neuen Gefahr gegenüber und versuchen verzweifelt, sich selbst, ihre Freunde und die Stadt Weep zu retten

Meine Meinung:
Ein atemberaubender Showdown. Ich konnte das Buch kaum weglegen. Die Geschichte nahm nochmal Fahrt in die Richtung auf, die ich so nicht erwartet hatte, aber dennoch perfekt passt.

Der Schreibstil der Autorin ist so unglaublich bildhaft, dass ich mich einfach nicht aus dieser Welt verabschieden wollte. Eine kleine Hoffnung gibt es ja auch, dass es vielleicht kein endgültiges Ende war...

Die Entwicklung der Protagonisten ist sehr gelungen. Alle finde ich so authenitisch. Jede ihrer Gedanken und Gefühle kann ich so wunderbar nachvollziehen. Ich kann mich in jeden einzelnen hineinversetzen. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen zusehends und ich kann einfach nicht aufhören, tiefer einzutauchen.

Nicht nur Lazlo und Sarai haben eine unglaubliche Wandlung seit dem 1. Band vollzogen. Das gilt hier fast für jeden.

Auch das Ende passt hervorragend.

Die Mischung aus Fantasy und Lovestory ist so unglaublich passend, dass ich am liebsten immer weiter lesen würde.

Der Abschied aus Weep fällt mir sehr schwer. Ich werde aber definitiv irgendwann zurückkehren und Lazlo und Sarai erneut auf ihrer Reise begleiten.

Meine Fazit ist wie bei den vorherigen Bänden: Unbedingt lesen!

Einziges Manko: "Strange the Dreamer" und "Muse of Nightmares" sind im Original je nur ein Buch. Im Deutschen wurden diese geteilt und das wirkt si h etwas negativ auf das Lesevergnügen aus. Während die beiden ersten Bände die Geschichten aufbauen, kommt die große Spannung im jeweils 2. Band. Ich hätte es schöner gefunden, jeweils Spannungsaufbau und Spannungskurve zusammen zu lesen. Dafür kann aber die Autorin bzw die Geschichte nichts

Bewertung vom 10.09.2020
Das Geheimnis des Träumers / Strange the Dreamer Bd.3
Taylor, Laini

Das Geheimnis des Träumers / Strange the Dreamer Bd.3


ausgezeichnet

Inhalt:
Nach dem fiesen Ende "Strange the Dreamer" sind Sarai und Lazlo nun zusammen, allerdings anders, als sie erhofften. Zwischen ihnen steht Minya, deren Hass auf die Menschen über allem steht. Uns es gibt einen Rückblick in die Vergangenheit des Gottes Skathis.

Meine Meinung:
Ich LIEBE die Geschichte um Sarai und Lazlo. Es ist so unheimlich schön, wie sie sich allmählich einander nähern. Es ist so wunderschön mitzuerleben, wie sie ihre Liebe Schritt für Schritt entdecken. Und das alles vor dem Hintergrund der drohenden Zerstörung Weeps durch Minya.

Die von der Autorin geschaffene Fantasywelt ist wunderschön und bildlich beschrieben. Ich kann gar nicht daran vorbei, mir vorzustellen, wie es ist, durch die Strassen von Weep oder die Zitadelle zu laufen.
Die Gestaltung der Träume ist nochmal eine ganz eigene Welt in der ohnehin bereits perfekten Fantasywelt. Wie Sarai ist auch für mich schwer, mich aus der Traumwelt in die harte Realität zu verabschieden.

Die Sprache und die kurzen Kapitel gefallen mir sehr gut.

Eril-Fanes Wandlung finde ich sehr stimmig und ich hoffe doch sehr, dass auch er seine Dämonen der Vergangenheit ablegen kann und im letzten Band ein Happy End erlebt. Als Charakter mag ich ihn sehr gerne, trotz seiner "Heldentat". Er hat alles für Weep geopfert, letzten Endes auch sich selbst.

Generell finde ich die Charaktere sehr sympathisch. Auch die, die weniger Sympathie ausstrahlen, haben das gewisse Etwas oder eben ihre eigenen Dämonen. Lediglich die ursprünglichen Götter waren wohl durch und durch böse. Auf Korakos Rolle bin ich noch sehr gespannt...

Wieder kann ich sagen: unbedingt lesen!

Bewertung vom 07.09.2020
Ein Traum von Liebe / Strange the Dreamer Bd.2
Taylor, Laini

Ein Traum von Liebe / Strange the Dreamer Bd.2


ausgezeichnet

Inhalt:
Lazlo und Sarai treffen sich in Lazlos Träumen wieder und nähern sich einander an. Gleichzeitig suchen alle Gelehrten weiterhin fieberhaft nach einer Lösung, die Zitadelle verschwinden zu lassen. Können Lazlo und Sarai hier helfen?

Meine Meinung:
Ich bin richtig geflasht. Die Idee und Umsetzung, diese Traumwelt zu erschaffen, die zu einer eigenen Realität wird, ist einfach umwerfend. Mir fiel es so leicht, mich in Lazlo hineinzuversetzen. Seine Träumereien sind so wunderschön. Wie Traumwelt und Realität letzten Endes zusammengefügt werden, ist unheimlich spannend.

Teil 1 konnte mich noch nicht vollumfänglich überzeugen. Der 2. Teil kann das nunmehr 1000% mehr. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und wollte es nicht mehr weglegen.

Nach dem fiesen Ende bin ich froh, dass ich beide Teile von "Muse of Nightmare" bereits auf dem SUB liegen habe.

Ich finde es sehr schade, dass man aus dem 1. Band "Strange the Dreamer" und dem 2. 2 Bücher im Deutschen machen musste. Sicherlich hätte es dem Lesevergnügen gut getan, das ganze Buch wie im Orignal, zu lesen.

Dennoch finde ich: unbedingt lesen!

Bewertung vom 02.09.2020
Stronger than Fate / Richer than Sin Bd.3
March, Meghan

Stronger than Fate / Richer than Sin Bd.3


ausgezeichnet

Inhalt:
Whitney und Lincoln kommen nach dem Tod von Lincolns Mutter sofort nach Gable zurück. Plötzlich brechen wieder so viele Ereignisse über die beiden herein und der wahre Grund, warum Whitney damals Ricky geheiratet hat, kommt ans Licht.

Meine Meinung:
Ein wirklich krönender Abschluss der Reihe. Es passiert soviel. Alles vor dem Hintergrund, dass Whitney und Lincoln sich gefunden haben und nun alles gemeinsam durchstehen wollen.

Die Erzählungen aus der Vergangenheit enden im dritten Band, da die Vergangenheit erzählt ist. Nunmehr besteht die Gegenwart jeweils abwechselnd aus der Sicht von Whitney und Lincoln. Ich bin nur so durch die Seoten geflogen. Das Buch liest sich, ebenso wie die Vorgänger, fantastisch leicht.

Der Grund, weshalb Whitney Ricky geheiratet hat, hat mich echt umgehauen. Ebenso wie der Showdown, den ich so alles andere als kommen sehen habe.

Zum Schluss liegt der Fokus noch einmal auf den beiden Patriarchen und ich muss sagen, noch immer liebe ich deren Aufeinandertreffen.

In den letzten Band war plötzlich so unheimlich viel gepackt, dass man kaum zum Luftholen kam. Geschweige denn zum Weglegen des Buches. In ein paar Stunden war ich schon durch. Und nun bin ich etwas traurig, dass die Geschichte zuende ist.

Aber das wird nicht mein letztes Buch von Meghan March gewesen sein...

Bewertung vom 26.08.2020
Celestial City - Jahr 1 / Akademie der Engel Bd.1
Stone, Leia

Celestial City - Jahr 1 / Akademie der Engel Bd.1


sehr gut

Meine Meinung:
Trotz kleinerer Mängel habe ich das Buch durchgesuchtet. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, ich konnte es kaum weglegen.

Die Fantasy-Geschichte gefällt mir sehr gut. Bereits durch den Klappentext wird klar, dass Brielle etwas Besonderes ist und das zeigt sie auch. Sie ist sehr selbstbewusst und weiss, was sie will. Obwohl das bei Lincoln doch ziemlich ins Wanken gerät. Erst ist er heiß, dann ein Idiot und das wechselt immer mal wieder.

Die sich anbahnende Lovestory fand ich zwar schön, dennoch hätte ich mir hin und wieder etwas mehr Fokus auf der Ausbildung der Akademie gewünscht. Gerade, weil das Buch ja das gesamte erste Jahr erzählt. Manchmal ist mir das nicht so recht bewusst gewesen beim Lesen.

Dennoch eine recht schöne Unterhaltung
, ich mochte es sehr.

Bewertung vom 26.08.2020
Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea
Taylor, Thomas

Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea


ausgezeichnet

Inhalt:
In dem Küstenstädtchen Eerie on Sea gibt es die Legende des Malamanders, ein Wesen, das sowohl einem Fisch als auch einem Menschen ähnelt. Eines Tages findet der 12jährige Sachenfinder des Grand Nautilus Hotel ein Mädchen. Violett. Gemeinsam gehen sie der Legende des Malamanders nach...

Meine Meinung:
Bereits in der Leseprobe war ich von dem frischen, locker-flockigen Schreibstil begeistert. Ich hatte sofort das Gefühl, mitten im Abenteuer zu stecken statt nur davon zu lesen.
Die Charaktere waren sehr sympathisch, wenn man mal von Hakenhand und Eels absieht.

Die Geschichte passt sehr gut zur Zielgruppe, ist wirklich sehr spannend geschrieben. Ein wenig kann man sich als 12jähriger anfangs auch gruseln. Aber auch das passt sehr gut zum Buch.

Alles in allem ist das ein sehr schönes Kinder- und Jugendbuch, ich kann es jedem empfehlen.

Bewertung vom 20.08.2020
Der Junge, der träumte / Strange the Dreamer Bd.1
Taylor, Laini

Der Junge, der träumte / Strange the Dreamer Bd.1


sehr gut

Inhalt:
Lazlo wächst als Waisenkind unter Mönchen auf. Sein Leben besteht schon früh aus viel Arbeit. Dennoch erhält er sich eine wunderbare Eigenschaft: Er ist fasziniert von der Verlorenen Stadt, kennt viele Mythen und Geheimnisse. Als er später in der Bibliothek Zosma Lehrling wird, nutzt er jede freie Minute, um weitere Informationen über diese geheimnisvolle Stadt zu sammeln. Und plötzlich bietet sich ihm die Gelegenheit, diese Stadt selbst kennenzulernen...

Meine Meinung:
Die Welt, die hier von der Autorin erschaffen wurde, fand ich wundervoll. In sehr bildlicher Sprache konnte ich mir jedes Detail super vorstellen.

Lazlo ist ein sehr sympathischer Protagonist. Er hat in seinem Leben gelernt, nicht aufzufallen. Darum bemüht ersichtlich sehr. Lazlo nicht zu mögen, fällt schwer